Neu aufsetzen nicht möglich

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neu aufsetzen nicht möglich

    so ich wollte heute meinen pc neu aufsetzen und es ging nicht. also ich von der windows cd aus startete und ich neu installieren auswählte kam danach die meldung das der pc meine festplatte nicht erkennt. und ich soll f3 drücken damit ich neustarten kann. habs mindestens 5 mal probiert geht aber nicht warum? danke im voraus für eure Antworten.

    PS: habe die original windows xp home edition.
  • Es liegt an den SATA Treibern..
    Hatte genau das selbe beim neu aufsetzen eines Laptops..
    Am besten ziehst du dir die SATA Treiber und bindest die mit nLite in deine XP CD ein..
    Dann klappts sofort, oder du benutzt die Treiber, die bei deinem MB mit dabei waren, meistens auf Diskette.
    Aber ich empfehle dir die Treiber mit in die XP CD einzubinden, denn dann hast du nie wieder die Probleme beim Setup.

    Gruß
    m4m203
    Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping
  • Ja das schon, aber meistens sind die MB Treiber in eine(1) Setup Datei zusammen gefasst..
    Also sag uns doch mal bitte, was du für einen Chipsatz hast, findet man schnell mit EVEREST raus.
    Dann schick ich dir die mal schnell, denn ich hab hier sämtliche SATA Treiber, weil mir, wie dir, auch ein Läppi Probleme bereitet hat..
    Und dann am besten die Treiber in deine Win XP CD einbinden..
    Nen Brenner haste doch oder??
    Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping
  • Das geht am besten mit dem Programm "nLite"..
    Da steht alles beschrieben, da kann man echt nichts falsch machen..
    Ich guck mal eben nach den Treibern und schick sie dir dann..

    Gruß
    m4m203

    So PN ist raus, hab die drei dateien mal auf RS geschoben, weils mit dem Anhang iwie nicht geklappt hat..
    Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping
  • Du hast dann, nachdem alles eingebunden ist, ne .iso datei, die sich mit jedem beliebigen Brennprogramm brennen lässt.
    Dann einfach die fertig gebrannte CD rein, Setup starten und dann einfach alles so machen, als wenn du Windows ganz normal installieren willst.
    Die Treiber findet er dann automatisch.
    Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping
  • Du hast doch ein zielverzeichnis angegeben, wo die Datei gespeichert werden soll oder?
    Wenn du es verplant hast, dann gib einfach in der Windows Suche "*.iso" ein (ohne "") dann spuckt er dir die ganzen iso Dteien die du aufm Rechner hast aus.
    Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping
  • Es gibt auch noch einen anderen, einfacheren Weg:

    Während die Installations-CD von Windows XP startet (blauer Bildschirm) muss man die Taste F6 drücken, um zusätzliche Treiber zu installieren.

    Diesen Treiber (i.d.R. mehrere Dateien) kann man vom Hersteller des Mainboards-/S-ATA-Controllers aus dem Internet oder von der Installations-CD auf eine Diskette kopieren.

    Nach Aufforderung bei der Windows-Installation muss man diese Diskette laden und ggf. den richtigen Treiber aus einer Liste auswählen. Manchmal ist nur ein Treiber vorhanden, dann ist es etwas einfacher.

    Windows-Setup lädt den Treiber und man kann auf die Festplatte zugreifen, die Installation von Windows wird ganz normal weitergeführt (wie gewohnt). Lediglich zu einem späteren Zeitpunkt der Installation werden die Treiber von der Diskette nochmals benötigt und auf die Festplatte kopiert.

    Ist eigentlich ziemlich einfach. Bei einer Server-Installation (Windows 2003 Server) muss man das fast immer so machen, um die RAID- oder SCSI-Controllertreiber einzubinden.
  • Naja ich sehe das etwas anders:
    Die meisten User haben heutzutage gar kein Diskettenlaufwerk mehr, weshalb das einbinden per Diskette also unmöglich ist, wenn man sich kein Diskettenlaufwerk beschaffen kann..
    Deshalb bindet man die Treiber einfach ein und lässt das Setup wie gewohnt durchlaufen..
    Sicherlich gibt es User mit Diskettenlaufwerk, aber meistens haben sie keine Diskette mit den Treibern und sind zu faul um danach zu suchen (ich spreche hier niemanden direkt an, es gibt aber ne Menge solcher Leute). Aber wenn man die Treiber dann hat, dann kann man sich auch einfach eine Windows CD brennen, wo die Treiber schon drin sind und man erspart sich dieses lästige Diskette raussuchen, F6 drücken usw.
    Also ich finde, dass es die elegantere Lösung ist, macht zwar etwas arbeit, aber dafür hat man da auch immer was von und am besten ist es gleich sämtliche SATA Treiber von jedem Hersteller einzubinden, denn hat man nie wieder die Probleme mit den Treibern und kann auch so Freunden und Bekannten weiterhelfen, die kein Disketten LW haben.
    Aber man kann es natürlich auch per Diskette machen, aber wie gesagt, die Mehrheit der User, mit relativ Aktuellen PC's, besitzen einfach kein Disketten LW mehr.
    Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping
  • hmmm...ganz komisch..
    Vielleicht nochmal iso erstellen und dann nen Dateinamen wählen, den man nicht vergisst..
    Oder am besten gleich aufn Desktop und dann das ganze wechbrennen..
    Aber die Windows CD hast dir doch rüberkopiert oder?
    Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping
  • lol-.-
    Also hier mal schritt für schritt:
    1. Windows CD KOMPLETT(!!) In einen Ordner nach deiner Wahl kopieren.
    2. Benötigte Treiber besorgen, Hast du ja schon^^
    3. nLite starten.
    4. Auf Weiter klicken
    5. Pfad zu den Windows Dateien angeben (Die, die du dir auf deine HDD kopiert hast.
    6. Auf Weiter klicken
    7. Dann nochmal auf weiter, wenn du keine Session hast, hast du NICHT!!;)
    8. Unter dem Punkt integrieren, Treiber auswählen und unter dem Punkt Erstellen Bootfähiges ISO Image auswählen
    9. Auf weiter klicken
    10. Treiber raussuchen (Einfügen-->Ordner mit mehreren Treibern-->Treiber raussuchen und auf einfügen)
    11. Auf weiter klicken
    12. Dann kommt ne Meldung: "Soll der Prozess gestartet werden?" den beantwortest du mit..achtung(!!)...JA :D
    13. Auf weiter klicken
    14. Oben bei Modus sollte Image erstellen standardmäßig eingetragen sein, also so lassen, Bei ISO Name kannst du dir nen Namen für die ISO Datei aussuchen, belass es bei WinLite und den Rest lässt du so wie es ist!
    15. Auf Erstelle ISO klicken.
    16. Verzeichnis auswählen, wo die ISO Datei hin soll (Standard: C:\), dann auf Speichern.
    17. Warten
    18. Dann nochmal auf Weiter
    19. Dann auf Fertig
    20. ISO Datei brennen (Nero, DeepBurner etc.)
    UND FERTIG!!!
    Das wärs!
    Ich würde sagen ein klasse tut^^ (eigenlob stinkt, aber in diesem Fall...^^)

    Ich hoffe jetzt klappt es..

    Gruß
    m4m203
    Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping
  • in wie fern hat es nicht geklappt?
    Die ISO hast doch oder?
    Und ich habe dir auch die aktuellsten Treiber für deinen Chipsatz geschickt..
    -----------
    AAAhh...ist dein Windows schon mit Service Pack 2??
    Wenn nicht, dann zieh es dir (SP2) und integriere es ebenfalls!
    Da wo du auswählen kannst, was integriert werden soll, gibt es auch einen Punkt für Service Pack integrieren, dann markierst du das und wählst das SP2 aus und die Treiber!
    Dann erstellst du nochmal ne ISO und dann MUSS es klappen!!
    Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping
  • Dann nimm am besten CD/RW, hab ich auch so gemacht, hab nämlich auch mehrere Anläufe gebraucht, bis es geklappt hat und da hab ich mir überlegt, nimm doch lieber nen RW, das spart Rohlinge^^..
    Und es läuft trotzdem alles so wie es sein soll..

    Gruß
    m4m203
    Wer zuletzt lacht, hat den höchsten Ping