Neue Festplatte: Verträgt das mein altes Mainboard ?

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neue Festplatte: Verträgt das mein altes Mainboard ?

    Hallo an alle im FSB:) !

    Ich habe ein Problem, ich will in einen alten Computer eine neue größere Festplatte einbauen. Weiß aber nicht bis zu welcher Größe mein Motherboard die unterstützt:confused: ? Habe ein Pentium III 650 , Motherboard VBE-A 1206 A, 500 MB Arbeitsspeicher Orginal Festplatte 20GB.Würde gern was größeres einbauen, so um 200GB. Wer kann mir helfen, ob das geht oder bis zu welcher Größe mein Motherboard das unterstützt.Vieleicht auch noch einen Tip, was so gut ist an Festplatten oder worauf ich achten sollte. Würde mich über eine Antwort riesig freuen:D Globo
  • Crackspider schrieb:

    Dem Mainboard ist es Wurst wieviel GB du da ranhängst, soweit ich das sagen kann. Nur das BS könnte schlapp machen wenn du älter als Win 2000 hast.

    Allerdings, um ganz sicher zu gehen kannst du ja einen PCI Kontroller bei ebay kaufen. Dem ist es dann wirklich egal wieviel GB dran hängen.

    eBay: pci controller Sata



    Meiner erfahrung nach, können alte Mainboards nicht mehr als 120GB vertragen.

    wollte vor ein paar Jahren in meinen alten P3 Rechner eine 160GB Festplatte einbauen, habs auch irgendwie geschaft. Hab danach die Platte aufgeteilt, Daten drauf gemacht (war alles voll bis zum Rand an Daten) und was war... nach nem Neustart wurde die Festplatte einfach nicht mehr erkannt, als ich es dann wieder geschaft habe die Platte zum laufen zu bringen, waren natürlich keine Daten mehr drauf :( :depp:

    Also "globo"versuch es garnicht...
    Kauf dir gleich einen PCI Controller, an diesen kannst du bis zu 4 Platten anschließen.. und du wirst keine Probleme haben, da die Controller nen eingenen BIOS haben, und somit nicht mehr vom Mainboard BIOS abhängig sind.

    Promise Contoller sollen gut sein, hab auch so einen, und bis jetzt noch nie Probleme gehabt.

    Viel Spaß noch;)


    greez

    -PsYcHo-
  • Danke "Blade" für die korekte Aussage! Habe dies auch gehört mit den größeren Platten, daß die nicht laufen. Wollte es einfach nur mal noch bestätigt haben. Auch Dank für den Tip mit dem Controler!
    Globo
  • So wie´s aussieht hast du ein M6VBE. In u.A. diesem Thread scheint es um das selbe Problem zu gehen:
    M6VBE-A - PC-WELT - FORUM

    Wird das die Systemplatte? Falls ja, könnte es problematisch werden. Ich weiß nicht ob man auf der dann Windows installieren kann.
    Bei einer reinen Datenplatte hingegen hast du schon eher Chancen, dass sie in Windows erkannt wird und einwandfrei läuft.

    Aber falls du die Systempartition auf der neuen einrichtest, kann ich mir denken, dass diese die BIOS eigenen Beschränkungen nicht übersteigen darf. Also bspw. 31,4GB. Aber mit so einer kleinen Systempartition könnte man ja leben.


    Aber dann gibt´s noch die Alternative einen PCI Controller zu kaufen.
    Allerdings stellt sich da die Frage, ob du das Risiko eingehst und einen billigen kaufst und, ob du einen S-ATA oder IDE kaufst. Gute IDE Controller für 4 Platten kosten ~30€, das selbe für S-ATA ~60€.
    Hier zwei Links zu den Controllern:
    IDE
    S-ATA

    Da S-ATA bereits spürbar günstiger ist, würdest du bereits jetzt ~10€ wieder reinholen.
    In Zukunft wird sich dieser Abstand auch nur noch vergrößern und es werden für IDE zunehmend weniger neue Festplatten erscheinen.

    Wenn du schon jetzt sagen kannst, dass du den Controller nicht auch noch in Zukunft in anderen PCs einsetzen wirst - es gibt auch noch AthlonXP und P4 Boards ohne S-ATA - , oder noch zusätzliche Festplatten daran anschließen wirst, dann ist der IDE die günstigere Lösung.

    Ansonsten auf Dauer der mit S-ATA.


    Sollte WinXP keine Platten über ~130GB erkennen wollen, brauchst du SP2 oder eine Veränderung in der Registry, die vom Ein-Button Programm "enableBigLBA" gemacht werden kann.

    Bevor du fragst, das ist vollkommen ungefährlich und hat auch nichts mit dem BIOS zu tun. Ist eine Windows eigene Sache...


    edit: Vielleicht kann ja jemand einen von den S-ATA Controllern auf Ebay empfehlen, da die doch einiges günstiger sind.


    edit2: Genau genommen könntest du für 60€ schon ein neues gebrauchtes Board mit S-ATA, besserem Prozzessor und RAM bekommen, also eigentlich hat so ein Controller ein recht schlechtes Preis-/Leistungsverhältnis.
  • Super Aussage von dir, Danke llmll !!! Das ist genau was ich hier gehofft habe zu finden, eine korerekte Aussage und gute Empfehungen.Ich werde jetzt das ganze mal durchrechnen was ich mache und mal ein paar Angebote einholen.
    Danke noch mal an alle die mir geantwortet haben.

    MfG Globo
  • Hallo

    ich hatte auch den Pentium III mit den gleichen daten, hatte 3 festplatten drinnen und nie probleme.....ehrlich gesagt wusste ich von dem Problem nichts...

    ich hatte eine 40 GB Festplatte mit Windows XP Sp 2 drauf + eine Festplatte mit 80 Gb + eine Festplatte mit 160 GB.....kamen so in der Reihenfolge dazu

    waren alle Maxtor .....alles Ide......


    Gruß Franz