Festplattenkapazität bei SP2

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Festplattenkapazität bei SP2

    Hallo!

    Ich habe meine 160GB-Festplatte eingebaut, als ich noch Windows XP ohne SP2 drauf hatte. Da wurden immer nur 127GB erkannt. Dann wurde mir gesagt, dass das ohne SP2 normal ist, weil XP erst ab SP2 größere Festplatten voll erkennt. Jetzt habe ich allerdings schon länger SP2 drauf, aber es werden immer noch nur 127GB angezeigt. Wenn ich bei den Eigenschaften bei Volumes auf aktualisieren geh, passiert auch nichts. Im BIOS werden als maximale Kapazität aber 164GB angezeigt bei der Festplatte.

    Hat jemand eine Idee, wie ich die vollen 160GB bekommen kann, ohne alles neu auf dei Platte zu spielen?


    Vielen Dank,
    Martin :)
  • Joah nur dass er bei seiner 160 GB Festplatte maximal 149 Gb rausholen wird. Was ich an der Frage net so ganz verstehe: wird deine Festplatte im Bios mit 127 Gb erkannt oder nur unter Windows? Falls nur im Windows dann so wie von Ganton beschrieben, wenn allerdings im Bios nur 127Gb angezeigt werden solltest du mal flashen.

    MfG DragonFly44
  • Hat ja schon geschrieben, dass sie im BIOS richtig erkannt wird.

    Kann mich Ganton nur anschließen. Die Partition ist eben 127GB groß, weil Win zuvor ja nicht mehr erkennen konnte. Die restlichen GigaByte kannst du dir entweder einfach per Windows Formatierungsmanager als eigene Partition einrichten&formatieren, oder du nimmst wie von Ganton beschrieben ein eigenes Partitionierungsprogramm mit zusätzlichen Optionen. Damit könntest du die restlichen GB der 127GB Partition hinzufügen.

    Dieses 127GB Problem lässt sich auch einfach mittels des kleinen Programmes "enableBigLBA" beheben, welches nur einen Registry Eintrag setzt.

    Übrigens entsprechen die 149GB, die dir Windows anzeigt, den 160GB, die der Festplattenhersteller angibt.
    Das liegt daran, dass einfach anders gezählt wird.
    Windows verwendet dazu das binäre Zahlensystem mit 1024er Schritten, die Festplattenhersteller das Dezimale mit 1000er Schritten zwischen byte, kilobyte, megabyte, gigabyte, etc. - ganz einfach weil beim Dezimalen höhere Zahlen herauskommen ;)

    Wenn man nun 160GB * 1000 * 1000 * 1000 berechnet erhällt man 160000000000 Byte, dividiert man die nun dreimal durch 1024 sind es 149,0116119384765625. Insofern ist da schon alles richtig mit der 149GB Anzeige. :D
  • Habe das gleiche Problem gehabt wie du!!!!


    Gehe so vor:
    Start>Ausführen>regedit ("regedit" eingeben)
    HKEY_LOCAL_MACHINE>SYSTEM>CurrentControlSet>Services>atapi>parameter
    bearbeiten>neu>dword-wert>
    Neuer Name:EnableBigLba mit Wert 1 statt 0 (Groß- Kleinschreibung beachten)
    System(PC) neu starten und nun erkennt man mit der Computerverwaltung den Rest der Festplatte

    oder

    wenn noch nicht erkannt weiter mit ---->

    Rechtsklick auf Arbeitsplatz>Verwalten
    Datenspeicher>Datenträgerverwaltung
    21GB noch nicht zugeordneter Speicher sind zu sehen.
    Damit kannst du dann machen was du möchtest.
    hoffe ich konnte dir weiterhelfen.

    So müsste es funktionieren.

    Bei mir war es das absolut gleiche Prob und nun habe ich eine Festplatte mit 152GB(160GB ORGINAL)


    :flag: WINDOOF :flag:


    Ich hoffe ich konnte dir damit helfen!!!

    Gruss BG J. O´Neill
  • Hallo!

    Vielen Dank an BG J. O´Neill. Hat super geklappt. Die restlichen ~ 25GB hab ich jetzt neu formatiert und auf einen neuen Laufwerkbuchstaben gepackt. Geht es denn auch, dass ich den restlichen Speicher einfach noch auf die normale Festplatten-Partition (C) dazu packe? Weil ich halte von mehreren Partitionen nicht, also hätte gerne nur eine Festplattenpartition ...


    ---> Martin :)
  • Das Problem ist ja eigentlich schon gelöst worden, aber ein paar Dinge müssen noch einmal deutlich gemacht werden, weil verschiedene Behauptungen hier nicht stimmen.

    Die 127 gb haben nichts mit SP2 zu tun. Ich kann auf den Rechnern, die SP2 nicht verwenden, durchaus 400 gb-Festplatten verwenden. Begrenzungen können am motherboard liegen(bei alten Rechnern) und/oder wie schon gesagt, am BIOS.

    @ Leif

    Dass du keine vollen 400 gb bekommst, liegt wie schon einer gesagt hat, an der Umrechnung. Das hat nichts mit windows oder mit der Verwaltung zu tun, jedenfalls nicht in dieser Größenordnung.
  • BG J. O´Neill schrieb:

    Gehe so vor:


    Oder einfach nach enableBigLBA.exe googeln, welche den gleichen zweck erfüllt.


    McKilroy schrieb:

    Die 127 gb haben nichts mit SP2 zu tun. Ich kann auf den Rechnern, die SP2 nicht verwenden, durchaus 400 gb-Festplatten verwenden. Begrenzungen können am motherboard liegen(bei alten Rechnern) und/oder wie schon gesagt, am BIOS.


    Wie du hier im Thread lesen kannst, handelt es sich dabei tatsächlich um einen Registry-Eintrag von Windows, der dieses 127GB Problem auslöst.
  • Wenn du die Partitionen zusammenführen willst, brauchst du ein Programm wie z. B. Partition Magic oder Acronis Disk Director. Mit diesen Programmen kannst du dann die neue Partition löschen und dann Laufwerk C: vergrößern.
    PS:
    Datensicherung nicht vergessen.