erstellung einer hompage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • erstellung einer hompage

    ich habe mir jetzt einige beiträge über die sufu zu diesem thema angeschaut; so ganz fündig bin ich dann doch nicht geworden. und wie so viele, die diese themen eröffnet haben, geht es auch mir so, dass ich bislang keinerlei ahnung von der materie habe.

    worum geht’s:

    ich fotografiere gerne sportereignisse und möchte die bilder auf einer hp veröffentlichen.
    da dabei grosse datenmengen anfallen, bin ich auch bereit, eine geringe gebühr für die seite
    zu bezahlen.

    von daher die 1. Frage: die meisten hier benutzen kostenlose hp, hat hier einer gute erfahrung mit einem pay-anbieter und wenn ja mit welchem und zu welchen konditionen?

    2. frage: ich möchte die bilder hinsichtlich der gösse selbst definieren können und nach möglichkeit so, dass sie in mittlerer grösse in der aufmachung sind, wenn man sie anklickt dann in voller grösse aufgehen. (so wie z.b. bei ESG – Live-WebCam vom ESG-Hochhaus nach München-Stadtmitte , wenn man dort auf das bild rechts unten klickt, vergrössert es sich).

    3. um die kosten zu minimieren, würde ich gerne einen banner (wenn ich denn mal eine seite habe) einbauen. funktioniert hier aus der erfahrung die bezahlung und gibt es empfehlungen?

    es wäre super, von euch hier unterstützung (narrensicher) zu erhalten.

    Gruss clk5
  • Hi,

    also ich kann dir nur zu Punkt 1 eine Antwort geben.

    Ich nutze GIGA-HOSTING.BIZ - PHP-, CGI-, SSL-Support - MySQL-Datenbank - Webspace ab 2,99, meiner Meinung nach günstige Angebote. Was Performance und Support angeht bin ich bisher mehr als zufrieden, insbesondere der Support per E-Mail ist superschnell...

    Ok, doch was zu Punkt2. Meine Freundin nutzt auf Ihrer Seite eine Art Galerie Generator, siehs dir mal an, falls du Interesse hast schick ich dir mal den Link... Hot-Nails-Koblenz, Nagelstudio Koblenz und dann auf Bilder (Ich hoffe es ist hier zur Demo ok das ich den Link poste, ist in dem Umfeld hier ja eigentlich nicht als Werbung zu werten oder? Wenn ja bitte Bescheid sagen, dann lösch ich den Link direkt).
  • Zu Punkt 3:

    Ich weiß nicht genau wie das mit dem Medienrecht aussieht, aber sobald du mit deiner Homeüage Geld verdienst gilst du als kommerzieller User, nicht mehr als Privatuser, d.h. deine ganzen Rechte / Pflichten stellen sich um. Copyrightverletzungen kosten Privatmänner bspw unter 100 Euro, kommerzielle User können auf tausende Euro kommen.
    Also informier dich darüber bevor du Banner auf deine Page setzt..
    [SIZE=1][/SIZE]
  • RobbyLee schrieb:

    Zu Punkt 3:

    Ich weiß nicht genau wie das mit dem Medienrecht aussieht, aber sobald du mit deiner Homeüage Geld verdienst gilst du als kommerzieller User, nicht mehr als Privatuser, d.h. deine ganzen Rechte / Pflichten stellen sich um. Copyrightverletzungen kosten Privatmänner bspw unter 100 Euro, kommerzielle User können auf tausende Euro kommen.
    Also informier dich darüber bevor du Banner auf deine Page setzt..


    Bist du dir sicher das es diese Abstufungen gibt zwischen privat und kommerziell was Strafen zum Beispiel beim Copyright angeht? Gibt es meines Wissens nach nicht, auch Privatleute werden teilweise richtig zur Kasse gebeten wenn die gegen geltendes Recht verstoßen (unerheblich ob bewusst oder unbewusst).

    Und ob Banner alleine aussagen das eine Seite kommerziell ist wage ich ganz stark zu bezweifeln
  • 3. um die kosten zu minimieren, würde ich gerne einen banner (wenn ich denn mal eine seite habe) einbauen. funktioniert hier aus der erfahrung die bezahlung und gibt es empfehlungen?

    wenn ich das richtig verstehe, willst du einen teil der serverkosten durch bannerwerbung decken.

    das funktioniert prinzipiell über anbieter von anzeigeprogrammen, wie etwa google adsense oder affilinet.
    interessant könnte für dich auch dieser link sein (wobei es vergleichbare aktionen ebenso bei anderen hostern gibt):
    1&1 ProfiSeller

    das problem bei oben genannten anbietern ist zum beispiel, dass kein (richtiger) vertrag zustande kommt. das wiederum bedeutet, dass sie nicht verpflichtet sind, klicks, leads oder sales zu vergüten. daher ist auf diesem gebiet immer vorsicht geboten: dreht der ad-anbieter den geldhahn zu, ist oft auch die finanzierung des servers in den sand gesetzt.

    wenn du mit deiner webseite "geld verdienst", brauchst du dir um steuern keine sorgen zu machen, solange es im kleinen rahmen bleibt (grundfreibetrag). trotzdem ist es sicherlich sinnvoll, sich über die rechtliche lage als "kommerzieller user" zu informieren (siehe beitrag von robbylee).

    gruß,
    kmt
  • erst einmal danke für die bisherige hilfe.

    bei gigahosting habe ich heute angerufen und eine sehr gute beratung erhalten. da die kosten noch erträglich sind (2,99€ incl. der Domain) werde ich dort wohl zuschlagen.

    was ihr mit rechteverletzungen meint, weiss ich nicht. die fotos werden ja von mir selbst gemacht und in so fern, habe ich das recht am bild. da es sich bei z.b. fussballveranstaltungen um öffentliche austragungen handelt, verstosse ich ja nicht gegen die persönlichkeitsrechte.

    ja, ich würde gerne mit einem banner oder vergleichbarem etwas geld verdienen (nicht wg. der serverkosten, sondern wg. der kamera). wie sich das steuerlich verhält, werde ich noch beim finanzamt nachfragen, ebenso ob ich dann auch schon einen gewerbeschein brauche. kann ich mir aber nicht vorstellen, denn ich verkaufe oder handele ja nicht mit den bildern.
  • MarioFc schrieb:

    Gibt es meines Wissens nach nicht, auch Privatleute werden teilweise richtig zur Kasse gebeten wenn die gegen geltendes Recht verstoßen (unerheblich ob bewusst oder unbewusst).

    Und ob Banner alleine aussagen das eine Seite kommerziell ist wage ich ganz stark zu bezweifeln


    Siehe CHIP Magazin 07 / 2007, Seite 42: "Chip Aktuell - Neues Gesetz gegen den Abmahn-Wahn"

    (Könnt ihr euch hier von Sonderzeichen1 laden:
    freesoft-board.to/f363/chip-07-2007-a-225113.html)

    Geplant ist, dass geringfügige Verstöße gegen das Urheberrecht nur mit 50 Euro geahndet werden. Wer zum Beispiel aus Versehen ein nicht genehmigtes Bild im privaten Blog verwendet, muss keine exorbitant hohen Abmahnkosten mehr befürchten.
    Aber: „Bereits ein einzelnes Werbebanner auf der privaten Homepage kann ausreichen, um als Person mit wirtschaftlichem Interesse zu gelten“, warnt Anwalt Nagel. Und dann gilt die 50-Euro-Abmahn-Regelung nicht mehr – und jeder Verstoß kann den User teuer zu stehen kommen.
    [SIZE=1][/SIZE]