Die 7 *neue* Weltwunder

  • Allgemein

  • Spyro69
  • 17420 Aufrufe 131 Antworten

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Ich finde die Idee gut, bin aber der meinung das man das jetzt nicht zum volkssport ausweiten sollte (alle 10 Jahre ne neue wahl).

    Meinermeinung nach sollen sie die jetzt als die 7 Weltwunder bezeichnen, jedoch sollten die kinder in der schule trotzdem noch von den ursprünglichen weltwundern erfahren.

    Das nur alte / ältere gebeude gewählt wurden war ja eigentlich auch klar...
    es geht schließlich um wunder und nicht um schöne architektur...
    In gewisserweise sind bestimmt die meisten, wenn nicht alle der neuen 7 wunder ihrer Zeit, und darum geht es ja...

    u.w.w in ein paar hundert Jahren gelten vieleicht auch der Schiefe Turm von Pizza oder die Freiheitsstatue als Wunder ihrer Zeit...
  • muesli dank dir für die links, es wurde mir einmal mehr bestätigt das ich mit google nicht umgehen kann.



    ansich hat mich nun jetzt erst dein post dazu angeregt mir da genauer gedanken zu machen. ansich stimmt es schon und selbst wenn alle von den wahlen wussten heist es noch lange nicht das alle auch mit machen würden. dementsprechend wird man nie sagen können das ergebnis repräsentiert was die menschen der welt gewählt haben.


    aber da hab ich ein gutes anderes beispiel erst letztens in der zeitung gelesen. wo es darum ging wie bekannt welcher fussball verein in deutschland ist. das ganze wurde natürlich auch nur mit einer gerningen anzahl an mit machern ausgeführt und wurde dann hoch gerechnet und am schluss ist dann raus gekommen das über 1,6 millionen deutsche allein den vern fc bayern münchen nicht kennen. schlake 04 war mit knapp 1 millionen auch noch sehr hoch dabei ;)
  • Nur 7 weltwunder ?

    Ich find es gut wenn auf noch bestehende (noch zu schützende) Objekte Aufmerksamkeit fällt, das ist für deren Erhalt und Schutz gut. Aber es gibt noch vieles anderes, das, wenn es genauer betrachtet wird den Titel Weltwunder verdient ( z.B. Freiheitsstatue ...). Warum sich also auf nur 7 beschränken?
  • Also ich finde es super, dass es die neue 7 Weltwunder gibt... Schade dass die Unesco sich so dagegen ausspricht!
    Ich habe auch selber bei der Wahl mitgemacht, natürlich für Deutschland gestimmt, aber das hat leider nichts genützt :(

    Ich finde es war an der Zeit, dass es neue gibt. Schließlich sind die alten ja den Naturgewalten zum Opfer gefallen... Schon erstaunlich, dass meistens ein Erdbeben der Grund war... Naja, ein Wunder kann halt auch einem Erdeben nicht standhalten. Was mal wieder ein Zeichen dafür ist, dass unsere Natur das größte Wunder auf der Erde ist :D
  • Was man von der Abstimmung und Co halten soll, das ist wohl jedem selber überlassen.

    Ich persönlich finde die abgestimmten Wunder größtenteils in Ordnung so, allerdings frage ich mich auch, warum die Pyramiden nun nicht mehr zu den Wundern zählen, naja für mich sind sie Weltwunder und werden es immer bleiben!

    Nun zu den einzelnen neuen Wundern:
    Chichen Itza ist eine riesige und recht gut erhaltene Anlage, diese ist für mich auf jeden Fall ein echtes Weltwunder!

    Ich war bereits selber an der Chinesischen Mauer und muss sagen, es ist echt ein imposantes Bauwerk! Alles in einer riesigen Dimension! Wir sind ein Stück entlang gewandert und es war sehr sehr beeindruckend!

    Die Christusstatue in Rio ist ein tolles Bauwerk, allerdings finde ich sie nicht sooo beeindruckend wie zB die große Mauer! Da wäre ein anderes Wunder vielleicht passender gewesen.

    Das Kolloseum in Rom ist auch ein sehr tolles Gebäude, sehe ich als gutes Wunder an.

    Maccu Picchu ist sehr beeindruckend und als Wunder eine gute Wahl.

    Petra, naja davon als Weltwunder halte ich nicht viel, allerdings ist das dann vielleicht auch nur meine eigene Meinung!

    Das Tadsch Mahal ist ein riesiges Gebäude und passt auch ganz gut in die Liste der Wunder!
    zur Zeit wenig aktiv!
    [SIZE="1"][COLOR="RoyalBlue"]gesucht werden: Upper (ab 6Mbit), Scanner (Mssql/PMA/Mysql), Coder (C++/VB)[/color]
    [/SIZE]
  • hmm...also so wie ich das verstanden habe geht es auch gar nicht darum die alten weltwunder zu ersetzen...darum heisst das ganze auch "die 7 neuen weltwunder"...

    hmm...wo ist das problem bei der wahl? hätte man ein gremium aus wissenschaftler engagieren sollen für die wahl? also lieber 100 millionen menschen als eine handvoll wissenschaftler...

    gruss
  • Was sollen diese Weltwunder überhaupt darstellen??? Was ist mit all den anderen (technischen, strukturellen, ethischen) Errungenschaften des Menschen? Es ist doch naiv nur handfeste Bauwerke zum Weltwunder zu küren.

    Außerdem halte ich die Bedeutung der Bauwerke auch für wichtiger und mag so oberflächliche Auswahlen nicht. Dem Kontext wird viel zu wenig Bedeutung geschenkt!
  • Ist OK das es sieben neue Weltwunder gibt, aber die werden nie die Popularität der alten erlangen.
    Außerdem find ichs doof, dass es wieder so alte Bauwerke sind. Ein paar davon gabs doch sicherlich auch schon als die alten Weltwunder festgelegt wurden.
    Man hätte lieber Neuzeitliche Bauwerke nehmen sollen wie ein coolen Wolkenkratzer. Die Jesusstatue ist zumindest ein etwas neueres Gebilde
  • Ich sehe die Wahl der neuen "Weltwunder" wie viele meiner Vorredner auch eher kritisch.

    In erster Linie erscheint es mir eine gigantische kommerzielle Unternehmung zu sein, angefangen bei der Wahl über die Feier in Lissabon bis hin zu den Erwartungen der Tourismusindustrie. Da haben ein paar Leute kräftig dran verdient (und werden dies auch in Zukunft tun), was m.E. einen gemeinnützigen Wert trübt.

    Der Begriff "Weltwunder" klingt für mich zu plakativ und wenig objektiv fassbar; hilfreicher ist da der von der UNESCO geprägte Terminus "Weltkulturerbe", welches es zu erhalten und zu pflegen gilt. In die entsprechende Liste (in die erst im letzten Jahr das Dresdner Elbtal aufgenommen wurde) passen nach meiner Ansicht auch die "neuen" Weltwunder rein - nur läuft so ne Aufnahme nach objektiven Gesichtspunkten eben nicht so schnell ab wie bei der Abstimmung von Herrn Weber :D

    Einmal Wunder - immer Wunder! Ich finde nicht, dass die Wahl der neuen Weltwunder die Erstaunlichkeit der bisherigen 7 in irgendeiner Weise schmälert; auch die Tatsache, dass nur noch die Pyramiden live zu sehen sind ändert nix daran, es gibt ausreichend gesicherte Erkenntnisse, die die Großartigkeit der anderen 6 Bauwerke belegen.
    Was die Kritik an der fehlenden Wissenschaftlichkeit der aktuellen "Hitparade" und am "eingeschränkten" Teilehmerkreis angeht, so kann ich sie nicht teilen.
    Wie war das denn wohl 200 Jahre v. Chr. als die ersten 7 bestimmt wurden? Lagen da wissenschaftliche Gesichtspunkte zu Grunde, war da die Umfrage repräsentativ. 100 Millionen ist für mich schon aussagekräftig.

    Zitat von muesli
    alle jetzt gewählten "neuen Weltwunder"
    mit Tod, Begräbnis, Folterung bzw Hinrichtungen und/oder ungezählten Menschenopfern der realen Erbauer zu tun haben


    Ich schätze, das Gigantomanie und Tod immer dicht zusammen liegen. Agesehen davon, dass die Pyramiden und auch das Das Grabmal von Mausolos unmittelbar mit dem Tod zu tun haben möchte ich nicht wissen, wieviele Menschen/Sklaven bei der Erbauung der anderen 5 Weltwunder auf der Strecke geblieben sind. :eek:

    ebenfalls muesli
    Da fallen mir doch noch so einige andere wirklich für die Menschheit relevante "Wunder" ein

    ... macht deutlich, dass so ne Weltwunder-Hitparade doch ne recht subjektive Sache ist. Mich würde interessieren, was denn bei dir so auf den ersten Plätzen rangiert. ;)
    Es nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • Moin prof ;)

    erwischt :devil:
    da postet man hier schon mal wieder und schon wird man...
    in die Pflicht genommen :D

    Bevor ich aber Deinem Wunsch nachkomme...
    ein Einwand hierzu

    muesli schrieb:

    alle jetzt gewählten "neuen Weltwunder"
    mit Tod, Begräbnis, Folterung bzw Hinrichtungen und/oder ungezählten Menschenopfern der realen Erbauer zu tun haben

    litleprof schrieb:

    Ich schätze, das Gigantomanie und Tod immer dicht zusammen liegen. Agesehen davon, dass die Pyramiden und auch das Das Grabmal von Mausolos unmittelbar mit dem Tod zu tun haben, möchte ich nicht wissen, wieviele Menschen/Sklaven bei der Erbauung der anderen 5 Weltwunder auf der Strecke geblieben sind

    Gigantomanie und Tod...d'accord ;)
    aber 2. ...nicht wissen, wieviel...
    Doch ! Ich möchte dies schon wissen ;)
    Und wenn, möchte ich zumindest abschätzen können,
    ob diese Werke mit all ihren Opfern dem Wohl vieler Menschen gewidmet waren
    oder.....lediglich der Egomanie einzelner Menschen geschuldet sind bzw. waren !

    Natürlich sind Beispiele wie die Pyramiden von Gizeh,
    die chinesische Mauer sowie die neuentdeckte "Pyramidenstadt Tucume" imposant,
    - somit sind jetzt also 3 menschliche Bauwerke aus dem Weltraum zu sehen ;) -
    nichtsdestotrotz aber reine Machtdemonstrationen zumeist Einzelner
    und zudem in ihrer Wirkung relativ -bis völlig- nutzlos geblieben.

    So..und nun mal einige (spontane) Beispiele aus meiner Auswahl
    aber... beliebig subjektiv ( bzw. auch notwendigerweise) erweiterbar :)

    Der Oosterschelde-Damm (Neuzeit Niederlande)
    Der Oosterschelde-Damm in Holland

    Madeira -> die 'Levadas' (Azoren/Portugal)
    Bewässerungskanäle, die "Levadas", gibt es auf Madeira seit dem Siedlungsbeginn
    im 15. Jh. Sie dienten der Bewässerung insbes. auch der (Zucker-)Plantagen an der nunmehr recht verbauten Südküste und dem Antrieb von Wassermühlen
    Die Levadas haben eine Gesamtlänge von 2000 km (mit den kl. Seitenzuführungen fast 5000 km !) z.B.
    Levada - Wikipedia
    LUMERA-REISEN-BERLIN - Urlaub abseits des Massentourismus.. ....genau da, wo es schön ist !

    Die Windtürme von Yazd oder Susa (Iran) - passive Kühltechnik der Antike
    Yazd
    Overlander - Iran 4
    Gardeshyaran International
    torba.ch/Page/DE/Torba/Architecture/100d17.pdf
    Die Windtürme von Yazd Bad-gir

    oder
    - die naturmedizinische Bibliothek von Avicenna in Persien (Isfahan)
    sowie heutzutage im
    - Benediktinerkloster Admont in der Steiermark (Östereich)
    u.a. mit einem Versicherungswert > 100 Millionen ;)
    [url=http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/3/0,1872,2114723,00.html]ZDF.de - Der "Fürst der Ärzte"[/url]

    oder ..das gesamte Tal von Bamian (Bamiyan, Afghanistan)
    Bamiyan - Wikipedia
    Buddha
    Buddha-Statuen von Bamiyan - Wikipedia

    oder
    das bisher völlig ungeklärte nonverbale Kommunikationsphänomen (Telepathie) der australischen Aborigines ;) (Australien)

    und auch von den alten, klassischen Weltwundern
    z.B. auch als Zeichen von techn. Erfindungsreichtum ;)
    - Der Koloss von Rhodos - ein Leuchturm und Hafentor (Greek)
    - Der Leuchtturm von Pharos (Alexandria (Ägypten)
    - Die hängenden Gärten der Semiramis zu Babylon (Irak)
    - Die Bibliothek von Alexandria (Ägypten)
    - Römische Äquadukte (Italien/Europa/Asien)
    (hier bin ich mal zu faul für Beispiele...googelt einfach mal)
    oder die neuentdeckte Pyramidenstadt Tucume (Peru)
    -> [url=http://www.zdf.de/ZDFde/inhalt/12/0,1872,1021580_idDispatch:5304949,00.html]ZDF.de - ZDF Expedition[/url]
    [url=http://www.dw-world.de/dw/article/0,2144,2209776,00.html]Vergrabene Geschichte: Pyramidenfund in Peru | Kultur & Panorama | Deutsche Welle | 20.10.2006[/url]
  • Also ich halte von diesen Entertainment "Weltwundern" nichts.

    Denn ich bin der selben Meinung wie "muesli" und das das Abstimmen für fast jeder Mann/Frau;) möglich war, war es ja auch kein Wunder das Länder mit vielen Einwohnern (inkl. mit Mobiltelefonen) ihr eigenes Weltwunder an die Spitze gevoted haben.

    Ansonsten hätte ich mir eher ein paar unabhängige "gebildete" gewünscht die die neuen Weltwunder auswählen.

    Ach und zum Schluß möchte ich noch sagen das diese neuen & die alten mir eigentlichen am Ar... vorbei gehen, weil ich eh meine eigenen Weltwunder hab.
    ;) :P

    MfG
    stan
  • also ich find die idee gut
    was will ma na mit weltwundern wo grad mal 1 noch steht
    finds nur schade dass die pyramiden bei den neuen nicht dabei sind, die gehören meiner meinung nach schon dazu
    außerdem gibts doch auch in der modernen welt bauten die ziemlich genial sind, natürlich ham ma jetzt computer und alles um statik.. zu berechnen
  • @ muesli
    Vielen Dank für deine (wie gewohnt ;) ) ausführliche Antwort, die sich wohltuend von den zahlreichen nichtssagenden Ein- bis Dreizeilern der post-Zahlenjäger abhebt!
    Hilfreich besonders auch die links, die deine Aussagen klarer machen.

    @ topic
    Deine Kandidaten für die Weltwunder-Hitparade halte ich durchaus für diskussionswürdig - wenn wir hier im Forum ne Umfrage starten würden tauchten sicher noch viel mehr würdige Kandidaten auf und verdeutlichten damit die subjektiven/unterschiedlichen Auffassungen.
    Wenn wir Funktionalität und Nutzen stärker in den Vordergrund rücken müssten m.E. auch Leistungen wie etwa Suez- oder Panamakanal, die transsibirische Eisenbahn oder auch der Lötschberg-Basistunnel in den Blick geraten, Dinge, die weniger durch ihre Imposanz als vielmehr durch den enormen Nutzen ihren Wert erhalten.
    Es nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)
  • muesli schrieb:

    oder
    das bisher völlig ungeklärte nonverbale Kommunikationsphänomen (Telepathie) der australischen Aborigines ;) (Australien)

    Da scheint wohl mal wieder bei jemanden das Gefühl über den Verstand gesiegt zu haben ;)

    Im ernst: Wahrscheinlich ist die Quelle deines "Phänomens" die Autorin des Buches "Traumfänger von Marlo Morgan". Da schreibt sie über die Aborigines:" "Oootha glaubt, daß die »Wahren Menschen« deshalb Zugang zur Telepathie haben weil sie niemals lügen, ja nichteinmal die Wahrheit beugen, Halbwahrheiten akzeptieren oder eine Behauptung ohne Substanz aufstellen. Die Devise lautet: Keine einzige Lüge, und deshalb haben sie auch nichts zu verbergen. Diese Menschen haben keine Angst davor, ihren Geist für Neues zu öffnen, und sie sind immer bereit, die anderen an ihrem Wissen teilhaben zu lassen."

    Wahrscheinlich meinte die Autorin es hier lediglich metaphorisch und wenn nicht, dann hat sie wie gesagt ihren Verstand mit ihrem Gefühl und der Sehnsucht nach einer Hoffnung nach "dem Leben nach dem Tod" übertölpelt. Abgesehen davon ist die Moral der Ehrlichkeit längst überholt und eine unsinnige Vereinfachung.
  • Ich find das absolut amüssant... Ich bin dafür, das diese Wahl jedes Jahr stattfindet... Weltwunder oder nicht, es gibt so viele wunderschöne Orte auf der Welt und Wunder oder nicht, liegt doch wohl sehr an der Betrachtung des Einzelnen...

    Also warum nicht...
  • @ littleprof
    Jep...wir verstehen uns mal wieder prima :)
    Genau darum ging es mir ja.
    Kandidaten (subjektive) für eine
    - meinetwegen jährlich neu erscheinende Wahl oder Liste -
    gäbe es vmtl. Abertausende xD.
    Wenn man dann noch die Regel einführen würde...
    nur über im Jahr vorher noch nicht genannte "Weltwunder" jeweils neu abzustimmen ;)
    könnte man sowohl das Allgemeinwissen ....wie auch die Tourismusbranche ;)
    ankurbeln ohne.......nur rein kommerzielle Interessen.

    @133790

    133790 schrieb:

    Da scheint wohl mal wieder bei jemanden das Gefühl über den Verstand gesiegt zu haben....
    .... Im Ernst: Wahrscheinlich....
    .... Abgesehen davon ist die Moral der Ehrlichkeit längst überholt und eine unsinnige Vereinfachung

    Na, frag mich doch erstmal....
    und stell hier nicht wilde Mutmassungen aus dem freien Vektorraum über mich an...
    Bzgl. Gefühl über 'Verstand' :D
    Sofern überhaupt vorhanden^^ wäre dies doch manchmal durchaus wünschenswert, gelle ;)
    bzw. auch: stell Deine Buchbesprechung diesbzgl. doch bitte in einen seperaten Kontext

    Zu diesem spez. Thema:
    ...völlig ungeklärte nonverbale Kommunikationsphänome (Telepathie) der australischen Aborigines...

    Ich habe selbst bei einer Begegnung mit Aborigines dieses Phänomen beobachten dürfen.
    Auf einer Reise im Outback begegnete ich einem alten Führer, mit dem ich u.a. über jüngere Abos (auch als Dolmetscher) in ein kleines Gespräch kam.
    Soweit nichts Weltbewegendes.
    Als ich aber nach dem Gespräch nach ca. einer Stunde mit einem Buschflieger zu einem ca. 300 km entfernt wohnendem Stamm weiterflog, war dort sowohl meine Ankunft schon bekannt
    - das liesse sich evtl noch über das Buschtelefon erklären /
    und...Nein, es gab dort keine direkte Tel., Funk oder Mobilverbindung, die nachvollziehbar gewesen wäre ;) -
    sondern über den Verwalter dort erfuhr ich kurz nach meiner Ankunft, daß eine Lubra vor meiner Ankunft wohl schon erzählte, daß ein großer Mann aus dem Nachbarland Englands bald ankäme, den der dort ansässige Aboälteste auch gern kennenlerne wolle. Dieser wiederum wußte dann einige Dinge über mich, die ich weder dem Pilot noch dem Verwalter mitgeteilt hatte und nur aus dem Gespräch mit dem ersten 300 km entfernten Ältesten bekannt sein konnten.

    Die Aussies im Outback akzeptieren dieses Phänomen als gegeben und mit unseren Mitteln eben kaum rational nachvollziehbar....
    Ich dagegen habe mir schon zuerst div. Interpretationsmöglichkeiten dazu durch den Kopf gehen lassen, nachgefragt....aber.... ehrlicherweise musste ich mir selbst eingestehen...es gab auch von mir dazu letztlich nur nicht nachzuvollziehende Gründe, die dies erklären konnten ;)

    Ansonsten..ich halte mich weder für einen Esoteriker noch 'Gläubigen' :D
    aber...ich bin mir bewußt, das zwischen Himmel und Erde noch vieles existiert, welches wir mit unserem (westlichen) Wissen nicht erklären können.
    Und.....ich halte es da mit Conan Doyle ;) ....
    wenn alle möglichen rationalen Gründe ausgeschlossen werden können...
    muss logischerweise auch das Undenkbare/Unmögliche als Lösung in Betracht gezogen werden.

    Wir sprechen in diesem Thread ja wohl über 'Welt'Wunder :D
    Genau dies - bezogen auf 'Wunder' - traf in o.g. Fall für mich auch zu ;)
  • neue Sieben Weltwunder

    Ich finde es gut, über die Großartigkeit von Leistungen unserer Vorfahren nach zu denken. Und sie auch mit einer solchen Auswahl in den Rang von Wundern zu erheben. Aber warum nur auf Sieben beschränken: Es gibt viel mehr an Wunder grenzende menschliche Leistungen, die insbesondere in Epochen geschaffen wurden, in denen der Mensch alles selbst erdenken und mit seiner Kreativität und Hände Arbeit gestalten musste. Dagegen sind doch moderne "Wunder" oft banal.
    esel65
  • SusiIstSauer schrieb:

    Ich habe auch selber bei der Wahl mitgemacht, natürlich für Deutschland gestimmt, aber das hat leider nichts genützt :(


    DAs ist übrigens auch ein Problem solcher Abstimmungen. Eigentlich sollte es darum gehen, das Bauwerk auszusuchen, das den Ausdruck "Weltwunder" am meisten verdient und nicht nach dem Motto: Deutschland gegen den Rest der Welt.

    Und dann fehlen meiner Meinung nach die aktuellen herausragenden Bauwerke - muesli hat ja schon ein paar genannt. Aber die sind ja bei der Bevölkerung kaum bekannt. Es wurde eigentlich nur solche Bauwerke genannt, wo die Leute mal im Urlaub hingefahren sind. Ist ja klar, solche Bauwerke stehen ja in jedem Reiseführer.


    Die Aussagekraft dieser "Abstimmung" tendiert meiner Meinung nach gegen Null.
  • In einem finde ich es gut, dass es neue Weltwunder gibt, da man die alten ja nicht besichtigen konnte(bis auf 1).

    Aber im anderen Teil finde ich es auch wieder nicht gut, dass man die jetzt einfach hat wählen lassen.

    Wie sind denn die alten Weltwunder zu ihrem "Status" gekommen?Auch durch wählen?

    LG Charly
  • ich habe abgestimmt und bin eigentlich zufrieden mit den "neuen" wundern!

    die alten waren die 7 weltwunder der antike und nun sind es die 7 weltwunder der neuzeit.

    manche hätten sich sicherlich den eifelturm oder die freiheitsstatue gewünscht,aber wenn man die alten und die neuen wunder vergleicht und deren funktionen und bedeutungen,dann sind die neuen wunder gleichwertig und dann hätte "ein hässlicher Funkmast in Paris" oder "ein kleines Schlösschen in Neuschwanstein" einfach nicht so recht dazu gepasst!

    ich kann nur jedem empfehlen sich die neuen wunder anzusehen - wenn möglich!

    Ich habe Machu Picchu,die Chinesische Mauer,das Kollosseum und die Christusstatue in Rio gesehen und fand das sehr beeindruckend.
  • @ 133790
    ich hab mueslis Hinweis auf die nonverbale Kommunikation der australischen Aborigines eigentlich als Denkanstoß verstanden nicht nur auf materielle/architektonische Beispiele zu schauen, sondern auch rational schwer zu klärende psychische Phänomene in den Blick zu nehmen, wenn wir über Weltwunder diskutieren; spricht man nicht in diesem Zusammenhang am ehesten von "Wunder"?

    @ charlyb.
    die antiken Weltwunder gehen auf nen phönizischen Schriftstellers namens Antipatros von Sidon zurück, der etwa 200 Jahre vor Chr. in einem Reiseführer die Sehenswürdigkeiten der damal bewohnten "Erde" beschrieb.

    Original von SlyCap
    war denke ich ma zeit für en paar neue weltwunder....

    Seh ich jetzt eigentlich nicht so. Muss denn alles immer rennoviert, erneuert, verbessert werden? Ein Stück Beständigkeit ist vielleicht auch nicht verkehrt!?!
    Die antiken "Weltwunder" hatten ihre Auszeichnung sicher verdient - warum es nicht dabei belassen und irgendwas neues erfinden (wenn's denn überhaupt sein muss) - z.B. die Bauwerke-Top-Ten o.ä.
    Ich halte wie schon in nem anderen post von mir gesagt das ganze für einen kommerziellen Geniestreich, gewinnträchtig, aber genauso überflüssig wie DSDS oder Big Brother.
    Es nie zu spät für eine glückliche Kindheit! (Erich Kästner)