PC-Zusammenstellung - ist das kompatibel?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • PC-Zusammenstellung - ist das kompatibel?

    Hallo,
    habe da mal einen Office-PC für einen Bekannten zusammengestellt und wollte euch zum einen mal prinzipiell nach Meinungen dazu fragen, und zum einen, ob euch irgendwelche Inkompatibilitäten zwischen den verwendeten Bauteilen bekannt sind - ich fänd's nämlich nicht so toll, wenn sich nach dem Kauf herausstellt, dass sich vielleicht Board und Graka nicht so "vertragen"...:(

    Ok - werd' einfach mal die Zusammenstellung auflisten.

    ===================

    (1) GigaByte 965P-DS3.....................94€

    (2) Intel® Core 2 Duo E6320 (boxed)..............154€

    (3) Samsung HD403LJ.......................79€

    (4) GeForce 6200 LE.....................0€

    (5) LG GSA-H62N (Laufwerk)..............39,90€

    (6) Asus TA-861 (Gehäuse)...............24€

    (7) Asus Atlas A-45GA (Netzteil)........54€

    (8) OCZ DIMM 1 GB DDR2-800 .......52€
    _____________________
    ...............................................496,90€ + Versandkosten



    Gut. Grundsätzlich freue ich mich über jeden sinnvollen Beitrag - und damit sich die Rate der sinnvollen Beiträge noch etwas erhöht, möchte ich nochmals betonen, dass es ein zukunftsorientierter Office-Rechner sein soll und kein Gamer-PC :)

    So. Euch dann erstmal noch einen schönen Abend!

    fu_mo
  • Passt alles zusammen.

    Aber für einen Office-PC ist die Grafikkarte überdimensioniert.

    Wenn sicher ist, dass der PC nie für etwas anderes verwendet wird (Spielen) dann könntest du sogar schaun, ob du ein Mainboard mit Onboard Grafik findest. Auf jedenfall sollte die Graka Passiv gekühlt sein (wegen Lautstärke).

    Prinzipiell könnte man wenn man Windows Vista einsetzen will über ein zusätzliches GB Ram nachdenken.
  • PC-Zusammenstellung

    Für das Geld würde ich ein Dell Dimension 8300 kaufen.
    Hat zwar kein Core 2 Prozessor aber Office 2007 schaft der alle Mal die nächsten Jahre.
    3 GHZ
    1 GB Ram
    160 GB Festplatte
    Kleine Grafik (GeForce 5200) und läuft stabiel.
    Für das Geld Bastel ich kein Office Rechner zusammen
    (370 Euro)

    Gruß XXXXX26
  • Ne andere Grafikkarte würde ich dir empfehlen (für Office PC), was heißt bei dir Office?? Benutzt du Photoshop, oder irgendwelche 3d Programme?? Wenn ja dann brauchst du schon ne leistungsstarke Graka, aber für Words kannst du auch ne billigere nehmen.
    Die Festplatte gefällt mir gar nicht, man hört nicht viel gutes von Samsungplatten, würde dir die hier empfehlen:
    ALTERNATE. Hardware - Software - Entertainment
  • Erstmal Danke für die Antworten!

    @AUDI: also bei der HD werde ich (glaub ich) bleiben - mit Samsung habe ich nun mal bisher nur gute Erfahrungen gemacht und da sie auch preiswert (nicht billig^^) sind, halte ich Samsumg für die beste Wahl. Zu WD würde ich z.B. aus dem Grund nicht greifen, da sie lauter als die meisten Graka-Lüfter sind... ;)

    @XXXXX26: Nun ja - ich such jedoch nicht nach einem Laptop (das ist doch einer, oder?) sondern nach einem Desktop-PC...

    @Betos: Die Graka hatte ich gewählt, da womöglich irgendwann auch mal Vista drauf kommen könnte (vllt. reift das irgendwann auch mal aus?^^) und da OnBoard-Karten nicht soo das wahre ist (aus meiner Sicht). Trotzdem bin ich noch am Überlegen, ob ich nicht eine 8500GT (anstatt der 8600GT) verwende und dafür 2GB RAM - ma schau'n was mir da sonst noch empfohlen wird..

    @bischop: ähh, dazu sag ich mal nix - ....

    fu_mo
  • Auch Onboard Grafik kommt mit Vista zurecht, wenn man die optischen Spielereien abschaltet, die eh nur stören und Systemleistung abziehen.

    Beim Mainboard muss es imo auch kein Gigabyte sein. Da kannste mit z.B. ASRock noch einiges einsparen.

    Was den Prozessor betrifft, würde ich schon bei Dual-Core bleiben. Gerade bei Office macht sich das gut, weil man oft viele Verschiedene Anwendungen laufen hat, anders als beim Spielen wo man nur das Spiel und max. Teamspeak aktiv nutzt. Ob der 6320 jetzt zuviel oder genau richtig ist, hängt im Endeffekt von dir ab. Mit nem kleineren kommt man sicher auch locker noch ne ganze Zeit hin. Auch für Office 07, aber da muss man einfach mal sagen: Der Prozessor ist bei einem Office-PC das erste was irgendwann Out-of-Date sein wird. Jetzt nen etwas größeren, heißt später länger damit arbeiten.
  • Alternativ kannst du dir auch mal die Komplettangebote von ONE Computer. Bei one finden Sie One PC's, One Notebooks, One Hardware, One Software, one Core 2, one Athlon 64, one celeron, one sempron, There can only be ONE. The one and only, One System, One Computer, One Life, one future, one world, one shop, o
    ansehen. Find ich persönlich für das Gebotene nicht schlecht.

    Und vom Preis bist auch nicht so schlecht. Klar kannst dir mit einzelnen Komponenten was individuelles zusammenstellen, aber du hast halt den Service aus einer Hand....
  • Bin generell gegen Komplettsysteme und jeder, der sich etwas mit der - insbesonderen hardwaretechnischen - Materie Computer auskennt, ist somit in der Lage viel Geld zu sparen. Denn beim Komplettsystem zahlt man nicht nur das Betriebssystem und Office Anwenden (die man sowieso schon hat) doppelt. Sondern man weiß auch nicht was für Trödelmarkt-Shiet verbaut ist.

    @fu_mo

    Deine Auswahl passt schonmal von der Kompabilität her zusammen, habe allerdings im Moment nur begrenzt Zeit und würde auch grob sagen, dass sie auch vertretbar ist (Offiice PC).

    Allerdings habe ich evtl. noch einen Vorschlag um billiger wegzukommen. Komme auf etwa 540,22 € anstatt auf deine 604,80 €. PN bei Interesse.

    Ansonsten bis dann.

    'ses
    [SIZE="2"]
    [FONT="Book Antiqua"]Du hast nicht nur keine Ahnung, sondern es mangelt dir auch erheblich an Logik.
    Da wirst du wohl weiterhin auswendig lernen und nachplappern müssen.[/FONT]
    [/SIZE]
  • Hallo,

    ein ähnliches Problem hatte ich auch vor kurzem, daher kann ich jetzt mitreden.
    Besuch mal die Seite geizhals.at (wichtig nicht geizhals.de!!! und wähl die dt. Flagge aus).

    Zu deiner Hardware:

    ich würd noch 30Euro bei der CPU drauflegen und den E6600 (2x2,4GHZ) kaufen (gibts bei vv-computer.de für ca. 180 Euro)
    Die Grafikkarte ist wirklich fast zu gut für einen Office PC.
    Ansonsten gute Zusammenstellung. Auf geizhals.at findest du die Komponenten billiger als bei alternate.de (Meine Erfahrung)!

    mfg
    Snip3r
    Neulinge * Forenregeln * F.A.Q. * Lexikon
    Suchfunktion* IRC * Teamspeak * User helfen User
    Patrioten reden nur davon, dass sie für ihr Land sterben, niemals davon, dass sie für ihr Land töten. (Bertrand Russell)
  • Also nochmal Danke für die ganzen Ratschläge - hab jetzt aber doch noch eine Frage: könnt ihr mir vielleicht preiswerte AM2-Boards empfehlen, die so um die 70€ kosten? Möchte halt noch ein etwas kostengünstigeres System (nicht billig ;)) auflisten, doch hab ich mich mit AM2-Boards noch nicht sehr viel beschäftigt..

    Ok. - schon mal DANKE im vorraus :)

    fu_mo
  • Ich kenne Office 07 zwar nicht, aber braucht das ne 180€ CPU mit knapp 300 Millionen Transistoren für ein wenig Textbearbeitung?

    Überleg dir zweimal, ob du nicht besser 100 oder mehr €uro sparst und auf nen 50€ AM2 Dual-Core setzt, der deinen Bekannten für Office sicher auch zufriedenstellen wird.

    Über die Leistung der OnBoard Grafik brauchst du dir bei nem Office PC keine Gedanken machen. Dafür sind OnBoard Lösungen ja gedacht.

    Auf dem AM2 ist vom NForce abzuraten, da der in den meisten Versionen deutlich mehr Strom als vergleichbare VIAs/AMDs/ATIs verbraucht.

    Dieses Board ist optimal. Sparsam, DVI.
    Gigabyte GA-MA69G-S3H, 690G (dual PC2-6400U DDR2) Preisvergleich @ Geizhals-Preisvergleich :: EU

    Abraten kann ich dir vom Asus M2R32, da dieses grobe Fehler hat.

    Ein weiterer Pluspunkt des AM2 Sockels gegenüber den aktuellen Intel LGA775ern ist, dass in AM2 Mainboards vielleicht auch noch AM3 CPUs von Ende 2008 laufen werden! Auf jedenfall aber AM2+ CPUs.

    Die Samsung T166 Serie ist gut. Ob 400GB aber für Office nicht etwas zuviel sind?

    Als Ram solltest du kein 1GB Kit einsetzen, da dieses auf 2 kleinen 512ern besteht und im Office-Betrieb keinerlei Unterschiede zu einem 1GB Riegel macht, außer, dass man mit mehreren kleinen Riegeln immer schlechter aufrüsten wird können.

    Gibt es einen besonderen Grund, der für das ASUS Netzteil spricht? Ich kenne es zwar nicht, gehe aber davon aus, dass es sich einfach um irgendein Reseller-NT handelt.
    Solltest du dich mit NTs nicht auskennen, mach es dir einfach und hol dir ein Seasonic S12II 330W ATX 2.0 retail (S12II-330HB) Preisvergleich @ Geizhals-Preisvergleich :: EU
    Gehört zu den leisesten und sparsamsten.


    Also am besten 70€ AM2 Board inkl. Grafik und 50-60€ Dual Core und WinXP nutzen.

    Sollte ich es nicht vergessen, schau ich hier nochmal rein.
  • Zuallererst: die Zusammenstellung wurde mal wieder geupdatet..
    ____________________

    Als nächstes:

    Rattenbengel schrieb:

    Aber für einen Office-PC ist die Grafikkarte überdimensioniert.besten Lösungen
    oboard graka ist auch ausreichend für so ein vorhaben!

    (sry for Komplettzitat, dacht mir, der Post ist kurz genug^^)

    Ähh, ... du solltest dir meines Erachtens nach überlegen, ob du nicht ein wenig an deinem Ausdruck arbeiten solltest. Um in diesem Post irgendeinen Sinn zu finden, bedarf es nämlich einiger Kreativität.
    ____________________

    llmll schrieb:

    Also am besten 70€ AM2 Board inkl. Grafik und 50-60€ Dual Core und WinXP nutzen.


    ...wo bekommt man für 50-60€ eine neue CPU mit 2 Kernen und 24 Monaten Garantie?
    ____________________

    Die Komponenten habe ich eigentlich nach 2 Kriterien zusammengestellt:

    #1: es sollte ein gutes Preis-Leistungsverhältnis vorhanden sein.
    #2: man soll mit dem Rechner noch möglichst lange viel machen können, also wenn möglich noch in 3, 4 Jahren das neuste Office (wenn's bis dahin noch Office heißt^^) komfortabel nutzen können.

    Das 1. erklärt, weshalb ich eine 400GB-HD gewählt habe - der Preis pro gig beläuft sich da auf rund 20 ct.
    Das 2. erklärt, weshalb ich kein AM2-Board mit irgendeinem Sempron-64 (oder anderen veralteten, inzwischen aus meiner Sicht billig zu nennenden Komponenten) gewählt habe.

    Zur Grafikkarte: hab mich daran erinnert, dass ich noch eine alte 6200LE rumliegen habe, die ich da (zumindest vorerst) einbauen könnte (vorerst: bis sie die Hufe hochreckt oder was besseres benötigt wird ;) ).

    Trotzdem nochmal Danke für die Vorschläge - werde (denk ich) beim Sockel 775 und dem e6320 bleiben.

    Fänd's gut, wenn der Thread noch offen bleiben könnte: zum einen, damit uns llmll erzählen kann, wo er eine DC-CPU für 50 € herbekommt :) und zum anderen, damit ich dann erzählen kann, ob irgendwelche Probleme aufgetreten sind.

    fu_mo
  • Hmm... also ist dein Bekannter einer von den Office-Usern, die immer up2date sein wollen..

    Ich würde denn den AM2 nehmen, und zwar aus einem ganz einfachen Grund: Der C2D kostet das dreifache und ist dennoch nur 50% schneller. Für das gesparte Geld kann man in ein paar Jahren wieder gut aufrüsten. Z.B. eine AM2+ oder AM3 CPU. Damit hat dein Bekannter anfangs schlechtere Performance, wo er sie aber eh noch nicht braucht. Später dann, wenn er die Performance braucht, hat er bessere. Überzeugt? ;)

    ...wo bekommt man für 50-60€ eine neue CPU mit 2 Kernen und 24 Monaten Garantie?


    Die CPU geht doch nicht einfach kaputt! Neben dem Ram und den DVD/CD-Laufwerke sowie dem Gehäuse wohl das langlebigste Teil im PC, sofern man sie nicht im Rahmen einer Übertaktungsaktion zu stark befeuert.
    Daher denke ich bei CPUs auch nicht an Garantie.
    AMD Sockel AM2 Preisvergleich @ Geizhals-Preisvergleich :: EU

    Trotzdem, die "boxed" Varianten haben eine 36 monatige Herstellergarantie.


    Das 1. erklärt, weshalb ich eine 400GB-HD gewählt habe - der Preis pro gig beläuft sich da auf rund 20 ct.


    Sieh dir mal diese Liste an: SATA 3,5" Preisvergleich @ Geizhals-Preisvergleich :: EU

    Es ist heute leicht Platten mit 18Cent/GB oder weniger zu bekommen.


    So, ich bin jetzt schon gespannt, ob´s noch irgendwas gibt, dass gegen diese bahnbrechende Preis-/Leistung des X2 spricht. ;)
  • Also am Sonntag wird sich klären, ob sich der Bekannte für einen Laptop oder einen Desktop-PC entscheiden wird. Bis dahin werd ich auch mal an dem oben aufgeführten Vorschlag bleiben, da der vorgeschlagene Laptop (hat ein Dritter rausgesucht, nicht ich) auch so gewählt ist, dass er möglichst lange aktuell ist.

    @llmll: Danke für deine Einwände :) habe sie mir auch mal zu Gemüte geführt, doch denke ich nicht, dass ein e6320 nur ~50% besser als ein a64 x2 3600+ ee ist. Zum anderen möchte ich bei einem Händler bestellen und nicht die 7 Komponenten bei 7 verschiedenen Händlern :D
    Dieser eine Händler sollte möglichst alternate.de bleiben, da der Shop meines Wissens nach als einer mit einem exzellenten Service gilt.

    Ok. dann erstmal bis Sonntag: dann werde ich euch mitteilen, für was sich derjenige entschieden hat :)

    fu_mo


    EDIT: also diese Zusammenstellung hat sich (zumindest vorerst) erübrigt, da sich der Bekannte dazu entschlossen hat, sich einen Laptop zu kaufen.

    Abschließend nochmal :danke: an alle, die mir diesbezüglich Ratschläge gegeben haben.