Suse 10.2 Reparieren

  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Suse 10.2 Reparieren

    Hi,

    ich habe mir extra PC für Linux Suse 10.2 besorgt,HDD formatiert,Suse 10.2 Installiert und alte gute backup (mit allen Installationen) gemacht.

    Erstens, bei dieser Aktion habe Boot verloren!

    Zweitens, bei Versuch Suse 10.2 mit Suse DVD zu aktualisieren,bekomme ich folgende Meldung:
    "Ungültige Partitionsangabe für Rot in /etc/fstab
    Derzeit als /dev/hdc7 gemountet, jedoch als /dev/hda7 angegeben" (in Backup)

    Bei Reparatour unter "Weitere Optionen" wird zwar was gemacht, aber zum Schluß bekomme ich
    eine Seite mit lauter Zeilen (ähnlich Win Dos). Einzig was ich da eingeben kann ist mein Password
    und dann stehe ich da wie Max an der Sonne.Keine Ahnnung welche Befehle ich da angeben muß damit die Suse wieder funzt!!
    Dauernd bekomme ich Meldung "Command not found". Was soll ich hinter # angeben, bitte

    Ich habe so viel Zeit und Schweiß für ziemlich viele Programme in diesen Beckup investiert, das ich
    keine Lust habe alles noch einmal wochenlang zu installieren.

    Kann man irgendwie aus Win oder Suse DVD hdc7 in hda7 umwandeln oder bitte andere Vorschläge.

    Danke im voraus

    Gruß
    masur
    [SIZE="1"]Deutsche Sprache - Schwere Sprache
    und daher:
    Wer Fehler findet, darf sie auch behalten.[/SIZE]
  • Also erstens, ganz locker bleiben :)

    Soweit ich verstanden habe, du kannst das system erstmal nicht booten, weil der Bootloader "verloren gegangen ist".

    Ist ja kein, oder kein großes Problem.Der Bootmanager muss einfach repariert werden. Erstmal du muss irgendwie dein root system erreichen:

    1. Kannst du die DVD auch als LiveDVD nutzen?
    2.Wenn nicht empfehle ich dir eine Knoppix CD runterzuladen und von der zu booten.

    Also du benutzst entweder die DVD oder Knoppix oder andere LiveCD systeme um zu booten (Knoppix wäre am besten).

    So du hast jetzt das LinuxLivesystem gebootet.

    1. Die konsole offnen.
    2. mit
    su
    zu root werden. In der regel muss man bei Livesystemen kein rootpwd eingeben.

    Danach musst du schauen, ob deine festplatte mit Suse gemountet wurde, also wenn ja, wirst du sie auf dem desktop sehen. Versuche die zu offnen und versuche da eine datei oder einen Ordner zu erstellen um zu überprüfen ob die festplatte auch im "write" Modus gemountet wurde (datei erstellen nur in deinem home verzeichnis, also /home/benutzername), anderswo wird hochstwahrscheinlich nicht gehen^^.

    Falls die festplatte nicht gemountet wurde:

    1. als root

    /sbin/fdisk -l
    eingeben. Dadurch werden alle deine festplatten, bzw. partitionen angezeigt. Wenn du keine partitionen hast, wirst du etwas sowas sehen

    Platte /dev/sda: 160.0 GByte, 160041885696 Byte


    wenn du verschiedene partitionen hast wird es etwas so aussehen:
    Platte /dev/sda: 160.0 GByte, 160041885696 Byte
    255 heads, 63 sectors/track, 19457 cylinders
    Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes

    Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
    /dev/sda1 * 1 13 104391 83 Linux
    /dev/sda2 14 9289 74509470 8e Linux LVM
    /dev/sda4 9290 19457 81674460 7 HPFS/NTFS


    Es spielt KEINE rolle ob es bei dir /dev/sda oder /dev/hda steht.

    /dev/sda1..2 usw. sind die Partitionen auf der Festplatte /dev/sda.

    Also du mountest die partition oder die festplatte wo Suse drauf ist.

    also z.B eine partition

    mount -o rw /dev/hda1 /mnt


    wie gesgat, /dev/hda ode sda, schreibe das was bei dir in fsdisk steht.

    Falls die Festplatte automatisch gemountet wurde


    manchmal ist es notwendig die zu remounten, wenn die nur im LEsemodus gemountet wurde (deshalb Test mit der datei ;))

    also bsp, wie man remountet
    mount -o remount,rw /dev/hda2 /mnt


    So soweit so gut, du hast jetzt ne richtig eingebundene Suse-Partition.

    Jetzt muss du diese gemountete Partition zum "neuen" Wurzelverzeichnis machen:

    chroot /mnt


    /mnt ist der ordner, wo du die partition gemountet hast. (wenn du beispielen folgst is es /mnt).

    Grub Installieren:

    so jetzt einfach mit dem Befehl:

    grub-install /dev/hda


    Grub_Bootloader in den mbr von hda installieren. AUFPASSEN. Grub soll auf die festplatte und NICHT auf die einzelne PArtition installiert werden (es sei denn du weißt was du tust). D.h. Die festplatte heißt bei dir entweder hda oder sda, was Fdisk zeigt. Also installeirst nicht auf /dev/hda1..2 usw. sondern einfach /dev/hda (so wie es im Beispiel steht).



    Und erkläre mir bitte wieso willst du suse 10.2 mit einer DVD updaten? Das ist doch die letzte Stabile Version von Suse.

    mfg Allonewalk
  • DANKE xTesterx und DANKE Allonewalk !!!!!

    Allonewalk,

    ich werde deine Ausarbeitung meines Problems gleich in Angriff nehmen
    und melde mich bald wieder!

    Deine Frage:
    "Und erkläre mir bitte wieso willst du suse 10.2 mit einer DVD updaten? Das ist doch die letzte stabile Version von Suse."

    Aus meiner Erfahrung auch bei früheren Suse'ns (9, 10, und 10.1) wenn ich
    Probleme mit verlorenem Boot (durch Win Absturzt oder was anderes)
    gehabt habe, habe einfach über Suse CD od. DVD updaten gemacht
    und alles war wieder da, und neue Boot.

    Gruß
    masur

    Hallo,

    habe knopix 5.2 von CD gestartet. Knopix zeigt vier Festplatten (Partitionen) hdc1, hdc5, (Win) und hdc7 und hac8 (Linux Suse)

    wenn ich in Konsole eingebe: su und dann /sbin/fdisk -| kommt nur ein zeichen > und sonst nichts, also werden keine Partitionen angezeigt und somit komme ich nicht weiter !!!!

    Habe auch versucht in /etc/fstab hdc in hda zu ändern (laut vorschlag von xTesterx) und bekomme Meldung das ich keine Rechte habe. Ich bin :boing:
    habe dann über Konsole: vi /etc/fstab gemacht alles ok nur kann ich nicht
    abspeichern !

    Bitte Bitte weiter helfen!

    Gruß
    masur

    //edit: Hier gibt es eine Editierfunktion!!!
    Keine Doppelposts bitte! Bitte RULES lesen!
    mfg...
    Imperator
    [SIZE="1"]Deutsche Sprache - Schwere Sprache
    und daher:
    Wer Fehler findet, darf sie auch behalten.[/SIZE]
  • wenn ich in Konsole eingebe: su und dann /sbin/fdisk -|


    Erstmal su und dann enter :P

    2. du hast -| eingegeben, aber es sollte ein L sein also klein L (-l ; l abkürzung für long), lieber kopiere aus meinem ersten beitrag und füge ein.

    /etc/fstab sollst du erstmal in ruhe lassen, gut dass du nicht sopeichern konntest ;), es konnte zu einem mist führen; wenn die hdc heißt, dann heißt die halt hdc, die muss nicht umbennant werden, bzw. nicht jetzt.

    hdc7 hdc8 sind bestimmt einmal suse und ein mal swap, oder?

    Aber wenn du weiß, wie deine Suse-Partition heißt, ist es nicht notwendig /etc/fdisk auszuführen.
    Vorsichtshalber kannst du die suse partition remounten (wie es oben steht) um sicher zu gehen, dass die auch im Schreibemodus gemountet ist.

    Danach die als root-partition einbinden und Grub Installieren.


    mfg Allonewalk
  • ok und soweit bin ich:

    [email protected]:~$ su
    [email protected]:/ramdisk/home/knoppix# /sbin/fdisk -l

    Platte /dev/hdc: 80.0 GByte, 80060424192 Byte
    255 Köpfe, 63 Sektoren/Spuren, 9733 Zylinder
    Einheiten = Zylinder von 16065 × 512 = 8225280 Bytes

    Gerät boot. Anfang Ende Blöcke Id System
    /dev/hdc1 * 1 2808 22555228+ 7 HPFS/NTFS
    /dev/hdc2 2809 9732 55617030 f W95 Erw. (LBA)
    /dev/hdc5 2809 6870 32627983+ 7 HPFS/NTFS
    /dev/hdc6 6871 7125 2048256 82 Linux Swap / Solaris
    /dev/hdc7 7126 8145 8193118+ 83 Linux
    /dev/hdc8 8182 9710 12281661 83 Linux
    [email protected]:/ramdisk/home/knoppix# mount -o rw /dev/hdc7 /mnt
    [email protected]:/ramdisk/home/knoppix# chroot /mnt
    Knoppix:/# grub-install /dev/hda
    The file /boot/grub/stage1 not read correctly.
    Knoppix:/#

    SORRY muss hdc sein:

    Knoppix:/# grub-install /dev/hdc
    /dev/hdc does not have any corresponding BIOS drive.
    Knoppix:/#

    PS.
    ich muss zwischen zwei PCs pendeln (diese Win PC und anderen wo jetzt Knopix läuft
    [SIZE="1"]Deutsche Sprache - Schwere Sprache
    und daher:
    Wer Fehler findet, darf sie auch behalten.[/SIZE]
  • hm mal eine kurze einführung.

    also in der konsole, mit

    cd


    bewegst du dich im linux, also z.b

    cd /home/user


    gelingst du in den ordner /home/user

    cd ..


    gehst eine stuffe zurück also z.b von /home/user nach /home

    also wurzerlverzeichnis offnest du einfach mit

    cd /


    dann lässt du die dateien auflisten

    ls -l


    l (long)^^

    wenn du in einem verzeichnis was ausführen willst (nur allgemeinbildung :) )

    ./anwendung




    Also du hast doch einen user unter suse eingelegt.

    der soll in /home/ stehen

    d.h wenn du mit

    cd /home/


    ins Homeverzeichnis wechselst sollst du mit

    ls -l


    den ordner mit deinem unter suse angelegten username sehen.

    aber nur dann wenn du das suse system als root-system eingebunden hast.
  • ich kann die hda in hdc mit:

    vi /mnt/etc/fstab ändern, aber wie die gespeichert werden

    finde ich einfach nicht und das wird meine letzte Bitte an euch.

    Gruß
    masur
    [SIZE="1"]Deutsche Sprache - Schwere Sprache
    und daher:
    Wer Fehler findet, darf sie auch behalten.[/SIZE]
  • es geschieht nur, wenn du als root das ganze änderst:

    also du wirst zu root (mit su) , danach

    kwrite /mnt/etc/fstab
    kwrite ist nur das programm, mit dem du offnest, es kann auch kedit oder sonnst was sein, kwrite und kedit sind 2 typische TEXTeditoren für KDE.

    danach kannst du speichern. Ich gehe davon aus du benutzst KDE oberfläche.

    ok, und letztens, das ist bestimmt die beste und einfachste methode den Bootmanager wiederherzustellen.

    mfg Allonewalk
  • OK.

    Super Grub habe auf CD gebrannt und PC gestartet.
    Leider, alles was ich verändert ( semtliche had in hdc umgeschrieben )
    habe blieb nicht gespeichert. Ich bin so unhappy.

    Wenn ich blos wüste wie werden die hda's und hdc's vergeben!?

    Besten dank für eure Bemühungen

    Gruß
    masur
    [SIZE="1"]Deutsche Sprache - Schwere Sprache
    und daher:
    Wer Fehler findet, darf sie auch behalten.[/SIZE]
  • masur schrieb:


    ...
    habe knopix 5.2 von CD gestartet.
    ...
    habe dann über Konsole: vi /etc/fstab gemacht alles ok nur kann ich nicht
    abspeichern !
    ...


    Hallo masur,

    1. gibt es auch im suse Reparaturmodus eine Funktion - bootloader wieder herstellen -, welche GRUB wieder fixen sollte

    2. wenn du unter knoppix live CD arbeitest, dann musst du natürlich zuerst mit "su" root werden. Dann ist unter /etc/fstab ja die fstab von knoppix, nicht die von Deiner suse-Installation. Du müsstest also wie schon beschrieben, Deine suse root-partition mounten und dann die etc/fstab dort editieren. Falls Du Deine suse root-partition z.B. unter /mnt/suseroot gemountet hast, müsstest Du die /mnt/suseroot/etc/fstab editieren.

    Hoffe damit kommst Du weiter.

    Gruss, elgo
  • hmm, ich habe den thread bis jetzt nur überflogen, aber vielleicht kann ich trotzdem noch etwas zur lösung des Problems beitragen... :D

    warum das mit dem grub-install /dev/hdx nicht funktioniert hat, ist so:

    als erstes hast du ja ge-chrootet, um in die umgebung deines alten linux zu kommen (wenn du das nicht gemacht hättest, hätte grub-install die konfigurationsdatei /boot/grub/menu.lst vom knoppix-system benutzt).
    Wenn du allerdings mit chroot in die umgebung deines alten linux wechselst, hast du keinen zugriff auf die dateien in /dev (devices) und /proc (processes), da diese erst zur laufzeit benutzbar sind. grub-install aber braucht devices aus diesen verzeichnissen, wie z.B. /dev/hdx (deine festplatte), da er ja darauf grub installieren soll ;)
    deshalb musst du es erreichen, dass die aktuellen (von der livecd erstellten /dev/ und /proc/) verzeichnisse auch noch innerhalb der chroot-umgebung erreichbar sind.
    Und das geht so:

    Quellcode

    1. mount -t proc none /mnt/proc
    2. mount -o bind /dev /mnt/dev


    diese befehle vor dem chroot ausführen.

    danach chrooten und der befehl grub-install sollte funktionieren
    [COLOR="Green"]"A dream you dream alone is only a dream. A dream you dream together is reality"[/color]

    John Lennon

    [SIZE=1],,,[/SIZE][SIZE=1]*̡͌l̡*,,,,,,,,,,̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ,,,,,,,,,*̡͌l̡*,,,,,,,,,,*̡͌l̡*̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ *̡͌l̡*_,,,,,,,,̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ,,,,,,,,*̡͌l̡*,,[/SIZE][SIZE=1],,,[/SIZE][SIZE=1],,,,,,̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ,[/SIZE][SIZE=1],,[/SIZE]
    [SIZE="1"][COLOR="Purple"]Up 1[/color][/SIZE] [SIZE="1"] [COLOR="Olive"]Up 2_The_Beatles_Red_Album[/color][/SIZE]