neue CPU, GraKa MoBo und RAM

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • neue CPU, GraKa MoBo und RAM [erledigt]

    hi

    da mein jetziger PC nicht mehr so ganz aufm neusten Stand ist, wollt ich mir mal wieder nen neuen CPU, GPU und Ram anschaffen, da ich noch nen Sockel A und AGP hab ist somit auch nen neues Motherboard fällig.

    Gedacht hab ich da an:

    CPU: Intel C2D E6750
    hardwareversand.de - Artikel-Information

    GraKa: 8800 GTS 320MB
    [url=http://www.yatego.com/focusline/p,46a6116571b38,45f57013885c72_1,xfx-geforce-8800-gts-320mb-]Yatego - XFX GeForce 8800 GTS (320MB)[/url]

    RAM: Corsair 2 GB
    AHLERS COMPUTER STORE

    Motherboard: Gigabyte GA-P35-DS3
    hardwareversand.de - Artikel-Information

    Meine Fragen dazu:

    1: Welchen Nachteil hat der E6750 gegenüber dem E6600, da er ja besser und billiger ist. hat er überhaupt einen Nachteil?

    2: würde mein 450 W Netzteil reichen (ich hab noch 2 DVD laufwerke und 2 HDDs mit je 250 GB + 1 leuchtenden Lüfter ^^)

    3: lohnen sich schon 4 GB ram oder reichen 2 GB vollkommen (möchte mit dem PC hauptsächlich spielen)

    4: Ist das Motherboard eine gute Wahl? (kenn mich mit den teilen überhaupt nich aus und muss sagen bin leider auch zu faul mich zu erkundigen)

    5: irgendwelche alternativen Vorschläge (sollte trotzdem in der Preisklasse bleiben ca. 700€)

    6: thx für alle die sich die mühe machen mir zu helfen :D

    MfG Niemand
  • 1: Nein, der e6750 hat keine Nachteile Gegenüber dem e6600.
    Preisunterschied kommt daher, weil e6600 alt ist und sein Preis nicht angepasst wurde.

    2: Schwer zu sagen. Ist vom Netzteil zu Netzteil abhängig. Brauch die genaueren Daten, vor allem Ampere Werte auf den 12 Volt Schienen.

    3: 2 GB dürften reichen. 4GB kannst ja bei Bedarf nachrüsten.

    4: kann ich ned sagen.

    5: Bei der CPU hab ich mich für ne Qaud CPU entschieden: Core2Quad q6600. Glaube, dass ich davon mehr habe. Kostet um 250€.
    Beim RAM hab ich Mainboardbedingt zu Mushkin gegriffen. Sollen ganz gut sein und der Preis hat auch gestimmt.

    6: *smile*
  • Hi

    1. keine Nachteile... eher Vorteile, der E6750 verfügt schon über einen FSB von 1333Mhz

    2. Wenn das NT ein gescheites Markengerät ist dann ja... bei so nem Billig-Teil kanns eng werden, da oft nicht genug Strom auf der 12V-Schiene hat oder es einfach nicht genug Leistung hat, trotz der angegebenen 450W.

    3. 2GB reichen im Moment noch locker aus... und wenns dann "später" mal eng wird kannst du ja ganz leicht nachrüsten.
    - 5. schonmal vorgegriffen: Es würden auch preiswertere RAMs ihren Dienst tun, z.B. von MDT. Die besseren Latenzzeiten bringen nicht sehr viel mehr Leistung, das sind ein paar wenige Frames. Wenn du übertakten willst und das über 3,2GHz, dann sollte es natürlich besserer RAM sein und da sind die Corsair auch keine schlechte Wahl, die sollten nochmal ein paar MHz mehr vertragen können ;)

    4. Sehr gutes Mainboard, ist auch meine erste Wahl wenn es um Intel-Systeme geht!
    - 5. nochmal vorgegriffen: Ich weiß jetzt grad nicht so richtig über den Stand von DDR3 bescheid, in wie weit da in Massen produziert wird und wann man mit guten Riegeln zu angemessenen Preisen rechnen kann, aber wenn es da "schon" nächstes Jahr zu kommen sollte (vllt. weiß da ja grad jemand anderes bescheid) und du jetzt noch ein paar Euro über hast, dann wäre vllt. auch das Gigabyte GA-P35C-DS3R ganz interessant. Das bietet jetzt schon neben 4xDDR2 auch 2xDDR3 Slots an.

    5. siehe bei 3. und 4. ;)
    Und vllt. brauchst du noch nen CPU-Kühler, ich würde da lieber auf einen Scythe Mine als auf den Intel-Boxed-Kühler setzten!
    Ach... und es kommt warscheinlich billiger, wenn du bei einem Shop bestellst, wegen Versandkosten. (weil deine Links jetzt aus verschiedenen waren)

    MfG Nulli
  • Niemand schrieb:



    Meine Fragen dazu:

    1: Welchen Nachteil hat der E6750 gegenüber dem E6600, da er ja besser und billiger ist. hat er überhaupt einen Nachteil?

    2: würde mein 450 W Netzteil reichen (ich hab noch 2 DVD laufwerke und 2 HDDs mit je 250 GB + 1 leuchtenden Lüfter ^^)

    3: lohnen sich schon 4 GB ram oder reichen 2 GB vollkommen (möchte mit dem PC hauptsächlich spielen)

    4: Ist das Motherboard eine gute Wahl? (kenn mich mit den teilen überhaupt nich aus und muss sagen bin leider auch zu faul mich zu erkundigen)

    5: irgendwelche alternativen Vorschläge (sollte trotzdem in der Preisklasse bleiben ca. 700€)

    6: thx für alle die sich die mühe machen mir zu helfen :D

    MfG Niemand


    1. Nein soweit ich weiß nicht!

    2. Ja ich denke das reicht locker!

    3. Ich denke 2GB reichen völlig aus! (Die werden nochnichtmal vol ausgelastet)

    4. Ein Kumpel von mir hat das gleiche! Also er hat keinerlei Probleme damit!

    5. ne is doch gut^^

    6. bidde, bidde^^

    MfG

    tv and me
  • Nebel Raser schrieb:


    ...
    2: Schwer zu sagen. Ist vom Netzteil zu Netzteil abhängig. Brauch die genaueren Daten, vor allem Ampere Werte auf den 12 Volt Schienen.
    ...


    Des is von Levicom
    und hat die werte:

    +12V Maximale Stromstärke[A]: 30
    +3.3V Maximale Stromstärke [A]: 26
    +5V Maximale Stromstärke [A]: 28
    +5VSB Maximale Stromstärke [A]: 2
    -12V Maximale Stromstärke [A]: 0.8
    -5V Maximale Stromstärke [A]: 0.3


    ich werd daraus zwar nich schlau aber Levicom klingt gut :D




    Sehr gutes Mainboard, ist auch meine erste Wahl wenn es um Intel-Systeme geht!
    - 5. nochmal vorgegriffen: Ich weiß jetzt grad nicht so richtig über den Stand von DDR3 bescheid, in wie weit da in Massen produziert wird und wann man mit guten Riegeln zu angemessenen Preisen rechnen kann, aber wenn es da "schon" nächstes Jahr zu kommen sollte (vllt. weiß da ja grad jemand anderes bescheid) und du jetzt noch ein paar Euro über hast, dann wäre vllt. auch das Gigabyte GA-P35C-DS3R ganz interessant. Das bietet jetzt schon neben 4xDDR2 auch 2xDDR3 Slots an.


    dann bleibts bei dem Motherboard DDR3 ist für mich noch kein Thema
    und was mir grad aufgefallen ist bei allem MoBos steht : Unterstützt FSB :D

    und übertakten woltl ich nich (wozu auch bei dem system ^^)


    Und vllt. brauchst du noch nen CPU-Kühler, ich würde da lieber auf einen Scythe Mine als auf den Intel-Boxed-Kühler setzten!
    Ach... und es kommt warscheinlich billiger, wenn du bei einem Shop bestellst, wegen Versandkosten. (weil deine Links jetzt aus verschiedenen waren)


    klar der Intel Kühler wird keine einzige sekunde bei mir laufen
    dachte da an den Arctic Cooling alpine 7

    zu tv and me:

    perfekt :D

    Und nochmal thx an alle

    MfG
    Niemand
  • moin moin

    6600 -- 6750

    der 6750 ist ein optimierter 6600 auf 2,66 getaktet

    zu dem Preis
    der 6750 ist die bessere und günstigere Wahl

    warum ist das so
    die Händler haben den 6600 von Intel zu einem damals viel höheren Preis bezogen -- Entwicklungskosten
    sollen sie ihn jetzt mit Verlust verkaufen ?
    der 6750 wird von Intel viel billiger abgegeben

    Ps
    der 6750 mit WaKü wurde schon erfolgreich auf 4.1 GHz getaktet :D
    Also da steckt noch viel Potenzial drin.

    _________
    lg balu :cool:
  • Das Levicom NT sollte reichen ;)

    @ tv and me, das 2GB noch nicht voll ausgelastet werden stimmt bei neuen Spielen ja auch nicht ganz, da gibts schon das ein oder andere was bei mir, wenn ich mal 2GB drin hab, diese auch sehr gerne ausnutzt ;) Und neuerscheindende Spiele werden sich sicherlich auch die 2GB zu nutze machen.

    zum AC Alpine 7, hab ich selbst mal bei einem PC verbaut... ist ein guter Kühler, der im Idle-Betrieb (wenn der Lüfter in der Drehzahl runtergeregelt werden kann) extrem leise ist - ich konnte ihn bei geschlossenem Gehäuse nicht wahrnehmen. Bei Last und maximaler Drehzahl hört man ihn aber dann doch raus... es war für mich jedoch nicht wirklich störend. Und wenn du eh nicht übertakten willst, dann reicht der auch für deine CPU.

    MFG Nulli