Athletische Figur

  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Athletische Figur

    hallo!
    ich trainiere gerade in einem Fitnesscenter..seit 6 Wochen 3x die Woche.
    hab vor jahren schon mal trainiert...
    nun.... ich hab bemerkt..dass meine "Muskeln" nicht verschwunden sind..sondern dass relativ schnell in den 6 Wochen wieder was zu sehen ist..

    Ich bemerke aber auch, dass ich speziell an den Schultern breiter werde..und da ich ne FRAU bin..sieht das nicht gut aus..
    ich möchte insgesamt nicht auf Muskelaufbau..sondern eher auf Gewichtsreduktion (-6 kg) und auf athletische Figur trainieren..

    Die Trainer im Fitnesscenter kann man vergessen...die haben selbst glaub ich noch nie ne Hantel ausprobiert.. (nicht annähernd durchtrainiert)

    Was rät ihr mir??
    jedes mal das Gesamte Programm: Beine, Po, Rücken, Oberarme, Schultern, Bauch.oder wie soll ich trainieren auch von den Gewichten her (leichter, schwerer)??

    danke für eure Antworten..
    lg
    frc
  • :ööm:
    So ganz scheinst Du Dir über die Auswirkungen Deines Trainings nicht so recht klar zu sein, oder ;)
    Wenn du Krafttraining betreibst, förderst Du u.a. ja den (gezielten) Aufbau Deiner Muskeln
    DAS
    ist bezogen auf Gewichtsreduzierung in Deinem speziellen 6 kg Bereich aber eher kontraproduktiv :D
    Muskeln sind nun mal schwerer...also wirst Du zuerst eher wohl eine Gewichtszunahme feststellen ;)
    Um 'überflüssige' Pfunde los zu werden, empfiehlt sich eher ein allgemeines Breitband-Ausdauertraining, welches alle Systeme bei Dir beansprucht
    und weniger auf das gezielten Shapen Deiner Körperformen ausgerichtet ist.

    Sportarten wie im Triathlon (Schwimmen, Laufen, Radfahren, sowie Bewegungsübungen (isometrisch und möglichst ausgeglichen) helfen dabei gut...
    aber immer in den Maßen, wie es Dir sportärztlich auch gut bekommt.

    Eine rein athletische Figur ist erstmal ja vorrangig eine genetische Vorgabe,
    die sich ansonsten nur durch langes, ausdauerndes Spezialtraining dort erreichen lässt, wo Mutter Natur Dich vllt. anders beglückt hat :)
  • frc1501 schrieb:

    ich trainiere gerade in einem Fitnesscenter..seit 6 Wochen 3x die Woche.hab vor jahren schon mal trainiert...nun.... ich hab bemerkt..dass meine "Muskeln" nicht verschwunden sind..sondern dass relativ schnell in den 6 Wochen wieder was zu sehen ist..Ich bemerke aber auch, dass ich speziell an den Schultern breiter werde..und da ich ne FRAU bin..sieht das nicht gut aus..


    Puuuh...schon nach sechs Wochen die ersten Erfolge wieder sichtbar. In welcher Form nimmst Du Testosteron zu Dir? Bei mir dauerten die ersten leicht sichtbaren "Erfolge" gut dreieinhalb Jahre ohne Anabolica. Als Frau breite und ein bisschen muskulöse Schultern zu haben ist auch ab und an ganz nützlich und kann auch ganz gut ausschaun, aber das ist Geschmackssache *g...

    frc1501 schrieb:

    ich möchte insgesamt nicht auf Muskelaufbau..sondern eher auf Gewichtsreduktion (-6 kg) und auf athletische Figur trainieren..


    Am besten gleich morgen beim Fitnessstudio auschecken und Dir bei Karstadt oder Lidl ein paar Walkingstöcke besorgen - es müssen nicht unbedingt die von Exel sein - und ab in den Wald zum Nordic Walking. Damit kannst Du prima Dein Gewicht um ein paar Pfund reduzieren - und als Nebeneffekt hast Du auch noch eine anständige Portion Bewegung dazu.

    Viel Spass und viel Erfolg
    [COLOR="PaleTurquoise"].[/color]
    Pumpin´ IRON - GirlZ PoweR makeZ DreamZ come TruE
    Ich stell mich vor - Es gibt keine bayernfans!!! - The Wind that Shakes the Barley - Ubuntu multimediafähig! - Das Problem mit CSS?
  • :D lach... nein ich nehme kein Testosteron zu mir..
    ich habe immer wieder mal selber zuhause Übungen gemacht...joggen... dann wieder aufgehört... wieder angefangen..... 3 Monate lang..aufgehört...aber zuhause immer

    ich habe mal vor jahren..mit KRAFTTRAINING...10 kg abgenommen... und hatte damals ne athletische figur OHNE Ausdauertraining (von 64kg auf 54kg runter))....hab dafür aber ca. 3-4x die Woche trainiert.. aber ich weiß nicht, wie ich das gemacht hab... auf alle Fälle ohne Pause..sondern voll durch....
    Gewichte habe ich eigentlich nie gesteigert....keine Ahnung, ob das so richtig war..

    auf alle Fälle bin ich JETZT am Cardio-Gerät ca. 30minuten...
    danach.... hab ich mir aufgeteilt... 1 Tag: Rücken und Beine/po, Baumuskeln
    1 Tag: Bauchmuskeln, Beine/Po, 1 Tag: Bauchmuskeln, Schultern, Brustkorb

    es macht mir echt Spaß! ich will nicht aufhören..aber ich weiß nicht, ob ich so ein effektives und gewünschtes Ergebnis bekomme...
    den Körper zu "shapen" mit schwimmen, etc.. halte ich für ein sehr langfristiges Vorhaben... obwohl sicherlich effektiv..die Geduld hab ich aber nicht :)

    lg
    frc
  • wxx.markverstegen.de

    Guck mal da, kann dir das BUch empfehlen, wo auch gleich ein Trainingsprogramm drinne ist.
    Ist für Männer und für Frauen.

    Ich zitiere von der BUchrückseite :
    Schlank, Muskulös,Kräftig, Reaktionsschnell, Beweglich.
    In jedem von uns schlummert ein unglaublicher Athlet.

    Der Mann war Trainer der Deutschen Fussball Nationalmanschaft, aber auch von zb Tennisstars wie Mary Pierce und Martina Hingis..
    Also vllt würde dir sowas gefallen ;)
    mfg
    El Capitano
  • El Capitano schrieb:

    wxx.markverstegen.de Guck mal da, kann dir das BUch empfehlen, wo auch gleich ein Trainingsprogramm drinne ist. Ist für Männer und für Frauen.


    Nix gegen Mark Verstegens Coretrainingsplan, aber das ganze einfach aus einem Buch heraus, versuchen ohne professionelle Anleitung eines Trainers nachzuahmen, wird ihr wohl nicht den erhofften Erfolg bringen, sondern eher im Gegenteil wegen Falschbelastung ihrem Bewegungsapparat (Muskeln, Sehnen, Bänder, Gelenke, Knochen) sogar schaden. Denn hierbei fehlt das In-Position-setzen des Trainers.
    [COLOR="PaleTurquoise"].[/color]
    Pumpin´ IRON - GirlZ PoweR makeZ DreamZ come TruE
    Ich stell mich vor - Es gibt keine bayernfans!!! - The Wind that Shakes the Barley - Ubuntu multimediafähig! - Das Problem mit CSS?
  • Glaube ich nicht.
    Die Übungen sind 1. nur zu einem fünftel Kraftübungen mit GEwichten.
    Es geht über Ausdauer, sogenannte Movement Prep Übungen und Übungen mit dem Phisioball.. dazu noch Elastizität.
    Die "normalen" Fitnessübungen mit Gewichten und Geräten scheint sie schon zu kennen, da sie ja schon Krafttraining macht.
    Sicher sind beim Krafttraining ein paar Übungen enthalten die man so eher noch nicht gesehen hat, allerdings sind alle Übungen im Buch schlüssig, mit mindestens 3 Bildern dazu erklärt...
    Also ich denke nicht , dass das zum Problem werden würde.
  • Wie Irish Dream schon sagte, geh Walken, oder bei gesunden Gelenken und besserem Trainingszustand Joggen.
    In einem der letzten Focus waren ein paar Trainingspläne von Herbert Steffny drin, die sich ganz vernünftig lasen.
    Ergänzende Kraft-Übungen bleiben Dir unbenommen, musst ja nicht aussehen wie er in seinen besten Tagen. :)

    Was spricht gegen etwas breitere Schultern? Da rutschen die Träger wenigstens nicht mehr. :D
    talkinghead


    **keep on running**
  • Irish Dream schrieb:

    aber das Ganze einfach aus einem Buch heraus, versuchen ohne professionelle Anleitung eines Trainers nachzuahmen, wird ihr wohl nicht den erhofften Erfolg bringen, sondern eher im Gegenteil .....wegen Falschbelastung


    DAS unterstreiche ich hier jetzt mal doppelt und dreifach :)

    Leute....
    hört darauf ...
    und lasst Euch erstmal professionell in mehreren Stunden zeigen,
    WIE es richtig gemacht wird,
    und Welche Auswirkungen das Training hat...etc.
    bevor ihr Euch dauerhaft Langzeitschäden antrainiert :rolleyes:

    Das Geld für Trainingsstunden ist bestimmt nicht fehlinvestiert ;)
    Eher könnt ihr Euch danach andere größere Ausgaben ersparen,
    schlimmstenfalls 10/20 Jahre später...für Korrekturop's
  • talkinghead schrieb:

    Was spricht gegen etwas breitere Schultern? Da rutschen die Träger wenigstens nicht mehr.


    Nix!!! Ausser das mit den Trägern, kann man, so wie ich selbst heute, seine Waschmaschine aus dem Keller hoch ins IOG tragen. *lach* Aber bis es soweit ist, muss man dafür eben ein paar Hantelchen schwingen *g

    Aber Spass beiseite, noch ne gute Sportart zum Abnehmen von ein paar überflüssigen Pfündchen, wäre das Aquajogging oder das Aquaspinning...sollen beide recht schweißtreibend sein - schweisstreibender als Lindenblütentee - aber bevor man irgendwelchen anstrengenden Sport beginnt, bitte zuvor mal beim Hausarzt oder einem Internisten vorbeischaun, der mit nem BelastungsEKG den Herzkranzgefäßen auf den Zahn fühlt...
    [COLOR="PaleTurquoise"].[/color]
    Pumpin´ IRON - GirlZ PoweR makeZ DreamZ come TruE
    Ich stell mich vor - Es gibt keine bayernfans!!! - The Wind that Shakes the Barley - Ubuntu multimediafähig! - Das Problem mit CSS?
  • wenn es nur um gewichtsverlust geht:

    lass das auto stehen, fahr mit dem fahrrad zur arbeit, solange es noch geht... nimm viel flüssigkeit zu dir, am besten tee, dann hast du weniger hunger... auf diese art kannst du dir jeden größeren aufwand sparen
  • Irish Dream schrieb:

    so wie ich selbst heute, seine Waschmaschine aus dem Keller hoch ins IOG tragen.

    na da hättest Du mir am WE ja helfen können :D

    Irish Dream schrieb:


    aber bevor man irgendwelchen anstrengenden Sport beginnt, bitte zuvor mal beim Hausarzt oder einem Internisten vorbeischaun, der mit nem BelastungsEKG den Herzkranzgefäßen auf den Zahn fühlt...

    Bitte doppelt unterstreichen, gerade bei Personen die von null starten (trifft u.U. nicht für die Fragestellerin zu, trotzdem nicht ganz unwichtig).
    Und bitte die Belastung wie ein alter Diesel steigern, Ferraris schaffen auch nicht die Kilometerleistung eines MB 200D.
    talkinghead


    **keep on running**