Netzwerk Linux-Windows

  • Suse

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Netzwerk Linux-Windows

    Hi,

    ich habe ein privates Netzwerk eingerichtet zwischen ein PC mit MS-Vista und einem PC mit Linux-Suse 10.2
    Bei Suse ist Samba eingerichtet und bei Windows Vista entsprechend. Wenn ich bei Suse Netzerk Vista PC aufrufe erscheint Freigegebene Harddisk mit allen Dateien, siehe Bild, aber ich kann die gewünschte Dateien nicht kopieren oder verschieben.

    Das mit "existiert nicht" stimmt nicht !!

    Bei Windows PC ist so, wenn ich Linux aufrufe erscheint eine Maske mit Auffoderung Benutzername und Password anzugeben!
    Ich habe nie Passwörter vergeben !!
    Falls jemand über diesen Fehler etwas weiss bitte melden.

    Danke im voraus.

    Gruß
    masur
    [SIZE="1"]Deutsche Sprache - Schwere Sprache
    und daher:
    Wer Fehler findet, darf sie auch behalten.[/SIZE]
  • Hallo masur

    erstelle bei den Benutzerkonten (z.B. in der Systemsteuerung) einen weiteren Benutzer, der ein Passwort besitzt und melde dich mit diesen Benutzerdaten entsprechend an. Aus Sicherheitsgründen werden Anmeldungen an anderen Systemen ohne Passwort von den meisten Betriebssystemen nicht akzeptiert.

    Einfach mal testen

    Mfg monolog100
  • wir haben ein Laptop mit Win XP getestet und samba-xp, xp-samba
    funzt sehr gut.
    Also neue samba für Vista abwarten aber wann ?

    DANKE, DANKE, DANKE

    PS.
    Drucken im Netz ( Vista-Samba ) funzt prima nur Dateien kann man nicht übertragen !?
    [SIZE="1"]Deutsche Sprache - Schwere Sprache
    und daher:
    Wer Fehler findet, darf sie auch behalten.[/SIZE]
  • Du musst bei Samba Benutzer anlegen und Passwörter eintragen. Ebenso bei Vista. Bei Samba kannst du dann festlegen, welcher Benutzer wie (lesen, schreiben) auf welche Freigabe zugreifen darf.

    Beim Zugriff muss man natürlich Benutzername und Passwort eingeben, sonnst könnte ja jeder die Daten klauen. Das lässt Linux und Samba nicht zu.

    Kannst du auf den jeweiligen Rechnern (Linux, Vista) über die Netzwerkumgebung auf die Freigaben des eigenen Rechners zugreifen? Das muß klappen. Wenn nicht, hast du bei den Freigaben was falsch gemacht. Wenn das klappt, liegt es evtl. am Netzwerk (IP-Adressen, Arbeitsgruppe, Benutzer).