Träume die sich bewahrheiten

  • Medizin-Forschung

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Träume die sich bewahrheiten

    Hi!

    Geht es euch auch so, dass ihr immer wieder mal Träume habt, die dann Wirklichkeit werden? Also schon am nächsten Tag das gleiche oder etwas sehr ähnliches passiert wie im Traum?

    Zweite Frage: Nimmt in eurem Bekanntenkreis das Phänomen der "Gedankenübertragung" (ich hasse dieses Wort) auch ungemein zu? Ich meine, dass man sich zur gleichen Zeit anruft, SMS schreibt, Emails schickt oder zur gleichen Zeit die gleiche Arbeit macht?

    Freu mich darüber zu lesen!

    :drum:
  • Passiert es euch auch immer, das ihr nach etwas höherem sucht, wie einem Gott, einem Sinn, Schicksal oder rätselhaften Verbindungen damit ihr nicht merkt, das euer Leben nichts wert ist und es keinerlei Bedeutung hat? ;)

    mfg
    neo
    Glauben Sie wirklich, Sie kämpfen für etwas, für mehr als ihr Überleben? Freiheit, Wahrheit, Friede, Liebe - Illusionen! Vorrübergehende Konstrukte eines schwächlichen menschlichen Intellekts, der verzweifelt versucht, eine Existenz zu rechtfertigen, die ohne Bedeutung oder Bestimmung ist!
    momentan hungernde Menschen: 1 Milliarde
    an Hunger sterbende Menschen: alle 3 Sekunden jemand
  • lol...starker tobak dieser thread....


    aber schon mal an Kollege Zufall gedacht?

    uns außerdem wenn man mal nach der Wahrscheinlichkeitsrechung geht sind solche zufälle wahrscjeinlich als viele denken.
  • Ja, ich habe schon öfters bestimmte Situationen aus einem Traum wiedererkannt. Aber vielleicht doch eher ein Déjà Vu?

    Mit "Gedankenübertragung"(klingt für mich zu krass) hatte ich früher viel zu tun. Meinem bester Freund und mir sind ständig solche Dinge passiert. Z.b haben wir uns meistens gleichzeitig angerufen oder hatten immer die selbe Ideen.

    Das ist doch aber alles normal und viele haben bestimmt die gleiche Erfahrung gemacht. Wenn man mit einem Menschen stark verbunden ist, kann sowas schonmal vorkommen :)
  • Denkmuster

    Also könnte eine Erklärung für die "Gedankenübertragung" die sehr ähnlichen Gedankenmuster von guten Freunden, Verwandten oder Kollegen sein.

    Zum Deja-Vu gibt es wissenschaftliche Untersuchungen, die besagten, dass uns das Hirn etwas vorgaukelt.

    Doch Stephen Hawking schreibt im letzten Kapitel von "Universum in der Nußschale" von anderen Ansätzen. Vielleicht hat noch jemand das Buch gelesen?
  • Ja is bei mir auch schon öfters vorgekommen,
    ich denk mir da immer
    "Komisch des hab ich doch geträumt xD"
    Des is schon seltsam,
    aber naja is halt so und stört mich auch ent wirklich...
    Is ja immer nur son paar sekunden...
    Is doch auch manchmal ganz nützlich XDDDD
    Trivium
  • erstmal, das etwas was man im traum gesehen hat am nächsten tag wahr wird kann nur zufall sein aber das mit der "gedankenübertragung" hab ich auch oft, allerdings denke ich immer nur das selbe wie mein gegenüber
  • ...ich bin davon überzeugt das es Dinge gibt, die wir uns (momentan) nicht erklären können und glaube auch das wir miteinander verbunden sind. Hab auch schon mit einer Freundin Gedankenlesen geübt, konnte mich aber nicht so dafür erwärmen.
    Aber so Erlebnisse wie wiedererkennen von Situationen, oder zur gleichen Zeit etwas tun, gibts in meinem Bekanntenkreis oft.
  • Mein sterbender Kater ruft mich ?

    ... vor Jahren ich war gerade auf der Heimreise zurück aus den Ferien, spührte ich, das etwas schlimmes geschehen sein musste.
    Zuhause erfuhr ich das mein Kater von einem Nduro überfahren worden war. Er hatte überlebt und ich konnte mich noch von Ihm verabschieden bevor er einen Tag später starb.
  • Also dass man glaubt, etwas was man geträumt hat später zu erleben ist ganz normal.

    Wenn man träumt, tut man das auf einer sehr unterbewußten Ebene. Wenn man sich beim Aufwachen überhaupt an einen Traum erinnern kann, dann nur an den letzten der Nacht und auch nur wenn man während des Traums aufwacht. (Man träumt jede nacht mehr als 5 Träume, jeder um die 20 Min)

    Die Erinnerungen an diesen Traum verblassen aber schon nach dem Aufwachen zu Fragmenten, einzelne Dinge die man noch weis, ohne den gesamten Zusammenhang. Und nur diese Fragmente werden im Gedächtnis tatsächlich gespeichert. Aber nicht im Bewußt abrufbaren Teil (wo z.B. eure Telefonnummer durch häufiges üben liegt :) )

    Wenn ihr nun etwas erlebt, versucht euer Gehirn automatisch die Situation mit bekannten Informationen zu verknüpfen, um eine angemessene Reaktion zu ermitteln. Wenn jetzt ein Punkt (eine Person, ein Objekt z.B.) in der Situation mit einem dieser Traumfragmente Übereinstimmungen hat, kann es passieren, dass dieses Fragment wieder an die Oberfläche geholt wird, weil das Gehirn glaubt "Das haste doch schonmal erlebt, hast ja ne Erinnerung dran". Nur ist diese Erinnerung unvollständig (nur ein Fragment) also füllt das Gehirn diese Erinnerung mit der aktuellen Situation auf. Maxime: Wenn die ein-zwei Punkte die ich wiedererkannt habe übereinstimmen, war der Rest bestimmt auch genauso. Und dass ist der Moment in dem ihr hochschreckt und denkt, "Das hab ich doch geträumt die Situation".

    Und wenn man jetzt noch bedenkt, dass man sowieso nur von Sachen träumen kann, die man kennt oder schon mal irgendwo gesehen hat, dann ist es wahrscheinlich, dass man diese Dinge nach dem Traum auch nochmal sieht.

    Da ist also nichts Paranormales dabei.


    Was die Gedankenübertragung angeht: Meine Freunde werden mir meist recht ähnlich sein in Interessen und Vorlieben und vorallem auch im Verhalten. Freunde wird man ja durch Gemeinsamkeiten und nicht durch unterschiede.
    Das heist die Leute denken schon mal ähnlich wie ich. Kenn ich nun eine Person schon sehr lange und sehr intensiv, ist es mir durchaus möglich zu ahnen, wie es der Person geht (Ich weis z.B. nicht was sie bedrückt, aber ich spüre, dass es ihr schlecht geht), z.B. an Hand von unbewußten Körperreaktionen (Bewegungen, Geruch, Augen). Das ist Menschenkenntnis und keine Gedankenübertragung.
  • Träume...

    Ok. man kann wahrscheinlich alles irgendwie erklären, (viele dieser Erklärungen sind auch naheliegend)
    ...und doch wir sind alle verschieden.
    Meine Mutter z.B. kann sich immer an Ihre Träume erinnern, ich nicht. Es geht aber noch weiter, sie träumt wacht auf und setzt Ihren Traum am folgende Abend fort, und das über Wochen.
    Das muss ja auch nichts paranormales sein, aber da wir alle Individuen sind, würde ich nicht einfach ausschliessen dass es so etwas wie Telepathie etc. gibt.
  • also das übelste was mir passiert is in der hinsicht schreib ich euch ma jetzt:
    es war so ca. vor 1nem jahr wir waren kurz davor die zks zu schreiben
    natürlich gab/gibt es auch mitschüler die ich aus gewissen gründen(streber,schleimer etc.) nicht so sehr mag
    also sag ich mehr oder weniger im jux zu nem kumpel
    ey des wär doh so geil wenn ausgerechnet die person (war ein Streber und Schleimer und noch vieles mehr) am Tag der Mathe ZK mim Fahhrad nen Unfall bauen würd und dann net mitschreiben könnte

    naja dann am tag der ZK (Zentrale Klassenarbeit)
    die betreffende Person kommt net und kommt net und kommt net...
    am nachmittag wars dann glaub hat sich herausgestellt das die Person dann mim Fahrad nen Unfall gebaut hatte
    ok is nix dramatisches passiert schürfwunden und n paar blessuren war aber schon krass
    sie scheinen gedächntnislücken zu haben. sie selbst haben in unserem letztem gespräch noch diese meinung vertreten
  • Ich habe mal irgendwo gelesen, Träume seien alte Erinnerungen. Wieso kann man das auch nicht auf das Leben selber beziehen? Vielleicht spinne ich rum, doch bis heute kenne ich keinen Menschen, der in der richtigen Gegenwart gelebt hat. Denkt man an einen aktuellen Moment, so ist er schon Vergangenheit.;)
    Oder nimmt man die Wissenschaften, Archimedes hat schon vor über 2300 Jahren nachweisen können, dass die Erde rund ist. Somit kann man doch fast behaupten, er war seiner Zeit um fast 2.000 Jahre voraus und hat einfach die Grundlage für das spätere Denken erschaffen.
    Oder nehmen wir den Mendelejew, dieser Kopf behauptete, die Quelle seines Periodensystems war sein Traum gewesen.
    Nicht umsonst nennt man so etwas Luzidität. Das Unterbewusstsein ist eine Art Zwischensphäre. Die einen kennen sie im Wachzustand und die anderen wiederum müssen für diesen Bewusstseinsschritt träumen - in vielerlei Hinsicht.:)
    "Glück bedeutet nicht, das zu kriegen, was wir wollen, sondern das zu wollen, was wir kriegen."


  • duplex schrieb:

    @ Neulinge

    KEINE Einzeiler!!!

    greez duplex
    nun ja wenn man deinen Post nimmt und die Zeilenumbrüche rausmacht ist er auch nur in einer Zeile :)


    Zum Thema:
    Meiner Meinung nach ist dieses ganze Gerede über Gedankenübertragung nicht Wissenschaftlich wertvoll. Genau wie beim Hellsehen ist keine Wissenschaftliche Begründung dafür zu finden.
    Ich glaube nicht daran dass soetwas funktionniert. Die Menschen beachten soetwas nur dann wenn es stattfindet.
    Denkt mal nach wie viele punkte am Tag es gibt wo solche Zufälle auftraten könnten. Euch fällt nicht auf wenn diese nicht auftreten, nur wenn sie auftreten.

    so, das war ein 4-Zeiler (Jedenfalls mit einer Bildschirmbreite von 1440 Pixeln)
  • nordpol schrieb:

    nun ja wenn man deinen Post nimmt und die Zeilenumbrüche rausmacht ist er auch nur in einer Zeile :)


    Er ist aber Moderator und darf das. Außerdem soll er wohl darauf aufpasse, dass sich Neulinge durch Einzeiler-Sinnlos-Posts den Normalen User-Status erschleichen.
    Mein Gott komme ich mir grad strebermäßig vor...ekelhaft...

    Zum Thema:
    Also das mit dem "Das haste doch schonmal erlebt" kommt bei mir auch öfter vor. Aber wie wir jetzt alle wissen gibt es dafür ja eine Erklärung

    Mit Menschenkenntnis/Gedankenübertragung hab ich auch schon einige Erfahrung. Ich und ein Kumpel ausm Verein haben so ziemlich den selben Humor. Da kommts öfter das irgendwer was sagt, mir fällt irgendwas komisches zu ein, schau ohne was zu sagen meinen Kumpel an und dann können wir uns das Lachen nciht verkneifen.
    Wenn ich ihn dann nachher frage, warum er so feiern musste, sagt er mir fast immer das, woran ich auch gedacht hab.
  • LeXmArK schrieb:


    Mit Menschenkenntnis/Gedankenübertragung hab ich auch schon einige Erfahrung. Ich und ein Kumpel ausm Verein haben so ziemlich den selben Humor. Da kommts öfter das irgendwer was sagt, mir fällt irgendwas komisches zu ein, schau ohne was zu sagen meinen Kumpel an und dann können wir uns das Lachen nciht verkneifen.
    Wenn ich ihn dann nachher frage, warum er so feiern musste, sagt er mir fast immer das, woran ich auch gedacht hab.
    Das hat überhaupt nichts mit Gedankenübertragung zu tun, es ist einfach nur eine langsame Anpassung. Die Menschen denken das was der andere denkt weil sie so oft etwas mit dieser Person zu tun hatten. Es findet Jedoch in keiem Fall Gedankenübertragung statt. Alle diese Theorien von unsichtbaren Verbindungen sind falsch und widersprechen der Wissenschaft.

    Ich glaube außerdem dass ein großer Teil der Geschichten die einem manchmal aufgetischt werden überhaupt nicht wahr sind sondern nur frei erfunden oder eine Verzerrung der Realität..
  • Manchmal wenn was besonderes passiert ( ab und an auch unwichtige Sachen ) kommt es mir 5 Sek. dannach so vor als ob ich das schon mal erlebt habe....xD

    Das ist aber voll ein geiles Gefühl...echt.

    ''Gedankenübertragung'' kommt mir auch manchmal vor....sogar hier im Forum....Beispiel:

    Ich habe was geuppt....spiele derweil 2-3 Stunden was....plötzlich wollte ich unbedingt nachschauen was im Forum los ist...und siehe da ein PN in der SELBEN Minute wie anmelden gekommen! Und das war jetzt schon 2 Mal so...xD

    mfg,

    thkthk