Michel Houellebecq - Elementarteilchen | Plattform | Lanzarote

  • geschlossen

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

Bevor ihr (in DIESEM Forum) sinnentstellte LIKE-Orgien startet, solltet ihr die Bibliothek-Regeln lesen!
Lesen schützt — wie immer — auch vor Verwarnung!
Der Meinungsaustausch über hier vorgestellte Bücher kann in der Leseecke stattfinden.

  • Michel Houellebecq - Elementarteilchen | Plattform | Lanzarote

    Servus,

    biete euch drei Bücher des Skandal-Autors Houellebecq :)



    Der Autor:
    Michel Houellebecq ist ein französischer Schriftsteller. Heute lebt er in Irland und auf Lanzarote. Houellebecq gilt in Frankreich zur Zeit als der meistgelesene, aber auch umstrittenste Autor seiner Generation.

    Er begann in den 1980er Jahren mit Gedichten, die 1991 und 92 gesammelt in den Bänden Rester vivant und La Poursuite du bonheur erschienen (Suche nach Glück, 2000). In seinem frühen Essay H. P. Lovecraft, contre le monde, contre la vie, 1991 (Gegen die Welt, gegen das Leben, 2002), setzte er sich mit Leben und Werk des amerikanischen Kultautors der fantastischen Literatur, H.P. Lovecraft, auseinander.

    Aber erst mit seinen Romanen Extension du domaine de la lutte, 1994 (Ausweitung der Kampfzone, 2000) und vor allem Les Particules élémentaires, 1998 (Elementarteilchen, 2001), die beide verfilmt wurden, erreichte er internationale Bekanntheit. Auch der dritte Roman, Plateforme, 2001 (Plattform), sowie der vierte, La Possibilité d'une île, 2005 (Die Möglichkeit einer Insel) waren Erfolge. Sie wurden mit den Literaturpreisen Prix Novembre bzw. Prix interallié ausgezeichnet und noch im Erscheinungsjahr in fremde Sprachen, z. B. ins Deutsche, übersetzt.

    In seinen Romanen seziert Houellebecq, ähnlich wie sein Freund Frédéric Beigbeder, gnadenlos und provokant die narzisstische westliche Konsumgesellschaft. Seine Protagonisten leiden unter ihrem Egozentrismus, ihrem Unerfülltsein und ihren Schwierigkeiten, in einer kontakt- und gefühlsgehemmten Gesellschaft menschliche Nähe zu erleben. Insbesondere die sexuelle Frustration erscheint als ein Leitmotiv Houellebecqs. Andererseits ist seine Spezialität, die er in Plateforme fast zur Kunst ausbaut, das regelmäßige Einfügen kurzer, halb- bis anderthalbseitiger Sexszenen in die Handlung. Hierbei werden die Vorgänge (die sich im Rahmen des „Normalen“ halten) samt den dazugehörigen Wahrnehmungen und Empfindungen sachlich und genau, aber dennoch einfühlsam und phantasieanregend dargestellt und zwar in jenem neutralen, weder kindischen noch plump-obszönen Vokabular, wie es dem Französischen, anders als dem Deutschen, zur Verfügung steht. Insgesamt ist Houellebecqs Sprache schnörkellos, präzise und eingängig; sein nüchtern-beiläufig wirkender Erzählstil lässt die innere Distanz des Erzählers gegenüber der Welt spürbar werden. [Quelle: Wikipedia]


    ---

    Bei Interesse PN an mich nach dem Schema:

    Houellebecq | Nick

    ---

    Beste Grüße, Lonas :hy:

    Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Lonas ()

  • Danke für die schnelle Linkvergabe und den schönen UP :hot:
    Klasse Service ! :)
    :hot: :hot:
    Speed: RS :flag:
    Status: Fertig :hy:

    Bewertung: ***** :)

    Nikolino :drum:
    [SIZE="1"][SIZE="2"]Warten können ist viel, bereit sein ist mehr aber den richtigen Augenblick nutzen ist ALLES ![/SIZE][/SIZE]
  • Hallo und vielen Dank für Deine schnelle Linkvergabe und den tollen Upload!
    Sorry für die späte Reaktion, bin etwas im Stress. Ich wollte eigentlich noch nen Kommentar zu den Büchern abgeben, aber ich bin noch nicht zum lesen gekommen. Aber man kann ja editieren.

    Wertung: 100 %:sdw: :sdw: :sdw: :sdw: :sdw:

    Nochmals Danke und sorry,
    einen schönen Tag wünscht Dir
    naesch