Verschiedene Neigungen - Trennungsgrund?

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Verschiedene Neigungen - Trennungsgrund?

    Hallo Leute,

    schön, dass es hier endlich mal ein Forum gibt, auf dem man sich auch mal über persönliche Dinge austauschen kann.

    Ich habe da nämlich seit einiger Zeit ein Problem mit meinem Freund (30).

    Wir haben eine total tolle Beziehung und alles läuft super zwischen uns, aber seit ein paar Monaten hat er manchmal so komische Ideen, was wir im Bett mal machen könnten.

    Z.B. sich fesseln und letztens hat er sogar so eine Reitgerte gekauft!!! Ich war total geschockt und finde das irgendwie ein bisschen... naja... krank. Wir haben das dann auch mal versucht, aber irgendwie gefällt mir das nicht und ich finde es komisch und er wirft mir jetzt vor ich sei verständnislos und langweilig.

    Ich habe Angst, dass er sich deshalb von mir trennt und meine beste Freundin meint, dass ich mich von ihm trennen sollte, wenn er nicht versteht, dass ich solche Sachen nicht machen will.

    Das Ganze steht jetzt irgendwie zwischen uns und belastet die Beziehung...

    Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Würdet ihr "mitspielen", euch trennen oder was anderes tun??

    Vielen Dank für eure Hilfe.

    Grüße

    Superblond
  • also ich würde amn deiner Stelle vorerst auf eine Trennung verzichten.
    Scheint ja sonst eine schöne Beziehung zu sein, sowas sollte man nicht wegen Sex beenden.
    Mitspielen würde ich aber auch nicht, sag ihm einfach das es dir nicht gefällt. Sex sollte schließlich ein Vergnügen für beide sein und ich nehme mal an, das er es wohl verkraften könnte dir zuliebe auf solche spielereien zu verzichten.
    Du kannst ihm die sanfteren Varianten vorschlagen, z.b. kleine Plüsch-Handschellen probieren, diese können ein schönes Spielzeug sein, das du vielleicht in kauf nehmen würdest, aber mit der gerte, musst du ihm schon sagen das es dir zu weit geht.
    Würde sagen, redet drüber und einigt euch.
    MfG
    der Scholli
    [COLOR="DarkRed"][FONT="Courier New"]Man kann dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst.
    (Bruce Lee)[/FONT]
    [/color]
  • Menschen haben eben unterschiedliche Vorstellungen und Neigungen. Manche mögens eher hart und aufregend und andere mögens lieber "normal".
    Einfach drüber reden, wie man es am liebsten hat :) Der Partner muss das verstehen und akzeptieren! Wenn nicht, ist es der Falsche.
    Mitspielen auf keinen Fall, es soll ja schön sein und nicht unangenehm!
  • erstmal willkommen hier im board ;)


    zu deinem problem: trennenung ja oder nein?
    da kann ich deiner besten freundin absolut nicht zustimmen! so wie du es schilderst, passt bei euch alles, nur hat er in letzter zeit etwas andere vorstellungen von eurem sexualleben.
    für mich ist das kein trennungsgrund!
    was mir gerade noch einfällt: evtl will er damit eurer beziehung neuen wind einhauchen, damit nicht alles so in routine verkommt. ist allerdings nur eine theorie, da ich mir gerade die freiheit genommen habe, eure beziehung als "routiniert" zu bezeichen. ich weiß es einfach nicht besser ;)


    da ich auch nicht weiß, wie lange eure beziehung schon läuft, weiß ich nicht, wie gut ihr mit einander eure probleme diskutieren könnt. man hört es andauernd: redet mit einander!
    man kann es nicht oft genug sagen. wenn du jetzt "mitspielst" und deinen ärger darüber in dich hineinfrisst, wird das auf lange sicht mit euch in die brüche gehen...


    falls es noch fragen gibt, einfach melden ;)


    grüße
    Chiamaira
    „The time I burned my guitar it was like a sacrifice. You sacrifice the things you love. I love my guitar.“



    – Jimi Hendrix [18. Juni 1967]
  • - wenn beide in einer partnerschaft etwas wollen/bevorzugen - perfekt!
    - wenn einer besondere vorlieben hat und der andere hat kein problem da mitzumachen - auch (fast) perfekt!
    - wenn einer besondere vorlieben hat und der andere das absolut nicht möchte - TABU!

    also wenn dein freund sich das so garnicht ausreden lassen will und du es auch in zukunft nicht mitmachen willst, bist du nicht verständnislos, langweilig oder gar feige, sondern nicht so abgestumpft und in dieser sache einfach nur konsequent!

    und wenn er das auf dauer immer wieder will, und du das auf dauer immer wieder nicht mitmachen willst, sollte man eine trennung als absolut logische konsequenz nicht allzu weit wegschieben..

    bekommt er es nicht von dir, könnte(!) er es sich irgendwann bei einer anderen holen
    oder du gibst es ihm/lässt es (angewidert?!) über dich ergehen und seine wünsche werden evtl. noch ausgefallener, weil er den nächstgrösseren kick braucht...

    rede mit ihm darüber und versuche herauszubekommen, ob es für ihn sein MUSS
    wenn ihr euch ansonsten prima versteht und zueinander passt, wäre es doch blöd wenn eine solche sache eure beziehung zerstört - es gibt auch andere möglichkeiten das sexleben zu bereichern - vielleicht fällt euch ja etwas ein, das für beide schön und bereichernd ist?!

    ich drück dir die daumen! :)

    greetz

    janus
    --=== wanna receive a smile? - give a smile! ===--
    oooo
    wanna see my BL?
  • meiner meinung nach musst du dich nicht ihm anpassen indem du mit ihm die und die sexstellungen(spiele) machst.
    wenn dir das nicht gefällt musst du das mit deinem partner bereden.
    für mich ist das kein grund sich zu trennen, nur wegen sex.

    du solltest mit ihm über diese dinge OFFEN reden.
    Ich würde lieber eine trennung eingehen als dass ich mich selber dazu zwing mit ihm das und das beim sex zu machen.

    mfg,
    just do it
  • Ich kann mich den anderen nur anschließen: Bloß nicht mitmachen, wenn dir das nicht gefällt, denn sonst verstellst du dich dauernd und wirst irgendwann mit Grauen an Sex denken. Wenn das nicht dein Ding ist, musst du ihm das sagen. Es wird aber eventuell ein Problem werden, wenn er das sozusagen "braucht". Dann könnte es auf eine Trennung rauslaufen.

    Londo
  • Wie alle vorher schon sagen: rede mal mit ihm!
    Aber ich glaub das hast jetzt oft genug gelesen.

    Wie siehts bei ihm aus?
    Braucht er diesen "kick" unbedingt?
    Oder will er damit nur euer sexleben etwas aufpeppen?

    Wenn er es nur aufpeppen will, ists ja kein Thema, dann braucht er's eh nicht.
    Da gibs bestimmt noch andere Sachen, die euch beiden gefallen.
    Lasst z.B. mal nebenbei einen Porno laufen,
    oder probiert mal andere Stellungen aus.
    (vom Kamasutra würde ich eher abraten, da es sehr anstrengend ist und man dadurch meist weniger Spaß hat)


    Wenn er es allerdings braucht gibt es mehrere möglichkeiten:
    • Du trennst dich von ihm
      (was eigentlich schade wäre, wenn sonst alles super läuft)
    • Ihr macht aus eurer Beziehung eine OFFENE und du lässt ihm die Freiheit sich das wo anders zu holen
      (Damit musst du selbst aber zu 100% einverstanden sein, sonst macht es dich selbst kaputt)
    • Du lässt es über dich an einem bestimmten Tag im Monat über dich ergehen
      (Damit musst du selbst aber auch wieder zu 100% einverstanden sein.
      Wichtig dabei ist, dass ihr im Vorhinein die absoluten Grenzen festlegt, da er sonst auf immer verücktere Ideen kommen könnte.
      Du könntest ja dafür auch 1-mal im Monat fordern, dass er deine Vorlieben jeglicher Art "nachkommt")
    • Du machst es einfach ohne mucks mit und eure Beziehung geht in nächster Zeit ziemlich wahrscheinlich den Bach runter.
    Ich glaube es ist alles gesagt!

    Hoffe ich konnte helfen.

    Mfg Tigga!

    User helfen Usern: die FSB-Tutoren! (Zum Chat) mit den Tutoren
  • c@s@rion schrieb:

    also prinzipiell steht doch nichts dagegen mal was neues auszuprobieren, oder?

    SOLANGE ES BEIDEN SPAß MACHT UND AKZEPTABEL IST SOLLTE MAN ES WENIGSTENS MAL AUSPROBIEREN BEVOR DIE ALLES ZERSTÖRENDE LANGEWEILE EINTRIFFT.


    Man muss nicht alles ausprobieren...
    Wenn der Kerl z.b. mit einer Gerte ankommt, weiß man von Beginn an, das es etwas mehr schmerzt und viele wissen schon vorher, das sie keine Schmerzen mögen.
    Außerdem gibt es auch leute, die nur bei der Vorstellung von sowas keinerlei Lust mehr verspüren, das muss man dann auch akzeptieren.

    Bin eher gegenteiliger Meinung, wenn sie es jetzt mitmacht, nur so zum Test, obwohl sie weiß, es wird ihr keinen Spaß machen (außerdem, wenn man so rangeht, machts eh keinen Spaß), dann kann ihr Freund dann wieder sagen "beim letzten Mal haste doch auch mitgemacht" und will es dann immer wieder.
    Bei manchen Dingen muss man eben einfach konsequent "Nein" sagen
    MfG
    der Scholli
    [COLOR="DarkRed"][FONT="Courier New"]Man kann dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst.
    (Bruce Lee)[/FONT]
    [/color]
  • Naja, also nur weil jemand gerne im Bettn bissel was auprobiert isser ja nicht gleich krank. Da gibts vie kränkere Leute.

    Und schluss machen würd ich um Himmels willen auch nicht. Wenns dir nicht gefällt, dann sag ihm, dass du das nicht haben möchtest und das muss er dann aber auch akzeptieren. In einer Beziehung muss man immer reden können, auch über solche Dinge.

    Cryptboss
  • Scholli schrieb:

    Man muss nicht alles ausprobieren...
    Bei manchen Dingen muss man eben einfach konsequent "Nein" sagen



    also immer nur "blümchensex"??? ist ja absolut langweilig...ich verfahre wie meine signatur und bin damit immer gut gefahren, und wenn eine etwas bestimmtes gar nicht will soll sie's einfach sagen dann lassen wir's und basta. :sexy:
  • Möglicherweise hast du noch nie über die möglichkeit nachgedacht, dich einfach fallen zu lassen... Du weißt vielleicht noch garnicht, ob seine neigungen dir gefallen, oder nicht. Vielleicht bist du, als du es ausprobiert habt, mit Vorurteilen an die Sache rangegangen. Ein Fehler? Wenn du dich einfach fallen lässt, wirst du irgendwann merken, dass du nichts anderes mehr tust als fühlen, spüren... was passiert, wenn du deine Emotionen alle völlig ungehindert spürst?
    Du wirst möglicherweise versuchen, dieser vertiefenden empfindung von Vertrauen ihm gegenüber zu widerstehen, während die Lust dich überkommt. Aber Glücklicherweise ist es nicht notwendig, dass du das tust. Jetzt wunderst du dich vielleicht, wie einfach es ist, sich ihm hinzugeben. Wenn du erst einmal dieses Vertrauen ihm gegnüber spürst, dann merkst du, wie die Lust dich überkommt. Und jeder Gedanke von dir kann dazu führen, dass sich diese Lust verstärkt. Und es ist völlig in Ordnung, dich dieser Lust, diesen absoluten hochgefühlen, völlig hinzugeben. Nachher wirst du dich fragen, ob du vielleicht schon gewusst hast, dass es die absolut richtige Entscheidunng war, dich vollkommen hinzugeben.
    Meinst du nicht auch?
  • @ superblond:

    hast du mal ein oder zwei gläschen sekt getrunken und dann das probiert?
    vielleicht bist du einfach nur ein bisschen verkrampft und mußt ein bisschen lockerer werden. ;)

    ich gebe zu das es schon ziemlich abartige sachen gibt, das was du oben geschrieben hast ist allerdings wirklich nix besonders schlimmes.
    wenn sich eine frau fesseln läßt bedeutet das sie gibt sich vollkommen hin und ist "ihm" gegenüber ausgeliefert. genau das regt nicht nur die phantasie des mannes an, es kann dich als frau genauso anregen.
    versuchs einfach mal mit dem sekt.
  • c@s@rion schrieb:

    wenn sich eine frau fesseln läßt bedeutet das sie gibt sich vollkommen hin und ist "ihm" gegenüber ausgeliefert. genau das regt nicht nur die phantasie des mannes an, es kann dich als frau genauso anregen.

    Aber wenn ihr der Gedanke schon nicht gefällt, dann ist es doch nicht das Richtige für sie. Ich finde, wenn einem was widerstrebt, sollte man es nicht machen. Warum ihm das Gefühl totaler Kontrolle geben? Das ist nur was für Leute, die gern in der Gewalt anderer sind, wenn auch mit Einverständnis und nur in dieser Situation. Weiß nicht, ob das was ist, was man unbedingt mitmachen muss.

    Londo
  • Superblond schrieb:


    Z.B. sich fesseln und letztens hat er sogar so eine Reitgerte gekauft!!! Ich war total geschockt und finde das irgendwie ein bisschen... naja... krank. Wir haben das dann auch mal versucht, aber irgendwie gefällt mir das nicht und ich finde es komisch und er wirft mir jetzt vor ich sei verständnislos und langweilig.

    Ich habe Angst, dass er sich deshalb von mir trennt und meine beste Freundin meint, dass ich mich von ihm trennen sollte, wenn er nicht versteht, dass ich solche Sachen nicht machen will.


    Also, erstmal ist festzustellen dass Probleme im Bett ein absolut legitimer Trennungsgrund sind. Allerdings solltest du im fall des falls offen damit umgehen. Alles andere wäre absolut unfair. (Ich habe da im Freundeskreis schon die plötzlichsten Sachen erlebt, und Monate später kommt sie dann an und spricht sich mit ihm aus, alles war Prima aber im Bett…)

    Eine Beziehung ohne guten Sex ist eine schlechte Beziehung, so unromantisch das klingen mag.


    Was ich allgemein zu der Situation sagen kann ist das du mit 24 an einem Punkt ist an dem Frauen aufgrund ihren „hohen alters“ (so lächerlich das klingen mag) Probleme mit dem Selbstbewusstsein bekommen. Pauschal kann man sagen das bei einer normalen Frau mit spätestens 25 das ende der Experimentierfreudigkeit gekommen ist weil sie sich traurigerweise nicht mehr wohl genug fühlen kann. (unsere Gesellschaft ist ein Arschloch…) Soll heißen vor 4 Jahren wärest du vielleicht noch ganz anders mit der Sache umgegangen und würdest es heute vielleicht sogar lieben. Aber das kann man dir heute natürlich nicht vorwerfen…. Es gibt die 28 Jährige die ganz gierig auf einen BlowJob ist und die die mich völlig entgeistert und angeekelt anschaut wen ich nur Anspielungen in die Richtung mache, das ist nun mal so.

    Mich würde in diesem Zusammenhang interessieren wie plötzlich das ganze kam. Den in gewissem masse spielt natürlich Konditionierung eine rolle (sprich das Schritchenweise herangehen an diese dinge, keine RIESEN Eskalation von null auf Hundert sondern hier mal ein bisschen experimentieren und da mal ein bisschen weiter gehen… nen halbes Jahr ist was anderes als ein Abend)

    Wen du einen absoluten ekel davor hast dich fesseln zu lassen oder so kann er eh nur einbrechen und alles lassen… das wäre keine gute Situation- (womit er allerdings Gefahr läuft dir gegenüber als „Eigentum“ dazustehen, du magst es nicht wahrhaben wollen aber wen eine Frau in dieser Position ist verliert sie gerne mal mit rasender Geschwindigkeit Interesse an dem Typen, du würdest das dann wahrscheinlich darauf schieben das er diese Dinge angefangen hat – eigentlich liegt es aber daran das er aufgehört hat weil du es ihm „befohlen hast… auch egal jetzt)

    Wen dem aber nicht so ist würde ich dir empfehlen das ganze mal auf sehr „spirituellem“ Level auszutesten. Fesseln muss kein verschnüren und auspeitschen sein (auch wen er offensichtlich diese Interessen hat)… eigentlich ist es besser wen er so auf dich zugekommen wäre aber du kannst ihm sozusagen als Friedensangebot entgegen kommen und vielleicht nimmt er es an und behandelt dich auf eine ähnlich zärtliche weise. (und vielleicht gefällt es dir auch so sehr das weitere schritte in Zukunft nicht mehr außer frage stehen)

    Vorerst aber die Anmerkung, NICHTS sollte wirklich schmerzen bereiten! Wen etwas ein wenig weh tut ist es ok, aber es sollte nie unangenehm werden. (mal als Beispiel, ich reise dich herum, drücke (nicht werfe!) dich mit einem Lautem knall gegen die Tür und beginne dich zu Küssen -> Die Tür gibt nach und es macht „laut“ bumm… das ist ok weil es sich „wild anfühlt“ und dem ganzen etwas Pfeffer gibt. Das selbe würde ich mit einer Wand niemals machen, sie macht weder laut Bumm noch gibt sie nach, weniger effeckt mehr schmerz der obendrein länger anhalten dürfte… das gilt im Prinzip für alles… wen du jemandem mit einem Schaal fesselst achte darauf das breit gelegt ist, so schneidet das ganze nicht unnötig ins Fleisch (weniger Fläche = mehr schmerz…), wen du jemandem nen klaps geben willst dann eine unempfindliche stelle wie den Po und nicht auf die Brustwarzen oder den Kopf)


    Anyway, lange rede kurzer sinn.

    Besorg dir ein par Schaals, vorzugsweise möglichst breit und ein Stoff der nicht kratzt. Alternativ zu einem Schaal eine Augenbinde (die man zum Schlafen benutzen kann) und Ohrstöpsel (gibt’s in der Apotheke, Hansaplast ergonomisch geformt und wieder verwendbar im 6erpack für 2.50 oder so)
    Geh vor wie du dich wohl fühlst, die Grundidee hinter „zahmen“ Fesselspielen ist das die eine Person sich ergibt. Erstmal einfach nur die Arme an die Bettpfosten und du hast freie Bahn überall zu streicheln und zu Küssen wo du willst. (das tolle an der sache ist das der andere sich nicht selbst anfassen kann, also kannst du ruhig riiiichtig lange Teasen(auf die folter spannen und nicht an die Hotspots gehen, das macht jeden wild und wen es erstmal so weit ist )
    Das ist super simpel kann aber auch für Gemäßigte Persönlichkeiten jede menge Spaß bringen.
    Die Augenbinde und ggf. Ohrenstöpsel sorgen für mehr Gefühl, unsere Sinne drehen sich automatisch hoch wen man andere abschaltet, wen er also nichts hört oder nichts sieht (oder beides) wird sich jede Berührung intensiver anfühlen.

    Mach am besten nicht beim ersten Mal alles auf einmal, sondern steigere dich von mal zu mal. (gar nicht mal weil ich es dir nicht zutraue, sondern damit immer etwas spannendes neues hinzu kommt und es nicht so schnell langweilig wird) Und wen er dir versucht diesen „Romantischeren“ weg durch Drity Talk zu ruinieren sag ihm das er das lassen soll… wen er weiter macht Knebel ihn (sanft, keine falschen Signale senden) mit einem Schaal….

    Klappt wie gesagt nur wen du keinen generellen ekel vor Fesselspielen hast. Vielleicht versteht er dein entgegenkommen und wird dich auf eine ähnliche art und weise behandeln… und wen du auf diesem Weg an diese Art des Liebesspiels herangegangen bist fühlst du dich eines Tages vielleicht sogar wohl ihm seine Wünsche zu erfüllen, wen nicht muss er damit klar kommen.


    Ich hoffe das Hilft, ich berate sonst in erster Linie Männer daher ist es etwas eigenartig gerade. ;)




    edit

    ich lese hier gerade die Phantasie anregen und alles... man sollte sich bei diesen dingen IMMER im klaren darüber sein das der genuss bei der gefesselten person liegt. Die macht liegt eigendlich bei ihr, der andere DARF da sein. Alles andere is tierisch fucked up.