Bald neuer Krieg im nahen Osten?!

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Bald neuer Krieg im nahen Osten?!

    Moin Allerseits!

    Die aktuelle Brisanz im nahen Osten könnte angespannter nicht sein.
    Israel geht derzeit mögliche Szenarien eines vielleicht bevorstehenden Krieges
    durch.
    Die Unruhen in Nord-Israel,Angriffe aus Syrien, von der Hamas und al-Qaida, dazu ein möglicher US-Militärschlag gegen Iran.

    Was meint Ihr? Dürfen die USA den Iran angreifen? Wie sieht dann die gesamte
    Nah-Ost Situation aus? Welche Länder würden sich dann noch mit einmischen??
  • Ich denke, dass es verheerende Folgen haben würde, wenn die USA den Iran angreifen würden. Es würde sich eine Allianz im Nahen Osten bilden, die als gemeinsames Feindbild die USA haben würden.
    Eine andere Allianz Pro-USA würde sich parallel bilden, was zu einer Spaltung im Nahen Osten führen würde.

    Ich denke aber auch, dass sich die amerikanische Regierung dieser Gefahr sehr bewusst ist und es deshalb bei Drohgebärden bewenden lassen wird.
  • Ich denke auch, dass die USA sich das nicht erlauben können. Wie würden sie vor der Welt dastehen? Schon als klar wurd, dass die CIA Beweise gefälscht hat um einen Grund für den Irakkrieg zu liefern standen sie sehr schlecht da. Eine weitere Aktion hätte wohl das einschreiten anderer Staaten zufolge. Die USA kontrollieren die arabische Halbinsel schon zu lange: sie spielen verschiedene völker gegeneinander auf und ermuntern sie krieg zu führen . So gehen sinnlos Menschenleben gehen verloren nur um den USA den weg zu ihrem "heiligen" Öl zu ebnen. Das muss aufhören.

    Gruss textor78
  • Textor78 schrieb:

    Eine weitere Aktion hätte wohl das einschreiten anderer Staaten zufolge.


    An welche Staaten denkst Du da jetzt? Westliche Staaten? Das halte ich für sehr unwahrscheinlich. Je nachdem was Du jetzt mit Einschreiten meinst. Also militärisch wird sicher kein westlicher Staat gegen die USA intervenieren. Das wird vorher auf diplomatischer Ebene versucht und sollte die USA wirklich im Iran einmarschieren, werden sie das vielleicht ohne Unterstützung ihrer bisherigen Bündnispartner tun müssen, aber die einzigen die militärisch eingreifen werden, werden die Staaten im Osten sein (was natürlich katastrophal genug wäre).
    Deshalb bin ich auch der Meinung, dass die USA selbst "schlau" genug ist, dies nicht zu tun.
  • Hoffentlich können die sich alle noch so einigen. Der Nahost Konflikt besteht ja auch schon seit 30 Jahren! Was ich persönlich gefährlicher ansehe ist der Kaschmir Konflikt, denn dort besitzen beide Parteien Nuclear Waffen. Und Nordkorea ist auch nicht zu unterschätzen. Oh man wenn man darüber nachdenkt................
  • fakeforever; schrieb:

    Der Nahost Konflikt besteht ja auch schon seit 30 Jahren!


    Also der Nahostkonflikt besteht schon deutlich länger als seit 30 Jahren. Mit der Gründung Israels 1948 (vor fast 60 Jahren) weitete sich die schon lange bestehende Krise in Nahen Osten erstmal zu einem Krieg aus.
  • Nun bisher war es doch immer so das die USA mitmischten um ans Öl zu kommen. Je länger das Ganze dauert um so mehr denke ich das die USA nur dort sind um
    alles nach ihrem Sinne zu verändern!

    Nun im Nahen Osten ist die Kacke am dampfen!

    Nun zu Kashmir dort ist es Religionsbedingt (oder?), Mit nuklear Waffen, ich hoffe das Wissen sie, würden sie alles zerstören. Alles auch ihre eigenen Stützpunkte Spione was weiss ich. Findet euren Frieden solange ihr könnt! Den einmal kommt alles auf Europa! Nun meine Lösung ist: Gott.

    Greetz Chosen ONe
  • wenn einer der beiden Krieg beginnt, kommt es meiner Meinung nach zu einem Krieg mit mehreren Ländern Nordkorea wird sich dort auh beteiligen (die haben schon seit Jahren einen Hass auf die Amis und sind mit Atomwaffen bestens gerüstet....)
  • Also ehrlich Leute: dass sich die USA aufgrund ihrer eigenen nationalen Interessen in einige Dinge in einer Art einmischen wie wir sie nicht gutheißen können ist ja nun weitläufig bekannt.
    Aber ganz so einfach wie ihr es hier darstellt ist es ja nun auch nicht.

    Wenn ich sowas lese wie "die testen da mal paar neue bomben", dann fällt mir nicht mehr viel ein. G. Bush mag zwar nicht der Klügste Staatslenker sein, aber meint ihr wirklich, der spielt so unbedacht Cowboy? Genau wie Nordkorea oder andere Staaten werden auch die USA gut überlegen, wann sie wo militärisch eingreifen und nicht mal einfach aus Langeweile einen Krieg entfachen.
    Auch Nordkorea wird sich nicht beim erstbesten Krieg im Nahen Osten denken "Hey, da kann ich endlich mal ne Bombe hinschmeißen!". Leute, so läuft die Welt nicht.

    Was glaubt ihr, warum es im Kalten Krieg niemand gewagt hat, einen atomaren Erstschlag durchzuführen? Weil alle Parteien wussten, dass das im Grunde das Ende der Zivilisation wäre.
  • immer gehts um öl oder um terroristen das is doch schrecklich . ich find man sollte der "Weltpolice" USA ma einhalt gebieten . Die haben doch schon mehr öl als wir alle zusammen und produzieren am MEISTEN CO² auf der GANZEN WELT also ich bin auf jeden fall ANTI USA
  • @ Pow Maxor,

    Das ist Bullshit.

    1. Warum sollte man der "Weltpolice" einhalt gebieten, sei doch froh, es ist schließlich das einzige Land das den Kampf gegen Terroristen und radikalen Islamisten im großen Stil betreibt.

    2. Das die USA am meisten Öl hat ist mir neu. Ausserdem werden die Ölvorkommen im Südirak von GB bewacht...

    3. Neuerdings ist der größte CO² Produzent China, nicht die USA ... aber naja wer will schon auf dem laufenden bleiben ;)

    MfG,
    luckylost
  • Also meine Meinung zur Situation im Nahen Osten ist:

    Natürlich werden neue Kriege im Nahen Osten stattfinden aber dafür werden (hoffentlich) andere aufhören das war schon früher so und ist heute auch so.
    Aber ich versteh nicht wieso ihr immer nahen Osten sagt!:mad:

    Welches Land ist für die ausbreitung des Krieges verantwortlich?


    USA bzw. Amerika:rot: ... , Natürlich sind sie nicht alleine dafür verantwortlich was dort passiert aber ich denke das sie die Hauptquelle der Probleme die dort auftreten sind oder noch auftreten werden.

    Ich denke außerdem das sich nicht nur Kriege im Nahen Osten bilden werden sondern auch in staaten wie Korea, China etc., das könnte noch dauern aber da bin ich mir 100% sicher das es vorkommen wird.

    Ich könnt auch hier Stundenlang weiter schreiben mach ich aber nicht, weil jeder sollte seine eigene Meinung haben und sich daraus eine Moral bilden.

    Mfg YuSSeFo
  • Ich denke das es zu leicht ist die Verantwortung einfach auf die USA zu schieben, auch wenn auch meiner Meinung nach die akuteste Gefahr von ihnen ausgeht. Trotzdem denke ich, dass die kulturellen Differenzen zwischen Israel und Palestina nicht zu vergessen sind. Israel betreibt nunmal seid Jahren eine starke Vertreibungspolitik und bietet somit auch immer wieder Kriegsgründe. Natürlich muss man auch hier wieder die Rolle der USA beachten, aber sie alleine zur Verantwortung zu ziehen wäre zu einfach
  • Also, dass die USA die Ursache für kommende Kriege im Nahen Osten oder in Korea ist, halte ich für relativ weit hergeholt.
    Sicher betreiben die USA eine Außenpolitik, die sehr stark auf die Sicherung der eigenen Interessen ausgerichtet ist. Und dabei schlagen sie Wege ein, die andere Staaten nicht gutheißen können. Aber deshalb sind sie doch noch lange nicht pauschal der Auslöser für Unruhen und Kriege.

    Wie z.B. Kneinsens schreibt, ist der Konflikt zwischen Isreal und Palästina (genau wie viele andere Konflikte) doch auf historischen (und oftmals religiösen) Entwicklungen begründet.
  • Wenn es nicht schon zu spät ist: Israel muß RAUS aus den seit dem 6-Tage Krieg besetzten palästinensischen Gebieten. Seit diesem Krieg mit den einhergehenden israelischen Vertreibungen der Palästinenser von Ihrem eigenen Grund und Boden sind der Hass und der Zorn nur eskaliert. Arroganz, Ignoranz, Chauvinismus und nicht zuletzt schnöder Sadismus prägen seit diesem Krieg die Politik des Judenstaates.
    Vielleicht ist es aber seit ein paar Jahrzehnten realistisch gesehen tatsächlich schon zu spät: Alle spüren schon daß sie zuviel Schuld auf sich geladen haben um der Vernunft eine Chance zu geben und diese bekloppten Siedler aus den Gebieten rauszuschmeißen. Nicht zu Unrecht argwöhnen sie, das ein solcher Schritt nicht den enormen Druck der Zerstörung Ihres Staates vermindern würde.
    Also haben sie keine Wahl als weiter das Land zu besetzen.
    Auf Dauer ist das jedoch ein unhaltbarer Zustand der nur in einer entgültigen Katastrophe enden kann. Natürlich wird es darum weitere Kriege geben. Bis zum Exitus.
    [SIZE="1"]
    nich imma alles so eng sehn...
    manches is zwar eng LOL aber das muss auch so sein wa... ?!
    px">
    nich imma alles so eng sehn...
    manches is zwar eng LOL aber das muss auch so sein wa... ?!
    [/SIZE]