US-Boy knackt iPhone

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • US-Boy knackt iPhone

    Ein US-Amerikaner hat auf seiner Internetseite enthüllt, wie sich das neue Apple-Handy iPhone entsperren lässt. Dadurch akzeptiert das Gerät SIM-Karten anderer Anbieter.

    In den USA konnte mit dem Handy bisher ausschließlich über das Netz des Telekommunikationskonzerns ATT telefoniert werden. Seit Verkaufsbeginn im Juni versuchte eine internationale Gruppe Hacker, die unter dem Namen „Dev Wiki“ auftrat, diese Sperre zu umgehen. Zu dieser Gruppe zählte auch der 17-jährige Hotz, der auf seiner Internetseite eine Reihe komplizierter Schritte beschreibt, für die Ungeübte mehrere Stunden benötigen.

    500 Stunden Hacker-Arbeit

    Hotz, der in Glen Rock im US-Bundesstaat New Jersey lebt, hatte sich in den vergangenen Wochen fast ausschließlich mit dem iPhone beschäftigt. „Ich habe seit zwei Monaten mit dem Telefon gelebt und geatmet“, sagte er der Zeitung „The Record“ vom Freitag. Er schätze seinen Arbeitsaufwand auf rund 500 Stunden. Hotz erklärte, dass es bereits andere Systeme zum Entsperren des Handys gebe, für die man aber zusätzliche Teile kaufen müsse. Dies sei bei seiner Technik nicht der Fall. Hotz´ Internetseite, auf der er in einem Video sein entsperrtes iPhone zeigt, wurde bis Freitag bereits über 130 000 Mal aufgerufen. Von ATT und Apple gab es zunächst keinen Kommentar.


    Das ist mal richtig nice ! Dadurch wird das iPhone direkt wieder interessanter !

    Quelle: FOCUS Online Nachrichten - News aus den Ressorts Politik, Finanzen, Gesundheit, Kultur, Wissen, Jobs, Digital, Reise, Sport und Auto
    so far...
  • interessant.
    Aber dass er damit angibt, wie viel Zeit er investiert hat, finde ich keinen noblen schritt.
    [COLOR="Green"]"A dream you dream alone is only a dream. A dream you dream together is reality"[/color]

    John Lennon

    [SIZE=1],,,[/SIZE][SIZE=1]*̡͌l̡*,,,,,,,,,,̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ,,,,,,,,,*̡͌l̡*,,,,,,,,,,*̡͌l̡*̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ̡̡͡|̲̲̲͡͡͡ ̲▫̲͡ ̲̲̲͡͡π̲̲͡͡ ̲̲͡▫̲̲͡͡ ̲|̡̡̡ ̡ ̴̡ı̴̡̡ *̡͌l̡*_,,,,,,,,̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ,,,,,,,,*̡͌l̡*,,[/SIZE][SIZE=1],,,[/SIZE][SIZE=1],,,,,,̡̡ ̴̡ı̴̴̡ ,[/SIZE][SIZE=1],,[/SIZE]
    [SIZE="1"][COLOR="Purple"]Up 1[/color][/SIZE] [SIZE="1"] [COLOR="Olive"]Up 2_The_Beatles_Red_Album[/color][/SIZE]
  • der ist schlauer als man denkt!

    jetzt braucht er nur noch auf ein angebot einer hightech-firma zu warten und sein leben wird sich durch diese 2 monate iphone-knacken völlig zum positiven ändern.
    es würde mich nicht wundern wenn sogar apple ihm bald ein gutes angebot macht (arbeit oder studium finanziert).
  • Nichts ist unknachbar @ darkbob1, das sieht man hier wieder ;)

    Echt nice, aber auch krass wie lange er gebraucht hat, um auf seine Lösung zu kommen.
    Ich kann mir vorstellen, dass er nun wirklich ein Angebot von Apple oder andren großen Firmen bekommen wird. Sie wollen so Leute ja gerne von der illegalen Schiene wegholen und ins eigene Boot rein setzen.

    Bin mal gespannt, wann man wieder was von dem 17jährigen hören wird!
    zur Zeit wenig aktiv!
    [SIZE="1"][COLOR="RoyalBlue"]gesucht werden: Upper (ab 6Mbit), Scanner (Mssql/PMA/Mysql), Coder (C++/VB)[/color]
    [/SIZE]
  • Glaube auch das das in gewisser weise noch als "legal" durchgeht, solange er das phone privat besitzt und es nicht weiterverkauft, bzw. die möglichkeit des hacks weiterverkauft und kohle damit macht....


    Mfg Gaengi1981