Google Mail droht mit Schließung des deutschen Dienstes

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Google Mail droht mit Schließung des deutschen Dienstes

    Hi Boardgemeinde :)

    Ich bin grad über eine Meldung gestolpert wo ich erstmal ganz doof gekuckt habe:

    Google hat mit der Schließung seines E-Mail-Dienstes Google Mail in Deutschland gedroht, sollte die Bundesregierung an ihrer umstrittenenen Gesetzesinitiative zur Überwachung des Telekommunikations- und Internetverkehrs festhalten. Demzufolge will das Bundesjustizministerium Provider und E-Mail-Dienstanbieter zwingen, Kundendaten so zu erheben und zu speichern, dass diese eindeutig identifizierbar sind. Diese Pläne seien ein "schwerwiegender Schlag gegen die Privatsphäre", kritisierte Peter Fleischer, weltweit zuständig für den Schutz der Google-Nutzerdaten, in einem Interview mit der Wirtschaftswoche. "Im Notfall schalten wir Google Mail in Deutschland wieder ab," sagte Fleischer.


    Google hat mit der Schließung seines E-Mail-Dienstes Google Mail in Deutschland gedroht, sollte die Bundesregierung an ihrer umstrittenenen Gesetzesinitiative zur Überwachung des Telekommunikations- und Internetverkehrs festhalten. Demzufolge will das Bundesjustizministerium Provider und E-Mail-Dienstanbieter zwingen, Kundendaten so zu erheben und zu speichern, dass diese eindeutig identifizierbar sind. Diese Pläne seien ein "schwerwiegender Schlag gegen die Privatsphäre", kritisierte Peter Fleischer, weltweit zuständig für den Schutz der Google-Nutzerdaten, in einem Interview mit der Wirtschaftswoche. "Im Notfall schalten wir Google Mail in Deutschland wieder ab," sagte Fleischer.
    Anzeige

    Die Gesetzesinitiative widerspreche Googles Grundsatz, anonyme E-Mail-Konten anzubieten. "Viele Anwender rund um den Globus nutzen diese Anonymität, sei es, um sich vor Spam zu schützen, sei es, um sich beim Veröffentlichen ihrer Meinung vor staatlicher Repression zu schützen", erklärte Fleischer. "Wenn die Web-Gemeinde uns nicht mehr glaubt, dass wir mit ihren Daten sorgsam umgehen, sind wir ganz schnell weg vom Fenster." Er hofft darauf, dass die Bundesregierung doch noch einlenken werde. Eine rein deutsche Kontrolle der E-Mail-Daten sei ohnehin nutzlos, argumentierte Fleischer: "Dann weichen Anwender eben auf E-Mail-Adressen im Ausland aus." (hag/c't)


    Quelle: Heise

    Was sagt ihr dazu? Ist doch der Hammer wenn das dichtgemacht würde - immerhin haben unheimlich viele ein Google-Mail-Konto (ich auch ^^).

    Aber immerhin lenkt jetzt schonmal eine riesige Firma ein. Hoffentlich bringt das den Überwachungsstaat ähhh... ich meine natürlich die deutsche Regierung ein wenig zum nachdenken.
    [SIZE="2"]Vampi Airlines - Wir buchen, Sie fluchen!
    Einigkeit und Recht auf Freizeit!
    Achtung: Da ich nicht jeden Tag online bin können diverse Verteilungen schonmal ein paar Tage brauchen.[/SIZE]
  • Prinzipiell ist es ja ganz gut, dass es eine Firma gibt, die sich gegen eine solche Überwachung ausspricht und auch Konsequenzen androht. Jedoch ist Google auch eine Datenkrake, das macht es schon etwas verwunderlich.

    Im Endeffekt wird es aber nicht viel bringen. Die Regierung wird ihren Weg weitere gehen und die deutsche Version von ooglemail wird nicht geschlossen werden. So schön eine solche Reaktion auch wäre.
  • seh ich genauso,
    wenn einer daten sammelt, auswertet, analysiert und speichert, dann ja wohl mal google. das diese leute ihre daten vllt nicht gerne preisgeben, außer wenn sie ein arsch voll geld dafür bekommen. die aussage von google find ich daher ziemlich hinter...... !
    nuja, ich hab kein google mail konto und werde mir wohl auch keines zulegen;)

    des is meine meinung zu dem thema

    gruß carver
  • was dachtest du von welchem Geld so ein großer Konzern wie Google lebt?? von spenden oda was ^^ es sollte jedem kla sein des Google "daten sammelt, auswertet, analysiert und speichert" dafür stellen die auch eine Menge kostenlose Dienste zur Verfügung außerdem stimmt es nicht des diese Information nicht "gerne" Preisgegeben wird >> Unternehmensbezogene Informationen zu Google: Unternehmensprofil <<
    Ich versuch es nochmal zu wiederholen... Google verweigert "Kundendaten so zu erheben und zu speichern, dass diese eindeutig identifizierbar sind" dh. sie werden von dir niemals den Namen wissen wollen deine Adresse kannst du auch für dich behalten und IP werden genausowenig gespeichert das sind alles Daten mit denen man herausfinden kannst wer du bist..
    ich kann da irgendwie nichts hinterhältiges erkennen und ich bin mir sicher, dass die Regierung mit dieser Forderung nicht durchkommt.. des wär ja wiedermal ein Beweis des bald wieda vorbei is mit der Demokratie in Deutschland oder zumindest einer des da einiges falsch läuft..
  • Google was soll das

    Jetzt gibt es endlich auch Email-Accounts bei Google, meine häufig genutze Suchmaschine und jetzt drohen sie damit. Ich nutze nur noch meinen Account bei Google, da ich die anderen nicht mehr brauche. Und vorallem brauch ich meine Mail nicht mehr zu löschen, etwas was das ich ständig bei den freeemail Accounts tun muß. Ich hoffe nicht das sich diese Meldung umsetzt. :gelb: