Glauben an eine Höhere Macht

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Glauben an eine Höhere Macht

    Hallo

    Ich versuche einfahc mal eine allgemeine Diskussion über "Glauben" zuführen.

    Wie steht ihr selbst zum Glauben, sprich an eine gewisse form von Gott oder was auch immer oder seid ihr mehr Atheisten?
    Zu welche Gruppe würde ihr euch selber zähle?
    Theisten, Agnostiker, Atheisten?

    Ich werde meine eigene Einstellung dazu nachher posten.

    mfg Defiler
  • Wie sagte mal ein Kamerad einer befreundeten Streitmacht:

    "Infantry is my Religion"

    Darauf fiel dem Standortpfarrer nun wirklich nix mehr ein ...
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
  • Also ich persönlich glaube an keine Form einer höheren Macht oder leben nach dem Tot. Ich lebe einfach in den Tag. Ebenso glaube ich nicht, dass irgend ein "Gott" mit der Erschaffung der Erde zu tun hat.
  • das "thema" ist zu mächtig um es hier zu verfrühstücken.
    Bei solchen bedeutungsschwangeren Fragen fällt mir einfach nichts ein:confused: :confused:

    bin manchmal hinundher gerissen. mir sind Sachen passiert da fällt es mir schon schwer an sinnlosen Zufall zu glauben. Dafür passt es einfach zu gut zusammen.
    und ich bin nich religös oder so. Früher habe ich immer unseren Religionslehrer mit dummen Fragen genervt(zb. ist die komplette Menschheit nur das Ergebnis eines grossen Inzests ?:mad: usw.usf...)
    [SIZE="1"]
    nich imma alles so eng sehn...
    manches is zwar eng LOL aber das muss auch so sein wa... ?!
    px">
    nich imma alles so eng sehn...
    manches is zwar eng LOL aber das muss auch so sein wa... ?!
    [/SIZE]
  • Neia ich oute mich hier mal als Atheist.

    Ich hatte meine Jugendweihe vor ein paar Jahren und bin froh darüber.

    Aber wirklich ausschließen kann bisher niemand das es einen Gott oder Götter oder sonstiges Übernatürliches gibt.
    Denn bisher wissen wir auch nicht was vor dem Urknall z.B. wie oder warum es dazu kam, es gibt zwar dazu Theorien aber keinerlei Beweise.

    Religion kann ja den Menschen sehr hilfreich sein um besser mit dem Leben klar zukommen, aber wenn sie mich bedrohen (wegen Ketzerei oder sonstigen),
    oder mir die ganze Zeit auf die Nerven gehen das ich doch auch an das "wahre & einzig richtige" glauben soll dann kotzt mich Religion extrem an.

    Tja, dieses Thema ist wirklich sehr komplex wie schon gesagt wurde.

    Lustiger weise leben aber im Durchschnitt religöse Menschen, laut irgendeiner Studie deren Namen ich leider vergessen hab :confused:
    länger, gesünder, optimistischer & zufriedener, im Gegensatz zu nicht religösen Menschen(Atheisten).

    Aber das hängt wohl davon ab wie stark ein Geist von jemanden ist,
    ein "einfacher" Mensch wäre vielleicht besser beraten
    wenn er sich in schwierigen Zeiten eine höhere Macht zu legt.

    Das der Mensch, aber Religion speziell irgendeine der drei großen braucht um moralisch & menschlich richtig zuhandeln halte ich für Quatsch.
    Und das Religion die Wurzel allen Übels ist aber genauso Quatsch,
    aber die meisten tun nichts oder das falsche gegen das "Schlechte" im Menschen.

    MfG
    stan
  • Hi

    Eine Frage an den Threadersteller???
    Worauf zielt dein Umfrage ab...Religion oder Glauben???

    Also Religion hab ich keine...will auch nicht...daher Atheist.:devil:

    Aber meiner Meinung und Erfahrung nach glaubt jeder an etwas, an sich oder eine höhere Macht...und alle Weltreligionen glauben an die selbe Macht, sie nennen sie nur anders.

    MfG
    o.dean
  • WISSENSCHAFT ist, wenn man in einem
    abgedunkelten Zimmer nach einer schwarzen
    Katze sucht.

    PHILOSOPHIE ist, wenn man in einem
    abgedunkelten Zimmer nach einer schwarzen
    Katze sucht, die nicht da ist.

    RELIGION ist, wenn man in einem
    abgedunkelten Zimmer nach einer schwarzen
    Katze sucht, die nicht da ist und ausruft
    "Ich hab sie!"
  • nuja, an den gott, so wie ihn die katholische kirche beschreibt, glaube ich nicht. meine vernunft sagt das es keine höhere macht gibt, aber vllt gibt es ja dinge um uns herum die wir nicht wahrnehmen können, für die wir keine sinnesorgane ahben, aber vllt trotzdem beeinflussen. warum es menschen gibt die gerade bei vollmond schlafwandeln is meines wissens auch noch nicht endgültig geklärt. und außer das wir ihn sehen, sofern der himmel klar ist, können wir das ja auch nicht greifen, vllt gibt es da ja noch mehr. außerdem missfällt mir manchmal der gedanke, das mein leben kein bestimmten grund hat oder ziel. ^^ nunja, die lösung hab ich leider noch nich gefunden;)

    gruß carver
  • meine erfahrung lehrt mich, dass es Bewusstseine gibt, die uns Menschen so unendlich überlegen sind, dass wir sie lediglich wahrnehmen können, und ein Kontakt mit ihnen uns derart aufmischt, dass ein schweres Trauma die Folge sein kann.
    In alltäglichen Bewusstseinszuständen sind diese naturgemäß nicht erfahrbar.
    Daran kann man sehen, wie beschränkt uns unsere sogenannte zivilisierte Kultur hält.
  • idin schrieb:


    In alltäglichen Bewusstseinszuständen sind diese naturgemäß nicht erfahrbar.


    Jo mit nem guten LSD trip gehts dann ordentlich zur sache mit gott un so...
    [SIZE="1"]
    nich imma alles so eng sehn...
    manches is zwar eng LOL aber das muss auch so sein wa... ?!
    px">
    nich imma alles so eng sehn...
    manches is zwar eng LOL aber das muss auch so sein wa... ?!
    [/SIZE]
  • Es soll jeder das glauben, was er glaubt, glauben zu müssen ... aber er soll nicht glauben, dass alle das glauben müssen, was er glaubt ... :) :D ;)
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
  • Ich glaube an Gott...und bin fest überzeugt!

    EIn Leben ohne an GOtt zu glauben hat meiner Meinung nach keinen Sinn...
    Ich werde so oder so sterben und alles was ich mache, wird auf diese Erde bleiben...ausser mein Glaube...

    was würde mir ein Leben bringen, wenn ich so oder so (nach dem Atheistischen Sinne) wie eine Schrottkarre im Grab liegen werde und alles zu ende gehen wird...nein so ist das nicht :)

    Die guten werden belohnt und die schlechten nicht verschont...
    Hitler, Stalin und andere schlechten Menschen werden ihre gerechte Strafe erhalten...dafür dass sie so viele Menschen umgebracht haben...denn sonst wäre es ja hammer unfair :)

    Es gibt noch tausend andere Gründe, warum ich an GOtt glaube...

    Da fällt mir ne kleine Geschichte ein!

    Ali, der Vetter des Propheten Mohammeds (friede sei auf ihm),
    traf eines tages einen nicht gläubigen.
    Der nicht gläubige sagte zu ihm: Warum glaubst du an GOtt? Was wenn es keinen GOtt gibt!
    Ali sagte zu ihm: Wenn du recht hast, dann haben wir beide nichts zu verlieren.
    Wenn ich aber recht habe, und es einen GOtt gibt, dann habe ich wieder nichts zu verlieren
    doch du wirst dann den größten Verlust machen, das es zu machen gibt.

    Achja: Viele Atheisten denken, die gläubigen leben eingeengt und MÜSSEN auf viele Sachen verzichten und haben keinen schönen leben. Ich kann euch bezeugen, dass es genau das gegenteil ist. WIR haben ein Leben, wo wir einen Sinn sehen und wo wir wie alle anderen Menschen schöne Sachen tun/erleben...selbst die ärmsten stützen sich auf den Allmächtigen GOtt...dies heisst aber nicht, dass die schwachen NUR in Not situationen sich auf ihm stützen...;-)


    Im Namen Allahs, des Gnädigen, des Barmherzigen.

    Sprich: «O ihr Ungläubigen!
    Ich verehre nicht das, was ihr verehret,
    Noch verehrt ihr das, was ich verehre.
    Und ich will das nicht verehren, was ihr verehret;
    Noch wollt ihr das verehren, was ich verehre.
    Euch euer Glaube, und mir mein Glaube.»

    lg,

    FraGG3r
  • Moinsen,

    Ohne hier irgend einem Gott zu lästern, muss ich sagen, daß ich nicht ein Stück an irgendeine höhere Macht glaube. Es sein denn diese höhere Macht ist nur für die Reichen da.

    Desweiteren ist unsere hierzulande geliebtre Kirche für mich der grösste Betrügerverein den es seit Entstehung der Menschheit gibt.:hot:

    Ich bin weder Muslim, Buddhist, Mohammedaner etc , aber wer hat der christlichen Kirche das Recht dazu gegeben zu Missionarisierungen, Kreuzzügen, Inquisition etc.
    Alles Gewalt und Mord im Namen eines Gottes (höherer Macht).:löl: :flag:

    Nicht zu verschweigen, daß sich die Kirche schon immer an seinen Schäfchen bereichert hat. Oder tat es schon irgendwann not, daß die Popen golddurchwirkte Kleider, Brokat gewänder trugen oder die Altare und Kirchendächern aus purem Gold bestehen??:rot:

    Sollte es dennoch eine höhere Macht geben, dann ist dies Macht ziemlich machtlos. Dann müsste man ja dieser Macht unterstellen, daß sie für das Leid dieser Welt, für den Hunger, die vielen Unwetter verantwortlich ist. :confused:

    Mfg
    DER Bratarsch
  • @Bratarsch:
    Sollte es dennoch eine höhere Macht geben, dann ist dies Macht ziemlich machtlos. Dann müsste man ja dieser Macht unterstellen, daß sie für das Leid dieser Welt, für den Hunger, die vielen Unwetter verantwortlich ist.


    Machtlos? Wer hat die Erde, die Himmel, das Universum erschaffen? Zufall? Natur? FOrscher waren mal zu dem Schluss gekommen, dass die Wahrscheinlichkeit, dass die Erde aus Zufall entstanden ist so gering ist, dass man es mit Steinen und Hölzern vergleichen kann, die nach einem Sturm eine VIlla gebildet haben.

    GOtt hat den Menschen den freien WIllen gegeben. Der Mensch ist es, der für das Leid verantwortlich ist! Wenn Gott jetzt z.b EInen Mörder direkt daran hindern würde, jemanden zu töten, dann wäre die Prüfung für ihn sinnlos denn unser Sinn des Lebens ist an GOtt zu glauben und nach seinem WIllen zu leben...wenn jetzt ein Mörder Gott sehen würde, dann würde er ohne zweifel an ihm glauben und es gäbe dann keine Prüfung für ihn.

    Nein so ist das nicht...Wir sind hier...für eine sehr kurze Zeit...und es kommt drauf an wie du deine prüfung absolvierst...was haben wir hier sonst zu suchen als GOtt zu finden und an ihn zu glauben? Was habe ich von dieser falschen Welt? Wo es ein Ende gibt?

    Ich werde hier von Gott geprüft, ob ich ein guter oder schlechter Mensch bin.
    Wir sind hier, damit wir uns später unser verdientes (unendliches) Leben bekommen. Entweder Himmel oder Hölle.

    Da jeder Mensch hier einen freien WIllen hat, hat er zu entscheiden was er macht. Ist Gott nun schuld daran, dass Hitler z.b Millionen von Menschen umbringt? Nein! denn Hitler hat seinen Willen für schlechte zwecke genutzt und hat sich somit sein wahres leben nach dem Tod...versaut sage ich mal. Denkst du, er ist einfach mit dem Tod davon gekommen? Denkst du, dass die Menschen, die er getötet hat, nicht ihr Recht haben wollen? Denkst du, dass Gott Hitler nicht zur Rechenschaft ziehen wird?

    Gott hat uns nicht erschaffen, damit wir unheil anrichten. Er hat uns erschaffen und uns den freien Willen gegeben damit wir an ihm Glauben und gute Menschen sind.

    Wären alle Menschen gut, würdest du dann wieder behaupten, Gott ist verantwortlich dafür?

    Nein...der Mensch hat selbst zu verantworten was er tut. Gott sagt in einem Koran vers: "Ich habe die Menschen nur dazu erschaffen damit sie mir dienen"
    und nicht "damit sie unheil anrichten".

    Das gute kommt von Gott, das schlechte von den Menschen. Wenn Menschen Religionen ausgenutzt haben, dann sind sie als anhänger zu verantworten und nicht die Religionen oder Gott. Der Mensch ist es, der alles zunichte macht.

    Du redest von Hunger, Leid, Umweltkatastrophen!
    Würden alle Menschen zusammenhalten und sich gegenseitg unterstützen, gäbe es keinen Hunger! Wären Nationen wie Amerika bereit, Geld gegen Hunger zu investieren, anstatt Kriege zu finanzieren, gäbe es dann Hunger? Sind hier nicht wieder die Menschen schuld?

    Leid...Ist es nicht der Mensch, der einen Menschen Leid zufügt? Wo er auch den Freien WIllen hat? Warum fügt er leid, obwohl er dazu erschaffen wurde, GOtt zu dienen und als GUter Mensch zu leben? Warum? Weil die Menschen ihren Willen für schlechte Dinge nutzen anstatt für GUte...

    willst du jetzt für alles GOtt veratnwrtlich machen? Dem Gütigen? dem Barmherzigen, der uns einen freien Willen gegeben hat?
    Nein...so nicht Bruder...

    Wenn Gewalt im Namen des einen GOttes herrscht, dann sind es wieder die schlechten Menschen.!.
  • Religion wurde erschaffen um Erklärungen zu finden.
    z.b. als man nicht erklären konnte, wie Feuer entsteht, usw.

    Aber da inzwischen viele Rätsel aufgedeckt sind und fest steht, das die gesamte Existenz, egal welcher Materie, eine Aneinanderkettung von Zufällen ist, und für weitere Erkenntnisse sogar die Kirche selbst Milliarden für die Forschung ausgibt, empfinde ich Religion nur als immaginäre Stütze der geistig schwachen, die ihr Leben nicht selbst in den Griff bekommen, und den Glauben als Vorwand für ihr Handeln angeben.
    MfG
    der Scholli
    [COLOR="DarkRed"][FONT="Courier New"]Man kann dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst.
    (Bruce Lee)[/FONT]
    [/color]