eigene wohnung?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • eigene wohnung?

    hallo leute, wie ihr in dem thread lesen könnt hab ich ziemliche probleme :
    freesoft-board.to/f251/sie-wil…nn-nicht-mehr-240630.html

    so ein lösungsansatz ist eine eigene wohnung, ich kann nicht auf 5m² leben...

    so ich bin in der lehre verdiene momentan 420€/monat.
    meine mutter sagte sie könnte mir ca 600€/monat "zuzahlen".


    macht 1020€ im monat...
    abzuziehen sind ca 200€/monat für sprit, um in die arbeit zu kommen (hab ca 80 kilometer)
    bleiben 820, abzüglich essen/trinken/miete/strom/wasser/heizung usw usw usw bleibt da ca -200€ das ist nicht gut...
    drum meine frage, was für möglichkeiten habe ich vom staat "gefördert" zu werden?
    ich bin 21 jahre, inder ausbildung und meine mutter verdient recht gut, mein dad ist in rente. ich bin eigentlich kein schmarotzer, aber in diesem zimmer kann ich nicht bleiben, die letzten beiden jahre hat meine mutter fast jede nacht hier geschlafen weil sie sich mit meinem dad nichtmehr versteht, dadurch das ich nun wieder hier bin, streiten sie nurnoch... auch wenn ich weiss das sie mich lieben, sie wollen mich hier nicht haben.


    was für möglichkeiten gibt es denn da ?
    ich wohne in münchen hier ist alles ziemlich teuer, aber ich habe kein problem damit ein bisschen ausserhalb zu wohnen ,je näher an meiner arbeit umso besser.
    s bahn ubahn bus usw brauche ich alles nicht, nur eine ruhige strasse wo ich meinen karren abstellen kann.
    ich denke an 2 zimmer ca 20-40m².
    ich stelle auch keine grossen ansprüche.

    an welche stellen muss/kann ich mich wenden ?
    wie wir das gefördert ?
    hat meine mutter irgendwelche finanziellen einbusen dadurch ?
    muss sie überhaupt noch für mich zahlen ? da ich schon 21 bin ? auch wenn wir angeben uns total zerstritten zu haben ?


    danke euch schonmal,
    liebe grüsse
  • Informier dich mal über Berufsausbildungsbeihilfe - würde imho am ehesten für dich in Frage kommen.

    hate2k schrieb:


    hat meine mutter irgendwelche finanziellen einbusen dadurch ?
    muss sie überhaupt noch für mich zahlen ? da ich schon 21 bin ? auch wenn wir angeben uns total zerstritten zu haben ?


    Deine Eltern sind lt. Gesetz dazu verpflichtet bis zu deinem 25 Lebensjahr für dich aufzukommen.
    [font="Fixedsys"][/font]

    [COLOR="Purple"]Du fehlst uns Laforge[/color] - [COLOR="Silver"]21.08.2004[/color]
    [COLOR="Purple"]Keine Straße ist lang mit einem Freund an deiner Seite[/color]
  • Hi hate2k.

    Hatte so ziemlich die gleichen Prob´s wie du vor 3Jahren.
    Ich konnte zum Glück die Wohnung (50m² 2ZKB AIO=340€) von nem Kumpel seiner Mutter ohne lang hin und her übernehmen.Inventar (Möbel, Wa-ma, Herd hatte ich zum Glück "fast" für lau bekommen).

    Da du noch in der Ausbildung bist "kannst" du BAFÖG (Bundesausbildungsförderungsgesetz) Geld beim Staat beantragen, und je nachdem was deine Eltern so verdienen kannst du diesen Zuschuss beantragen.

    Hier ist eigentlich alles was du brauchst -----> BAföG-BMBF - Homepage


    Gruss BG J. O´Neill
  • danke euch beiden schonmal,

    das mit dem "inventar" wäre nicht das problem, ich hab angefangen geld zu sparen da ich ja eigentlich mit meiner freu.... EX freundin zusammen ziehen wollte...
    also ich sag mal für das nötigste sollte es reichen... spülmaschiene oder son quatsch brauch ich nicht ich hab 2 gesunde hände.
    nen kühlschrank und ne olle waschmaschiene sollte reichen, irgendwas das warm wird, damit ich mir abends n steak braten kann wäre auch sehr schön aber das ist auch noch drin, fernseher hab ich (zwar klein aber ich bin eh die meiste zeit in der arbeit) ansonsten ist eigentlich das meiste vorhanden...

    das mit dem bafög fällt leider aus :
    Betriebliche oder überbetriebliche Ausbildungen - so genannte Ausbildungen im dualen System - können nach dem BAföG nicht gefördert werden; dies gilt auch für den Besuch der Berufsschule.
    so wie ich das sehe mache ich eine eben solche ausbildung, also in nem betrieb und alle paar monate 2 woichen berufsschule.

    gibt es eventuell noch andere möglichkeiten ?
    wie sieht das aus mit der sogenannten sozialhilfe beziehungsweise sozial wohnung oder so etwas?
    es muss doch irgend ne art förderung für azubis geben, oder glauben die wirklich das man von 400€ leben kann ?

    edit: das mit BaB sieht gut aus, allerdings wird das nicht klappen, meine mutter verdient denke ich zuviel...
    zudem muss sie meine schwester mitfinanzieren (diese ist wohl so eine art bekennende arbeitslose, die sich weigert auch nur irgendwas zu tun, ausser zu saufen und nichts zu tun...)
  • hate2k schrieb:

    es muss doch irgend ne art förderung für azubis geben, oder glauben die wirklich das man von 400€ leben kann ?


    Ich hoffe mal, dass du nie arbeitslos wirst, weil dann musst du von 347€ minus Strom leben,
    im Schnitt bleiben 300€.
    Und davon muss dann auch wirklich alles bezahlt werden, von der Nahrung über die Kleidung
    bis hin zur Reparatur der kaputten Waschmaschine.