Programm um zwei Avi-Dateien zu einer zusammenzufügen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Programm um zwei Avi-Dateien zu einer zusammenzufügen

    hallo!

    Ich suche nach einer Datei die zwei AVI's zusammenfügen kann...ist ein Film der unterteilt ist.

    Welches gibts da?

    mfg,

    thkthk
  • du suchst eine datei? du meinst ein programm? :D

    ich könnte dir spontan tmpgenc plus empfehlen. das proggi bringt viele funktionen mit sich und ist auch sehr bedienungsleicht. :D

    mit winavi video converter sollte es aber auch klappen *glaub*.

    mfG
    [SIZE="1"]» Mark van Bommel: "Es gibt Hühnchenfell - oder wie heißt das? Gänsehaut?"[/SIZE]
  • Hey,

    hab ne geilen Tipp für mich wie ich des auch mache ohne ein Programm!

    Gehe auf Start --> Ausführen und Tippe cmd in das Feld ein. Anschließend Enter drücken! und dann........

    ....tippst du das ein:

    copy /b "c:\Video1.mpg" + "c:\Video2.mpg" "c:\einsundzweizusammen.mpg"

    Das ist jetzt hier mit avi, aber du kannst es ja auch mal mit avi versuchen und den Speicherort (z.B. c:\Video.avi) musst du auch abändern.

    Weiß nicht, ob das auch mit mpg klappt. Wenn nicht kannst du´s sicherlich umwandeln oder du benutzt dann doch ein Programm dafür!


    MfG
    berbop
    [SIZE="1"]Starr mich nicht so an, ich bin auch nur eine Signatur! ;)[/SIZE]

    User helfen Usern: die FSB-Tutoren!(Zum Chat) mit den Tutoren
  • Ganz klar und sehr einfach (die cmd-Lösung war mir bisher neu, hört sich aber interessant an): NeroVision.

    Benutze seit einiger Zeit für alles was mit Filmen/DVDs/Videos zu tun hat nur noch das. Dort kannst du einfach beliebig viele einzelne Dateien importieren (auch direkt von einer beliebigen CD/DVD/VCD/SVCD!), dann unter "Filme bearbeiten" beliebig schneiden und sehr einfach und ohne Bildruckeln hintereinander zusammensetzen, dir noch ein schönes Menü dazu gestalten und das Beste: NeroVision rechnet beim Brennen automatisch die Qualität so runter, dass, falls die Datei(en) den Rahmen einer DVD sprengen, es wieder alles schön auf eine Scheibe passt. Besser geht's meiner Meinung nach kaum noch.

    Wenn du das testen willst: auf nero.com kannst du dir das komplette aktuelle Nero-Paket (incl. Vision) als Testversion ziehen. Wenn du's dann haben willst, musst du's teuer einkaufen oder entsprechende Threads lesen... ;)

    VG
  • Das wichtigste beim zusammenfügen von zwei Filmsegmenten ist aber das beide die gleiche Bitrate haben. Wenn das stimmt, würde ich auch zu VirtualDub raten.

    Greez
    Acid Snoop
  • Acid Snoop schrieb:

    Das wichtigste beim zusammenfügen von zwei Filmsegmenten ist aber das beide die gleiche Bitrate haben. Wenn das stimmt, würde ich auch zu VirtualDub raten.

    Greez
    Acid Snoop


    Genau das Problem habe ich jetzt...die beiden Avi-Datein haben verschiedene AUDIO_Bitraten...Video ist ok.

    Ich haber es schon mit Super versucht...aber da läuft das ganze dannach zu schnell!! Was muss ich da machen oder gibs vieleicht ein anderes Programm um die Bitraten abzugleichen?

    mfg,

    thkthk
  • Schaust du hier:
    freesoft-board.to/f42/avis-zusammenfuegen-217355.html

    ABER:
    Wenn die Audiodateien unterschiedlich sind oder es sich um VBR-MP3s handelt dann muss man VirtualDubMod nehmen.
    VirtualDub kann nicht mit MP3-Tonspuren mit variabler Bitrate umgehen. Es wird bei VBR-MP3s immer versuchen den Header auf CBR zu patchen. Das Ergebnis wird aber grundsätzlich eine mehr oder weniger starke Asynchronität zwischen Audio und Video sein.

    VirtualDubMod kann aber mit VBR-MP3s umgehen. Da kommt zwar die gleiche Meldung, allerdings gibt's da ein "Nein", auf das man klicken kann

    WEITERE ALTERNATIVE:
    Umwandlung der Audio-Spuren in konstante Bitrate (CBR) und anschließendes Zusammenfügen der AVI-Dateien:

    VirtualDub starten, den Haken rausnehmen bei "Automatically load linked segments", das erste VBR-AVI öffnen, die obige Warnung mit Klick auf "OK" bestätigen, unter dem Menüpunkt "Video" "Direct Stream Copy" auswählen, unter dem Menüpunkt "Audio" auf "Full Processing Mode" umstellen, den Menüpunkt "Audio" ein zweites Mal aufrufen und auf "Compression" klicken.
    Im Fenster "Select audio compression" auf der linken Seite "Lame MP3″ auswählen. Bei wem im Compression-Fenster der Eintrag "Lame MP3″ fehlt, der hat vielleicht nur den normalen Lame-Codec auf dem Rechner, aber den Lame-ACM-Codec nicht installiert. Google fragen! Auf der rechten Seite ein CBR-Format mit Bitrate nach Wunsch auswählen.
    Jetzt braucht man das Video nur noch unter neuem Namen abzuspeichern ("File, Save as AVI"), anschliessend öffnet man das zweite VBR-AVI. VirtualDub merkt sich die oben getroffenen Einstellungen, nur den Haken bei "Automatically load linked segments" muß man jedesmal aufs Neue rausnehmen. Dann speichert man auch das zweite Video unter neuem Namen ab. Ergebnis sind zwei AVIs mit konstanter Bitrate, die sich nun mit VirtualDub zusammenfügen lassen (wie im verlinkten TUT beschrieben)
  • Woran kann es liegen das ich nach dem zusammenfügen keine Ton am DVD Player habe (PC schon)?

    [zusammengefügt mit 'MovieJoiner' und gebrannt als DatenDVD; sind 2 Xvid bzw. .avi Dateien]
    [LEFT][SIZE=1]Prof!l[/SIZE][SIZE=1] l Sunshine.German.2007.DVDRiP.XviD-SYH [/SIZE][SIZE=1]ON[/SIZE][/LEFT]
    [LEFT][SIZE=1]Uploads: 1# 2# 3# 4# 5# 6# 7# 8# 9# 10# 11# 12# 13# 14# [/SIZE][SIZE=1]15# 16# 17# 18# 19# 20# 21# 22# 23# 24# 25# 26# 27# 28# 29# 30# 31# 32# 33# 34# 35# 36#[/SIZE][/LEFT]