Benzinpreis

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • aber der erste mit so einer schlecht gestalteten Homepage :D

    das wird sicher nicht funktionieren
    [COLOR="Green"]"A dream you dream alone is only a dream. A dream you dream together is reality"[/color]

    John Lennon

    [SIZE=1],,,[/SIZE][SIZE=1]*̡͌l̡*,,,,,,,,,,̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ,,,,,,,,,*̡͌l̡*,,,,,,,,,,*̡͌l̡*̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ *̡͌l̡*_,,,,,,,,̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ,,,,,,,,*̡͌l̡*,,[/SIZE][SIZE=1],,,[/SIZE][SIZE=1],,,,,,̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ,[/SIZE][SIZE=1],,[/SIZE]
    [SIZE="1"][COLOR="Purple"]Up 1[/color][/SIZE] [SIZE="1"] [COLOR="Olive"]Up 2_The_Beatles_Red_Album[/color][/SIZE]
  • Ich denke auch, dass es nicht funktionieren wird ;)
    Aber zum Glück hab ich ne Autogasanlage für 1300€ mir einbauen lassen und tanke nun für 0,41€ pro Liter ;) Verbrauch nur ca. 1 Liter mehr ^^. Herrlich.

    Sorry für meine Schadenfreude, aber denkt doch mal an die Anschaffung einer Gasanlage, da habter das Geld nach etwas mehr als nem Jahr drin. Ja ok in Deutschland ist der LPG Preis so um die 60 Cent. Aber immer noch besser als über 1,40€ für Benzin :=). Gut, dass ich 2km von Belgien wegwohne.

    mfg
    m00ney
  • natürlich bringt da nix..is ja net mal ernstgemeint..oder warum glaubt ihr, packt der sonst bin-layer auf seine seite?
    das is ne geldmacherei mit der hoffnung sich dadurch selbst den sprit finanzieren zu können -.-

    desweiteren sieht die seite sowas von unseriös und amateurhaft aus....
    und die domain...auch nur "ne billige"

    der meints net wirklcih ernst -.-
  • Sry, das ist auch nur geldmacherei mit weiterschicken, Layer-Ads...
    Besonderst an 30 Personen weiter = 30 einblendungen ( wenn anti-viren software nicht aktiviert so wie bei mir ) dann wieder 30 = 300 einbelendungen usw usw. So macht man kohle..

    MfG
    [FONT="Georgia"][COLOR="Silver"][/color][/FONT]
    [FONT="System"][SIZE="2"]Neulinge •• Regeln •• Suchfunktion •• User helfen User
    Freesoft-Board IRC •• Freesoft-Board Teamspeak[/SIZE][/FONT]
  • Phunsoldier schrieb:

    Schade, dass die Preise so niedrig sind! Vll würden bei höheren Preisen die leute darauf verzichten, wegen 100 m das Auto zu anzuwerfen und öfter das Fahrrad benutzen...

    Phunny


    Sammal bei dir hakts, oder?
    Sowas machen nur die wenigsten!

    Für die Pendler ist es hartes Brot!
    Und für die Unterschicht die weit fahren müssen aber nicht auf öffentliche Umsteigen können weger der abnormal schlechten Verbindung der Bahn/Bus, ist es auch mal richtig schlecht!

    Deine Argumentation ist sowas von für den A+sch!:depp: :depp: :depp:

    Schade dass man für Schwachfug nicht bestraft wird!
    Bevorzugte: puck8, Big Dunker, t0b1, CrYstaLX, Kriss Kross, Tiger22, Abu N.
  • Hmm, verstehen tu ich Euch hier jetzt nicht wirklich ;)

    Die Homepage ist zwar wirklich grottenschlecht ;)

    Die Idee, die dahinter steckt, ist zwar auch nicht mehr neu....
    aber so ziemlich der einzige Weg,
    als Verbraucher auf Marktregulierungen Einfluss zu nehmen.

    DIES hat in der Vergangenheit schon zu Erfolgen (auch bei Shell) geführt...

    Warum sollte es diesmal nicht so klappen ;)
    Hier ist einfach nur abgesprochenes, solidarisches Handeln gefragt.

    Denn...natürlich müssen Konzerne auf Markteinbrüche reagieren,

    Ihr unterschätzt hier einfach Eure Macht als Verbraucher :D

    Also...nicht über die Energiepreise jammern, sondern handeln.

    Apropos...die Gaspreise werden sich auch zunehmend an das jetzt herrschende Energiepreisniveau angleichen.
    Vergleicht einmal die Gaspriese der letzten Jahrzehnte mit dem heutigen Niveau.
    Wenn die Nachfrage steigt...steigt auch der Preis.

    Nur...Verbraucher können dies gemeinschaftlich beeinflussen !
  • Phunsoldier schrieb:

    Schade, dass die Preise so niedrig sind! Vll würden bei höheren Preisen die leute darauf verzichten, wegen 100 m das Auto zu anzuwerfen und öfter das Fahrrad benutzen...

    Phunny


    Hallo Phunny

    Also als ich das erste benzin auf der Tankstelle verkauft habe, da hat das Benzin (umgerechnet in etwa 4 cent gekostet) und % gerechnet sind damals mehr leute mit dem Fahrad zur arbeit gefahren als heute auch bei 5 km entfernung...heute wird das Auto schon für 1 Km genommen.....

    Sicher in der Freizeit wird heute viel mehr mit dem Fahrad gefahren als damals....ja damals gab es fast keine freizeit....

    ich hatte jede 2. woche schicht bis 22 Uhr und das ganze 6 tage die woche...

    zwar finde ich es heut schon schöner, aber halt viel stressiger...stress gab es damals keinen......die gute liebe alte zeit...


    Gruß Franz
  • @Phun werde erst mal so alt das Du ein Auto fahren darfst oder anderen Fahrzeuge bewegen darfst was vielleicht wichtig ist bei der Standortbestimmung des Arbeitsplatzes. Finde solche Aussagen von einen 16jährigen verdammt unüberlegt!
  • lukas2004 schrieb:

    @Phun werde erst mal so alt das Du ein Auto fahren darfst oder anderen Fahrzeuge bewegen darfst was vielleicht wichtig ist bei der Standortbestimmung des Arbeitsplatzes. Finde solche Aussagen von einen 16jährigen verdammt unüberlegt!

    Ich wette mit dir, dass ich mich, mit anderen Jugendlichen in meinem Umfeld verglichen, überdurschnittlich mit meiner Umwelt befasse...
    Naja, wenn das Öl auch nur zu einem Bruchteil seines Wertes verkauft würde, würde niemand mehr Auto fahren. Du bläst mit deinem Auto etwas innerhalb von ein paar Minuten in die Luft, das davor hunderte Millionen von Jahre zur Entstehung gebraucht hat.
    Das Öl wird knapp, und die Förderung hat schon längst den Zenit überschritten? Was machen wir in ein paar Jahrzehnten, wenn wir kein Öl mehr haben?
    Dass nur wenige ihr Auto für kurze Entfernungen benutzen stimmt auch nicht. Jeder, den ich kenne benutzt sein Auto auch dann, wenn er nur hier in der Stadt einkaufen geht.
    Es ist klar, dass das alleinige erhöhen der Benzinpreise keine Lösung ist, die Politik müsste mitziehen und im Gegenzug den Pendlern unter die Arme greifen oder den ÖP(N)V ausbauen.
    Ihr benutzt Benzin, als sei es etwas selbstverständliches. Das ist es aber nicht!!!
    Angenommen, das Öl reicht ncoh hundert Jahre, dann haben wir in 200 - 300 Jahren das verbaucht, was die Natur in 450 - 500 Millionen Jahren vollbracht hat (wobei der Großteil im in nicht allzu ferner Vergangenheit verbaucht wurde). Irgendwo stimmt das doch das Verhältnis nicht, oder?
    Außerdem gibt es bisher keine Technik, die so effizient wie die aus Erdöl gewonnenen Treibstoffe ist, die nach der Ära des Öls verwendet werden kann.
    Das ist meine Meinung! Würde mich freuen, wenn ihr mir eure sagt.

    Für die Pendler ist es hartes Brot!
    Und für die Unterschicht die weit fahren müssen aber nicht auf öffentliche Umsteigen können weger der abnormal schlechten Verbindung der Bahn/Bus, ist es auch mal richtig schlecht!

    Deine Argumentation ist sowas von für den A+sch!

    Schade dass man für Schwachfug nicht bestraft wird!

    Hab oben erläutert, wie ich mir das vorstelle. Außerdem ist meiner Meinung nach fehlende Höflichkeit weitaus schlimmer, als zu versuchen, sich in eine Diskussion mit der eigenen Meinung einzubringen.
    Mit deiner Ausdrucksweise wirst du im Leben nicht weit kommen, es seidenn du wirst Bauarbeiter oder etwas in der Art (nicht dass das in meinen Augen schlechte Jobs sind, oft sind die am schlechtesten bezahlten und unbeliebtesten Jobs die wichtigsten für unsere Gesellschaft, nein, ich meine nur, dass in diesem Milieu eine Wortwahl gebraucht wird, die deiner entspricht!).

    EDIT:

    franzl-2 schrieb:

    Hallo Phunny

    Also als ich das erste benzin auf der Tankstelle verkauft habe, da hat das Benzin (umgerechnet in etwa 4 cent gekostet) und % gerechnet sind damals mehr leute mit dem Fahrad zur arbeit gefahren als heute auch bei 5 km entfernung...heute wird das Auto schon für 1 Km genommen.....

    Das lag einfach daran, dass sich damals noch nicht so viele Menschen wie heute ein Auto leisten konnten.

    Phunny

  • Hab oben erläutert, wie ich mir das vorstelle. Außerdem ist meiner Meinung nach fehlende Höflichkeit weitaus schlimmer, als zu versuchen, sich in eine Diskussion mit der eigenen Meinung einzubringen.
    Mit deiner Ausdrucksweise wirst du im Leben nicht weit kommen, es seidenn du wirst Bauarbeiter oder etwas in der Art (nicht dass das in meinen Augen schlechte Jobs sind, oft sind die am schlechtesten bezahlten und unbeliebtesten Jobs die wichtigsten für unsere Gesellschaft, nein, ich meine nur, dass in diesem Milieu eine Wortwahl gebraucht wird, die deiner entspricht!).

    EDIT:

    Das lag einfach daran, dass sich damals noch nicht so viele Menschen wie heute ein Auto leisten konnten.

    Phunny


    OMG!
    ERM:

    1. DU hast NICHTS erläutert!
    2. Ich habe mein Abitur mit einem Einser Durchschnitt gemacht, habe angefangen zu studieren und bin immer noch fleissig dabei, ist aber super, dass du kleiner Mann mit 16 Jahren, mir ********gal welchen "tollen" Status du in diesem Board besitzt, MICH nach Obflächlichkeiten, wie meiner Art und Weise dich zurechtzuweisen,ver/ beurteilst, zudem ich dich nichteinmal ansatzweise beleidigt habe, nur deine Argumentation, die völlig fehl am Platze ist, rein GAR NICHTS mit dem Thema zu tun hat und auch noch selten dämlich ist, verurteilt habe.
    3. Bauarbeiter ist nebst kein schlecht bezahlter Job, aber du kleiner Bursche kannst sowas ja noch nicht wissen.
    4. Schonmal einen Grosseinkauf mit dem Fahhrad gemacht?
    5. Öl wird knapp, ja, aber es reicht noch mehr als 30 Jahre!
    6. Ihr benutzt Benzin, als sei es etwas selbstverständliches. Das ist es aber nicht!!! Man, dann ist es ja gut, dass WIR alle ******** sind und du nicht!


    Zusammenfassung, deine Argumente sind nicht durchdacht, oberflächlich und unökonomisch sowie mit einem Halbwissen gefüttert, dass man sich nur an den Kopf fassen kann!

    Wenn du meinst, du kannst deine Argumentationen fundieren und in einen sachlichen Zusammenhang fassen, dann tu das aber lass diese gedanklichen Exkremente in dir drin!
    Bevorzugte: puck8, Big Dunker, t0b1, CrYstaLX, Kriss Kross, Tiger22, Abu N.
  • Phunsoldier schrieb:

    Es ist klar, dass das alleinige erhöhen der Benzinpreise keine Lösung ist, die Politik müsste mitziehen und im Gegenzug den Pendlern unter die Arme greifen oder den ÖP(N)V ausbauen.

    Nein, ich habe nichts erläutert...

    Ich glaub dir ja, dass du ein gutes Abi abgelegt hast. Ich habe deine sehr "sachlichen" Ausdrucksweise kommentiert. Es ist numal so, dass die Kommunikation mit anderen Leuten sachlich sein sollte und Ausdrücke sowieso ganz und gar nicht dazu gehören. Und ob du jetzt Arsch oder A+sch schreibst ist egal!

    Habe auch nicht gesagt, dass Bauarbeiter ein schlecht bezahlter Job ist, ich hab nur von deren Asdrucksweise gesprochen, und dass die nicht immer sehr blumig ist, brauche ich ja nicht zu erwähnen... Außerdem ist klein subjektiv. Bin ca. 1,85 m und die meisten Erwachsenen sind nicht bedeutend größer als ich.
    Was mein Status mit unserer Diskussion zu tun hat, weiß ich nicht! Ich halte mich jednfalls nicht für etwas besseres!

    So einen Großeinkauf stell ich mir lustig vor ;) Man kann auch anstatt nur einmal die Woche zum Einkaufen zu gehen auch zweimal gehen. Teurer werden die Waren dadurch nicht. Außerdem kannst du mir nciht erzählen, dass du nur einmal die Woche in die Stadt kommst und sonst immer im Haus hockst (Beachte: Ich rede hier von Städten/Orten, in denen man mit dem Fahrrad innerhalb annehmbarer Zeit ein Gschäft erreichen kann).

    30 Jahre sind im Gegensatz zu den 150000 Jahren (wenn nicht mehr), die es uns Homo Sapiens schon gibt ein sehr kleiner Zeitraum. Was wird dann geschehen, wenn es kein Öl mehr gibt? Kannst du es mir sagen?

    Maze schrieb:

    Man, dann ist es ja gut, dass WIR alle ******** sind und du nicht!

    Ich kann leider nicht erkennen, was du mir damit auf meine Aussage benzogen mitteilen willst.

    Maze schrieb:

    Zusammenfassung, deine Argumente sind nicht durchdacht, oberflächlich und unökonomisch sowie mit einem Halbwissen gefüttert, dass man sich nur an den Kopf fassen kann!

    Ich weiß :D

    Phunny
  • mach du mal deinen Führerschein und geh dann arbeiten und wenn du das Pech hast, wie viele andere Menschen auch. dann musst du jeden Tag einige km mit dem Auto fahren um überhaupt auf die Arbeit zukommen.
    Dann wirst du denn Unterschied zwischen Theorie und Praxis merken ;)
    Es ist leicht anderen zu sagen was oder wie sie es zu machen haben ohne eigentlich mitreden zu können, denn du hast keinen Führerschein und gehst bestimmt noch nicht arbeiten.
    Ich finde es gut das du dich dafür einsetzt aber wenn du mal im Berufsleben stehst, hoffe ich das du dich an deine Worte hier erinnerst.

    Die Benzinpreise sind unter aller Kanone die Ölmultis machen doch die Preise wie sie wollen. Die bahn Streikt also müssen die läute mit dem auto fahren und was passiert die preise gehen hoch.

    Da wir an den Preisen so nichts machen können außer das auto noch öfter stehen zu lassen um Benzin zu sparen, müssen wir es eben hinnehmen. Leider ist es noch nicht möglich in jedes Auto eine Autogasanlage einzubauen weil sonst hätte ich schon längst eine ;)

    mfg coschi_112
  • Ich habe ja auch gemeint, dass die höheren Preise mit einem Agieren der Wirtschaft im Bereich Bahn- und Busverkehr daherkommen sollte. Mir ist klar, dass es viele Leute gibt, die auf ihr Auto angewiesen sind. Wohl ein Grund, warum es heute so viele davon gibt :)

    Phunny

    P.S. Ich war schon arbeiten. Bin jeden Morgen um 5.45 Uhr aufgestanden, um 6.20 Uhr losgefahren und nach 40 min und 15 km war ich da. Das war auch kein Zuckerschlecken, aber eine gute Erfahrung!
  • Phunsoldier schrieb:

    Nein, ich habe nichts erläutert...

    Ich glaub dir ja, dass du ein gutes Abi abgelegt hast. Ich habe deine sehr "sachlichen" Ausdrucksweise kommentiert. Es ist numal so, dass die Kommunikation mit anderen Leuten sachlich sein sollte ...


    Dann fang du an SACHLICHE Argumente einzubringen!

    Und nein, es ist nicht egal ob ich es mit + oder einem "r" schreibe, aber dir das zu erläutern würde zu lange dauern, hat aber nichts mit Höflichkeitformel zu tun!


    Aber am Besten gefällt mir immer noch diese, deine, Aussage:


    30 Jahre sind im Gegensatz zu den 150000 Jahren (wenn nicht mehr), die es uns Homo Sapiens schon gibt ein sehr kleiner Zeitraum. Was wird dann geschehen, wenn es kein Öl mehr gibt? Kannst du es mir sagen?


    Also böserr, böööööser Mensch, böse...böööseeeeeeee.... bring dich doch einfach um, ein ölverschwendendes Wesen weniger!

    Und Ja, wir werden andere Energieen haben....MÜSSEN....!

    Oder willst du nun alles was mit Öl läuft, und das ist nicht nur Benzin, nahezu alle Dinge die produziert werden, werden mithilfe von Öl angefertigt, wenn du eine Lösung hast, bitte erzähl sie uns, nur raus damit, nur halte ich es immer noch für Schwachsinn, eine Diskussion mit dem Argument zu entfachen, dass Benzin teurer werden soll, damit niemand mehr 100 m mit dem Auto fährt!

    Wobei ich direkt bei dieser Aussage wäre:

    So einen Großeinkauf stell ich mir lustig vor Man kann auch anstatt nur einmal die Woche zum Einkaufen zu gehen auch zweimal gehen. Teurer werden die Waren dadurch nicht. Außerdem kannst du mir nciht erzählen, dass du nur einmal die Woche in die Stadt kommst und sonst immer im Haus hockst (Beachte: Ich rede hier von Städten/Orten, in denen man mit dem Fahrrad innerhalb annehmbarer Zeit ein Gschäft erreichen kann).


    Ist alles zu spekulativ, in Bezug auf Zeit, Ort, Arbeitsverhältnis, Familiengröße, Hunger, Durst etc....

    Ergo, Argument, wenn es überhaupt so eins ist, gestorben!

    btw. das "klein" bezog sich auf dein Alter, deine Lebenserfahren (oho, du warst schonmal arbeiten um 5.45 Uhr aufstehen, DU warst, und du bist 16, also gehe ich mal davon aus, das dies ein Schulpraktikum war, also 3 Wochen, Applaus) sprich mit uns "großen" nochmal, wenn du z.B. 6 Jahre malochen warst!

    Achja, btw. HÖR AUF ZU LÜGEN:

    Lüge Nr. 1:

    Habe auch nicht gesagt, dass Bauarbeiter ein schlecht bezahlter Job ist


    Geheheheloooohooogen! (Dr. Cocks Stimme)!

    denn voher schriebst du das:
    es seidenn du wirst Bauarbeiter oder etwas in der Art (nicht dass das in meinen Augen schlechte Jobs sind, oft sind die am schlechtesten bezahlten und unbeliebtesten Jobs die wichtigsten für unsere Gesellschaft


    Damit implizerst du

    Bauarbeiter = schlecht bezahlter Job!


    Lüge Nr.2


    Hab oben erläutert, wie ich mir das vorstelle.


    Hast du nciht, gibts du sogar wenig später selbst zu!

    Nein, ich habe nichts erläutert...



    Was ich dir mitteilen will?
    Ja, dann lies nochmal!
    Bevorzugte: puck8, Big Dunker, t0b1, CrYstaLX, Kriss Kross, Tiger22, Abu N.
  • :D schön wie die der thread hie rin ein pro und kontra autofahren ausartet ;)

    ich geh mal back2topic:
    ein kollege von mir, hat mir das letztens als PDF geschickt. da waren die seiten in blau gehalten, deswegen dacht ich noch es wär ne billige masche von "Aral" :)
    das könnte man auch immer noch meinen, auch wenn die farben etwas geändert sind.
    das ganze wird natürlich nicht klappen, weils keiner macht (bzw nicht genug).

    kann mir aber gut vorstellen, dass es generell funktionieren würde. wir werden es nur leider nie erfahren ;)

    mfg G00dKn1ght
  • Phunsoldier schrieb:

    So einen Großeinkauf stell ich mir lustig vor ;) Man kann auch anstatt nur einmal die Woche zum Einkaufen zu gehen auch zweimal gehen. Teurer werden die Waren dadurch nicht. Außerdem kannst du mir nciht erzählen, dass du nur einmal die Woche in die Stadt kommst und sonst immer im Haus hockst (Beachte: Ich rede hier von Städten/Orten, in denen man mit dem Fahrrad innerhalb annehmbarer Zeit ein Gschäft erreichen kann).

    Ich stell mir das garnicht lustig vor. Ich habe jedenfalls keine Lust dreimal pro Woche mit dem Fahrrad einkaufen zu fahren. Wenn ich mir überlege pro Fahrradtour zwei Packen á 6 1,5l Flaschen transportieren zu können, und dann nur noch wenig Platz für die restlichen Bedarfsgüter wäre. Einkaufen ohne Auto ist für eine Familie schon fast unmöglich, jedenfalls aus meiner Sicht. Für einen 1 Personenhaushalt geht das vielleicht, aber nicht für eine 4-köpfige Familie.
  • Für einen 1 Personenhaushalt geht das vielleicht, aber nicht für eine 4-köpfige Familie.
    Ach so würde ich das nicht sehen. Gehen würde das schon. Aber Punny ich nehme Dich mal mit mir einen Wochengroßeinkauf zu tätigen und dann trägst Du das wie Du meinst auch 2x. Und weil ich soooo super nett bin stell ich Dir noch ein 3. x zu Verfügung. :D Und weil ich weiß das auch das nicht reichen wird unseren Familieneinkauf zu schleppen, fahre ich mit dem Auto neben dir her um Dir dann zu helfen. :P
    Wie gesagt es geht immer noch um den einen einzelnen Großeinkauf. Das restliche Geraffel was man noch unter der Woche braucht, bleibt da mal noch außen vor...
    Wenn Du die eine oder andere Aussage im ersten ersten Posts drinne gehabt hättest, wäre zu so eine Diskussion gar nicht erst gekommen. Aber das pauschalisierte wie mir doch egal wie hoch die Preise sind und hebt sie höher etc findet natürlich nicht gerade Anklang bei Leuten die ein Auto nicht nur aus Spaß besitzen.