Mustertapete überstreichen ?

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Mustertapete überstreichen ?

    HI,

    mal ne was ganz anderes , ich will nem Zimmer, ca. 14 m² , 3m hoch, einen neuen Anstrich verpassen.
    Da ich das alleine machen muss, sollte es möglichst einfach , schnell, und günstig sein (Naja was auch sonst ...)

    Aktuell ist es mit himmelblauer "Mustertapete" beklebt (ca. 3 Jahre alt, eher glatt), und die Farbe soll nun irgenwie kräfig-orange werden .


    Aktuelle Tapete


    Da stellt sich mir die Frage : Tapezieren oder Streichen ?

    /schmecky5
  • Nicht alle Tapeten sind für das Überstreichen geeignet. Teste mal an einer unauffälligen Stelle, z.B. hinter dem Bett, ob die Tapete Dispersonsfarbe verträgt. Farbe wäre für den Test ja egal.

    Wenn der Test gut ausfällt, also die Tapete sich weder auflöst/ablöst noch dauerhaft Blasen wirft nach dem Trocknen, steht einem Überstreichen nichts im Wege. Bedenke allerdings, dass du, wenn du den Frbton ungefähr weisst, genügend weiße Grundfarbe mit Abtönfarbe anrührst, denn wenn du nachträglich nochmal mischen musst, bekommt man den selben Ton nur schwer hin. Oder die Menge an Abtönfabre genau abmessen.



    Woppl schrieb:

    ... die alte tapete runterkratzen.... und dann streichen...


    Keine gute Idee! Man streicht in einem Zimmer niemals auf die blanke Wand. Zudem ist die Wand normalerweise nie ganz glatt und das sieht man nach einem Farbauftrag immer noch.
  • naja is schon klar... kommt drauf an welche art wand es ist... ich nehme mal an ein normaler fein-verputz wird drauf sein... eventuell einmal grundierungs-weiß drauf ...dann die farbe... tapetezieren würd ich nicht... dummen tapeten nerven nur.
  • Woppl schrieb:

    ... dummen tapeten nerven nur.


    Wenn du nicht Haus- oder Wohnungseigentümer bist, ist das direkte Streichen von Wänden, besonders in den Wohnräumen, zum Teil untersagt und es MUSS tapaziert werden. Würde mich daher erst mal schlau machen, ob es erlaubt ist.
  • Ein Hinweis aus eigener Erfahrung: Runter mit dem Zeug und streichen! Ich habe den Tipp von Mustermann auch ausprobiert, die Wand war sehr Erfolg versprechend, doch dann habe ich meine blauen Wunder erlebt. Was vorher nach einigen Tests so ausgesehen hat, als ob es problemlos überstreichbar war, hat nach dem ersten Anstrich Blasen geworfen, die Übergänge der einzelnen Bahnen haben sich gelöst .... Ich hatte die dreifache Arbeit als wenn ich die Tapeten gleich zu Beginn entfernt hätte. Wenn der Untergrund nicht beschädigt oder sonst mit viel Aufwand zu behandeln ist - mit einem guten Taptenablöser (hier lohnt sich die Mehrausgabe jedenfalls) ein bis zwei Mal gut einweichen (nicht nur etwas benetzen, sondern wirklich nass machen), dann benötigt man nicht einmal ein Schabwerkzeug, um die alten Dinger zu entfernen. Ich habe das in einigen Räumen schon gemacht - einfach am Rand anziehen und die Tapete löst sich ab wie wenn sie frisch geklebt worden wäre.
    Viel Erfolg beim Heimwerken!
    muvimaker