Raketenstart Simulation mit MatCAD

  • Benötige Hilfe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Raketenstart Simulation mit MatCAD

    Hallo liebe Community,

    und zwar habe ich ein problem bzw. wie ich beführchte mathematische defiziete die mich an meinem letzen vordiplomsschein scheitern lassen, ich hoffe, dass mein projekt mit hilfe der community bald (über die semesterferien) feste from annimmt.

    mir liegt besonders viel daran, da ich ohne diesen schein, mein BPS (berufs-praktisches-semester) nicht antreten dürfte.

    so nun genug vom umfeld kommen wir zu der aufgaben stellung.


    ich soll ein raketenstart mit MATHCAD simulieren das mit einer selbst aufgestellten DGL.


    dabei gilt:

    die gravitation nimmt mit h (höhe) ab
    der Cw wert nimmt ab mit h
    die masse m nimmt ab mit der zeit t

    zusätzlich soll die rakete ihre buster (antriebs-tanks) sobald diese leer sind abwerfen.

    da es sich um eine russische rakete handeln soll die ihre buster 4 stück seitlich angebracht hat ( germanistik.ssu.samara.ru/sta...der/rakete.jpg )
    ändert sich wieder schlagartig die masse (leergewicht) sowie der Cw-Wert der rakete.

    nun ist mein problem, dass ich diese ganzen zusammenhänge leider nicht so ohne weiteres in eine DGL zusammen bekomme.

    ich würde mich um jegliche hilfe freuen.

    danke im vorraus,

    mfg dreadek
  • hi,

    ich habe von raketen oder mathe nicht soviel ahnung, aber alleine:
    "die masse m nimmt ab mit der zeit t"
    wie kann den bitte die masse eines oblektes abnehmen? dieses ist unmöglich, vielleicht kann die wichte abnehmen, niemals aber masse und dichte da diese direkte eigenschaften eines objektes sind, oder irre ich mich da?

    zudem ist mir zwar bekannt was CAD ist, aber MATHCAD kenne ich nicht und mehr erklärungen und spezifikationen deinerseites wären schon schön

    anmerkungen und korrekturen gerne gesehen und erbeten

    gruss
    dokuja
    [SIZE=2]Wir alle werden sterben,
    frage ist nur wann, wie und wofür[/SIZE]
  • dokuja schrieb:

    ich habe von raketen oder mathe nicht soviel ahnung, aber alleine:
    "die masse m nimmt ab mit der zeit t"
    wie kann den bitte die masse eines oblektes abnehmen? dieses ist unmöglich,


    Jo, der erste SAtz stimmt wohl. :D

    Was meinst du, was mit der Masse der Rakete einschließlich Treibstoff passiert, wenn die Rakete gezündet wird?

    Der Satz soll sagen, dass der Treibstoff der Rakete proportional zur Zeit verbrennt und daher die gesamte Masse proportional zur Zeit abnimmt. Diese Angabe braucht man, um die Beschleunigung der Rakete bestimmen zu können.
  • stimmt schon das die masse durch den verbrauch abnimmt,
    aber ist es nicht sinvoller die masse aus rakete, treibstoff und helferraketen aufzuschlüsseln???

    auch würde mich wirklich interessieren wie cw mit einbezogen wird, wird der luftwiederstand nur als faktor einbezogen oder auch mit einer gleichung? wie sieht es mit den luftströmungen aus? welche turbulenzen nach abstrengen der helferraketen? welche zündestärke bzw. welche kräfte wirken zu diesem zeitpunkt? raketen fliegen ja nicht gerade in den himmel, wurde dies berücksichtigt?

    gruss
    dokuja



    nein, vllt sollte ich mich auch in diesem forum konkreter formulieren.

    McKilroy, zuerst verwenden meines wissens raketen 2 arten von treibstoff, fest und flüssig, beide haben natürlich verschiedene dichten und somit massen. das die gesamtmasse durch den verbrauch abnimmt war mir schon klar, ich denke aber das es nötig ist diese verschieden massen aufzuschlüsseln, damit man damit arbeiten kann.

    dreadek studiert augenscheinlich luft-/raumfahrttechnik und fragt nach hilfe zu einem besonderen programm.
    nun, was denkt ihr wieviele luft-/raumfahrttechniker und -ingenieure hier sind? ich denke zwischen 0 und 1. zudem sind seine angaben etwas wage, um nicht zu sagen nicht existent.
    natürlich sind einige studenten hier, gerade aus dem IT- oder mathebereich. aber auch diese brauchen mehr informationen. dies hier ist einfach das falsche forum um solche speziellen bereiche und aufgaben zu diskutieren, erörtern oder zu lösen. dafür gibt es mit sicherheit fachbezogere foren.

    ich persönlich bin für einen ingenieur nicht so in mathe bewandert, mir sind aber gerade noch so die grundsätze der mathematik und physik bekannt. ich habe bisher nicht mit dem programm gearbeitet und bin auch nicht in der branche tätig, um ihm direkt helfen zu können. selber habe ich nur bisher mit "dynamic liquid simulation programs" zutun gehabt. dennoch war ich interessiert und wollte ihm nicht nur versuchen ihm zu helfen, sondern auch mich dadurch weitergehend zu informieren. ich halte mich aus den meisten themen heraus, da die meisten nur als verbraucher oder 0815, bzw. zu deutsch: mist schreiben (siehe thema wasser).

    ich fürchte in vielen bereichen lasse auch ich zu wünschen übrig und habe bedarf an besseren und genaueren beiträgen sowie formulierungen. ich werde versuchen in zukunft mehr daran zu denken und mich zu bessern.

    respektvoll
    dokuja
    [SIZE=2]Wir alle werden sterben,
    frage ist nur wann, wie und wofür[/SIZE]
  • danke für eure beiträge. ^^

    in erster linie ging es mir um die DGL bzw. das kräfte verhältniss das wirkt. die gleichung habe ich mittlerweie aufgestellt, wo ich aber ein problem habe ist es mit mathcad nummerisch zu lösen ^^

    ja die masse der rakete ist der treibstoff gemeint, bzw. die booster werden abgeworfen. d.h. ich brauche auch eine sprung funktion die dieses berücksichtigt.


    und es macht keinen unterschied zumindestens nicht für meine berechnung, ob die rakete grade oder sonst wie fliegt.

    ich versuche nur die masse, fläche, cw-wert, geschwindigkeit und beschleunigung in abhängigkeit der zeit darzustellen. also inform einer grafik.

    lg dreade