Vista funkt nach Redmond ??

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Vista funkt nach Redmond ??

    Hallo zusammen,

    ich habe mir vor kurzem einen neuen Rechner geholt und mir die "Windows.Vista.Final.Verkaufsversion.x86.DVD.German.X12-59016.incl.Crack" draufgespielt.

    funktioniert wunderbar, lässt sich updaten usw.

    jedoch hat mir ein Freund gestern erzählt, dass "Windows Genuine Advantage-Tool" in Vista schon integriert ist und sich (noch?) nicht blocken lässt.
    In XP konnte man das Update ja einfach nicht installieren und die Sache hat sich erledigt.

    Daraufhin habe ich ein bisschen gegoogelt und bin auf interessante Artikel gestoßen:

    Heise schreibt hier:

    Bei einigen Updates wie etwa der WGA-Notification überträgt der Installer Daten, die Microsoft dem eigenen Bekunden nach lediglich zur Qualitätssicherung und Verbesserung der Installer dienen sollen. So liefert das WGA-Paket unter anderem einen Event-Code zurück. Um Befürchtungen der Anwender zu beschwichtigen, präsentiert alexkoc eine Grafik, die die einzelnen Felder eines solchen Datenpakets erläutert.

    Wenn Produkt-ID und Produktschlüssel zu einer legalen Software gehören, lösche das Unternehmen diese Daten umgehend wieder, lediglich bei dem Verdacht auf Softwarepiraterie blieben sie gespeichert. Im Blog beteuert das Unternehmen nochmals, dass es die Informationen nicht nutze, um Anwender zu identifizieren oder zu kontaktieren.



    Auch Wikipedia beschreibt das Tool hier:

    Gesammelte Daten
    Wenn über WGA die Echtheit der Installation geprüft wird, werden folgende Daten gesammelt:

    BIOS-Prüfsumme
    MAC-Adresse
    IP-Adresse
    GUID
    Seriennummer der Festplatte
    Sprachversion des Betriebssystems
    Betriebssystem-Version
    PC-BIOS-Information (make, version, date)
    PC-Hersteller
    Lokale Einstellungen des Benutzers
    Validierungs- und Installationsresultate
    Windows- und/oder Office-Product-Key !!!
    Windows-Product ID


    oder:

    Spyware-Anschuldigung
    Die Kontaktaufnahme des installierten Windows (oder Teilen daraus) mit Microsofts Zentralrechnern wird manchmal auch als „nach Hause telefonieren“ bezeichnet und könnte auch als Spyware-Funktion angesehen werden. Es wird eine systematische Datensammlung von Microsoft betrieben und dabei in die Privatsphäre eines jeden XP- oder Vista-Benutzers eingedrungen.

    Bekannte Punkte sind:

    WGA sendet Daten „nach Hause“
    Die Daten werden zentral bei Microsoft gehalten
    Via WGA lassen sich Funktionen von Windows ferngesteuert ein- und ausschalten
    Laut Microsoft werden die WGA-Daten zurzeit für Echtheitsprüfung verwendet
    Es gibt auch Datenrücksendungen von Windows und Mediaplayer zu Microsoft außerhalb von WGA
    Es gibt keine offizielle und komplette Deklaration aller zurückgesendeten Daten
    Keine unparteiische Überwachung der Datensammlung bei Microsoft durch Dritte



    Hier ist auch noch ein sehr interessanter Artikel.

    Mein Freund hat gemeint, dass bei einem Bekannten von ihm die Kripo vor der Tür stand und sein Notebook mitgenommen haben.
    Oft stimmen solche Geschichten ja nicht, aber da ich mich mit Vista noch nicht wirklich auskenne würde mich interessieren ob das wirklich so einfach gehen kann ?

    Gibt es eine Möglichkeit das in Vista integrierte Tool zu blocken ?


    Nicht-Microsoft Anwendungen sind bei Vista kein Problem, da das Tool ja nur Microsoft Software checkt. Ich will aber trotzdem nicht auf mein Office verzichten.

    Wenn sich von euch jemand mit diesem Thema besser auskennt als ich (und da wette ich drauf, sonst würde ich hier nicht so einen Roman posten :) ) wäre ich sehr dankbar wenn er mir weiterhelfen kann !!!


    greetz & thx
    bbb
    Transferred 1 file totaling 15.000.000 bytes in 04:18:01 (0,95 KB/Sec)
  • Ich glaube da hätte MicroS. sehr, sehr viele Abmahnungen und vorallem Daten zu verwalten.

    Ich würd mir da keinen Kopf drum machen. Sonst hau dir ne gute Firewall/Spywarechecker drauf, welcher überwacht was ins Internet will. Vielleicht verschafft das ein wenig mehr 'Sicherheit'.
    Eigentlich find ich das ja nicht gut...


    Zur Zeit bin ich nicht da! Ich werde also auch nicht Antworten!