Abzug aus Afghanistan????

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Abzug aus Afghanistan????

    Hallo,

    ich hab ein neues thema für euch...

    Immer mehr Deutsche sind nach den jüngsten Geiselnahmen in Afghanistan für einen schnellen Abzug der Truppen.
    Es fordern knapp 2/3 der Bürger den Abzug der Truppen!


    Meine Meinung dazu:

    Ich würde es für richtig halten das die deutschen truppen aus afgahnistan abziehen sollten!

    Weil...

    ... ich denke wenn in unser land einfach ein anderes land einmaschiert, wir damit auch nicht einverstanden sind...

    ...ich denke das leben auf dem spiel stehen, die deutschen soldaten sind in gefahr...

    ...ich denke dadurch wird der hass auf europa noch größer von den ländern die sowieso nur terror gegen die welt im kopf habe...

    Genug geschrieben!!!!

    Ich will wie immer eure meinungen dazu wissen!!!!

    MfG

    tv and me
  • tv and me schrieb:


    Immer mehr Deutsche sind nach den jüngsten Geiselnahmen in Afghanistan für einen schnellen Abzug der Truppen.
    Es fordern knapp 2/3 der Bürger den Abzug der Truppen!


    Meine Meinung dazu:

    Ich würde es für richtig halten das die deutschen truppen aus afgahnistan abziehen sollten!

    Weil...

    ... ich denke wenn in unser land einfach ein anderes land einmaschiert, wir damit auch nicht einverstanden sind...

    ...ich denke das leben auf dem spiel stehen, die deutschen soldaten sind in gefahr...

    ...ich denke dadurch wird der hass auf europa noch größer von den ländern die sowieso nur terror gegen die welt im kopf habe...


    1. Ich wär auch dafür das sie da endlich rausgehn weil wir wolln ja auch nich wenn hier irgendwelche Soldaten rumlaufen.

    2. Damit magst du recht haben es ist Jop das wurde ihnen so befohlen ich bin zwar auch dagegen das die da bleiben aber was können wir machen nix -.-

    3. Naja das würde ich nicht direkt sagen vllt wird es ja auch besser wir versuchen ja eigl. doch nur zu Helfen oder nich?


    mfg CF-re4l
    [SIZE="4"][COLOR="Silver"]HSV FOR EVER AND EVER![/color][/SIZE]
  • CF-re4l schrieb:


    3. Naja das würde ich nicht direkt sagen vllt wird es ja auch besser wir versuchen ja eigl. doch nur zu Helfen oder nich?


    Ja das versuchen wir!
    Aber:
    Es wird anders aufgefasst!
    Die Leute sind dort sehr religiös und haben eine ganz andere auffassung von der gesammten welt!
    Ich denke nicht das es für die menschen toll ist zu sehen wie unsere top ausgerüsteten soldaten dort in ihrem land rumlaufen!!!!

    MfG

    tv and me
  • Der erste Punkt bei euch beiden. Da kann ich euch nicht zustimmen. Klar hat es kein land gerne, wenn man in ihr Land einmarschiert, deswegen gibts ja dann meistens (immer) Krieg!!! Aber es ist anders es hatte da einen Grund. Aber obs eben wirklich einer war, das kann man dann noch diskutieren, jedenfalls ging man davon aus, es gäbe einen, deshalb kann man das nicht so begründen mit, wir hätten das auch nicht gerne...

    Und es ist schon so, dass die Leute das häufig nicht als Hilfe, sondern als Rachezug vom 11. September auffassen, für welchen sie ja nix können. Deshalb wird der hass schon verstärkt, aber ich denke vorwiegend auf Amerika und net auf Europa.
  • mitchbrotha schrieb:

    Und es ist schon so, dass die Leute das häufig nicht als Hilfe, sondern als Rachezug vom 11. September auffassen, für welchen sie ja nix können. Deshalb wird der hass schon verstärkt, aber ich denke vorwiegend auf Amerika und net auf Europa.


    Nun, ich bin der festen Überzeugung, dass die Türme von der US Behörde selbst gesprengt wurden ( Diese Häuser können durch Brand nicht schmelzen und einstürzen. Technisch unmöglich. )
    Und wenn es wirklich ein Angriff war, dann war das kaum ein Akt des Terrors, sondern schlicht und einfach Krieg, welcher zur USA getragen wurde. Wenn, dann war dieser "Angriff" der Racheakt.

    USA bezeichnet es als "Anschlag" und nutzt es für seinen "Racheakt" ( Dann müssten die sich selbst in Luft jagen ). Also damit wird Krieg legitimiert.

    Dass Deutschland da blind mitzieht find ich schon etwas arm.
  • Dass Deutschland da "blind" mitzieht ist nicht arm, sondern Teil eines Abkommens, das geschlossen wurde, als wir der Nato beigetreten sind.
    Wird ein Nato-Mitgliedsstaat angegriffen, so sind alle anderen Mitglieder vepflichtet diesem Staat zu helfen. Und da eine militärische Antwort nie billig ist, haben die Natostaaten den 11. September gründlich untersucht, bevor sie ihre Truppen entsandt haben! ;)

    Aber das steht jetzt ja nicht zur Diskussion.
    Die Frage sollte aber nicht lauten, ob wir die Truppen abziehen oder nicht, sondern, was wir mit Afghanistan anstellen wollen.

    Meine Meinung ist, dass aus Afghanistan ein modernes Land werden sollte, in dem man friedlich seinem Leben nachgehen kann und das nichtmal auf europäischem Niveau, sondern so, wie in Ägypten oder Tunesien. Denn wenn die Menschen merken, dass es ihnen in einer Demokratie mit einer gesunden Marktwirtschaft besser geht, als unter der Diktatur der Taliban, dann werden die angrenzenden Staaten den Taliban sicher keinen Rückhalt und Unterschlupf mehr gewährleisten.
    Doch wie bekommen wir einen derart sicheren und stabilen Staat hin?! Nur, wenn wir extrem viel Präsenz in dem Land zeigen, denn nur so kann die öffentliche Ordnung gewährleistet werden. Während meiner Zeit bei der Bundeswehr habe ich genug Einblick in die Situation vor Ort bekommen und weiß, dass wir (und die anderen Staaten, die ISAF- Truppen abkommandiert haben) stark aufstocken müssen.
    Das ist allerdings nur der 1. Schritt. Der 2. ist, dass die humanitäre Hilfe für die Bevölkerung, Infrastruktur und Wirtschaft besser koordiniert werden muss, als sie jetzt ist. Es werden Schulen in Afghanistan gebaut, doch mal ehrlich, stell Dir vor, dass Dein Vater gestorben ist, Du mit 13 Jahren ältester Junge bist und jetzt Familienoberhaupt und jmd. kommt und sagt Dir, dass Du in die Schule gehen sollst.
    Man sollte nach den natürlichen Bedürfnissen fördern: 1. Nahrung. 2. Kleidung. 3. Unterkunft. und dann erst Bildung.
    Dieser Prozess würde mehrere Jahre an Zeit kosten, doch nur so besteht die Chance, dass wir diesem zerrüttelten Land Frieden bringen können.
    Allerdings nur so. Zusammenspiel von humanitärer + militärischer Unterstützung. Das, was jetzt abläuft ist lediglich ein Tropfen auf den heißen Stein!

    MfG
  • Also Deutschland hätte sicher nicht! in den Krieg ziehen müssen. So viel ich weiss ist Frankreich auch in der NATO aber ist trotzdem nicht in den Krieg gezogen... Deutschland hat einfach wie viele Staaten falsch geantwortet und ist mit in den Krieg gegangen. Schade, aber jetzt ist Zeit die Truppen zurückzuziehn denn man hat ja gesehen wie viel es gebracht hat: nichts.
  • Frankreich hat sich da bloss auf dünnes Eis begeben. Die machen sich USA nicht zum Freund damit. Und da kann die USA schon probieren Frankreich auszuspeeren. Wenn das passiert, gibt 2 Möglichkeiten:
    entweder andere bleiben USA treu und Frankreich wird isoliert.
    oder Europa hält zusammen und USA steht blöd da.

    Es war ein Fehler, dass Deutschland da mit Krieg machen wollte. Aber es ist noch nicht zu spät, um den Fehler zu korrigieren und sich zurückzuziehen.
    Ich hatte mal gelesen gehabt, die Bundeswehr exestiert zum Schutze der Bundesrepublik. Invasion anderer Länder stell ich mir nicht als Schutz vor.
  • Nebel Raser schrieb:

    Nun, ich bin der festen Überzeugung, dass die Türme von der US Behörde selbst gesprengt wurden ( Diese Häuser können durch Brand nicht schmelzen und einstürzen. Technisch unmöglich. )
    Und wenn es wirklich ein Angriff war, dann war das kaum ein Akt des Terrors, sondern schlicht und einfach Krieg, welcher zur USA getragen wurde. Wenn, dann war dieser "Angriff" der Racheakt.


    So ein Schwachsinn!!!!:löl:

    Die USA wird nicht so viele Menschenleben opfern!!!!
    Mit Flugzeugen usw.
    Die Passagiere die dafür verantwortlich waren wurden doch gesehen!

    Wenn die USA das gewollt hätte dann hätte sie es anders gemacht!
    Aber nicht so!
    Das ist völliger unsinn!

    Aber egal!
    Wir sind am thema vorbei!

    Ich denke Afghanistan sollte es alleine schaffen sich aufzubauen!
    Es können nicht immer deutsche truppen da sein und aufpassen!
    Ich denke das wirkt sich auf die meißten im land nur negativ aus!
    Und macht ein schlechtes mit von uns!
    Ich denke es wäre am besten wenn die trupprn abziehen!

    Sollen die Amis doch ihren kram alleine machen!
    Warum müssen wir sie denn noch unterstützen?
    Genau das wollen die Amis doch!
    Ich sag ja nur mal: Irak!
    Alle die Amerika da Unterstützen werden das öl sowieso nur überteuert kriegen!
    Weil Amerika hat das ganze öl!

    MfG

    tv and me
  • tv and me schrieb:


    Die USA wird nicht so viele Menschenleben opfern!!!!


    Das wichtigste Personal war nicht in den Türmen als es sich ereignete.
    Flugzeuge hatten <50% Passagiere ( solche Flugzeuge schicken Flugunternehmen nicht raus, da grosses Verlustgeschäft )

    tv and me schrieb:


    Die Passagiere die dafür verantwortlich waren wurden doch gesehen!


    Nur gut, dass die Papierausweise zwischen den Trümmern nicht in dem "Feuerinferno" angekohlt wurden, wo selbst Stahl geschmolzen haben soll.

    tv and me schrieb:


    Wenn die USA das gewollt hätte dann hätte sie es anders gemacht!


    Scheinbar nix besseres eingefallen.
    Musste aufsehen erregen. Das haben die geschafft.
    Mussten ihre Bevölkerung zum Krieg anstiften - ebenfalls geschafft.

    tv and me schrieb:


    Wir sind am thema vorbei!


    yau, btt

    tv and me schrieb:


    Ich denke das wirkt sich auf die meißten im land nur negativ aus!
    Und macht ein schlechtes mit von uns!


    Ich finde, die deutschen Truppen werden da als Invasoren angesehen.
    Sprich: Teile deine Meinung, dass die da nix zu suchen haben.

    tv and me schrieb:


    Sollen die Amis doch ihren kram alleine machen!
    Warum müssen wir sie denn noch unterstützen?
    Genau das wollen die Amis doch!
    Ich sag ja nur mal: Irak!
    Alle die Amerika da Unterstützen werden das öl sowieso nur überteuert kriegen!
    Weil Amerika hat das ganze öl!


    Und ihre eigenen Soldaten dafür riskieren?
    Wofür haben die denn die NATO gegründet?

    ich bin jedenfalls immernoch davon überzeugt, dass denen es ums Profit wie das Öl geht.
  • denk ich auch! Und die europäischen Truppen sind auch noch die Deppen, die da mitmachen. sind nur Marionetten in einem spiel, das wir eigentlich alle nicht spielen wollen. Aber wie gesagt es ist noch nicht zu spät, den Fehler einzusehen und abzuziehen, genau jetzt!
  • schnabel schrieb:

    die sollen die gelder die verschwendet werden lieber für bildung und schaffung von arbeitsplätze aus geben


    Was hat das bitte mit dem Thema zu tun?

    denk ich auch! Und die europäischen Truppen sind auch noch die Deppen, die da mitmachen. sind nur Marionetten in einem spiel, das wir eigentlich alle nicht spielen wollen. Aber wie gesagt es ist noch nicht zu spät, den Fehler einzusehen und abzuziehen, genau jetzt!


    häh was meinste bitte damit?
    kannst du das ma erläutern?

    mfg CF-re4l
    [SIZE="4"][COLOR="Silver"]HSV FOR EVER AND EVER![/color][/SIZE]
  • häh was meinste bitte damit?
    kannst du das ma erläutern?

    Ich hab mich auf den vorherigen Beitrag von Nebel Raser gestützt. Dass es ums Öl geht bei den Amis. Und die Europäischen Truppen machen dann da auch noch mit bei diesem falschen Krieg. Deshalb ist es meine meinung, dass man jetzt diesen Fehler einsehen sollte und wir unsere Truppen abziehen sollten, da er für nix ist dieser Krieg.

    Greez
  • mitchbrotha schrieb:

    Deshalb ist es meine meinung, dass man jetzt diesen Fehler einsehen sollte und wir unsere Truppen abziehen sollten, da er für nix ist dieser Krieg.

    Greez


    Doch!
    Du hast gesagt für Öl!

    Ich denke Europa ist sowieso nur mittel zum zweck!
    Ich denke wenn die amis haben was sie wollen, dann sagen sie bye bye!!!!

    Naja meine meinung....

    MfG

    tv and me
  • Ich meinte ja auch das öl (@Cf-re4l)

    Es ist leider wirklich so. Aber Amerika ist ja auch überhaupt auf Mist von Europa entstanden. Dann wurde Amerika unkrontrollierbar und jetzt haben wir das Resultat. Tönt jetzt vllt bisschen negativ aber Amerika hat sicher auch positive seiten, nur halt nicht in der Politik.

    greez
  • mitchbrotha schrieb:

    Tönt jetzt vllt bisschen negativ aber Amerika hat sicher auch positive seiten, nur halt nicht in der Politik.

    greez


    Hmm ich denke das stimmt schon!
    Eigentlich sollte man aber nicht immer USA schlecht machen!
    Man sollte die regierung schlecht machen!
    Ich denke nicht das das volk darab schuld ist!

    Oder sieht das einer anders?

    MfG

    tv and me
  • tv and me schrieb:


    Ich denke nicht das das volk darab schuld ist!

    Oder sieht das einer anders?


    Ich hier sehe das anders.

    Man schaue sich die Wahlen an.
    Man schauen sich an, wieviele den krieg unterstützt haben.
    Also finde, dass da Teil der Bevölkerung schon Schuld dran hat.
    USA ist schließlich die "Hochburg der Demokratie", da sollte das Volk ja Einfluss haben.
  • Nebel Raser schrieb:

    Ich hier sehe das anders.

    Man schaue sich die Wahlen an.
    Man schauen sich an, wieviele den krieg unterstützt haben.
    Also finde, dass da Teil der Bevölkerung schon Schuld dran hat.
    USA ist schließlich die "Hochburg der Demokratie", da sollte das Volk ja Einfluss haben.


    Ja da magst du vielleicht recht haben!

    Aber ich denke das Volk ist geteilter meinung!

    50:50!
    George Bush ist sowieso nicht mehr lange an der macht!
    Wenn das erstmal soweit ist denke ich wird sich das alles ändern!

    MfG

    tv and me
  • tv and me schrieb:


    Aber ich denke das Volk ist geteilter meinung!


    Hab ich in meiner Aussage auch zu stehen.
    Ich sprach ja von nem Teil der Bevölkerung.
    Hab da genug Nachrichten gelesen und gesehen, um zu sehen, dass auch in USA Kriegsgegner gibt, aber nicht ausreichend, um es zu verhindern.

    tv and me schrieb:


    George Bush ist sowieso nicht mehr lange an der macht!
    Wenn das erstmal soweit ist denke ich wird sich das alles ändern!


    Das glaub ich nicht Tim. ( Kennst du "Hör mal wer da hämmert" ? )
    [btt]
    Der Bush ist doch nur ne Marionette. Als ob er irgendetwas zu sagen hätte.
    Die Fäden ziehen doch andere. Die halten sich versteckt und lassen ihre Mittelsmänner, auch Präsident genannt, an die Öffentlichkeit treten. Denn wenn die was versauen, schieben die ganze Schuld auf den Herrn Präsident, wählen nen neuen und können ihre Spielchen weitertreiben.
  • Nebel Raser schrieb:

    Hab ich in meiner Aussage auch zu stehen.
    Ich sprach ja von nem Teil der Bevölkerung.
    Hab da genug Nachrichten gelesen und gesehen, um zu sehen, dass auch in USA Kriegsgegner gibt, aber nicht ausreichend, um es zu verhindern.



    Das glaub ich nicht Tim. ( Kennst du "Hör mal wer da hämmert" ? )
    [btt]
    Der Bush ist doch nur ne Marionette. Als ob er irgendetwas zu sagen hätte.
    Die Fäden ziehen doch andere. Die halten sich versteckt und lassen ihre Mittelsmänner, auch Präsident genannt, an die Öffentlichkeit treten. Denn wenn die was versauen, schieben die ganze Schuld auf den Herrn Präsident, wählen nen neuen und können ihre Spielchen weitertreiben.


    Er ist nicht mehr lange an der macht! Punkt!

    Es wird bald neu gewählt!
    Was denkst du denn?
    Das der noch 10 Jahre an der macht bleibt!
    Nein! Das bleibt er auf keinen fall!!!!

    MfG

    tv and me
  • Also ich hatte nie vor, die USA schlecht zu machen, sondern einfach die Regierung, denn die hat massig Dreck am stecken da kannst du Gift drauf nehmen. Da ist nix unkorrupt, oder anders gesagt alles korrupt. Es gibt sehr wenige ind er Regierung, vor allem bei den Republikanern, die noch ne weisse Weste haben, davon bin ich überzogen.

    greez