Filme "teilen"?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Wie gross ist die AVI denn?

    Möglicherweise kannst du sie als Datendatei brennen dann hast Du XVID und die paßt auf eine normale CD.
  • Filme "teilen"

    Geht ganz einfach mit VirtualDub. Voraussetzung ist nur, dass der zum Video gehörende Codec am System installiert ist. Das setze ich einmal voraus. Nun zum Schneidevorgang:

    • VirtualDub installieren und starten
    • Video laden (File open)
    • Das Video wird normalerweise zweimal angezeigt, das rechte Fenster braucht uns nicht zu interessieren, da es sich nur um einen Schnittvorgang handelt, es dient normalerweise nur zur Überprüfung von Filtereinsätzen.
    • Zur entsprechenden Stelle des zu schneidenden Videos bewegen (geht bequem mit dem Schieberegler an der unteren Seite des Programmfensters)
    • Wichtig ist, dass sich die Marke an einem Keyframe befindet, deshalb die beiden Tasten mit dem gelben Schlüssel zur endgülten Bewegung benutzen, Frameanzeige beachten (hier steht ein K für Keyframe)
    • Nun wird der Beginn der zu entfernenden Hälfte des Videos mit dem vorletzten Button (Linkspfeil) markiert, danach springt man mit dem siebenten Button an das Ende des Films und markiert diesen mit dem letzten Button. Der markierte Teil wird jetzt durch eine durchgehenden Linie angezeigt
    • Entf-Taste drücken, der soeben markierte Teil wird gelöscht (keine Angst, das Ursprungsvideo bleibt natürlich unberührt, deshalb heißt das Programm ja auch "Virtual"Dub), die Änderungen sind nur Verweise, welche in einer Art Steuerdatei abgelegt werden
    • Im Menü "Video" wird der Punkt "Direct Stream" angewählt, damit wird nur das Video abgespeichert, jedoch keine Änderung (Renderprozess) durchgeführt. Dies hat den Vorteil, dass die Qualität unverändert bleibt
    • Als letzter Punkt wird im Menü "File" der Punkt "Save as AVI" angewählt, das Zielverzeichnis und der Dateiname eingegeben - Fertig


    Damit wird die erste Hälfte des Filmes abgespeichert. Um die zweite Hälte zu schneiden, sollte das Video nochmals geladen und der obige Vorgang nochmals durchgeführt werden. Nur ist zu beachten, dass diesmal der Beginn des Films bis zum Schnittpunkt markiert, danach gelöscht, und der verbleibende Teil gespeichert wird.

    Achtung: Die normale Version von VirtualDub verarbeitet nur AVI-Datien (VfW, DivX, XVid, Video-CD), jedoch keine MPEG2-Ströme (SVCD, DVD). Dafür ist eine modifizierte Version (VDubMod) erforderlich. Mit dieser Version funktioniert das obige Verfahren jedoch nicht, da das verbleibende Video neu gerendert werden muss, und das geht nur indirekt über einen Frameserver.

    Gruß

    muvimaker
  • Wen du die Datei nicht auf einem DVD-Player/Fernseher anschauen willst kannst du es ja auch mit WinRAR machen (Link in meiner Signatur, geht schneller, da IPV), ansonnsten, versuche es mit Moviemaker, oder so, oder PremierePro CS3 (PN an mich für Keygen, kann aber erst wieder in ca. 14 Tagen antworten, bitte ein bisschen Geduld :D)
    Hoffe, ich konnte dir helfen, d0m1
    "Die Verkabelung bei einem Panzer zu verlegen ist weitaus komplizierter, als einen Computer ans Internet anzuschließen"