Billig Radlager??

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Billig Radlager??

    Hallo,
    wollt mal fragen ob es wirklich einen großen Unterschied gibt zwischen nem Radlager für 9 Euro bei ebay oder eins für knapp 30 Euro bei einem Fachgeschäft??

    Brauch nämlich eins für hinten fürn 2er Golf.
  • Hallo

    ich beziehe fast alles bei Ebay

    ich wollte die Bremsbacken bei ATU in Bozen kaufen, die wollten stolze 57 Euro dafür.....für meinen alten Peugeot 106

    ich habe sie dann bei Ebay für 9,90 im Sofortkauf erstanden....klar gibt es unterschiede....aber ob die 50.000 km oder 90.000 km halten ist eh wurst, wo das Auto vieleicht noch 30.000 km gefahren wird..

    wenn die Lagerbezeichnug stimmt und du das Teil selber einbauen kannst....klar gibt es auch bei lagern Qualität in Germany oder aus Cina....

    noch ein krasses beispiel, habe mir vor Jahren die Kohlen für den VW Jetta bei VW geholt für stolze 29 Euro.......beim Bosch Dienst hätten sie nur 6 Euro gekostet ( die Gleichen kohlen)

    Also ich mach es so...wenn die Beurteilungen beim Ebayer gut sind und er ein Autoteile verkäufer ist warum nicht....

    wenn du jetzt mit diesem Auto noch 100.000 Km machen willst dann ist es beim Händler sicherer, weil bessere Ware (muss aber nicht sein )

    ich habe Vom Guzziwerk in Mandello Faule Gummiteile erhalten, schlimmer kann es bei Ebay auch nicht sein


    Gruß Franz
  • franzl-2 schrieb:



    Also ich mach es so...wenn die Beurteilungen beim Ebayer gut sind und er ein Autoteile verkäufer ist warum nicht....



    das ist wichtig, wenn bei ebay einer neu angemeldet ist und kaum bewertungen hat würd ich bei dem garantiert kein bremsen kaufen.

    hast du mal überlegt das an diesen bremsen vielleicht mal dein leben hängt???

    also ich würde dann irgendwo kaufen wenn das risiko im verhältnis zum preis in einem vernünftigen verhältnis steht.
  • Selbst wenn ein Ebay-Verkäufer gute Bewertungen hat, macht das seine Teile nicht automatisch zu qualitativ guten Produkten. Denn die Bewertungen werden bald nach dem Kauf abgegeben und nicht erst nach einiger Zeit, wenn sich herausstellt, dass es sich um materialmäßig minderwertige Ware handelt. Klar können auch bei Plagiaten gute Produkte dabei sein, aber bei sicherheitsrelevanten Teilen, wie der Bremsanlage, wäre ich sehr vorsichtig mit Billigprodukten.

    Mein Onkel ist seit langen Jahren für den Einkauf der KFZ- und NFZ-Ersatzteile bei einer großen Strassenmeisterei zuständig und der hat es auch öfter mal bei Ebay und Co. versucht. Allerdings waren die Probleme mit Passgenauigkeit und vor allem der Haltbarkeit (Materialqualität) bei den Billiganbietern auf Dauer viel zu hoch, so dass er fast überwiegend nur noch im Autoteile-Großhandel oder bei den Herstellern einkauft.
  • Linus schrieb:

    Hallo,
    wollt mal fragen ob es wirklich einen großen Unterschied gibt zwischen nem Radlager für 9 Euro bei ebay oder eins für knapp 30 Euro bei einem Fachgeschäft??


    Ich denke die Frage kannste Dir selbst beantworten...

    Radlager OK, da wirste dann wohl mit leben müssen, dass es nicht 100% genau passt bzw. in 10tkm wieder im Eimer sein wird.

    Aber allgemein billig sicherheitsrelevante Teile bei EBAY kaufen ist das Dümmste was ich je gehört habe. Sry, aber da hört die Geiz_ist_Geil-Menthalität wirklich auf. Manchen scheint ihr Leben nicht viel Wert zu sein.

    cya chicken :lego:
    [SIZE=1]Dumme Antworten sind rein zufällig und auf einen Fehler in der Speicherverwaltung zurückzuführen
    [/SIZE]
  • he chicken ich hatte auch nur eure Meinungen eingeholt. Denk da ist nichts schlimmes drann...denn es hätte ja auch sein können das einer solche eingebaut hat und er super zufrieden ist.

    Ich bestell mir jetzt auch welche bei einem Händler hier :D

    Aber ich danke allen für Ihre Meinungen und Ratschläge :D :D
  • Jaja, alle Radlager von Ebay sind Mist, die halten nicht lange, ... von wegen.

    Anbieter mit reichlich positiven Bewertungen (ab 10.000 aufwärts) haben ein gut laufendes Geschäft und einen Hauptverdienst, den sie nicht durch Klagen wegen irgendwelcher Billigprodukte verlieren wollen.

    Die Handelsspannen bei Bremsbelägen und Radlagern, teilweise auch bei Bremsscheiben, ist derartig hoch, dass sich Markenqualität sehr wohl zu unverschämt günstigen Preisen besorgen lässt.

    Da bestellt der Händler beim Hersteller mal eben 1000 Radlager für den Golf2, stellt die Teile in Ebay ein und schon kann er solche Preise machen. Er verlangt dann noch Porto, klar, Versand kostet ja auch Geld, aber das war es schon.

    Im Fachhandel wird für einen Kunden ein einziges Radlager geordert. Man holt es selbst ab, aber die Versandkosten sind in diesem Fall schon drin. Porto? Ja. Wie ist denn das Lager vom Hersteller in die Filiale gekommen? Gebeamt? Nein, über Nacht per Kurier von einem Zentrallager in die Filiale gebracht. Und wenn es schon vorrätig war, muss spätestens am nächsten Tag wieder der volle Bestand da sein.


    Fassen wir mal zusammen:

    Ebay:
    Radlagerpreis mit Mengenrabatt für 1.000 Radlager
    Porto vom Hersteller zum Händler, aufgeteilt auf 1.000 Radlager
    Kosten Händler (Lagerraum und Internetzugang)
    Gewinn Händler (wenig Aufwand, keine Beratung)
    ergibt 9€ (plus Porto zum Kunden)

    Fachhändler:
    Radlagerpreis mit Mengenrabatt für 1.000 Radlager
    Porto vom Hersteller zum Zentrallager, aufgeteilt auf 1.000 Radlager
    Lagerkosten
    Gewinn Zentrallager (das für viele Fachhändler arbeitet)
    ***hier sind wir bei etwa 9€***
    Kurierdienst zum Fachhändler
    Kosten für Filiale, Beratung, Angestellte, ...
    Gewinn Fachhändler
    ergibt 30€


    Und dann wären da noch die Werkstätten, die für eine Spende in die Kaffeekasse die Lager einpressen. Da wird gern mal mit dem Hammer nachgeschlagen, um dem Kunden nach 10.000 km sagen zu können: "Ha, billiger ebay-Schrott. Hätten Sie mal bei uns gekauft."
  • [email protected]@rion schrieb:

    das ist wichtig, wenn bei ebay einer neu angemeldet ist und kaum bewertungen hat würd ich bei dem garantiert kein bremsen kaufen.

    hast du mal überlegt das an diesen bremsen vielleicht mal dein leben hängt???

    also ich würde dann irgendwo kaufen wenn das risiko im verhältnis zum preis in einem vernünftigen verhältnis steht.


    Hallo

    Wieso, was soll an diesen Bremsen sein, das Auto bremmst gleich gut, zudem sind es Ate Bremsklötze .also ein Markenproduckt....die der ebayer nicht selbst hergestellt hat..

    und da Du schon erwähnst, von wegen sicherheit....!!!

    ich habe mir vom Markenherstelle STS (schweden ?) für meine Moto Guzzi ein Spezial Produkt Extra für die Guzzi (sauteuer) geholt...

    bei einer Fahrt in der Schweiz bei zirca 100 km/h hätte ich fast einen Unfall gebaut....da die Klötze viel zu hart waren für die weichen scheiben und mir so die Scheiben verbogen haben, konnte zwar noch langsam heimfahren...und mir neue scheiben kaufen für 220 Euro.....


    apropo Lager......ich habe ein paar tausend verbaut und hier bei SKF immer einen super Sconto bekommen....jetzt ohne sconto verlangen die so hohe Preise, dass ich bei denen sicher nicht mehr kaufe.....zwar auch nicht bei ebay..sondern bei einem billigen Großhändler in Deutschland....da kann ich wählen zwischen mady in Deutschland---Russland---China---Frankreich

    auch Mady in Germany kostet nur ein Bruchteil von dem was SKF hier verlangt, der Laden ist fast immer leer

    Gruß Franz
  • Madze schrieb:

    Die Handelsspannen bei Bremsbelägen und Radlagern, teilweise auch bei Bremsscheiben, ist derartig hoch, dass sich Markenqualität sehr wohl zu unverschämt günstigen Preisen besorgen lässt.


    Diese Erfahrung hab ich auch schon gemacht. Mein Bruder hat sich für sein BMW nach neuen Scheiben un Klötzen umgesehen, beim Fachhändler insgesamt 80€, bei ebay hat er alles zusammen für 20 bekommen. Hat damit zwar erst 5000km runter, aber was soll da groß passieren außer das sie schneller abnutzen? Und dafür gibts schließlich nen Sensor..
    Also meiner Meinung nach kann man bei einer Menge Teilen auf eBay zurückgreifen, man sollte eben die allgemeinen Hinweise befolgen wie sie hier ja auch schon mehrfach genannt wurden.

    MfG xlemmingx
  • Radlager und Bremsen

    Einbauen und losfahren - aber auch ankommen ??

    Auf dem Ostmarkt wird heute alles billig nachgebaut, auch sicherheitsrelevante Teile.
    Neue innenbelüftete Bremsscheiben und Bremsklötze eingebaut, nach 20km Fahrt null Bremswirkung. Ging erst wieder als Bremsen abgekühlt waren und dann dasselbe wieder. Nach Besichtigung der Bremsscheiben dann festgestellt, dass die linke Bremsscheibe gerissen ist und die rechte auch einen Riß hatte.

    Bremsen: In erster Linie verwende ich der Reihe nach nur noch: Brembo, ATE, Jurid
    Kugellager: nur SKF oder FAG
    sowohl beim Auto als auch beim Motorrad.

    Die Arbeit hast dann nur einmal und nicht öfters wie bei Billigteilen, gerade bei Radlager oder Lenkkopflager und vor allem bei Motorlagern, manchmal ziemlicher Aufwand.

    Gruß Anna
    immer viel zu tun
  • franzl-2 schrieb:

    ...., zudem sind es Ate Bremsklötze .also ein Markenproduckt....die der ebayer nicht selbst hergestellt hat..
    ...



    Wo ATE draufsteht, muss nicht unbedingt echtes ATE drin sein. Wie gesagt, es gibt durchaus seriöse Versandhändler aber eben auch immer mehr Plagiate, also Fälschungen, die das Markenzeichen nachmachen und minderwertige Ware liefern. Also lieber - über Beziehungen - beim KFZ-Bedarf-Großhandel einkaufen zu vernünftigen Preisen, als sich der Gefahr auszusetzen, dass man minderwertiges Zeug in sicherheitsrelevanten Bereichen verbaut. Radlager sind da zwar sind so kritisch, aber auch dort gibt es genügend Angebote mit minderwertiger Qualität.

    Bei EBAY schaue ich mir immer die negativen Bewertungen der Händler an, denn 2 % Unzufriedene sind bei 10.000 Verkäufen auch schon 200 Kunden. Bei den Negativbewertungen kann man gut erkennen, wie seriös und kundenfreundlich ein Lieferant ist.

    Ich stimme manchem Vorredner zu, dass die Autohäuser hohe Spannen auf die Ersatzteile haben aber man kann diese auch anderweitig zu fairen Preisen erhalten.
  • Madze schrieb:


    ...
    Und dann wären da noch die Werkstätten, die für eine Spende in die Kaffeekasse die Lager einpressen. Da wird gern mal mit dem Hammer nachgeschlagen, um dem Kunden nach 10.000 km sagen zu können: "Ha, billiger ebay-Schrott. Hätten Sie mal bei uns gekauft."


    das stimmt, solche sachen habe ich auch schon einige male miterleben können.
    ich rate immer: "vorsicht vor den handwerkern!"
    bei kfz-reparaturen bitte immer die altteile verlangen, sonst wird nur unnötig erneuert um geld zu verdienen und man kann es nicht mehr nachhalten, da die alten teile angeblich schon auf der müllkippe gelandet sind.
    (nicht alle handwerker sind schlecht, aber es gibt einige unter ihnen die es sind -> bin/war auch einer und kenne die branche)
  • Hallo

    es stimmt schon was hier so im Allgemeinem gesagt wurde

    ich weiss selbst aus Erfahrung dass es leider immer mehr billige Plagiate im umlauf gibt

    auch ich verwende nur SKF Lager (nur kostete mich das Gleiche SKF Lager hier in Bozen stolze 26 Euro , beim Lager Versand in Deutschland hätte ich es für 9 euro bekommen)

    was ich aber als Besonders schlimm empfinde, dass immer mehr Hersteller Biligproduckte einbauen und dabei das Risiko nicht scheuen....

    so zum Beispiel Moto Guzzi ...Radlager aus China , bei 10--15.000 km Schrott

    Bei BMW Moto hat es auch arge Probleme gegeben, zwar war dort ein ABS verwendet worden, das bei Waklelkontackt oder Ausfall der Batterie ein Bremsen unmöglich machte......wäre es nicht dem Tüv Mann selbst passiert hätte BMW wohl auch nix unternommen......ich sehe das zwar etwas anders, da ja keine Biligteile Verbaut wurden...nur eben ein nicht ausgereiftes System

    Leider ist es heute so , der Kunde testet das Fahrzeug auf kosten seiner Gesundheit.

    Heute ist es sowieso schon ein Risico sich auf die Strase zu begeben, da manche meinen sie können super Auto fahren, obwohl sie nur eines Können Vollgas geben....

    Gruß Franz