Hybrid Autos / Alternativen zu fossilen Treibstoffen

  • Auto & Verkehr
  • Ich denke Wasserstoff hat eine große Zukunft-> Sauber, fast unerschöpfliche Weltvorräte aber -> nooch nicht ausgereift genug.
    Von den aktuellen Hybrid-Autos halte ich nicht allzuviel, Sprit braucht man immernoch ;)
    Salatöl ist ja gut und schön ... aber war da nicht die Diskussion mit Feinstaub...oder irre ich mich?!

    mfg klarix

    Ceterum censeo Carthaginem esse delendam
    Get the Best -> Get [FONT="Franklin Gothic Medium"][COLOR="DarkRed"][SIZE="2"]Opera[/SIZE][/color][/FONT]
  • Hallo ,
    bei meinem nächstem Autokauf werde ich mir den verbrauch bzw.die Antriebsart des neuem richtig überlegen. Bei den heutigen Kraftstoffpreisen wird sich ja jeder seine Gedanken machen. Ein Hybrid Auto ist best.eine gute Alternative zu den heutigen Dieseln und Benzinern.Wenn da der Preis der neuesten Technik nicht wäre. Mal sehen was sich in den nächsten Jahren noch so alles entwickelt. Ein Wasserstoffauto ist ja auch nicht schlecht, aber wer möchte schon mit ruhigem Gewissen auf einer Bombe herumfahren??!;)
  • Ich habe irgendwo mal tests gesehen, die genau diese "Bomben" Theorie wiederleget haben, ich mein wenn ein voller tank benzin hochgeht möchte ich auch nicht in der nähe stehen.
    [SIZE="2"][COLOR="DarkRed"]
    „Versuchungen sollte man nachgeben. Wer weiß, ob sie wiederkommen!”
    [/color][/SIZE]

    [SIZE="2"]Oscar Wilde[/SIZE]
  • Die Hybrid-Technologie ist wohl nur der Anfang zu neuen Antriebskonzepten.Der Elektomotor,der zwischen Motor und Getriebe eingebaut ist, unterstützt den Verbrennungsmotor bei seiner Arbeit. Je nach Lastzustand ändert sich dabei das Verhältnis zwischen Verbrennungsmotor und Elektromotor.Das führt zu einer deutlichen Reduzierung des Kraftstoffverbrauches. Honda ist Pionier in der Hybridtechnologie und hat diese als erstes in einem Serien-Fahrzeug eingesetzt. Der Civic Hybrid hat die Größe einer Mittelklasse-Limousine und verbraucht im Schnitt nur 4,6l. Das Nächste was Honda wiederum als erstes auf den Markt bringen wird, ist ein Auto mit Brennstoffzelle.Infos dazu gibts hier.

    scout
  • Freedom schrieb:

    Ich habe irgendwo mal tests gesehen, die genau diese "Bomben" Theorie wiederleget haben, ich mein wenn ein voller tank benzin hochgeht möchte ich auch nicht in der nähe stehen.


    Ein voller Benzintank kann nicht explodieren, was damit zu tun hat das Benzin nicht direkt brennt, sonder quasi erst verdampft und dann brennt. Also könnte lediglich ein leerer Benzintank, in dem noch Benzingas ist, explodieren.:D
    Allerdings ist diese Explosion nicht sehr wahrscheinlich und nicht sehr stark.
    "Was aus Liebe getan wird, geschieht immer jenseits von Gut und Böse." Nietzsche
  • rizla schrieb:

    [...]
    Allerdings ist diese Explosion nicht sehr wahrscheinlich und nicht sehr stark.


    Bei uns im THW Ortsverband kamen vor einigen Jahren mal ein paar Spezialisten auf die Idee einen alten Tank (hatte n Loch) zu Flicken...
    Also -> Tank aus dem Fahrzeug ausgebaut, ausgewaschen, -> Loch zugeschweißt.
    Danach Tank gefüllt und geprüft ob er dicht ist.
    Tank entleert, und offen auf der Werkbank liegen lassen.

    Ein paar Stunden später, ein riesen Knall, Scheiben kaputt, Putz fällt von der Wand.

    ->->-> irgendeine Leuchte ist auf die Idee gekommen neben dem offenen Tank, in dem noch Benzingas war, mit der Flex zu arbeiten.
    Dabei ist scheinbar ein Funken hineingeflogen und hat somit für den großen Knall gesorgt.
    Der Tank (einige millimeter dickes Blech) hat einen riesen Riss bekommen, die Fensterscheiben der Werkstatt Kaputt, im Nachbarraum ist der Putz von der Wand gebröckelt.
    Dem Verursacher ist zum Glück nicht allzu viel passiert... naja wie man's eben nimmt, im Vergleich zu dem was hätte passieren können sind ein Hörsturz, Metallsplitter im Arm sowie ein Schock nicht viel.

    Um jetzt nochmal auf das obige Zitat zurückzukommen -> Eine solche Explosion hat es schon in sich...

    mfg

    Ceterum censeo Carthaginem esse delendam
    Get the Best -> Get [FONT="Franklin Gothic Medium"][COLOR="DarkRed"][SIZE="2"]Opera[/SIZE][/color][/FONT]
  • Wir hatten in GK mal eine Diskussion darüber geführt, was passiert wenn die Fossilen Brennstoffe alle weg sind auf unserer Erde :D

    heraus kam, dass die Menschenanzahl wieder auf ihre normale Populationsschranke zurückfallen wird, da uns nur die Fossilen Brennstoffe ermöglicht haben, unsere Schranke so weit hoch zu treiben.
    Was das bedeutet ist wohl jedem klar
    -> Massensterben
    Davon werden zuerst Kranke, Behinderte und Kinder betroffen sein...

    Ich will keine Panik auslösen, aber wenn wir nicht bald so weit sind, um uns von den Fossilen Brennstoffen abzukapseln, siehts schlecht aus


    und den Gedanken b2t:


    Es muss dringend eine effiziente Alternative zu den Fossilen Brennstoffen geben
    Hybridautos sind zwar sinnvoll, aber keine Lösung
    Die Wasserstoffautos sehen schon ganz ordentlich aus, man müsste sie nun noch effizienter hinbekommen, damit diese auch alltagstauglich werden

    Ich sehe atm keine richtige Alternative zu den Brennstoffmotoren in den Autos
    Alles noch unausgereift
    Man sollte da Gelder reinstecken und nicht in irgendeine "Antiklimaerwärmungskampagne"

    Was mir grade noch eingefallen ist:
    Diese Plaketten bringens auch bald nicht mehr, wenn wir keine Fossilen Brennstoffe mehr haben :D
    Alles Geldmacherei und das finde ich unverschämt, uns das Geld rauszuziehen und in anderen Ländern pfeifen sie darauf
  • Das ist mal ein Thema das mich persönlich anspricht ;)

    Ich habe nämlich dieses Jahr als Diplomarbeit das Projekt ein Hybrid Go-Kart zu bauen.

    Natürlich ist bei diesem Projekt speziell nicht der Treibstoffsparende Betrieb interessant, sondern der Leistungssteigernde, sogenannte Boost betrieb, bei dem beide Motoren parallel/zur selben Zeit betrieben werden zur (wie der Name schon verrät) Leistungssteigerung.

    Der Hybrid Antrieb ist bestimmt nicht die Lösung, das ist wohl klar.

    Aber er ist ein guter Schritt in die richtige Richtung und verschafft uns Zeit über Alternativenergien nachzudenken bevor uns das Rohöl ausgeht ;)

    Edit: Ich sollte wirklich mal mehr aufs Datum schaun^^ Sorry dass ich in diesem "alten" Thread gepostet hab :rolleyes:
    Das thema hat mich halt so interessiert ;)
    [COLOR="Blue"]
    die besten Zitate evar:
    [/color]
    "Ich mag Kinder... die machen gute Schuhe!"

    "Rettet die Wale! Esst mehr Japaner!"
  • Hybrid bringt auch nur dann wirklich etwas wenn man sogut wie nur in der Stadt fährt. Beispiel: Tübingen
    Tübingen ist graßgrün. Das Nahverkehrssystem ist wesentlich besser ausgebaut als in manchen großstädten. Der Bürgermeister fährt ein Hybridfahrzeug. In der Stadt kann man bequem überallhin mit bus und bahn hinkommen. Hier wäre man mit dem Auto Langsamer würde aber dank Hybrid Sprit sparen. sobald man aber außerorts fährt bringt Hybrid nichts mehr. Meines wissens schaltet sich bei dem besagten Hybrid fahrzeug der E-Motor ab 50km/h ab
    ergo außerorts ---> abgesehen von (Stau) nutzlos
  • Zum Anfangs Post:

    Hybrid Autos sind sicher keine gute Lösung... sie lösen ja auch kein Problem sondern verschaffen uns nur etwas mehr Zeit um eine Ressource zu schonen, die aber trotzdem irgendwann ausgeht.

    Trotzdem sind sie ein guter Schritt in die richtige Richtung!

    edit: sorry für diesen Post... habe grade mitgekriegt dass ich beinahe das selbe schon im vorletzten Post geschrieben habe^^

    bin wohl wirklich schon blind geworden auf meine "alten Tage" ;)
    [COLOR="Blue"]
    die besten Zitate evar:
    [/color]
    "Ich mag Kinder... die machen gute Schuhe!"

    "Rettet die Wale! Esst mehr Japaner!"

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von ChesuS () aus folgendem Grund: ich bin wohl blind...

  • ich bin ein Gegner von Hybridautos, weil sie:

    technisch extrem aufwendig sind
    die Entsorgung der umweltschädlichen Anteile im Hybrid sehr schwierig ist
    eine Massenfertigung zu großen Engpässen bei einigen Rohstoffen führt
    sie im Mischbetrieb keinen besseren Wirkungsgrad haben als Diesel
    usw., usw.

    Die Autohersteller sollten leiber andere Antriebsquellen forcieren.
    einen schönen Tag

    Syntron
  • Solange der Ladestrom für die Akkus bei Hybrid- oder Elektrofahrzeugen nicht aus erneuerbaren Energien, bzw. noch besser aus emissionsfreier Energiewandlung (Sonne, Wind, Wasser, etc.) stammt, solange macht man sich bezüglich Energieeinsparung und Umweltfreundlichkeit doch was vor! Der Wirkungsgrad von der Stromerzeugung bis zum Einsatz im Auto beim E-Motor ist sehr, sehr gering!

    Ein großer Teil unseres Stroms stammt aus Kohle-, Müll- oder Kernkraftwerken. Die Herstellung von Solarzellen und ihre Stromerzeugung über den Lebenszyklus weist bislang eine negative Energiebilanz auf. Windräder rechnen sich auch nur durch staatliche Subventionen und vorgegebene Einspeisungsvergütungen.
  • Hybridtechnik wird wohl oder übel eine Zwischenlösung bleiben, genauso wie Fahrzeuge mit Biokraftstoffen, wie z.b. Ethanol, Biodiesel, Rapsöl etc.
    Wo sollen denndie Anbauflächen für Zuckerrohr, Raps und ähnliches herkommen, weniger Lebensmittel produzieren, oder noch mehr Regenwald abholzen?
    Und wie soll der Strom für Elektroautos erzeugt werden, noch mehr Kraftwerke, egal ob Atom-, Gas- oder Kohlekraftwerk?
    Wind und Solar? Der Strom müsste auch transportiert und gespeichert werden?
    :löl::flag:
  • synfoni-9 schrieb:


    Wind und Solar? Der Strom müsste auch transportiert und gespeichert werden?
    :löl::flag:



    Da liegt das Problem, das aber theoretisch zu lösen wäre.

    Global gesehen könnte die Menscheit ohne wirklich große Probleme genügend Energie ökologisch verträglich erzeugen. Auch der Transport und die Speicherung sind theoretisch lösbar.

    Das Problem ist, dass wir in diesen Dingen nicht wirklich global denken und vor allen Dingen handeln.

    (Das liegt zum Teil an der Kleinstaaterei und zu einem andern Teil an wirtschaftlichen Interessen)
  • Solange die Mehrheit der Autofahrer ein PS-starkes Auto fahren und kein Verständnis haben für Geschwindigkeitsregeln sehe ich keine Änderung in der Antriebstechnik.
    Denn das Sprit sparen, egal mit welcher Antriebsform fängt beim Fahrer an.
    Was nützt der beste Hybrid Antrieb, der auch durch Leistungsreduzierung eine Verbrauchs Optimierung erzielt, wenn der Fahrer nicht sparen will.
    Erst wenn ein Umdenken stattgefunden hat glaube ich das alternative Antriebsmethoden Erfolg haben.

    Gruß silvest :)
    Wozu braucht Gott ein Raumschiff - James T. Kirk

    Natürlich kann man ohne Hund Leben - es lohnt sich nur nicht. - Heinz Rühmann