Was meint ihr zum Thema Glatze?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Was meint ihr zum Thema Glatze?

    Hi,
    da ich starken Haarausfall habe, und dies erblich bedingt ist, habe ich mir überlegt eine richtige Glatze (0 mm) schneiden zu lassen, oder mir diese selber zu machen. Aber was meint Ihr zum Thema Glatze, meint ihr man wird gleich als Neo-Nazi abgestempelt, oder handelt es sich um ein moderne Frisur. Natürlich braucht man für eine Glatze eine markante Gesichtsform, aber ohne probieren läuft überhaupt nichts. Meine Freundin ist leider voll dagegen, aber was solls ich bin 19 Jahre und meine Haare werden auch wieder nachwachsen sollte es sch... aussehen.

    Bitte teilt mir eure Meinung zum Thema Glatze mit.

    Und wie lange dauert der Prozess eigentlich in dem die Haare nachwachsen, das soll heißen wie lange dauert es bis die Haare wieder 1 cm sind.

    Gruß von der Tarantel

    :confused: :confused:

    PS: Ach ja und wenn dieses Thema in der falschen Abteilung ist, bitte ich euch diese zu verschieben...
  • Schneide deine Haare mit einem Rasierer erst auf 2 cm, dann 1,5 cm dann einfach immer kürzer, so siehst du in welche Richtung sich das Ganze entwickelt und wenn es dir irgendwann zu krass aussieht, kannste immer noch aufhören!
    Wenn du nämlich einmal ne Glatze hast, musst du damit auch paar Wochen rumlaufen!
  • Meinst du jetzt eine richtige Glatze oder die Haare nur sehr kurz abrasiert? Also 2 Freunde von mir haben sich die Haare abrasiert auf ca. 10-15 mm oder so. Fande es anfangs etwas komisch aber inzwischen sieht es ganz normal aus ;)
    Also mach es ruhig ! :)
  • wenn deine freundin dich so bevorzugt, hör doch auf sie. Ne glatze kannst du dir immer noch rasieren, wenn ihr mal nicht mehr zusammen sein solltet.
    Aber zum Thema: ne glatze ist nach ein paar Tagen ja schon wieder von einem Kurzhaarschnitt bedeckt.
    Und ich schwör dir, du wirst froh sein, wenn wenigstens wieder 5mm Haare dein Haupt zieren.
    Spreche aus Erfahrung;)
  • Ich laufe seit über 10 Jahren schon mit ner Glatze rum ( werde 31 ) !
    Mir sind nach einem schweren Unfall , wo ich über einen Monat einen Turban tragen durfte und der jeden Tag immer nur kurz gewechselt wurde , die Haare im vorderen Bereich nicht mehr nachgewachsen.
    Hab mich dann sehr schnell zu der Frisur entschlossen und es wurde auch sehr gut aufgenommen !Hatte überhaupt keine Probleme,zwecks Vorurteile(Nazi,oder sonstiges).
    Rasier mir ein mal pro Woche die Birne selbst mit dem Nassrasierer. Sind nach einer Woche ca.2mm gewachsen.


    Viel Spass bei Deiner Entscheidung;) :confused:
  • Grundsätzlich weißt du erst dann, ob du eine Glatze tragen kannst, wenn du eine hast. ;)
    Aber dann solltest du auch erstmal nicht erschrecken, weil die Kopfhaut käse-weiß aussehen wird. Das sieht dann schon immer ein bisschen nach Chemo oder Knast aus.

    Wenn du solche Versuche tatsächlich machen willst, dann lieber im Urlaub. Und die Glatze schön ins Tageslicht halten.
  • ne glatze bedeutet noch lange nicht = Nazi oder dergleichen...

    Ich kenn Jungs Anfang 20 die haben wahnsinnige Geheimratsecken... der eine hat sich die Haare jetzt auch auf wenige mm runterrasiert und schon fällt das kaum mehr auf. Also wenn Haare runter, dann lass ein paar mm stehen. Das ist weit entfernt von Glatze und trotzdem wird keinem Dein "lichtes Haar" auffallen...
  • Ich finde, man sollte seine Glatze mit Würde tragen. Nichts ist schlimmer, als jemand mit Glatze, der sich auch noch dafür entschuldigt!

    Meine "Glatze" habe ich jetzt zwar erst seit einem Jahr, aber ohne wollte ich schon gar nicht mehr. Dumm angemacht wurde ich erst einmal... aber das war auch ein dummer Mensch. :D

    Ansonsten nur positive Resonanz.
  • Hi,
    Glatzen sind doch jetzt in. Am Anfang ist es komisch. Aber man gewöhnt sich dran. Ich laufe schon seid 20 Jahren mit einem erblich bedingtem Haarkranz rum. Und glaub mir, heute kann ich nur noch über meine Gedanken und Haarkapriolen aus den Anfangsjahren lachen. Seid dem ich das Thema locker angegangen bin, lösten sich die Probleme fast von selbst. Mein Wahlspruch dazu war immer: "Wer mich liebt, lacht doch - und wer nicht: um so mehr". Also: Kopf frei und willkommen im Club.
    Grüsse esel65