Mammut im Eis gefunden - klonen OK?

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mammut im Eis gefunden - klonen OK?

    Hallo, das brennt mir schon seit gestern auf der Seele:

    Und zwar hab ich gester kurz N24 gesehen und da kamm eine Meldung über ein vereistes Mammut. Wenn sie DNS finden, wollen sie es klonen.

    also ich persönlich finde es gut, da wir (die Menschen) massiv an der Ausrottung dieser schönen Tiere beteiligt waren. Wobei ich mir beim Öko Aspekt nicht sicher bin (also ob man diese Tiere wieder in die frei Wildbahn entlassen könnte). Dennoch bin ich dafür.

    Was meint Ihr? :eek:
  • es wäre bestimmt toll, ein lebendes mammut mal live zu sehen...
    aber freilassen geht wahrscheinlich net...
    hmm enifach in zoos finde ich auch blöd irgendwie (zoos sowieso find ich blöd, weil die tiere einsperren).
  • Ich würde es für nicht all zu unbedenklich halten. Die Frage ist ja, was das Klonen in diesem Fall der Welt bringt und wie gravierend die Risiken sind. Risiken erstmal in Bezug auf das mögliche verursachte Leid, das mit dem Klonen einhergehen könnte, da dieser Wissenschaftszweig noch nicht besonders ausgereift ist.
  • hmm...wie soll das gehen? wollen sie das mammut im reagenzglas züchten bis zur geburt? hallo, zum klonen brauchts immer noch ne mutter die das tier austrägt? wer soll das übernehmen? ein elefant?...dann ists aber kein mammut mehr...naja
    manchmal frage ich mich wirklich...erfindungen die die welt nicht braucht!

    gruss
  • von tittli...erfindungen die die welt nicht braucht!


    sehe ich nicht ganz so,
    klonen ansich kann in bestimmten bereichen sicherlich ganz hilfreich sein...

    aber das "wiederauferstehenlassen" eines vor millionen jahren ausgestorbenen tieres:confused:
    muß nicht sein:gelb:
  • Also der Lebensraum,wie er zu deren Zeit war ist heute in keinster
    Weise gegeben.
    Falls man diese Tiere klont und wieder auferstehen lässt,
    würden diese bald vom Menschen gejagt werden,weil
    sie ja deren Weideflächen nutzen würden.
    Klonen sollte nicht sein.

    MFG Sternchen

  • Natürlich wäre schön einen Mammut live zu sehen auch als erwachsen alles was mit Steinzeit zu tun hat ist faszinierend Mammut Dinos aber was ist mit das Tier selbst, keine Umgebung, keine feinde allein nach 2 Millionen Jahre auf die erde, wie wurdest du reagieren wenn du das ottifanti wärst?
    Glaub mir in einen Museum oder als Bild ist auch schön und nicht so egoistisch.

  • wäre wohl das dämlichste was einem einfallen könnte, ein ewig ausgestorbenes Tier zu klonen.
    Die Erde hat sich in den letzten Millionen Jahren wohl doch ein kleines bischen geändert, also wenn man ein Mammut, exakt wie vor einer Ewigkeit hier hätte, würde es vermutlich sowiso wieder sterben, schon wegen anderer Luft, Nahrung und Ähnlichem.
    Klonen kann was gutes sein, aber was tot ist, sollte auch tot bleiben.
    MfG
    der Scholli
    [COLOR="DarkRed"][FONT="Courier New"]Man kann dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst.
    (Bruce Lee)[/FONT]
    [/color]
  • Klonen? nein danke..

    ...ich seh nicht was das bringen sollte ausser Neugier zu befriedigen oder finanziellen Nutzen daraus zu ziehen.
    Denkt mal an Knut, ein ausgestorbenes Mammut wäre bestimmt auch ein Knüller (oder noch der grössere). Wenn sie die Tiere züchten, könnten sie bis in ein paar Jahrzehnte Fleisch eines ausgesrtorbenen Tiers an eine exklusive Kundschaft verkaufen (Mammutfleisch soll sehr gut schmecken, von anderen Mammutfunden im Eis wurden auch schon Teile gegessen).
    Für das Mammut wäre das sicher nicht so toll, zum Verzehr gezüchtet zu werden oder in Zoos ausgestellt zu sein.
    Dazu kommt das die Elephantenarten die heute noch existieren sind doch mehr oder weniger an den Menschen an die heutige Umwelt angepasst sind (vielleicht nicht so stark wie ein Hund oder eine Hauskatze). Aber sogar schon "normale" Elephanten zu halten ist nicht ganz unproblematisch, wie reagiert dann ein Tier dass es eigentlich schon seit so langer Zeit nicht mehr gibt?

    ...und was passiert, wenn das Mammut mal geklont ist? Was klonen sie dann als nächstes?
  • tittli schrieb:

    hmm...wie soll das gehen?

    Wenn überhaupt, dann würden sie es glaub ich mit der Geburt einer Elefantenkuh versuchen.

    Steht irgendwo im Spiegelartikel: [url=http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,493818,00.html]Fund in Sibirien: Komplettes Baby-Mammut im Eis gefunden - Wissenschaft - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten[/url]

    Da gibt es auch eine Auflistung von Argumenten, die gegen eine Klonung sprechen.
  • 133790 schrieb:

    Wenn überhaupt, dann würden sie es glaub ich mit der Geburt einer Elefantenkuh versuchen.

    Steht irgendwo im Spiegelartikel: [url=http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,493818,00.html]Fund in Sibirien: Komplettes Baby-Mammut im Eis gefunden - Wissenschaft - SPIEGEL ONLINE - Nachrichten[/url]

    Da gibt es auch eine Auflistung von Argumenten, die gegen eine Klonung sprechen.



    eben...aber wärs dann noch ein mammut?
    klar kann klonen bzw die forschung dahinter gutes bringen, z.b. für organtransplantationen etc....aber müssen wir dafür wirklich ein mammut klonen? naja...
  • also auf der einen seite würde ich sowas schon gerne sehen, aba trotzdem.. ich glaube man kann hier heutzutage nicht mehr die lebensumstände für die tiere simulieren, vor allem da es rudeltiere waren und ein einsamer so nich glücklich werden würde... also meine meinung: nein!
    It's hard to find Angels in Hell...
  • Ich würde so ein Mamut auch gern "Live" sehen, aber ich denke 1. das man es (noch) nicht schafft es zu Klonen und 2. das es dann nicht lange leben würde (siehe Klon-schaf Dolly)

    so long ... abwarten was unsere schlauen Wissenschaftler daraus machen :)
  • Also das Klonen an sich würde ich nicht schlimm finden,wäre eigentlich sogar dafür.Aber ich denke ein großes Problem ist wie man das Mammut halten soll.In einem Zoo würde ich nicht gut finden,aber in der freien Wildbahn wird es wahrscheinlich auch nicht gehen.Ich denke bevor man das nicht geklärt hat, sollte man auch nciht klonen.

    lg charly
  • Ich versteh die ganze ausgestorbene-Tier-Klonen-Problematik nicht so wirklich... Ich finde es sogar wünschenswert mehr ausgestorbene Tiere zu klonen... Werft mal einen Blick auf die derzeitige Rote Liste der gefährdeter Arten... Alle Tierarten die da drauf stehen werden es nur schaffen zu Überleben wenn der Mensch sich um deren Arterhaltung kümmert. Aber es werden mit Sicherheit nicht ALLE dieser Tierarten schaffen zu überleben.
    Spätestens wenn das letzte Exemplar einer Gattung tot ist besteht keine Möglichkeit mehr auf natürliche Arterhaltung.
    Da bietet das Klonen doch eine gute Möglichkeit diese Tiere "wiederzuerwecken". Es werden sowieso aus diesem Grund derzeit weltweit "Gendatenbanken" angelegt um die genetische Information von Tieren und Pflanzen zu erhalten...
    Vielleicht ist es nicht gerade die cleverste Idee mit dem Klonen eines Mammuts anzufangen. Allerdings halte ich die Risiken bei einer Auswilderung für genauso hoch wie die Chancen der Erforschung des Mammuts in der freien Wildbahn. Diese Erkenntnis kann man vielleicht nutzen um andere ausgestorbene Tiere wieder anzusiedeln.
    Zumindest wird es im Gegensatz zu kleineren Tieren bei einem Mammut keine Populations-Explosion geben wie beispielsweise bei der in Australien eingeschleppten Aga-Kröte.
    Und um das Thema "Gezüchtet zum Verzehr" nochmal aufzugreifen.... Was denkt ihr passiert denn mit den Millionen Rindern, Schweinen, Hühnern, Hasen, .... weltweit. Diese werden auch nur gezüchtet um geschlachtet zu werden und bei denen schreit auch kaum einer von Euch laut auf. Wenn Euch jetzt aber beim Thema Mammutfleisch so große Bedenken kommen, finde ich das Heuchelei.
    Wer weiß, vielleicht hat das Klonen von Mammuts ja auch Vorteile. Vielleicht kann man so ökologische Nischen besetzten, die bisher eher lebensfeindlich für Tiere dieser Größenordnung waren... Sibirien, Russland, keine Ahnung wie so ein Mammut gelebt hat. Vielleicht hilft es ja als Nutztier diese Regionen wieder mehr zu bevölkern... Wer weiß....

    Ich seh jedenfalls nicht nur Nachteile dabei, ein Mammut zu züchten. Und wenn die Mammut-Zucht in den richtigen Händen ist, kann man das damit erwirtschaftete Geld ja nutzen um so die "Wiedererweckung" anderer kürzlich ausgestorbener Tierarten zu finanzieren....
  • @ Schnabel

    Wenn du mal genau darüber nachdenkst, dann ist das Klonen auch ein Teil der Evolution.

    Die Evolution hat den Menschen und sein Gehirn hervorgebracht. Und das hat uns die Möglichkeiten gegeben, die wir zur Zeit nutzen. Und alles, was wir machen, ist Teil der Evolution. Ob wir uns damit in eine Sackgasse begeben, wird die Zeit zeigen. Es wäre nicht das erste Mal, dass sowas passiert. Das ist nun einmal Bestandteil der Evolution, dass auch Fehler passieren, die dann ausgemerzt werden.
  • Hab den Betricht auch gesehen und war echt erstaunt, wie gut das erhalten ist :eek:
    Sicherlich wäre es sehr interessant so ein Urtier mal lebendig zu sehen, aber eigentlich bin ich gegen das Klonen.
    Ich erinnere mal an das Schaf Dolly, das hatte ihr ganzes Leben irgendwelche Beschwerden, die durch das Klonen enstanden sind. Ich meine, bis jetzt wurde noch kein Lebewesen perfekt geklont.
    Das Mammut würde dann bestimmt auch irgendwelche Beschwerden haben oder sonstiges. Außerdem würde man dann garantiert viele Experimente und Versuche mit dem Tier machen und es hätte kein ruhiges Leben.
  • wartet mal 100 Jahre, dann wird klonen das normalste auf der Welt sein...
    Die Wissenschaft hat sich durch ethische Fragen noch nie aufhalten lassen. Wenn dem so wäre wäre die Erde immer noch eine Scheibe....
    Bin mir auch sicher, dass bereits versuche unternommen wurden, Menschen zu klonen... Nur weil es nicht an die Öffentlichkeit geraten ist, heißt das nicht, dass es nicht passiert
  • Kriegen die doch nie gebacken.
    Manche scheinen echt sehr komische Vorstellungen über die Stabilität von DNA zu haben.
    Die werden natürlich evtl. DNA sichern können, und es wird warscheinlich möglich sein, anhand der DNA Verwandschaftsverhältnisse zum Beispiel zu Elefanten anhand der genetischen Übereinstimmungen bestimmen zu können.
    Aber ich halte es für ausgeschlossen, dass die Struktur der DNA noch so gut erhalten ist, dass sie Teilungs- und damit Lebensfähig ist.
  • ich bin auch dafür, denn da das mammut tot ist, muss es nicht leiden und so haben die verrückten wissenschaftler (die die weltherrschaft an sich reissen wollen :D) zeit für ihre experimente, ohne jemandem zu schaden


    mfg hallle
    wenn ihr ÄRGER bekommt... ist doch egal:

    ÄRGER IST NE FORM VON AUFMERKSAMKEIT!! :D
  • @idin
    bin deiner Meinung. Die DNA wirt wohl nicht mehr so stabil sein. Ich hatte das mal in der Schule. Die DNA ist verdammt "zerbrechlich", und nur in den allerseltensten Fällen ist die noch intakt und in diesem Fall denke ich eher dass nix mehr gebrauchbar ist aber wir werden ja sehen.
  • ich finde, es is völliger schwachsinn, die dinger "auferstehen" zu lassen, weil niemand jetzt wissen kann was danach passiert. das ganze ökosystem wird vielleicht aus dem gleichgewicht gebracht, und dass hätte schlimme folgen.

    bin mir da net so sicher, könnte es mir aber so wie oben beschrieben vorstellen