"Fremd-"Bilder mit Digicam betrachten

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • "Fremd-"Bilder mit Digicam betrachten

    Hallo Gemeinde...

    Habe eine Olympus FE-230 geschenkt bekommen. Da ich bisher keine Digicam hatte und schon immer eine haben wollte war ich natürlich total begeistert. Hab ein paar Bilder geschossen und auch mal ein Video aufgenommen... alles einwandfrei.
    Dann kam mir die Idee mal Bilder und Videos vom Pc auf die Kamera hoch zu laden. Das Ganze wäre halt praktisch um im Zug Videos zu schauen. Zuerst hab ichs mit ein paar kleinen avis probiert was dann natürlich nicht ging... Da dachte ich mir noch dass das wohl normal ist und ich die Dateien vorher Kamerakompatibel konvertieren müsse. Nächster Versuch bestand dann darin mal bilder auf die Kamera zu laden. Nachdem die Kamera diese Dateien, beim Versuch sie zu betrachten, mit nem Error quittierte wurde ich doch schon etwas stutzig.

    Nach Suche im Netz scheints so zu sein dass die meisten Digi-Cams keine Fremdbilder bzw Videos anzeigen... Und ganz ehrlich... das ist mir absolut unverständlich.

    Wozu machen die Hersteller das? ... Das schmälert den Nutzwert doch erheblich...

    Gruß
    moonster
  • Ich glaube, das hab ich auch schonmal ausprobiert.
    Hast du die Bilder auch in einen Ordner gepackt? Denn bei meiner Digicam gibts da nämlich einen Ordner, in dem alle Bilder drin sind. Vielleicht liegts ja daran.
    Oder die Daten sind auf der Kamera irgendwie komprimiert oder ähnliches.

    MfG
  • also der ordner ist schon richtig...
    der anschluss erfolgt über usb... die kamera meldet sich dann als usb-massenspeichergerät an... so kann man ganz bequem die bilder auf den pc laden bzw auch bilder hochladen...

    daran liegts also nicht...
    hab heute mal probiert eine bilddatei zu öffnen und in dieses bild ein kleineres bild reinzukopieren... sogar dann verweigert die kamera die anzeige wenn man dieses veränderte bild wieder in den internen speicher lädt...

    entweder olympus will manche features einfach nicht zur verfügung stellen oder ist einfach unfähig...
    ...wobei ich glaube dass ersteres der fall ist, da mir noch ein paar undurchdachte dinge aufgefallen sind...

    1-die kamera macht gute videos und man kann diese auch direkt per adapterkabel auf einem fernseher ansehen... nun hat die kamera also die möglichkeit die digitalen videos in ein analoges signal umzuwandeln... andererseits gibts keine webcam-funktion obwohl dies vom aufwand her wohl wesentlich unaufwändiger gewesen wäre...

    2-zur kamer gibts ein akkuladegerät dazu.... auch ein gutes teil... nur muss man zum laden den akku rausnehmen und wenn man diesen, nach erfolgter aufladung, wieder einsteckt darf man wieder datum und zeit eintragen bzw überspringt diesen punkt... es nervt...
    wieso nicht ein direkter stromanschluss bzw eine lademöglichkeit über das usb-kabel...

    keine ahnung ob ich zuviel verlange aber ich habe den eindruck dass man sich zum einen nicht besonders viele gedanken über die nutzerfreundlichkeit gemacht hat und zum anderen, einfach implementierbare und nützliche gimmiks, bewusst weggelassen hat...

    gruß
    moonster
  • moonster schrieb:

    also der ordner ist schon richtig...
    ...

    2-zur kamer gibts ein akkuladegerät dazu.... auch ein gutes teil... nur muss man zum laden den akku rausnehmen und wenn man diesen, nach erfolgter aufladung, wieder einsteckt darf man wieder datum und zeit eintragen bzw überspringt diesen punkt... es nervt...
    wieso nicht ein direkter stromanschluss bzw eine lademöglichkeit über das usb-kabel...

    keine ahnung ob ich zuviel verlange aber ich habe den eindruck dass man sich zum einen nicht besonders viele gedanken über die nutzerfreundlichkeit gemacht hat und zum anderen, einfach implementierbare und nützliche gimmiks, bewusst weggelassen hat...

    gruß
    moonster


    Ist ja ganz nett, dass du dich hier mal so richtig auslassen kannst ... aber Beschwerden sind grundsätzlich beim Hersteller der Kamera einzureichen.

    90 % der kleinen Kameras arbeiten eben so wie deine, weil eine Ladefunktion mit Ladestromkontrolle eben auch ein paar Pesos kostet und die meisten Leute mit mehreren Batteriesätzen arbeiten zum unterwegs wechseln ohne USB Lademöglichkeit. (oder mit dem anderen Akku weiterarbeiten während der Zweitakku geladen wird)

    Die Kameras können schon Filme abspielen, die nicht mit ihnen aufgenommen wurden ... nur musst du die eben auch im RAW-Format abspeichern und in der Nativen Auflösung der Kamera (dazu gehört auch die richtige Toneinstellung) nur ist eben *.avi nicht gleich *.avi nicht das jeweils gleiche Dateiformat, auch wenn der Mediaplayer die abspielt.

    Ähnlich ist es auch bei den Bildern, es muss eben das gleiche Packverfahren, die gleiche Kompressionsrate und die gleiche Grösse sein, die die Kamera versteht ... nicht alles was Windoof darstellen kann kann die Kamera auch lesen ...

    Und zum Schluss ... wenn du einen Video Player willst kauf dir einen ... wenn du eine Kamera willst dann kauf dir eine Kamera ... aber erwarte nicht, dass alle Geräte sich gegenseitig ersetzen können.
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®