Nasa im Visier der US-Regierung

  • Luft- und Schifffahrt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Nasa im Visier der US-Regierung

    Hallo FSBler,

    ich hab folgendes gelesen:

    Nach Flügen von betrunkenen Astronauten der US-Raumfahrtbehörde Nasa will der US-Kongress die Fälle untersuchen.

    Die genauen Vorkommnisse und die Gründe dafür müssten genauso geprüft werden wie die Frage nach Verantwortlichen, sagte der Vorsitzende des Unterausschusses für Raum- und Luftfahrt im US-Repräsentantenhaus, Mark Udall.

    Der Arzt Richard Bachmann von der US-Luftwaffe bestätigte unterdessen die Vorkommnisse. Bachmann ist der Autor des internen Untersuchungsberichts der Nasa, aus dem das Fachblatt „Aviation Week & Space“ zitierte und damit weltweit hohe Wellen schlug.

    Betrunkene Astronauten sind kein Einzelfall

    Vor Journalisten sagte Bachmann, bei einem der Vorfälle sei es um die Vorbereitungen zum Start einer Shuttle-Mission gegangen, die später verschoben worden sei. Der zweite Fall habe sich um eine Sojus-Mission zur Internationalen Raumstation (ISS) gedreht. Nach dem verschobenen Shuttle-Start hätten die Astronauten eines der von der Nasa verwendeten Überschallflugzeuge vom Typ T 38 fliegen wollen, sagte Bachmann, ohne weitere Details zu nennen.

    Mark Udall sprach von einem „Weckruf“ für den Kongress. Der zuständige Ausschuss solle sich nach dem Ende der Parlamentsferien im September mit der Angelegenheit beschäftigen. Die Nasa hatte bereits vor Bachmanns Stellungnahme eingeräumt, dass sowohl Fachmediziner als auch Raumfahrern mehrere Vorfälle von heftigem Alkoholkonsum bei Astronauten unmittelbar vor Flügen festgestellt hätten. Die Raumfahrtagentur bestätigte auch, dass dies zu Bedenken hinsichtlich der Flugsicherheit geführt habe. Dennoch hätten die Astronauten die Erlaubnis zum Fliegen erhalten. Einem Bericht der „Aviation Week & Space“ zufolge, hatten die Astronauten auch in den zwölf Stunden vor einem geplanten Start getrunken, während der Alkoholkonsum strikt verboten ist.


    Meine Meinung:

    Ich finde das alles einfach nur lächerlich für die NASA! Ich denke soetwas kann sich die NASA nicht erlauben! Ich denke es steht zu viel auf dem spiel!

    Aber ich möchte wie immer eure meinungen dazu wissen!

    MfG

    :drum: tv and me:drum:
  • Spartacus schrieb:

    Wer weiß was da wirklich dahinter steckt. Ich persönlich denke das die US-Regierung daa wohl was übles vor hat. Leider gibts darüber keine ensprechenden Fakten, wenn man von der Presse absieht, somit kann man darüber halt nur spekulieren.


    Ach ja!?!?

    Was hat denn deiner meinug nach die us regierung böses vor?

    Ich denke nicht das die us regierung was böses vorhat!
    Ich denke die us regierung will weiteren skandalen aus dem weg gehen!

    MfG

    tv and me
  • Diesen interessanten Thread hab ich bis jetzt noch gar nicht bemerkt^^
    Aber das kann doch nicht sein?! Das ist vollkommen unverantwortbar finde ich. Solche Skandale darf es einfach nicht geben, es steht, wie gesagt, einfach zu viel auf dem Spiel.
    Sollte man genauer untersuchen.

    £Greez
  • Also wenn wir schon beim Skandal sind:

    tv and me schrieb:

    Der zweite Fall habe sich um eine Sojus-Mission zur Internationalen Raumstation (ISS) gedreht. Nach dem verschobenen Shuttle-Start hätten die Astronauten eines der von der Nasa verwendeten Überschallflugzeuge vom Typ T 38 fliegen wollen, sagte Bachmann, ohne weitere Details zu nennen.


    Tja, was nun?
    Eine Sojus oder Shuttle?


    Aber zum eigentlichen Thema:
    Und da wirft man Russland alkoholismus vor?

    Jedenfalls weis ich nicht, was schlimmes geben soll. Ja, ist schlecht betrunken zu starten, aber ist das wirklich so schlimm?
    Sollte man da nicht erstmal im Auto-Verkehr unterbinden? Da sind letzendlich die Folgen schlimmer.
  • Nebel Raser schrieb:


    Sollte man da nicht erstmal im Auto-Verkehr unterbinden? Da sind letzendlich die Folgen schlimmer.


    Hallo????

    Was hat das mit dem thema zu tun????
    Ich denke denocj es ist sehr schlimm wenn man trinken muss und dann noch fliegt!
    Ich verstehe absolut nicht warum sowas sein muss!
    Aber ich denke das ist einfach der druck der auf den piloten lastet!
    Aber trotzdem sind die piloten vorbilder und sollten sowas nicht machen!

    tv and me
  • tv and me schrieb:

    Hallo????

    Was hat das mit dem thema zu tun????
    Ich denke denocj es ist sehr schlimm wenn man trinken muss und dann noch fliegt!
    Ich verstehe absolut nicht warum sowas sein muss!
    Aber ich denke das ist einfach der druck der auf den piloten lastet!
    Aber trotzdem sind die piloten vorbilder und sollten sowas nicht machen!

    tv and me


    Da muss ich dir mal wieder beipflichten. Astronauten haben eine gewisse Vorbildsrolle, und sollten auf keinen Fall betrunken Sein während ihrer Mission, die können ja privat wieder. Aber während der Missionen ist Trinken absolut tabu!
  • Also dazu sag ich mal so

    Ich gebe euch recht sie sind vorbilder usw usw

    Aber:

    Das ganze ist jetzt ?? Jahre her und es hat niemanden Interresiert warum soll dieses denn nun hochgekocht werden

    1. Man sollte über maßnahmen nachdenken damit sowas nich nochmal passiert
    2. Und dann sollte man sagen alles gut gegangen -->schwamm drüber --> und jetzt kommts nicht mehr vor sonst :dumm: und :noway: (njatürlich im übertragenen Sinn)
    Wer ReCtScHrEiBfEhLeR findet darf sie behalten
  • erstma meine Meinung

    Das ist doch schrecklich das kann man doch garnicht machen sich so dumm anstellen :depp: also die Astronauten!
    Das stehn Millionende von Dollarn auf dem spiel und dann sowas :eek: :eek: :eek:
    wie kommen die denn zu sowas :confused:

    2. Und dann sollte man sagen alles gut gegangen -->schwamm drüber --> und jetzt kommts nicht mehr vor sonst und (njatürlich im übertragenen Sinn)


    Aber wenn man jetzt sowas hört nix schwamm drüber das kann immer wieder passieren!
    Das ist doch schrecklich auch wenn es schon etwas zurück liegt oder etwa nich!?

    mfg CF-re4l
    [SIZE="4"][COLOR="Silver"]HSV FOR EVER AND EVER![/color][/SIZE]
  • wÜRDE DES MAL NICH ALS sCHRECKLICH bezeichnen

    Schrecklich wär es wenn durch dieses verhalten Menschen ums Leben gekopmmen wären aber wegen Geld

    da wird sonst auch nicht so ein aufstand gemacht man denke nur an so manchen Politiker der Milionen oder Miliarden rausgehauen hatt (und der war nichmal besoffen )

    und nochmal zum Thema:

    man sollte hier mal Ursachenforschung bereiben ich würde es ja einsehen wenn da ein Astronaut dabei wäre der sich betrinkt aber wenn das öfters vorkommt oder vorkam sollte sich die NASA und damit die Regierung selbst mal fragen ob alles in ordnung ist was die so "befahlen" oder ob da schon der Wurm drinnen ist
    Wer ReCtScHrEiBfEhLeR findet darf sie behalten
  • Also gut wenn der 2te Artikel stimmt und es der NASA egal war ob die Typen besoffen waren oder nicht dann sollte man den Chef mal gehörig die Löffel waschen

    Aber:
    Damit Zeigt sich mal wieder das meiner Meinung nach der/diejenige keinen Ar*** in der Hose hatten um nur kein schlechtes Licht auf ihn zu werfen

    sonst würde es wieder heisen "du hast deinen Laden nich unter Kontrolle"
    Wer ReCtScHrEiBfEhLeR findet darf sie behalten
  • nickel schrieb:

    Also gut wenn der 2te Artikel stimmt und es der NASA egal war ob die Typen besoffen waren oder nicht dann sollte man den Chef mal gehörig die Löffel waschen

    Aber:
    Damit Zeigt sich mal wieder das meiner Meinung nach der/diejenige keinen Ar*** in der Hose hatten um nur kein schlechtes Licht auf ihn zu werfen

    sonst würde es wieder heisen "du hast deinen Laden nich unter Kontrolle"


    Ihnen nur "Löffel waschen" wär doch viel zu wenig man sollte sie suspendieren bzw. Geldstrafen aufdrücken!!!

    Warum keinen Arsch in der Hose daran liegt es glaub ich nich!
    Eher n schlechter scherz.

    Die haben die doch nur starten lassen damit das nicht an die Öffentlichkeit gelangt!!!

    mfg CF-re4l
    [SIZE="4"][COLOR="Silver"]HSV FOR EVER AND EVER![/color][/SIZE]
  • CF-re4l schrieb:


    Die haben die doch nur starten lassen damit das nicht an die Öffentlichkeit gelangt!!!

    Das meinte ich doch mit keinen Arsch in der Hose aber ich glaube nich vor der Öffentlichkeit die würde nämlich nich viel mitbekommen wenn der Erste gleich bestraft werden Würde. Aber der Start wäre nicht rechtzeitig gewesen und damit wären einige Vorgesetzte verärgert gewesen und der verantwortliche wäre am ende der Kariere angelangt
    Wer ReCtScHrEiBfEhLeR findet darf sie behalten
  • nickel schrieb:

    Das meinte ich doch mit keinen Arsch in der Hose aber ich glaube nich vor der Öffentlichkeit die würde nämlich nich viel mitbekommen wenn der Erste gleich bestraft werden Würde. Aber der Start wäre nicht rechtzeitig gewesen und damit wären einige Vorgesetzte verärgert gewesen und der verantwortliche wäre am ende der Kariere angelangt


    Aso gut wenn du das so meinst!!!

    Ich dachte du meintest sie Astronauten mit kein A**** in der hose
    das sie zu viel angst hätten zu starten aber nunja ok.

    Ich denke das das alles nur schwachsinnig von den Astronauten war!!!

    mfg CF-re4l
    [SIZE="4"][COLOR="Silver"]HSV FOR EVER AND EVER![/color][/SIZE]
  • Oder war vielleicht der Druck doch zu Hoch und man wollte sich "nur" etwas Mut antrinken und dann is das auser kontrolle geraten - also den Astronauten würde ich keinen Vorwurf machen aber den Chefs dafür das siesie haben starten lassen
    Wer ReCtScHrEiBfEhLeR findet darf sie behalten
  • nickel schrieb:

    Oder war vielleicht der Druck doch zu Hoch und man wollte sich "nur" etwas Mut antrinken und dann is das auser kontrolle geraten - also den Astronauten würde ich keinen Vorwurf machen aber den Chefs dafür das siesie haben starten lassen


    Ne meiner Meinung nach müsste man bei bestrafen!!!
    Da hätte soviel passieren können!!!

    Die Astronauten hätte der Chef da niemal starten lassen dürfen!

    so ist es doch!

    mfg CF-re4l
    [SIZE="4"][COLOR="Silver"]HSV FOR EVER AND EVER![/color][/SIZE]
  • nickel schrieb:

    also den Astronauten würde ich keinen Vorwurf machen aber den Chefs dafür das siesie haben starten lassen


    natürlich müssen sich die astronauten auch nen vorwurf gefallen lassen,stell dir mal vor du steigst besoffen in ein mehrere millarden teures shuttle.
    Außerdem haben sie wie oben schon richtig bemerkt wurde,ne ziemlich große vorbildfunktion ,ich glaub jedes zweite kind will irgentwann mal astronaut werden;)
  • Um des nochmal klarzustellen ich meinte dies so :

    Die NASA sollte normalerweise ihre Piloten zur verantwortung ziehen (sie rausschmeisen - was auch immer)

    da dies aber nicht passiert ist sollte man jetzt den Chefs von den Piloten richtig in den Arsch treten denn sie tragen auch die verantwortung über ihre "untergebenen"

    Und wenn die Chefs jetzt richtig eine Verbraten bekommen werden in Zukunft die Chefs aufpassen das dies nicht mehr passiert

    Und sollte dies nochmal passieren und der Pilot wird dann richtig "in die Mangel" genommen werden es sich andere Piloten überlegen ob sie sowas nochmals machen
    Wer ReCtScHrEiBfEhLeR findet darf sie behalten
  • Ich behaupte gerade abdersrum wäre es richtig

    Denn der Chef hat die Verantwortung gegenüber der Mission und den Astronauten und da er sie hat starten lassen hatt er beides Gefärdet also müssten die Chefs bestraft werden denn sie hatten die Möglichkeit einzugreifen (auf anraten eines Arztes) haben es aber nicht gemacht
    Wer ReCtScHrEiBfEhLeR findet darf sie behalten
  • Die NASA sollte normalerweise ihre Piloten zur verantwortung ziehen (sie rausschmeisen - was auch immer)

    da dies aber nicht passiert ist sollte man jetzt den Chefs von den Piloten richtig in den Arsch treten denn sie tragen auch die verantwortung über ihre "untergebenen"

    Und wenn die Chefs jetzt richtig eine Verbraten bekommen werden in Zukunft die Chefs aufpassen das dies nicht mehr passiert

    Und sollte dies nochmal passieren und der Pilot wird dann richtig "in die Mangel" genommen werden es sich andere Piloten überlegen ob sie sowas nochmals machen


    Meintest du es da nicht noch andersrum?

    Aber vllt wuste der Chef da ja auch garnicht?

    mfg CF-re4l
    [SIZE="4"][COLOR="Silver"]HSV FOR EVER AND EVER![/color][/SIZE]
  • doch sie wussten es steht in deinem zweiten Link

    und ich meinte es da auch schon so

    das erste
    Die NASA sollte normalerweise ihre Piloten zur verantwortung ziehen

    meinte ich wenn der Pilot ankommt und is besoffen
    aber nach all den Jahren sollte man denjenigen an den Kragen gehen der dafür die Verantwortung getragen hatt
    Wer ReCtScHrEiBfEhLeR findet darf sie behalten
  • Wechselst du hier eigl. von Post zu Post deine meinung

    einmal das dann wieder das dann auch schonmal so naja egal
    das gehört hier jetzt nich zum thema :fuck:

    Naja irgendwie finde ich läuft das sowieso alles nicht ganz richtig und sauber ab
    wenn man dann auch das hier im ersten ließt
    Ganz andere Probleme soll es angeblich für diesen Weltraumflug schon im Vorfeld gegeben haben. Ein Mitarbeiter einer Firma welche für die US Raumfahrtbehörde arbeite, habe einige Kabel eines Computers durchgeschnitten.

    Denn kann das doch garnicht mit rechten dingen zu gehn oder wie seht ihr das?

    mfg CF-re4l
    [SIZE="4"][COLOR="Silver"]HSV FOR EVER AND EVER![/color][/SIZE]
  • Wer ändert denn seine Meinung ??

    ICH ???? nicht wirklich
    musst du halt nochmals :read:

    ALSO NOCHMALS:

    als erstes:
    Sollten die chefs ihre piloten zurechtweisen

    DA ABER DIES NICHT GETAN WURDE :

    Sollte nun die chefs bestraft werden denn diese haben es verpasst ihre Piloten zurechtzuweisen

    so hoffe nun isses klar wie ich des Meinte
    Wer ReCtScHrEiBfEhLeR findet darf sie behalten