Selber Technosounds erstellen?!?!

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Selber Technosounds erstellen?!?!

    Hey,

    also ich möchte mir demnächst hobby mäßig selber einige Technosounds erstellen, doch habe ich keinen blassen schimmer mit welchem Programm/Hardware und wie genau.

    Also ich habe mir das so gedach das man mit einem usb-MIDI keyboard sachen spielt und am PC dann die sounds bestimmen kann, welche mit dem keyboard gespielt werde, diese dann noch mixen und mit effekten zupflastern kann und hinter oder miteinander abspielen kann.
    Ein anderer punkt ist, das ich schon vorhandene Technolieder mit vielen effekten erweitern oder von Grund auch verändern möchte, dafür habe ich bereits VirtualDJ und Traktor DJ-Studio, doch bei VirtualDJ sind mir die Effekte irgend wie zu vorprogramiert, so das man zu wenig selbst machen kann, und bei Traktor DJ Studio gibt es soooo viele verschiedene Buttons, womit ich als anfänger erstmal nichts mit anfangen kann. Dafür wäre so eine Tutorial DVD hilfreich, doch habe ich soeine noch nicht zu Download gefunden.

    Also ihc habe so einige Programe von "Native Instruments" und auch teils andere, doch ich denke die meisten benötigten Programme würde man auch hier oder auch woanderes finden. Also welches Programm Benötige ich für meine absichten???

    Würde mich über hilfreiche Antworten sher freuen.


    mfg Krakau
  • Ich könnte dir a) Cubase oder b) Reason empfehlen..
    Bin schon seit langem auf der Suche nach Reason, weil viele Leute damit echt geile Sachen machen..(Schranz)
    Ich hätte auch auf jeden Fall mal Bock damit ein wenig rumzuprobieren, nur finde ich das Proggi nirgends..:(
    Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping
  • Nimm Fruity Loops!!
    Und halt nach PlugIns und neuen Samples Ausschau. Z. B. plugindex.com oder vipzone.com. Erwarte aber nicht gleich den Mördersound. FL Studio ist wirklich leicht zu bedienen und am besten für Anfänger geeignet. Es gibt noch mehr Prooggies aber da steigt man nur mit viel Erfahrung durch.
  • Hallo!
    Ich würde auch fruity empfehlen... Um den Sound aufzupeppen kannst dies ja dann im Cubase, Audition oder ähnliches importieren und dann versch. frequenzen oder so bearbeiten um es satter klingen zu lassen....

    Mfg
    FF
  • +1 für fruity loops einfach unglaublich was mann mit dem prog erreichen kann. möglichkeiten ohne ende, einfach zu bedienen, mann braucht aber ne gute wav datenbank von sounds. mit ein mikrofon kann mann aber schon ziemlich viel erreichen..

    viel spass beim entdecken ++
  • Fruity is auf jedenfall fürn Anfang gut geignet aber ich finde die FL 7 Version geht ziemlich ins System...Dafür brauchste schon ein Guten Rechner und eine Vernüftige Soundkarte... Wenn dein Rechner nich so der neuste is würde ich ne Ältere Version von Fruity nehm....
  • DOUGY schrieb:

    ich hatte früher mal ejay, damit ging das super gut, finde ich aber leider nicht mehr


    ejay is eigentlich zum "spielen" für die ganzen kleinkinder gedacht ^^

    ich persönlich hab schon viele sequenzer (so heißen die programme...) ausprobiert... sei es fruity loops, cubase, ableton, dis sony dings, reason, usw. usw. ... doch letzten endes bin ich persönlich zu dem entschluss gekommen dass cubase sx3 das 'richtige' für mich ist ;) aber das ist eigentlich von person zu person unterschiedlich... meine kumpels bevorzugen z.b. eher fruity oder reason... das bleibt letzten endes dir selber überlassen...
    dennoch möchte ich darauf hinweisen dass ein sequenzer allein erst die halbe miete ist... du benötigst noch evtl. plug-ins bzw. vst's um drumsamples in das programm zu implementieren oder einfach nur einen guten vst für nen syntheciser oder sonstiges... denn diese standard-sachen von cubase sind größtenteils müll ;P außerdem hört das sich doch nich schön an wenn jeder diese standard-sachen benutzen würde... für diese vst's kann ich dir nur produkte von native instruments empfehlen, sind echt brauchbare sachen dabei (das meiste jedenfalls)! für die endmische würde ich dir aber noch nen externes programm empfehlen... z.b. ableton, adobe audition, etc.
    zudem möchte ich noch hinzufügen dass diese sequenzer eher hohe anforderungen hat... darum wirst du am anfang sicherlich die ein oder anderen probleme haben wie das programm handhaben musst, aber es gibt wirklich unzählige tutorial-videos im internet... oder du kannst dir auch eins kaufen (ich würde ein tutorial empfehlen indem auch der bereich "mastering" 'erläutert' wird)


    hoffe konnte dir weiterhelfen!
    mfg

    edit: da du dies auch "hobbymäßig" betreiben möchtest, kann ich dir nur so einen professionellen sequenzer empfehlen... halte bitte abstand von programmen wie ejay, music maker oder sonstiges... ich sehe diese programme eher als "spiel" denn man kann nicht wirklich ordentlich damit arbeiten... mit den von mir beschriebenen sequenzer bisse auf der sicheren seite ;)
  • Fruity Loops ist für Einsteiger echt sehr zu empfehlen. Erstens ist es (im Gegensatz zu den Konkurrenzprogrammen) preiswert und außerdem lassen sich damit ziemlich schnell Ergebnisse erziehlen, was man z.B. von Reason nicht behaupten kann.
    Was du auf jeden Fall brauchst um anständig zu produzieren ist:
    1) eine gute Soundkarte (Edirol, Terratec ...)

    2) einen (einigermaßen) schnellen Rechner, der nicht gleich bei ein paar Spuren und zugeschalteten Effekten den Geist aufgibt

    3) passende Software, mit der du auch Zurecht kommst (ich empfehle für den Anfang Fruity Loops zum programmieren und Cubase als Sequencer). Das Internet bietet auch eine Vielzahl von Freeware Plug-Ins (Effekte, Instrumental-PlugIns...). bin mir aber jetzt nicht sicher ob ich hier Links reinstellen darf :) , deswegen sag ich einfach mal "Google " !!

    4) brauchst du ein Master-Keyboard (gibt es schon um die 100€). Entweder du hast eine MIDI-Schnittstelle an deiner Soundkarte oder du lässt das ganze einfach über USB 2.0 laufen, die meisten Keyboards unterstützen das mittlerweile. Für Musik eigentlich nicht so geeignet, da du eine leichte Latenz hast aber für den Anfang reichts wohl.

    5) Wenn du dann noch Geld übrig hast, rate ich dir zu einigermaßen guten Abhör-Monitoren, damit du deinen Sound auch "klar" hörst. Sonst bekommst du das Problem dass du meinetwegen einen Technobeat produzierst, der sich über deine Computerboxen oder die Stereoanlage auch gut anhört...doch sobald du dein Werk auf CD brennst und bei einem Freund (andere Anlage) oder im Auto anhören willst, stimmt der komplette Mix nicht mehr.

    Ich habe für mein Homestudio viele Jahre gespart und mein Equipment immer wieder erweitert. Ist keine billige Angelegenheit, wenn man gute Ergebnisse erwartet...
    Mal abgesehen davon nützt dir das teuerste und beste Equipment nichts wenn du nicht das passende Know How besitzt, und das bekommst du nur durch LESEN LESEN LESEN und AUSPROBIEREN AUSPROBIEREN AUSPROBIEREN !!

    Es gibts viele gute Portale für Musicproducing um Netz, aber um gewisse Lektüren wirst du wohl nicht rumkommen...

    Also viel Spaß fürs Erste und wenn du Fragen haben solltest, PM an mich ,ich steh gern zur Verfügung !

    Greetz
    chIm3rA
  • Also ich hatte auch mal fl7 demo hat richtig bock gemacht damit was zu "producen"...
    Reason 3 ist aber auch gut!
    Tja es liegt alles an dir....Kriegen kannste eh alles...wenn man nur lange genug sucht!!naja und am anfang nicht gleich aufgeben...!:-P

    und sowieso würde ich sagen das chIm3rA richtig viel ahnung hat und dem ruhig glauben kannst...:)
  • Was die Sounds betrifft - willst Du mit Hardware- oder Software-Synthesizern arbeiten? Die Roland Fantom-Serie, der Roland JP-8000, Access Virus und die ganzen anderen virtuell-analogen Synthies haben viel zu bieten. Ansonsten, wenn Du lieber Software-Synths nutzen willst, würde ich mal bei Google nach Freeware-VST-Instrumenten suchen.
  • du kannst dir ja ein Synthesizer an deinen PC anschließen und los klimpern. Hat zum Beispiel ein Kumpel von mir gemacht. Damit kannst du irre viel anstellen. Oder du besorgst dir die CD: Keys Tipps & Tricks 2007. Da sind dann 6 exklusive Vollversionen drauf

    Betabugs Betabass - PlugInstrument
    CamelAudio KEYS Crusher - PlugIn - Effekt
    LinPlug Keys - Alpha - Software Synthesizer
    Patches United - Reason Refill
    Samplitude V8 SE - vollwertiger PC Sequencer
    Ueberschall Elastik 4 KEYS - HipHop Loop Player

    ich hoffe das ich dir helfen konnte
  • Könnte dir den MAGIX Music Maker empfehlen oder wie oben schon jemand gesgat hat den MAGIX Techno Maker (letzteren kenne ich nicht aber ist bestimmt genauso super :P )
    Damit kannste ne Menge Effekte einbinden, die zum Einstieg sehr gut sind aber das Proggi hat auch sehr viel Tiefe wenn du dich damit auseinander setzt...

    Wenn du etwas richtig professionelles suchst, kann ich dir ebenfalls Reason empfehlen... man sieht ja ne Menge Videos darüber. Einfach nur Klasse das Ding.

    MfG Lino
  • Kann mich nur meinem Vor-Poster anschliessen. Mit Reason kannst du so gut wie alle Musikrichtungen, vorwiegend elektronischer Natur, produzieren. Ich arbeite seit der ersten Version damit und hab nur gute Erfahrungen damit gemacht!!!
  • du kannst auch FL Studio benutzen, ist aber ziemlich schwer, ich kamn nicht damit zurecht, man braucht ein ohr für die musik^^ am einfachsten ist wenn du dein keyboard am pc schließt und damit spielst falls du ein hast ;)