Verbogene Fußzehen?

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Verbogene Fußzehen?

    hi,

    meine kleinst und die Fußzehe daneben sind in richtung große zehe gebogen...kommt warscheinlich durch zu enge Schuhe. Habt ihr das auch? Was kann man dagegen machen, weils ja nicht besonders gut aussieht....?
  • Psycho86 schrieb:

    hi,

    meine kleinst und die Fußzehe daneben sind in richtung große zehe gebogen...kommt warscheinlich durch zu enge Schuhe. Habt ihr das auch? Was kann man dagegen machen, weils ja nicht besonders gut aussieht....?
    genau das selbe Problem habe ich auch. Dagegen gibt es mehrere Lösungen:
    -Keine flachen Schuhe! es sollte immer vorne oben noch platz sein so dass sich die zehen aufstellen können.
    -Viel barfuss laufen!
    -Fußgymnastik. D.h. öfters mal versuchen Gegenstände mit den Füßen aufzuheben um so die Muskeln in den Zehen zu stärken.
    -Gerade Laufen
  • Psycho86 schrieb:

    ahja danke...

    bitte. gern geschehen. ich hab halt ne mutter die immer gerne alles heilt...

    ach und übrigens:

    Ähnliche Themen
    Thema
    Beratung - Soundkarte bei Ebay mit - I/O-Drive (Upgrade-Option) hat leicht verbogene Kontakte

    Passt genau zum Thema :)
  • Es gibt mehrere Formen von Fehlstellungen im Zehbereich.

    Siehe dazu auch: Spreizfuß - Wikipedia - Die Links unter dem Punkt "Verwandte Themen"

    Ich denke das es sich in Deinem Fall um die Fehlstellung der großen Zehen handelt. Fachbegriff: Hallux valgus

    Hier gibt es bereits Möglichkeiten einer operativen Behandlung. Am Besten suchst Du einen guten Orthopäden auf und lässt Dich beraten bzw. Dir erst einmal eine Diagnose stellen.

    Greetz
    Stoffel
  • Denke auch das es sich um einen Halux handelt, hier bieten sich schon operative Möglichkeiten an. Da du noch recht jung bist nehme ich bei dir eine familiäre Belastung an. Also auf richtiges Schuhwerk achten (breiter Fußraum), evtl. Schienen und Bandagen(wirken aber nur symptomatisch) und auf alle Fälle zu einem Orthopäden gehen, der wird mit dir auch die möglichkeiten eine operativen Versorgung durchsprechen.

    Gruß
  • idin schrieb:

    Operieren würde ich abraten. Am Ende machen die mehr kaputt, als der theoretische Nutzen jemals aufwiegen könnte.


    da geb ich dir vollkommen recht ;)

    vergiss die idee mit operieren, es gibt da ja abhilfen, wie schon gesagt wurde: sachen mit den füßen aufheben, hab ich auch machen müssen, nachdem ich mein bein gebrochen hatte und langezeit nicht gelaufen bin.... des hilft :)


    mfg hallle
    wenn ihr ÄRGER bekommt... ist doch egal:

    ÄRGER IST NE FORM VON AUFMERKSAMKEIT!! :D
  • Hi
    Es gibt eine unterscheid ob du dir deine Fuss brichst oder einen Halux hast.
    Durch eine konservative oder abwartende Therapie wirst du ihn nich wegbekommen.
    Deswegen nochmal mein Typ ; SPRICH ES MIT EINEM ORTHOPÄDEN DURCH und informier dich gegebenfalls bei ihm über eine OP, deren Erfolgsaussichten und Problemen.
    Gruß
  • @Schimmelolli
    Deinen Sinnfreien Post habe ich dann mal gelöscht ;)

    Ich möchte niemanden zu einer Operation raten aber komplett ausschließen würde ich sie auch nicht.

    Die von mir angegebenen Seiten und Informationen habe ich nicht aus der Luft gegriffen. Ich leider unter dem selben Problem und habe mir aus diesem Grund auch einen Termin bei einen Orthopäden geholt. Da bei dieser "Fehlstellung" auch geringe bis mäßig strarke Schmerzen auftreten können, würde ich eine OP in Kauf nehmen!

    Aber erst gehe ich (wie bereits erwähnt) zu einem Spezialisten und lasse mich "Beraten".

    Noch eine kleine Bemkerkung. Die Füsse werden nicht unbedingt durch zu enge Schuhe strapaziert. Das kann ich zumindest aus eigener Erfahrung weiter reichen. Ich hatte schon immer anders geformte Füsse und es wurde zu meiner Kinderzeit nicht so genau darauf geachtet. Aber ein leben lang Einlagen tragen zu müssen werde ich nicht akzeptieren. Ich habe bis heute keine und gehe leider jetzt erst danach. Man kann mit vielen kleinen Wehwehchen leben aber wenn es schmerzt sollte man schon gehen, ne :)

    Für einen vorsorglichen Termin sollte man immer Zeit haben und schaden tut es auch nicht.

    Greetz
    Stoffel