Ufos

  • Luft- und Schifffahrt

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • So! Jetzt muss ich auch mal meinen Senf dazu geben! :D

    Grundsätzlich glaube ich schon, dass es so etwas wie "UFOs" geben könnte. Nur braucht mir jetzt keiner mit Aliens und so kommen. Ich glaube einfach, dass es sich hiebei um Flugtechnologien handelt, die von der Öffentlichkeit bisher geheim gehalten wurden. Stichwort: "Area 51"

    Das dieses Alienvideo ein Fake is, hab ich auch schon gelesen. Wäre ja auch wirklich komisch, wenn Außerirdische wie missgebildete Menschen aussehen würden^^

    @ Andi64
    Du sagst du hast schon mal ein UFO gesehen. Das interessiert mich jetzt aber. Kannst du deine Sichtung vielleich genauer beschreiben?(Wann, Wo, Wie und Wohin flog das Ding, Wie genau konntest du es erkennen?, etc...)

    Gruß KingGavid
  • Na gut... war 1984 (Mitte August, späterer Nachmittag bei schönem Wetter und guten Sichtverhältnissen), in Österreich in der Nähe einer ganz kleinen Ortschaft. Objekt sah aus wie auf dem Bild hier:
    science-explorer.de/bilder/ufo-28.JPG

    Jedoch war die Sichtung noch detailgetreuer, weil die Entfernung zum Objekt nicht so weit wie auf dem Bild war!
    Schien an die 2-3 Minuten beinahe an der Stelle zu stehen (wie ein Hubschrauber der sich nicht vom Fleck bewegt)-Fortbewegung nur in ganz ganz geringem Tempo erkennbar und war dann in Sekundenbruchteilen verschwunden... das Einzige was man noch ein wenig erkennen konnte sah aus wie eine Art kurze Kondenzstreifen...
    Anmerkung: Den oberen Teil des Flugobjektes würde ich als eine Art Kuppelform bezeichnen, von der soweit ich mich erinnern kann zumindest ein Teil beleuchtet war (man kann sich das so vorstellen wie wenn bei einem Sportflugzeug innen das Cockpit-licht eingeschaltet ist!) Weiters glaube ich die Silhouette einer Person - zumindest Kopf und Brust hinter dieser teilweise beleuchteten Kuppel erkannt zu haben. Ferner waren am unteren Teil des Flugobjektes 3 "Lichter" (würde sie als kleine Scheinwerfer bezeichnen) angebracht - jeweils eines am äußeren unteren Seitenrand und eins in der Mitte... Farbe war glaub ich rot und grün..aber so genau kann ich das nicht mehr sagen..
    Keine Ahnung ob obiges Foto eine Echtaufnahme ist, aber ich persönlich gehe davon aus, weil es dem Objekt das ich gesehen habe zu 99% ähnlich sieht!
    Ich persönlich glaube nicht, dass dieses Objekt von Außerirdischen geflogen wurde, sondern halte es einfach für ein militärisches Fluggerät dass beinahe am Himmel im Stillstand verharren kann und innerhalb von Sekundenbruchteilen auf eine derartig immense Geschwindigkeit beschleunigt, dass es mit freiem Auge nicht mehr zu verfolgen ist und außer Sichtweite ist!
    Würde hier nicht wie bei Autos von einer Geschwindigkeit von 0-100 km/h in 5 sec oder so sprechen sondern eher von 0-3000 km/h innerhalb von 2 sec :D

    Hab mir einige Video-Aufnahmen von unbekannten Flugobjekten nochmals angesehen und muss sagen, dass ob Manipulation oder nicht, folgende Aufnahme meiner Erfahrung nach am ehesten an die Realität rankommt... (vom Aussehn des Objektes von der langsamen nicht kreiselnden Bewegung, sondern einer geraden ruhigen Flugbahn und dann innerhalb von Sekundenbruchteilen das Verschwinden...- so ungefähr war das auch 1984!)
    ufo China

    Nachtrag: Also keine Sternschnuppen-Sichtungen oder ähnliches! Oder würdet ihr das Objekt das man auf obigem Foto erkennen kann als Sternschnuppe bezeichnen...??? Glaube viel eindeutigere Aufnahmen über derartige sich in der Luft fortbewegende "unbekannte Flugscheiben" gibt es nicht mehr... Ich für meinen Teil weiß dass es sowas gibt - andere können mir das glauben oder nicht, das ist mir ehrlich gesagt egal! Was ich allerdings nicht glaube - und das möchte ich hier an dieser Stelle betonen - das dieses Ding nicht von Menschenhand geflogen bzw. geschaffen wurde!
    Ich möchte abschließend nur daran erinnern dass Christoph Columbus von den Eingeborenen bei seiner Entdeckung von Amerika auch für ein Gott gehalten wurde, weil er eine unbekannte Rüstung trug und mit riesigen Schiffen kam! :D Trotzdem wissen wir dass er ein Mensch war!
  • andi64 schrieb:

    @lil barny:
    Hmm...also sollt ich mir ernsthaft Sorgen um dich machen?? :D
    Wie lang geht das mit dem Verfolgungswahn denn schon?

    seit ich mich errinnern kann, hatte ich immer irgendwie so das Gefühl, alles um mich herum wäre nur "konstruiert" worden, um mein Verhalten zu studieren.
    So ähnlich wie in der "Truman Show", weißt du was ich meine ? Nur mit ihm wollten die Hintermänner Geld verdienen, und die Beobachtung meines Verhaltens diente nur "wissenschaftlichen" (??????) Zwecken. Seit dem verlust meiner Pubertät ist das aber zurückgegangen. Nur manchmal, wenn sich seltsame Dinge am Himmel ereignen und ich mich frage: was ist das denn nu schon wieder ??
    Wie ein Flugzeug siehts nich aus, wie eine Untertasse auch nicht...Hakenkreuze kann ich auch nicht entdecken... Es is lautlos und hat eine "transparente" Farbe(sorry, kanns nich besser beschreiben) Meistens steht es still um von einem Augenblick zum anderen zu verschwinden wenn ich es "bemerke". Denn sehen kann man es ja eigentlich nicht. Und dann kriege ich son komisches Gefühl wieder wie damals. Ich krieg seltsame Gedanken und denke, daß es vielleicht gar nicht meine eigenen sein könnten oder so ähnlich...Verstehst ?? Manche würden es vielleicht Erleuchtung nennen, aber die fühlen sich wenigstens gut dabei(nehme ich mal an). Ich kann aber nicht behaupten, daß das ein angenehmes Erlebnis wäre...
  • Also nur mal zur Info:
    Kennt jemand von euch die Lockheed F-117 oder hat den schon mal in Natura gesehen?
    Ist ein amerikanisches Radarflugzeug! Nahezu 15 Jahre blieb die Lookheed ein Geheimprojekt. Der Auftrag erfolgte 1976 unter dem Decknamen "Have Blue". 1983 wurde sie für einsatzbereit erklärt, aber die Maschinen flogen nur immer nachts von geheimen Stützpunkten aus. Erst 1989 begann der Flugbetrieb auch bei Tageslicht:
    Nähere Infos + Foto:
    Lockheed F-117 - Wikipedia

    oder seht euch mal ein Foto vom B2 Tarnkappenbomber an, hat gerade die Ladeklappe offen und wirft im Flug ne Bombe ab:

    Bomber & Co.: Die High-Tech-Waffen der GIs - Bilder - Ausland - Politik - FOCUS Online

    Also bitte, der Beweis dafur dass Ufos existieren...sind eben noch bis dato unbekannte Flugobjekte von Militärs die der Geheimhaltung unterliegen und daher der Öffentlichkeit nicht bekannt sind!
    Sollte es daher zu Sichtungen von "Flugscheiben" oder derlei unbekannten Fluggeräten kommen...dann kann sich das plausibel aus obigem Beispiel der Lockheed F-117 erklären, die 15 Jahre ein Geheimprojekt war und die ersten Jahre immer nur nachts flog und erst 1989 angeblich ihren Tagflug aufnahm...
    Und wer weiß, was seit den 1990er Jahren mittlerweile schon wieder so als Geheimprojekt durch die Gegend fliegt???
    Und nun sag mir noch mal einer es gibt keine unbekannten Flugobjekte (Ufos!)
    Oder hat wer von euch vor 1989 die Lookheed gekannt - eben! Soferne er nicht beim geheimen Militärstützpunkt gearbeitet hat, wohl kaum! :D
    Und so verhälts sich s auch mit anderen gesichteten Flugobjekten!!
  • Was mich damals an dem Fluggerät was ich gesehen habe so beeindruckt hat, war dass es aus dem langsamen Schweben in der Luft plötzlich innerhalb von Sekundenbruchteilen eine derartige Beschleunigung machen konnte... Aber bitte, ich kenn nur normale Passagierflugzeuge, die beschleunigen halt doch um einiges langsamer... aber erstaunlich was es da scheinbar 1984 schon technisch alles gegeben hat und mittlerweile sind über 20 Jahre vergangen...also wenn man so Video-Aufnahmen sieht wo das Ding sich wie in Luft auflöst dann kann ich mir schon vorstellen, dass die eine oder andere Aufnahme tatsächlich echt sein kann bzw. ist! :D Und diese Fluggeräte die momentanen Geheimflieger sind von denen die Öffentlichkeit frühestens mal wieder in 15-20 Jahren erfahren wird!! Aber diese Beschleunigung aus dem fast ruhenden Zustand... Wahnsinn!! Frag mich womit die angetrieben werden?!
  • Also ich glaube nicht, dass außerirdische schonmal die Erde besucht haben.

    Da spricht einfach jede wissenschaftliche Logik dagegen.

    1. Nach unserem derzeitigen physikalischen Wissen, dauert eine Reise allein zu unserem nächsten Stern mit annähernd Lichtgeschwindigkeit (was wegen des Energieverbrauchs abwegig ist) mehrere Jahre. Aliens müssen sich aber auch an physikalische Gesetze halten. Eine Arg lange Reise.

    2. Bezugnehmend auf 1. nehmen wir mal sehr theoretisch an, dass eine Alienrasse eine so unglaublich fortschrittliche Technik entwickelt hat, dass sie unsere Vorstellung übersteigt (also selbst noch komplizierter als Wurmlöcher oder Raumkrümmung durch "Warp-Blasen", den es wurde schon nachgewiesen, dass dies nicht funktionieren kann). Dann verstehe ich nicht, wieso eine so unglaublich fortschrittliche Rasse einfach deutlich und gut sichtbar am Himmel zeigen soll, obwohl sie ja nicht gesehen werden wollen, dann würden sie ja Kontakt aufnehmen.
    So fortschrittliche Raumschiff sollten sich doch vor unseren Primitven Scan und bildgebenden Verfahren verstecken können, oder?

    3. Die größe des Universums. Damit auf einem Planeten Leben entstehen und sich dann auch noch hochintelligentes Leben entwickeln kann, brauch man sehr sehr viele verschiedene Komponenten. Soviele, dass es sehr unwahrscheinlich ist dass diese auf allzuvielen Planeten im Universum eintreten. Aber OK, wir haben Milliarden Galaxien im Universum und Milliarden Sterne in jeder Galaxie. Es wäre vermessen zu glauben, wir wären so einzigartig, dass das nicht woanders nochmal auftritt. Aber die Wahrscheinlichkeit, dass es auch nur in unserer Galaxie passiert ist, geschweige denn in unserem Sektor der Galaxie ist unglaublich gering. Und warum sollte eine Allienrasse mehrere Galaxien durchqueren, um uns Primitivlinge zu sehen.

    4. Wie sollen die Aliens von uns erfahren haben? Seit den 50/60er Jahren senden wir Radiowellen in den Weltraum. Und das mit nicht allzugroßer Leistung im kosmischen Massstab. Selbst wenn durch ungeheueren Zufall jemand den Weg dieser unglaublich schwachen Wellen kreuzt und diese noch bemerken kann, die Wellen können sich erst maximal 40 Lichtjahre von der Erde entfernt haben. 40 Lichtjahre sind eine lächerlich kleine Distanz im universalen Maßstab. Und UFO Sichtungen gibt es angeblich schon seit den 60ern.


    So, das sind nur die wichtigsten Widersprüche die mir auf Anhieb einfallen.

    Noch eine Frage, die ich mir zu den "Beweisen" gestellt habe. Warum sind alle Videos von UFOs völlig unscharf, verwackelt und viel zu weit weg, damit man auch nur irgendetwas erkennen kann? Wäre nicht zu erwarten, dass bei den ganzen "Beweisvideos" irgendjemand dabei ist, der weis wie man mit einer Kamera umgeht?

    Fotos sehe ich als Beweise grundsätzlich kritisch, weil sie einfach zu leicht zu fälschen sind. Ein Großteil der Beweisfotos die kursieren, wurden von Fotoexperten mittlerweile als Fälschung/natürliche Erklärung entlarvt. Übrig bleiben interessanter weise wieder nur Fotos die so unscharf sind, dass die Experten keine sichere Wertung abgeben können.
  • Warum setzen hier einige Leute den Begriff Ufo mit Außerirdischem Raumschiff gleich???

    Ufo = unbekanntes/unidentifizierbares Flugobjekt

    wenn ich außerirdischens Raumschiff meine, dann sage ich dazu auch außerirdisches Raumschiff!!ok

    Also Ufo ist für mich nicht außerirdisches Raumschiff oder eben außerirdisches Raumschiff ist für mich nicht Ufo!
    Eine Banane ist ja auch kein Apfel, obwohl beides Obstsorten sind :D
  • @Betos

    Deine Argumente sind völlig richtig, aber die Meisten hier glauben ja auch nicht, dass da Aliens im UFO sitzen, sondern dass es sich dabei um geheime Projekte des Militärs handelt!

    //edit:

    Da ist mir wohl jemand zuvor gekommen:D
  • @KingGavid
    Genau, das hab ich Betos auch vorhin klar machen wollen...
    seh das nämlich ebenfalls als geheime militärische Fluggeräte...entweder USA, Sowjets oder weiß Gott wer...

    Nur die Leute sind so naiv und glauben wenn sie sowas fliegen sehen, dass die Aliens uns angreifen oder uns besuchen kommen...in Wirklichkeit sitzt vermutlich Herr Xy vom Luftwaffenstützpunkt QZ drin und verspeist grad seine Mittagsjause - ein Sandwich oder Rührei! :D
  • Betos schrieb:

    1. Aliens müssen sich aber auch an physikalische Gesetze halten.
    Im Grunde wissen wir doch momentan einen Furz über die wahren Zusammenhänge des großen Ganzen.

    Betos schrieb:

    2....obwohl sie ja nicht gesehen werden wollen, dann würden sie ja Kontakt aufnehmen.
    Selbst deren "Maschinen"(Maschinen???) haben möglicherweise manchmal Fehlfunktionen.

    Betos schrieb:

    3.Und warum sollte eine Allienrasse mehrere Galaxien durchqueren, um uns Primitivlinge zu sehen.
    Wir gucken uns ja auch ab und zu die Affen im Zoo an.
    Sind die für manche Menschen nicht amüsant ?
    Schon allein wegen Ren&Stimpy würde ich zu einer anderen Galaxis reisen.
    Leben ist doch das einzig Interessante in diesem elenden Nichts des Vakuums.

    Betos schrieb:

    4. Wie sollen die Aliens von uns erfahren haben? Seit den 50/60er Jahren senden wir Radiowellen in den Weltraum.

    Noch wissen wir nicht genau, was für Kräfte in dieser Welt noch existent sind.
    Möglich daß wir auf noch ganz anderen Wegen unsere mentalen Ausflüsse verbreiten.
    Der Materie selbst scheint ein eigener Geist innezuwohnen.
    Obwohl die ineinander verschränkten Teilchen Lichtjahre voneinander entfernt sein können,
    löst sich das eine zeitgleich auf, sobald dem anderen etwas zustößt.
    Wie wird diese Information übertragen ?
    Letztendlich ist doch ALLES nur konsistent gewordene Information.
  • Hab jetzt ne Info zum Kampfflieger Tornado gefunden (Einsatz rund 1980 herum!) Beschleunigte innerhalb von 38 sec auf 420 Knoten das wären umgebrechnet für 1 Knoten = 1850 m, dann 777 km/h innerhalb von 38sec
    Also das schreckt mich nicht so sehr...das was ich 1984 gesehen habe, hat innerhalb von 3-4 sec sicher an die 500 km/h erreicht und das beinahe vom Stand aus!! (Wären in nem Zeitraum von 4 sec rund 550 Meter!) Und wie gesagt war es auch innerhalb von wenigen Sekunden verschwunden...(außer Sichtweite!!)
    Also Beschleunigung rund 7 mal so hoch wie beim Tornado!!!!

    Nachtrag zur Geheimhaltung und Testflügen von US-Kampfflugzeugen im Bereich Area-51:

    Lockheed Have Blue - Wikipedia
  • Hält der Mensch nicht aus??
    Wie ist das dann bei Apollo die da mit 40.000 km/h durch s All fliegen??
    Wie schnell beschleunigt eigentlich ein Formel 1 Wagen von 0 auf 300 km/h??
    Und welche Geschwindigkeiten werden bei einem Raketenstart ins All an der Abschussrampe erreicht?

    Außerdem wenn Fluggeschwindigkeit schätzungsweise rund 30 km/h gewesen ist und du auf rund 400-500 km/h innerhalb von etwa 4 sec beschleunigst...meinst das hält der menschliche Körper nicht aus??
  • andi64 schrieb:

    ...innerhalb von 3-4 sec sicher an die 500 km/h erreicht und das beinahe vom Stand aus!! (Wären in nem Zeitraum von 4 sec rund 550 Meter!)

    Hier haben wir ähnliche Werte. Manchmal sehen diese Typen auch wie Aliens aus...

    andi64 schrieb:

    Und welche Geschwindigkeiten werden bei einem Raketenstart ins All an der Abschussrampe erreicht?

    Beim Dragster wird nur für ein paar sec. diese Beschleunigung aufrechterhalten. Bei der Rakete geht das ganze jedoch über einen Zeitraum von ca. 10-15 min. Dann weißt du was 40.000 km/h sind.
  • @lil-barny
    Danke!!! Bevor so manche Typen mich hier für verrückt erklären... also ist es doch möglich innerhalb von rund 4 sec auf fast 500 km/h zu erhöhen und das auch als menschlicher Insasse durchaus zu überleben!!!
    :D Oder wer weiß, vielleicht sehen diese Typen die in solche Autos steigen nicht nur aus wie Aliens sondern sind auch welche...
    Wahnsinn...hab bis dato auch nicht gewusst, dass innerhalb weniger Sekunden mit Autos eine derartige Geschwindigkeit erreicht werden kann!
  • talkinghead schrieb:


    Wäre im übrigen auch sehr erstaunlich, wenn Außerirdische auch genau 5 Fußzehen hätten...


    Also ich selebr habe am rechten Fuss (vom Betrachter des Videos aus) 6 gezählt, oder zumindest einen Schatten, der nem 6. Zehen erstaunlich ähnlich sieht.

    Dass ''Aliens'' uns ähnlich sehen, da denk ich es ist ne 50/50 Chance, denn vielleicht haben sie eine ähnliche Evolution durchgemacht... (oder auch von Gott erschaffen - für die gläubigen...)
  • PsYcHoKaTaLoG schrieb:

    ... denn vielleicht haben sie eine ähnliche Evolution durchgemacht...

    Mit Sicherheit. Das Gesetz des Fressens und Gefressenwerdens bestimmt zweifellos auch die Biologie anderer Planeten. Mit denselben Konsequenzen.
    Deshalb sollte man immer auch ein bisschen vorsichtig sein mit den "eigenlichen" Beweggründen der "Besuche", falls es sie tatsächlich geben sollte. Cooler Nick übrigens. Strange.
  • Nur zur klarstellung weil mich andi64 dazu nochmal angeschrieben hat:

    Mein Post bezog sich ausdrücklich auf Aliens. Sollte ich nicht ausreichend deutlich gemacht haben, dass ich da zwischen UFO und Aliens unterschieden haben möchte, tue ich das hiermit nochmals in aller Deutlichkeit.
    UFO's in Form von Militär- und Forschungsfluggeräten sind natürlich absolut möglich.

    Im Grunde wissen wir doch momentan einen Furz über die wahren Zusammenhänge des großen Ganzen.

    Das ist egal. Auch die wahren Zusammenhänge müssen sich an Gesetzmäßigkeiten halten, die wir bisher kennen. Deshalb sind es Gesetze. Lichtgeschwindigkeit als Grenze für Geschwindigkeiten z.B.

    Selbst deren "Maschinen"(Maschinen???) haben möglicherweise manchmal Fehlfunktionen.

    Soviele wie wir UFO Sichtungen haben? imo zuviel, für eine Rasse die interstellare Raumfahrt beherrscht.

    Wir gucken uns ja auch ab und zu die Affen im Zoo an.
    Sind die für manche Menschen nicht amüsant ?
    Schon allein wegen Ren&Stimpy würde ich zu einer anderen Galaxis reisen.
    Leben ist doch das einzig Interessante in diesem elenden Nichts des Vakuums.
    Gegenfrage: Würdest du nur für einen Zoobesuch nach Australien fliegen?

    PS: Im Weltall herrscht kein Vakuum. Wenn alles so langweilig wäre, warum betreiben wir dann Raumfahrt oder Astronomie? Im Weltall ist einiges los. Und vorallem kann es einem Veraten, wo die eigenen Anfänge liegen.

    Noch wissen wir nicht genau, was für Kräfte in dieser Welt noch existent sind.
    Möglich daß wir auf noch ganz anderen Wegen unsere mentalen Ausflüsse verbreiten.
    Der Materie selbst scheint ein eigener Geist innezuwohnen.
    Obwohl die ineinander verschränkten Teilchen Lichtjahre voneinander entfernt sein können,
    löst sich das eine zeitgleich auf, sobald dem anderen etwas zustößt.
    Wie wird diese Information übertragen ?
    Letztendlich ist doch ALLES nur konsistent gewordene Information.

    Ein eigener Geist von Materie? Andere Wege? Das ist doch sehr weit ins Esoterische abgedriftet. Bleiben wir bei der Wissenschaft.
    Was du danach beschreibst, nennt sich Quantenverschränkung von Teilchen. Es ist möglich einzelne Subatomare Teilchen zu erzeugen, die voneinander so abhängig sind, dass eines der Teilchen das andere Beeinflusst, obwohl zwischen ihnen keine Kräfte wirken.
    Aber um damit Informationen zu übermitteln, müßte das zweite Teilchen erstmal wo anders hinbewegt werden, wo die Information "empfangen" werden soll. Nun gelingt uns dass kontrolliert nur für einzelne Teilchen und für Sekundenbruchteile derzeit.
    Wenn eine außerirdische Rasse auf diese Weise von uns erfahren sollte, müßten wir das bewußt mit vielen Teilchen erzeugen und diese kontrolliert versenden können um verwertbare Informationen zu übermitteln.

    Selbst wenn man von einer natürlich existierenden Teilchenverschränkung ausgeht, die noch nicht nachgewiesen ist, ist das zweite Teilchen eines jeden Teilchens bei uns zufällig im Universum verteilt. Unmöglich dass eine Rasse genug davon entdecken und verfolgen kann um Informationen darüber zu erhalten (das ist noch völlig hypothetisch, weil immernoch unbekannt ist, ob damit tatsächlich Informationen übertragen werden können).

    Und zuletzt: Selbst wenn ein Alien 1 Quantenteilchen findet. Ein kleiner Vergleich: Kannst du, wenn du einen Grashalm anschaust erkennen in welchem Land du bist? Auch nur auf welchem Kontinent? Sowas würde nie ausreichen, damit eine Alienrasse von uns erfahren könnte aus dieser Verschränkung. Für die wäre das nur ein Teilchen, keine Chance auf das ganze um das Teilchen herum zu schließen.



    Achja: Ein Argument hab ich in meinem ersten Post noch vergessen: Die Zeit. Ich habe erklärt, wie unwahrscheinlich es ist, dass eine Alienrasse halbwegs in unsere Nähe entstehen und uns über den Weg laufen könnte. Dazu kommt noch, dass die Menschheit etwa 30.000 Jahre besteht. Das Universum aber schon seit 13 Mrd. Jahren, die Erde seit 4,5 Mrd. Jahren. In 5-6 Mrd Jahren wird unsere Sonne zur Supernova werden und das Sonnensystem vernichten. Ein Prozeß der sich überall im Universum seit Ewigkeiten immerwieder vollzieht. Nach dem Ende unserer Sonne wird das Universum wahrscheinlich noch (nahezu) ewige Zeiten existieren. Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit, dass eine Alienrasse genau in der gleichen Zeit existiert wie unsere Zivilisation. Dass sie also genau ein paar tausend Jahre vor uns entstanden ist, damit sie uns weit genug voraus sein kann. Es ist viel wahrscheinlicher, dass eine mögliche Alienrasse sonst irgendwann in den Mrd Jahren der Existenz des Universum existierte oder existieren wird.
  • lil barny schrieb:

    Mit Sicherheit. Das Gesetz des Fressens und Gefressenwerdens bestimmt zweifellos auch die Biologie anderer Planeten. Mit denselben Konsequenzen.
    Deshalb sollte man immer auch ein bisschen vorsichtig sein mit den "eigenlichen" Beweggründen der "Besuche", falls es sie tatsächlich geben sollte. Cooler Nick übrigens. Strange.


    Mit Sicherheit die Gleiche Evolution.

    Du mußt dabei bedenken, dass unsere Evolution von einigen planetarischen Ereignissen durch aus stark geprägt wurde!

    Als Stichwort nenn ich da zB mal die Dinosaurierer. Damals war der "Mensch" wohl er ein Beutetier für die Raubdino's.

    Die Menschen konnten bis jetzt wie auch viele andere Arten nur durch ihr extremes Anpassungsvermögen überleben.







    Zitat von Betos
    Würdest du nur für einen Zoobesuch nach Australien fliegen?

    Aber nur für den "crocodil hunter" der inzwischen tot ist :D




    Zitat von Betos
    Es ist viel wahrscheinlicher, dass eine mögliche Alienrasse sonst irgendwann in den Mrd Jahren der Existenz des Universum existierte oder existieren wird.



    Unmöglich ist wohl bei so einem riesigen Gebilde nichts.





    Zitat von Betos
    weil immernoch unbekannt ist, ob damit tatsächlich Informationen übertragen werden können).


    Für uns vielleicht unbekannt
    Uploads:
    Filme: 12
    Musik: 12345678910 usw....
  • Unmöglich ist wohl bei so einem riesigen Gebilde nichts.

    Geb ich dir durchaus recht. Nur ich glaube wenn es um Wahrscheinlichkeiten geht doch lieber an das was eine Wahrscheinlichkeit von 99,99999999999999999999999999999999999% (oder noch etwas mehr) hat als an das Gegenteil :D

    Für uns vielleicht unbekannt
    Hab in meine Ausführungen ja ausdrücklich die Variante verwendet, dass es möglich ist.
  • KoPNeO schrieb:

    Als Stichwort nenn ich da zB mal die Dinosaurierer. Damals war der "Mensch" wohl er ein Beutetier für die Raubdino's.


    Wenn ich dich da mal aufklären dürfte:
    Als die Dinosaurier lebten gab es noch keine Menschen!

    Wäre ja auch ziemlich schlecht für uns gewesen :D
  • KingGavid schrieb:

    Wenn ich dich da mal aufklären dürfte:
    Als die Dinosaurier lebten gab es noch keine Menschen!

    Wäre ja auch ziemlich schlecht für uns gewesen :D


    :read:
    "Menschen"
    :read:

    Richtig den Menschenaffen und die Dino's trennen ca 30 Mio Jahre

    Wobei Primaten und Dino's durchaus Zeitgleich gelebt hatten.

    "mensch"
    Da die Funde aus dem Eozän bereits die Aufspaltung in die beiden Unterordnungen erkennen lassen, vermutet man, dass die ältesten Primaten in der Kreidezeit gelebt haben, vor rund 80 bis 90 Millionen Jahren.



    Dino
    ....von der Mittleren Trias vor ca. 235 Millionen Jahren bis zur Kreide-Tertiär-Grenze vor ca. 65 Millionen Jahren die festländischen Ökosysteme dominierte.



    Wissen ist Macht :read:
    Uploads:
    Filme: 12
    Musik: 12345678910 usw....