it-berufe

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • hallo,

    ich bin jetzt in der 10.klasse realschule in nrw/sauerland..
    die schule hat heute erst begonnen und ich will bewerbungen schreiben.. nun weiß ich nicht, was besser wäre..

    IT-Systemelektroniker oder

    IT-Systemkaufmann??



    was ist nach eurer meinung nach besser?vom gehalt,ausbildungplatzchancen etc??


    ich wohne wie oben angegeben. in NRW/Sauerland/lennstadt^^



    mfg
  • Das ist eine gute Frage, ich hatte dieses Problem selbst. Gut, ich mach jetzt 2 Jahre weiter Schule, aber mich würds auch interessieren was davon besser ist...
    [FONT="Century Gothic"]

    Ein alter Kindheitstraum von mir ist es, die 24bit-Farbpalette als Buntstifte zu besitzen. 16 777 216 Farben ftw!
    ***[/font]
  • IT Branche is schwer.... beide Berufe sind schwer zu bekommen... Offiziell wird ja der Real Schul Abschluss angegeben als minimum für beide Berufe... naja ich habe jedenfalls Fach-Abi gebraucht um an die Ausbildung für einen IT-System Elektroniker zu kommen...

    Die Berufe nehmen sich in beiden bereichen nichts...
    Du solltest dir nur klar machen, Verkäufer oder Techniker....
    Was magst oder kannst du besser?

    Als kaufmann hasst du es später einfacher bei Banken einen Kredit für einen eigene Laden zu bekommen, da viele Kaufleute auch bei kleineren Firmen mit Geld und Management vertraut werden....

    Wohin entgegen der Techniker sehr gut Schwarz Arbeiten kann, und sich auch sehr gut Qualifizieren kann um später selbst was auf die Beine zu stellen...
    Der Feind deines Feindes ist dein Freund...
    Cyber-Veteran's, The most exciting Crew Out There!
  • Bei der Berufssaubildung hast du als Haupt- oder Realschüler die Möglichkeit, während der Ausbildung durch Zusatzunterricht (eventuell auch Zusatzprüfung) an der Berufsschule deine mittlere Reife oder auch dein Fach-Abitur nachzuholen. Nimm im Zweifelsfall lieber den Ausbildungspaltz, wenn du einen bekommen kannst. In der Regel bringt dir das Fachabitur nur bedingt was und ist eigentlich nur für ein späteres Studium zu gebrauchen. Nach der Berufssausbildung interessiert den Schulabschluss eh keinen mehr. Daher kann man mit einem halbwegs guten Realschulabschluss auch einiges erreichen ;)
    "Ich habe ein einfaches Rezept, um fit zu bleiben - Ich laufe jeden Tag Amok."
    [SIZE="1"]Hildegard Knef (1925-2002), dt. Schauspielerin, Chansonsängerin und Autorin [/SIZE]
  • Naja, ich zum Beispiel hatte einen Schnitt von 2,4 und hatte innerhalb von zwei Wochen meinen Ausbildungsplatz gehabt; während der doch recht kurzen Bewerbungszeit gab's eine ziemlich hohe Rückmeldung der Firmen, die ich angeschrieben hatte - und das ohne Vitamin-C. Von ca. 10 Firmen hätte ich bei mindestens 3 ein Vorstellungsgespräch haben können. Letztendlich war es nur eins, da ich mir dachte, wer sich zuerst meldet, bekommt meine Zusage :D Sicherlich bin ich eher die Ausnahme, aber ich denke, wenn man ordentliche Bewerbungsunterlagen hat und Interesse zeigt, dann bekommt man die Stelle. Ich zum Beispiel habe mich, um Kosten zu sparen, ausschließlich per Mail beworben (je nach Job sollte man aber die gute alte Bewerbungsmappe bevorzugen). Wobei ich es so gemacht habe, dass ich zunächst die Firmen angeschrieben hatte, ob sie überhaupt Plätze frei haben bzw. ob die angebotenen Plätze noch frei sind. Die Daten bei der IHK oder beim Arbeitsamt sind nicht immer so aktuell. Nachdem sich die Firmen gemeldet hatten, habe ich meine Bewerbung per PDF hingeschickt. Letztendlich bin ich bei einer Firma gelandet, die sich auf die Druckvorstufe spezialisiert hat und unter anderem Mediendatenbanken entwickelt. Ob's an der PDF-Bewerbung lag ... wer weiß. Mein Chef meinte, es lag an meiner Sportnote (5). Denn wer sich nicht bewegt, der hat kein Verletzungsrisiko und ist immer da. Aber ich will hier jetzt niemanden zur totalen Sportverweigerung aufheitern, damit das mal klar ist ;) Jeden Freitag, 7.-8. Stunde, habe ich mir nicht einen abgehampelt, sondern war zuhause am programmieren :) Und nein, ich bin nicht fett, wiege gerade mal 80 Kilo mit 1,90 Körpergröße. Mein Sportlehrer meinte immer, mit meiner Einstellung würde ich nie einen Job kriegen. *hehe* - so ein Depp. Aber wie gesagt, ein Musterbeispiel bin ich sicherlich nicht und ich hatte auch viel Glück, so lustig, wie sich das hier liest - damals war es nicht so einfach und ich bin während meiner Schulzeit auch oft genug auf die Fresse geflogen und bin ständig mit unserem genialen Schulsystem angeeckt (bin sitzen geblieben, Verweis, etc.). So als Tip am Rande: Bewirb dich bei kleinen Firmen (bis max. 20 Mitarbeiter). Dort hast du bessere Aufstiegs-Chancen, hast oft einen direkten Draht zum Chef, mehr Verantwortung und lernst auch mehr. Und du hast mehr Chancen, übernommen zu werden, da kleine Firmen nicht für das Image ausbilden, sondern für sich. Und es gibt je nach Branche keine Tarife, sprich man muss sich nach der Ausbildung nicht unter Wert verkaufen ;)

    :löl: ich hab mehr geschrieben, als du wissen wolltest :D
    "Ich habe ein einfaches Rezept, um fit zu bleiben - Ich laufe jeden Tag Amok."
    [SIZE="1"]Hildegard Knef (1925-2002), dt. Schauspielerin, Chansonsängerin und Autorin [/SIZE]
  • ich würde dir kaufmann empfehlen....denn da hast du viele Richtungen in die du mal gehen kannst. eigenes geschäft...Betriebswirt...kennst dich im kaufmännischen aus, was immer gut für deine Zukunft ist. So mein Rat. Abern wenn du dich lieber fürs schrauben interessierst und du es nicht so mit dem rechnen und managen ... etc. am hut hast, dann mach elektroniker :D

    LG
  • Jo ich schließe mich meine Vorredner an.
    Ich bin nun im 3.Lehrjahr als Elektro. f. Betriebstechnik.
    Weitestgehend bin ich sehr zufrieden das ich mit der Schule aufgehört hab und ne Lehre mache.
    Nur merke ich manchmal sehr das ich vll doch eher in Richtung EDV also Informatik oder Elektroniker für Informationstechnik ect. hätte gehen sollen.
    Ich hab mich schon immer viel für EDV und IT Sachen interessiert (Also HTML, Netzwerk, Software und Hardware und bin auch bei vielen Leuten die ich kenne immer am basteln wenn bei denen was net stimmt.)
    Wollte dir kurzum damit sagen wenn du die Möglichkeit hast dich zu entscheiden, dir das möglichst gut überlegen solltest, da du in der Lehre als EBT nicht so wirklich viel in Sachen IT machst.
    (Da du Bewerbungen für verscheidene Sachen raus hast)
    Zumindest wir sind hauptsächlich mit 230 V oder 400 V aufwärts in Kontakt also Große Maschienen, Steuerungen oder sonstiges.
    (Gut in der Schule machen wir mehr PC-Kram also sonstwas, aber unsere Berufsschule kannste auch echt in die Tonne kloppen, Lehrer A hat keine Ahnung was B macht :( )
  • mach lieber das Fachabi,
    denn keiner der heute ne Ausbildung macht kann davon ausgehen dass er diesen Beruf bis zum Ruhestand ausüben kann.

    Selbst hatte ich Masch.bauer gelernt, dann vor dem Meister doch wieder die Schulbank gedrückt und Fachabi nachgeholt.
    Dann techn. Informatik studiert und grad mach ich den Job auch nur mit halber Kraft.

    Drum denk ich dass mit nem (Fach)Abi dir mehr Chancen offenstehen,
    und es ist viel einfacher wenn man jung ist, dauert ja je nach Bundesland nur 1 Jahr
  • Hallo zusammen,

    ich habe dieses Jahr meine Ausbildung zum IT-Systemkaufmann abgeschlossen. Die Prüfungen in den IT Berufen sind schon der hammer, für die Techniker darunter (Systemelektroniker, Fachinformatiker....) sind noch schwerer.

    Also ich hatte Leute in der Klasse die in der Schule einen Notedurchschnitt von 1,3 hatten und die Prüfung mit nur 4 bestanden haben. Es liegt auch immer daran ob man sich selber verrckt macht. Aber die Ausbildung ist auch nicht ohne, also ohne vorkenntnisse und interesse an der Meterie, würde ich jedem von diesem Beruf abraten, aber ich denke das dürfte auch bei vielen anderen Berufen so sein.

    Zum Gehalt: In der Ausbildung mein ich sind die "vorgaben" der IHK für alle IT Berufe gleich und dannach kommt es immer drauf an wo man arbeitet. Man sagt so ein Durchschnittseinkommen von 2000,-- € Brutto / Monat, jedoch kenn ich keinen der da bekommt (direkt nach der Ausbildung), zumindest nicht in Deutschland. Ich bin selber bin nach meiner Ausbildung nach Luxemburg gegangen und da sind die Gehälter deutlich besser, vorallem dadurch das man weniger Steuer zahlen muss. Im durchschnitt hat man von gleichen Gehalt 400,-- € mehr, zudem kommt noch das man Brutto einiges mehr bekommt wie in Deutschland. --> Ergo: es lohnt sich !

    Bzgl. Nebenbei Arbeiten: Das kann man auch als Systemkaufmann. Ich habe viel mit Technik gemacht, auch in meiner Ausbilung war ich eine Zeitlang in der technichen Abteilung zuständig, da ich mich auch dafür interessiere fällt es mir leicht damit zu arbeiten. Somit habe ich auch ein einiges Gewerbe und biete Dienstleistungen in diesem und anderen Segmenten an.

    Wenn du noch fragen zur Ausbildung hat, kannst du mir auch gerne eine PN schicken.

    Achja, hatte ich noch vergessen. Ich habe Sekundarabschluss I, ohne Fachabi oder sonstwas. Vielen Arbeitgebern kommt es auch nicht mehr auf Abschlüsse an, sondern auf gute Arbeit, sofern man sich nicht in riesiegen Konzernen bewirbt hat man mit Mittlerer Reife gute Chancen, wenn man dem Arbeitgeber zeigt das man ordentliche Arbeit leisten kann.
    gruß
    germanmaster
  • Maxcyber schrieb:

    IT Branche is schwer.... beide Berufe sind schwer zu bekommen... Offiziell wird ja der Real Schul Abschluss angegeben als minimum für beide Berufe... naja ich habe jedenfalls Fach-Abi gebraucht um an die Ausbildung für einen IT-System Elektroniker zu kommen...

    Die Berufe nehmen sich in beiden bereichen nichts...
    Du solltest dir nur klar machen, Verkäufer oder Techniker....
    Was magst oder kannst du besser?

    Als kaufmann hasst du es später einfacher bei Banken einen Kredit für einen eigene Laden zu bekommen, da viele Kaufleute auch bei kleineren Firmen mit Geld und Management vertraut werden....

    Wohin entgegen der Techniker sehr gut Schwarz Arbeiten kann, und sich auch sehr gut Qualifizieren kann um später selbst was auf die Beine zu stellen...


    ich bin auch grad dabei fachabi zu machen und möchte auch etwas mit it machen, was verdienst du und was machst am meisten, macht es dir spaß??

    würd ich gerne mal wissen!
  • Ich überlege auch schon seit nem halben Jahr wie das mit den IT-Berufen so läuft. Hab mich schon in sämtlichen Unternehmen informiert aber zu einem sicheren Schluss bin ich immernoch nicht gekommen. Ich würde auch gerne wissen, wieviel man verdient, was für aufstiegschancen man hat und in welchen städten das z.B. am besten läuft?!