Festplatten Defragementierung: Welches Tool benutzt Ihr?

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Festplatten Defragementierung: Welches Tool benutzt Ihr?

    Wie soll ich sagen, ich benutzte schon seit Ewigkeiten und 3 Tagen das Windows interne Tool, da ich mir desöfteren von Bekannten habe sagen lassen, dass es das Zuverlässigste ist. Zuverlässig ist es definitiv, also, zumindest sind beim mir noch nie Daten abhanden gekommen bzw. corrupted, aber die Effizienz lässt IMO gewaltig zu wünschen übrig.

    Stark fragmentierte Dateien werden erst gar nicht defragmentiert, obwohl 15% freier Speicherplatz wie "empfohlen" zur Verfügung stehen, oder nicht vollständig angezeigt (sprich, sobald die betroffene Datei auf eine andere Partition verschoben wurde, zeigt mir das Programm auf einmal eine andere stark fragmentierte Datei an, die vorher nicht aufgelistet war o_O?).

    Nun ja, alles in allem bin ich also nicht sooo zufrieden...

    Deshalb wollte ich gerne fragen, welche Programme Ihr denn so benutzt?
    Beziehungsweise welche würdet Ihr persönlich empfehlen und von welchen abraten?


    Ich habe bisher noch nie etwas anderes probiert, weil einer meiner Bekannten mal ein Tool von Norton benutzt hat, was zwar sehr schnell war, aber danach waren viele Dateien im Eimer.... Ansonsten hätte ich nämlich noch diese "Acronis Disk Director Suite", die auch defragmentieren kann, glaube ich.

    Vielen Dank im Voraus.
  • Perfect Disk (version 7 oder so). hab ich mal in einer chip gelesen, dass es ganz gut sein soll und seitdem benutze ich es. bisher hatte ich keine probleme damit und daten wurden auch nicht beschädigt.
    man kann zwischen einem normalen-defragmentierungsverfahren und einem weitern (SMART-PLACE-defragmentierung) wählen, wobei zweites die bessere variante ist. außerdem kann man eine offline-defragmentierung durchführen, die nach dem neustart (bevor das OS geladen ist) defragmentiert.

    mfg pHaRyNx
  • Hauptsächlich läuft bei mir auch O&O Defrag 10, auch als Bildschirmschoner.
    Also nach 10 Min. springt der Bildschirmschoner an und fängt an die gesamten Platten zu defragmentieren.

    Aber...
    manchmal nutze ich zwischendurch auch mal Paragon Partition Manager 8.5, denn auf meiner Auslagerungs Partition kann O&O den MFT Bereich nicht defragmentieren, trotz Offline Defragmentierung.

    Das Paragon Proggi schafft es mit einer Offline Defragmentierung, was ich danach mit O&O überprüfe.

    Bye
    ]!66!
    [font="Fixedsys"][/font]

    Mensch bleiben !.
  • Welche Defrag-Modi kann Paragon denn durchführen; O&O kennt ja zB. den Last Access Modus, also in der Reihenfolge des letzten Zugriffs eben diese Dateien in den schnelleren Bereich der Partition verschieben, und kann dabei auch die Layout.ini aus dem XP-Prefetch berücksichtigen.

    Matze
  • infoDE schrieb:

    Welche Defrag-Modi kann Paragon denn durchführen


    Partition defragmentieren-----
    Verzeichnisse: zuerst/zuletzt/garnicht
    Daten nach Größe: aufwärts/abwärts/garnicht
    Nach Modifikation: aufwärts/abwärts/garnicht

    MTF defragmentieren-----
    Sag ja wohl alles :)
    Macht ein Reboot, wenn die Partition im Gebrauch ist.

    Nähere Infos, auf der Herstellerseite.

    Habe für die Auslagerungsdatei eine extra Partition (swap) und dort ist oft über 90% fragmentiert, und nur Paragon hat es bis jetzt hinbekommen.
    Zu Perfect Disc kann ich nix sagen, habe es nie angetestet.

    Bye
    ]!66!
    [font="Fixedsys"][/font]

    Mensch bleiben !.