Kauftipps...

  • Fahrrad

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Kauftipps...

    hi,

    ich möchte mir ein ordenliches Fahrrad zulegen. Es sollte nicht zu teuer sein, aber sehr stabil (ich fahr gern Bordsteine hoch:D). Also ide ausm Baumarkt sind der letzte Dreck, hatte mal eins....

    Das Fahrrad sol auch für etwas kräftigere Leute geeignet sein (ca 105kg).

    Wieviel sollte ich min. ausgeben??
    Welche Marke bevorzugt ihr??
    Habt ihr irgendwelche günstigen Shop-Link?
  • ich persönlich fahre hercules... mir fällt der name grad nicht ein, hzaber aber ~500 euronen gelöhnt. mein persönlicher favorit ist aber ein epple oder wie die heissen. sollen top sein, allerdings kosten die noch mehr.
  • Hi, kommt ganz drauf an wieviel du ausgeben möchtest!!!!

    Es gibt schon sehr gute Bikes für "relativ" wenig Geld:
    TOP in Verarbeitung und Ausstattung sind z.B. Cube Bikes
    Mein Mädel hat so ein Teil. Fazit nach 2 Jahren - Spitzenklasse

    © CUBE-BIKES © mtb-mountainbike-rennrad-trekking-fahrrad-freeride-dirt

    Dann gibt es natürlich noch eine Menge andere Marken.
    Am besten gehst du in einen Fahrradladen und läßt dich da mal richtig beraten.
    Dort wirst du auch vermessen, d.h. eine passende Rahmengröße für deine Schrittlänge wird ermittelt. Auf das Gewicht wird da auch geschaut, kannst nicht alle Rahmenmaterialien fahren. Hier wird dir dann auch gut erklärt was für verschiedenen Rahmenmaterialien es gibt und welche Vorteile bzw. Nachteile diese haben.

    Carbon
    Vorteil: leicht
    Nachteil: teuer / Gewichtsbeschränckungen für den Fahrer (Bruchgefahr!) :(

    Alu
    Vorteil: leicht / relativ günstig
    Nachteil: spezielle Legierungen (Scandium) sind teuer und wie bei Carbon droht bei zu viel Gewicht ein Bruch; Fahrbahnunebenheiten werden hart durchgegeben :)

    Stahl:
    Vorteil: günstig, Eigen-Federungseigenschaften des Rahmens sind ganz gut
    Nachteil: Gewicht
    Der absolute Klassiker!! :)

    Titan:
    Vorteil: super Eigen-Federungseigenschaften des Rahmens, Unzerstörbar! For Lifetime!!! :D
    Nachteil: Preis! :gelb:

    Wie gesagt, geh in einen richtigen Shop und lass dich beraten.

    Gruß RockyMountain
  • Also ich denke schon das man für ein gutes Bike auch eine ordentliche Stange Geld auf den Tisch legen muss.

    Ich denke 700€ sollte man MINDESTENS investieren, wenn man etwas länger Spaß damit haben will.

    Da ich ein Fahrrad Marke Eigenbau habe kann ich dir nur folgenden Tip geben:
    Falls du das Fahrrad im Internet kaufst achte darauf, was für Teile verbaut sind. Meistens ist es so, dass die offensichtlichen Teile, z.B. das Schaltwerk hochwertiger sind, damit das Fahrrad nach außen besser wirkt.
    Man sollte darauf achten, dass wirklich alle Teile gut sind.

    Bei Shimano sollte man z.B. nicht zu Deore greifen. Es sollte schon die XT-Serie sein.


    Aber ich würde dir auch wie RockyMountain empfehlen dich in einem guten Fchgeschäft beraten zu lassen. Wenn du dich nicht mit Fahrrädern auskennst, hast du auch gleich den Service dabei und die können zb auch mal deine Schaltung nachschraueben. Aber die Eurso würd ich dann an deiner STelle investieren.
  • ja wie gesagt für was vernünftiges.
    wenn du nur mal ab und zu ein bisschen rumfährst brauchst du das ja nicht unbedingt. aber wenn das fahrrad was aushalten soll müssen es schon qualitative teile sein, und die kosten nunmal.

    vielleicht schilderst du mal ein bisschen genauer deine ansprüche. und wie oft fährst du überhaupt??
  • Fabz schrieb:


    vielleicht schilderst du mal ein bisschen genauer deine ansprüche. und wie oft fährst du überhaupt??



    hi,

    also ich benutz mein Fahrrad hauptsächlich um von A nach B zu kommen, aber a bundzu fahr ich auch ma einfach am wochende weng rum, also auch feldwege und so, achja und bordsteine fahr ich auch gern rauf und runter...

    also am wichtigsten sind mir die felgen, den diese verdammten achter waren immer das größte problem....und bei so nem Fahhrad das ich für 99€ ausm real habe warn die felgen nach 2 wochen schon total kaputt...
  • also, wie schon gesagt mein hercules macht ne menge mit.
    auch die felgen sind sehr robust. leider durfte ich nach einem unglücklichen sturz, wobei die speichen aus dem mantel gerissen wurden mir für 150€ 2 neue reifen zulegen =/

    mfg

    ps... ich hab mal geguckt: Wave 8 ist das model.
  • also wenn ich das hier so les muss ich echt lachen...
    ich fahr selber gerne Bordsteine übern Haufen, aber an meinen Felgen war noch nie was, die ganzen Jahre, die ich schon per Fahrrad unterwegs war^^
    egal ob Baumarktrad oder Mountainbike vom Fachhändler.
    Geheimrezept Luftdruck:
    4 Bar rein - fertig ;)

    gruß
    n8
    [size=1][font="Fixedsys"][/size]
  • moinsen allerseits,


    also da ich deinem beitrag entnehme, dass du deine bisherigen räder immer zu schnell kaputtgefahren hast mal was grundsätzliches:
    baumarktbikes sind wirklich schlecht verarbeitet und neigen zu rissebildung an den schweissnähten, da diese zumeist zu kalt geschweisst werden, sie sind also nicht wirklich zu empfehlen. du kannst sie zwar günstig kaufen aber das rechnet sich auf lange sicht nicht.

    ich würde dir da eher ein gutes hardtail ans herz legen, meinetwegen auch mit etwas schwereren felgen, aber das geht dann halt schon wieder auf kosten des gewichts.

    vor allem solltest du an der fahrtechnik üben; wenn du ständig mit den laufrädern gegen den randstein knallst, dann geht jede felge mal hinüber, da ändern auch 4 bar nichts drann - für n mountain bike aber eh zu viel.
    also bunny hopp üben und du wirst keine probleme haben.

    und was soll er denn mit nem demo wenn er strecken fahren will und vor allem nen berg hoch. mit dem teil lässte bergab das gas stehen und springst durch die gegend, nennt sich dann downhill.
    weiterer nachteil für ihn du kannst es nirgends einfach mal so abstellen, das teil ist nach ner halben stunde weg, außerdem hat er ja auch n ganz anderes budget im sinn!

    hoffe dir geholfen zu haben
  • Es ist völliger Schwachsinn, dass man mindestens 700 Euro investieren muss!

    Ab 350 kriegt man die neuesten Modelle, zwischen 400 und 500 geht das schon in die gehobene Klasse und alles ab 600 ist für "fortgeschrittene" Radfahrer, darüber gibt es nur noch die Profiklasse.

    Ich hab ein Rad für knapp 1k€, Hydraulik Scheibenbremsen vorn und hinten, Profischaltung und was nicht alles.

    Ist von Hai Bike, Modell "Dirt", man bedenke, dass Schlösser, Licht und alles noch dazu gekauft werden musste.

    haibike.de/index.php?option=78…pic=07_Hai_DRTpro_600.jpg

    Empfehlen kann ich die Marken Winora (Meine letzten 3 Räder sind von Winora) und Künsting (hat meine Mum). Außerdem die Tochterfirma "Hai Bike" von Winora.
    [SIZE=1][/SIZE]
  • Nein, aber das braucht man auch normal nicht.

    Ich hab das Rad zu Weihnachten gekriegt, außerdem ist mein Vater Radhändler und was anderes als ein richtig cooles Bike käme da gar nicht in Frage^^

    Man muss halt gucken wofür man das Rad benutzen will..ich fahre jeden Tag mit dem Rad 7,5 km zur Schule und das nochmal zurück, also knappe 15 km, über Land, durch einen Wald, über Schotterstrecken etc.
    Und da meine Durchschnittsgeschw. zwischen 20 und 25 km/h ist muss ich auch ein tüchtiges Rad haben. Wenn man allerdings nur Sonntags mal ganz gemütlich eine Tour macht reichen auch 300 - 350 Euro.

    vor ein paar Tagen ist ein Profi Radsportler (Regionale Rennen) bei beinem Pa in den Laden gekommen und meinte er habe sich eine Felge gekauft die von 1700 auf nur 1300 Euro heruntergesetzt wirden war.
    Dabei handelte es sich um eine 3speichige Vollcarbonfelge, das braucht kein Mensch der nicht Profiradsport betreibt.

    Wenn man als Single nur ma kurz zum Einkaufen fahren will kauft man sich ja auch keinen Kombi oder eine Familienkutsche sondern gibt sich mit nem Polo oder nem coolen Golf zufrieden..

    Bei einem Rad ist es nichts anderes. Eine Sache kann ich aber sagen: Kauft bloß nicht im Baumarkt / Tchibo / real oder sowas. Man hat dort keinen Service, keine Beratung, sehr oft sind die Räder schrottreif bevor sie überhaupt gefahren werden.

    Geht zu einem Fahrradhändler und lasst euch beraten, er wird wissen was ihr braucht.
    Außerdem haben nicht alle Radhändler auch alle Radmarken im Angebot. Vertreter einzelner Radmarken achten darauf, dass es nicht an jeder Ecke das gleiche Rad gibt, um die Konkurrenz anzukurbeln, auch unter den Radmarken.
    Daher geht zu verschiedenen Händlern und lasst euch gut beraten.
    [SIZE=1][/SIZE]
  • du hast vollkommen recht und die sache gut auf den punkt gebracht, wobei sinnlos viel geld ausgeben um zu posen nichts damit zu tun hat ob mans wirklich braucht und vollprofi oder sowas ist. es fahren ja auch genug rentner mit nem sl rum und schaffens grademal so auf 30 zu beschleunigen.

    naja ich geh jetzt auf jeden fall ne runde biken :D
  • RobbyLee schrieb:


    Bei einem Rad ist es nichts anderes. Eine Sache kann ich aber sagen: Kauft bloß nicht im Baumarkt / Tchibo / real oder sowas. Man hat dort keinen Service, keine Beratung, sehr oft sind die Räder schrottreif bevor sie überhaupt gefahren werden.



    Hehe die Erfahrung hab ich schon gemacht; mit nem "Vollgefedertem" Mountainbike vom real für 99€. Das ist der allerletzte Dreck, ja teilweise schon Lebensgefärlich, was die Funktionalität z.B. der Bremsen anbelangt. D

    Das so ein Mist überhaupt verkauft werden darf...:confused: :eek:

    Ach ja...ich werde mich mal auf einem Fahrrad-Flohmarkt umsehen; dieser geht von einem Fahrrad-Mechaniker aus, der gebrauchte Räder ankauft, repariert und dann auf eben diesem Flohmarkt verscherbelt....
    hab von meinem Vater erfahrn das es da Markenräder recht günstig gibt...mein Dad hat ein Rad das neu 1200€ kostet für 400€ bekommen und das Bike ist echt top in Schuss...
  • Fahrrad von Mifa

    Kauf dir ein Fahrrad von Mifa, mitteldeutsche Fahrradwerke und blos kein Alurad, wenn du eins mit 5 Gang Nabenschaltung und Rücktritt kriegst hast du was gutes. Bei dem angegebenen Gewicht auch keins mit Federung, es schaukelt sich auf und erfordert einen hohen Kraftaufwand. Wenn du 10 Leute fragst bekommst du 20 Meinungen. Viel Spaß. Mifa ist eine alte Firma und hat mit der DDR nur gemein das sie auf dem Gebiet lagen. Es waren und sind sehr gute Konstruktionen.
    Viel Spaß beim Fahren Günter
  • Kein Alu Rad? Es wird echt schwer ein Rad zu finden das NICHT aus Alu is oO..

    Außerdem gibt es schon längst Lösungen für Federn.. Hinterradfeder finde ich auch blöd Kraftverlust, aber für Vorderradfedern gibt es spezielle..Teile die man umklappen kann und damit die Feder feststellen kann um auf der normalen, geteerten Straße zu fahren, und wenn Pflasterstein kommt kann man das kurz aufmachen und man hat ne Federung..

    Lass dich einfach beraten von jemandem der Ahnung hat..
    [SIZE=1][/SIZE]
  • Es gibt von Kalkhoff und Rixe verstärkte Alu Räder mit Alu Doppelhohlkammerfelge, verstärkter Sattelfeder und Gabelfeder und verstärktem Rahmen. Aufpreis 100,-- €.

    Das Kalkhoff Rad nennt sich Agattu Sumo und kostet 599,- als normales Agattu ist der Preis 499,- Das Rad ist in verschiedenen Rahmenhöhen für groß gewachsenen Leute erhältlich.

    Gruß
    Majong
  • Geh zu ALDI > 250€ > Alu/ Voll Gefedert und hast 3 Jahre vor Ort Service Garantie.

    Die Dinger halten ne Menge aus - ich musste den Service oft in Anspruch nehem (war mal bis zu 30Kg über Rad-Höchstgewicht :D )
    Habe es also kaputgeritten (~ 60Km täglich) und die sind immer gekommen und haben immer alles 1a repariert!