Festplattenpation vom Laptop zu lange Ladezeit ?

  • WinXP

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Festplattenpation vom Laptop zu lange Ladezeit ?

    Moin ihr lieben,
    habe da mal nen problem wo ich keine antwort drauf weiss.

    Also Meine 160 GB Festplatte im meinem Acer (Asprie 5102 ) hat vom Werk aus 2 Patitionen (AcerdataC) wo das Betriebssystem drauf ist und die Andere (AcerdataD) war leer so für alles mögliche. Beide Patitionen sind ca. 80 GB groß. Wenn ich unterm Arbeitsplatz auf AcerdataD öffnen dauert es fast eine minute bis ich einen ordner öffnen kann. Bei AcerdatenC ist das nicht der fall. auf der D pation habe ich ungefähr 50 GB mit filmen bilder und Mp3´s belegt.

    Wenn einer ne idee hat woran das liegt und wie ich das ändern kann wäre ich sehr dankbar.

    mfg
    smokypott
  • ähm ein kleiner tipp
    wenn du alle sachen in einem ordner hast dauert das voll lange
    räum mal was auf dass nur einige ordner dort sind dann dauert das laden nicht
    so lange =)

    MfG Illu
  • ein Tipp: lösch bzw. deinstallier alles überflüssige, also was du nicht brauchst, und mach dann ma Registry Reinigung ;)

    vllt hast du zu wennig Arbeitspeicher???

    es kann auch daran liegen, das du zu viele Progs am laufen hast, dann wird dein RAM gefressen ohne ende und somit wird das System lahm!

    kannst auch mach regelmässig RAM Clean machen, dafür gibt es etliche Tools.
    damit wird dein Arbeitspeicher entlasstet.
  • @smokypott
    Hier kannst Du leider gar nicht viel machen, die Partition ist eben ziemlich voll. Was viele Leute vergessen, wenn sie sich eine große Festplatte kaufen oder ein Notebook mit großer Platte verwenden: Es existiert nur eine einzige physische Platte im Gerät, und diese muss eben alles machen - Programme laden, die Auslagerungsdatei verwalten (Code auslagern, auch bei sehr viel Arbeitsspeicher). Natürlich sind die Platten und Systeme im Lauf der Zeit immer schneller geworden, doch Plattenzugriffe kosten nach wie vor Zeit. Defragmentieren ist eine schöne Sache, löst das Problem aber nicht wirklich. Die so oft angepriesenen Tools zur Defragmentierung des Arbeitsspeicher helfen nur einem - dem Hersteller, wenn er sie verkaufen kann! Nutzen bringen sie nicht. Hier hilft ein Neustart des Gerätes viel mehr und kostet nur ein wenig Zeit. Außerdem belastet jedes Tool den Arbeitsspeicher und in der Folge auch die Performance.
    Der Tipp von Illuminatus erscheint mir sehr gut: Ein bisschen Ordnung durch eine entsprechende Verzeichnisstruktur könnte das Problem der Lösung schon etwas näher bringen.
    muvimaker
  • Hast Du einen Virenscanner mit "on-access check"?
    Ich hab schon bemerkt, dass sich der an manchen Dateien/Ordnern ewig aufhält und dann natürlich das System so lange blockiert.
    Falls Du so eine "Security-Software" drauf hast, deaktivier die doch mal testweise und schau ob sich was ändert.
  • Deshalb hatte ich ja geschrieben "testweise" damit er sieht ob das geschilderte Problem damit in Zusammenhang steht.

    Allerdings ist es oftmals nicht sinnvoll den on access-scan jedes mal wieder neu durchzuführen, insbesondere in diesem Fall wenn es um einen Ordner mit Videofilmen geht, wenn diese Files gleich bleiben.
    Dann würde ich diese Ordner oder diese Partition nicht bei jedem Zugriff immer wieder scannen lassen (Gute Scanner haben auch Ausnahmemöglichkeiten)
  • Hmm also mein System war auch mal richtig, richtig langsam!

    Was habe ich dagegen gemacht?

    1x die Woche => Defragmentieren

    2x die Woche => Tune Up One Klick Wartung

    Dadurch hat sich einiges verbessert!
    zur Zeit wenig aktiv!
    [SIZE="1"][COLOR="RoyalBlue"]gesucht werden: Upper (ab 6Mbit), Scanner (Mssql/PMA/Mysql), Coder (C++/VB)[/color]
    [/SIZE]