Die Kaczynski Zwillinge

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Die Kaczynski Zwillinge

    Wollte mal eure Meinung zu diesem Thema hören, gerade auch nach den vergangenen EU Gesprächen. Für mich als halb Pole sind die beiden untragbar und tragen nicht zu einer Erhöhung des Ansehens von Polen im Ausland bei.
    Was meint ihr dazu ?
  • Dem kann ich nur beipflichten. Mir sind diese beiden sehr suspekt und ihre Einstellung zur EU ist auch höchst fragwürdig. Mit Äußerungen wie der, dass Polen ohne den zweiten Weltkrieg viel mehr Einwohner hätte und deshalb mehr Geltung in der EU bekommen sollte, sowie mit ihrem rechts angehauchten Standpunkt machen sie sich nicht nur Freunde in der Welt.

    :hot:Asbestos
  • hallo !!

    sie sind legal durch das volk gewählt worden, das nicht ahnen könnte,
    dass sie sich zu den polit. lachfiguren entwickeln.
    dadurch muss das ansehen des landes leider leiden.
    der g.w. bush ist auch nicht der hellste, aber hat entsprechende mitarbeiter
    und ist mi der politik aufgewachsen.

    noch ist polen nicht verloren ...

    mfg pupsi
  • Also man sollte sich zurückhalten mit allzu populistischen Aussagen zu Politikern anderer Länder, wie sie auch hier in Deutschland allzu oft in gewissen Medien publiziert werden, das vorab...
    Trotzdem sind mir diese Zwillinge auch etwas suspekt mit ihren prähistorischen Aussagen. Sie befinden sich in guter Gesellschaft mit ihrem "besten" Freund Schorsch Doppelvau aus USA... wie könnte es auch anders sein, scheinbar gleiches Niveau.
    Ich könnte mir gut vorstellen, dass diese Vertreter nicht unbedingt unter vollständiger Zustimmung in ihren jeweiligen Ländern "leiden"... es gehört ein ganz schönes Stückchen Ignoranz dazu, um guten Gewissens wieder zu den Parolen aus scheinbar längst vergangenen Zeiten zurückzukehren.

    Find ich schade...
  • das problem ist doch im ansehen deutschlands im ausland zu suchen: aufgrund unserer geschichte und unserer zahlenmäßigen größe ist unser ansehen nicht das beste. politiker wie die "polen-zwillinge" nutzen das zur eigenen profilierung aus...
  • Die dümmste Forderung die ich je gehört habe:

    "Wir wollen mehr EU-Stimmen DENN ohne den 2. Weltkrieg wären wir ein größeres Land!" nicht Wörtlich :P

    Wie kann man nur so neue Stimmen fordern? Ohne den 2 WK würde jedes Land viel mehr Einwohner haben. Ich hab das nur neben bei in den Nach(t)richten gesehen, aber ich hab mich darüber aufgeregt :)

    UND "Polnisches Magazin beleidigt Kanzlerin Merkel - Bild.T-Online.de"
    Was sich die BILD selber geleistet hat... aber das ist OT :P
  • Das Problem bei den Verhandlungen war ironischerweise genau das, was eigentlich gelöst werden sollte - das Vetorecht. Hätten wir schon die Doppelten Mehrheiten oder auch nur die Quadratwurzel, 26 Staaten hätten den Vertrag einfach durchgewunken - und evtl. noch eine EU-Außengrenze an der Oder dazu...

    Die Zwillinge sind Witzfiguren, die sowieso gegen Europa sind und auch weiterhin jede Gelegenheit nutzen werden sich Innenpolitisch zu profilieren. Was Europa über Polen denkt ist ihnen dabei scheiß egal. Bei solchen Aussichten kann man fast schon froh sein, dass zumindest unser Gas bald nicht mehr bei den Brüdern durch muss.

    Das eigentlich Traurige ist, dass jetzt bis 2017 jeder Zwergstaaten-Führer in Europa den großen Aufstand proben kann - und wenn nur um von einem Skandal ablenken…
  • Ich kann Carlos-x und den meisten Vorredner nur zustimmen. Ich selber habe das Possenspiel der beiden polnischen Brüder gar nicth mitbekommen.

    Als mir meine Kollegen das erzählt haben, dachte ich, daß die Witze machen. Aber es ist ja nicht das erste mal, daß die beiden Elefant im Porzelanladen spielen. Die Angela war ja schon vor Monaten in Polen und um vor den beiden einen Kniefall zu machen, um das Deutsch/Polnische Verhältnis aufzubessern.

    Es ist wirklich fatal, daß immer noch jeder Minipubs in den nächsten Jahren daher kommen kann und sich gegen was querstellen kann. Das ist das schlimmste, was für die EU passieren kann. Bei der größer von derzeit 27 Ländern werden auf Jahre kaum brauchbare Ergebnisse und Vereinbarungen erzielt werden können.

    Deswegen bin ich auch für ein vorläufigen Aufnahmestopp von neuen Ländern, wie gerade in einem anderen Thread im Poli-forum diskutiert wird.
  • na, ob über die wirklich gelacht wird... sie versuchen einen ähnlich harten Kurs wie Putin (warum ist mir unklar, weil nicht im Ansatz eine derartige Wirtschaftsmacht/ Militärmacht dahinter steht)
    Aber im Grunde glaube ich das die beiden sich nur wichtig machen wollen und zu sehr historisch geprägt sind (obwohl sie in die Nachkriegsgeneration gehören).
    Was mir aber auch wieder suspekt ist... ein Land das gerade erst in die EU aufgenommen wurde und sich nun beschwert das es zu wenig Stimmen hat (aber fleißig subventionen kassiert).

    Aber bei dem ganzen ist wieder zu beachten, die beiden sind nicht Polen!

    Es wäre aber mal interessant das Geschehen aus anderer Pressesicht zu sehen, was haben die Briten oder Franzosen zu deren Äußerungen geschrieben?
  • Eigentlich wurde ja schon alles gesagt, daher nur am Rande: Wer vollständig in die EU inegriert werden will, der sollte sich auch an die Spielregeln und vor allen Dingen Höflichkeiten halten. Ein derart, ich möchte fast sagen arrogantes und vor allen uns Deutsche beleidigendes Auftreten ist für einen (bzw. 2) Staatsmänner (von Welt ?) untragbar auch wenn dafür gewisse Zugeständnisse beim Gipfel "erkauft" wurden. Beim nächsten Treffen wird man (insbesondere Fr. Merkel und Außenmin. Steinmeier) sich dies wohl merken erst recht, wenn die polnische Presse mit ihrer Fotomontage von "Mutter Merkel" die Stimmung noch aufheizt. Aber dies wäre wohl schon wieder Grundlage für einen anderen Thread...
    Gruß Pit
  • Bin bilinguar (deutsch, polnisch)aufgewachsen und fahr deswegen auch in den Ferien oft nach Polen, weswegen mich die Sache interessiert.

    Um sich zu entwickeln, muss man/frau sich der Vergangenheit entziehen. Die Geschichte darf zwar nicht vergessen werden, da sie im schlimmsten Fall wieder erlebt werden würde, aber es ist wichtig, mit unseren Erinnerungen in konstruktivem Sinne umzugehen!
  • Außerdem meine ich mal gelesen zu haben, dass einer dieser Kaczynskis den Fotografen verboten hatte ihn von der Seite zu fotografieren - weil sonst sein Doppelkinn zu sehen wäre...

    Oberflächliche Politiker sind ja so der Burner für ein Land :(
  • 133790 schrieb:

    Außerdem meine ich mal gelesen zu haben, dass einer dieser Kaczynskis den Fotografen verboten hatte ihn von der Seite zu fotografieren - weil sonst sein Doppelkinn zu sehen wäre...


    das kannte ich noch nich aba die sind echt en bissl arg daneben, was die derzeitigen situatiuonen angeht. ihre ganzen äußrungen zur eu, etc. sind einfach komplett unlogisch, bzw. übertrieben! ich halte von denen echt nicht viel, ganz ehrlich!

    mfg hallle
    wenn ihr ÄRGER bekommt... ist doch egal:

    ÄRGER IST NE FORM VON AUFMERKSAMKEIT!! :D
  • Zu Streichen aufgelegt
    Eigentlich begann die Karriere der Kaczynski-Brüder mit dem Film "Von zweien, die den Mond stahlen", der sie in den 60ern zu Kinderstars machte. Sie spielten darin die Lausbuben Jacek und Placek und begeisterten mit harmlosen Streichen ihr Publikum.

    Der Film ist dank ihrer erfolgreichen politischen Karriere inzwischen wieder in den Verkaufscharts. Hehe, die sind einfach nur zum Zereimern die beiden!
  • ich finde, man sollte nicht vergessen, dass diese forderung mit dem WWII im endeffekt natürlich von anfang an schmarrn war, das wussten auch die beiden, das war ganz einfach ein druckmittel bei den verhandlungen mit uns deutschen, sonst nichts. u es gibt einen unterscheid zwischen einer europafeindlichen politik und einer politik, die darauf ausgerichtet ist, möglichst viel einfluss in der EU zu erzielen.
    auch sollte man nie vergessen, dass es sich bei aller berechtigter kritik bei diesen zwei herren nicht um irgendwelche degenerierten bauernburschen wie etwa dem herrn lepper handelt, sondern um zwei verdiente widerstandskämpfer, die sehr politikerfahren sind.
  • Die Zwillinge sind mir absolut suspekt. Eigentlich "wollte" ich beide nur als "Windmacher" sehen, die mal eben kräftig auf den Putz hauen wollten.

    Aber offensichtlich steckt bei den Beiden Methode dahinter, um bestimmte "politische Strömungen" in Polen hinter sich zu wissen.

    Jedenfalls finde ich die historischen Anspielungen - in diesem konkreten Zusammenhang - nicht nur dreist, sonder geradezu unverschämt!
    Eine Frechheit! :rot: