OC-C2D oder E6750 ???

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • OC-C2D oder E6750 ???

    Hi FSBler,
    Ich zerbreche mir seit laengerem den Kopf was fuer ein aufruest-Bundle ich mir zulegen soll, also suche ich hier Rat
    Aktuell habe ich einen Athlon XP 3100+
    Da ich ein Zocker bin, brauche ich eine gescheite CPU
    Dafuer dachte ich mit eine CPU aus der Intel Core 2 Duo Serie
    OC-freudig bin ich auf jeden Fall, also dachte ich an einen E4400 oder einen E4500

    Der E4400 bringt Erfreuliche OC-Werte von bis ueber 1GH OC
    => Aber Ein freund sagte mir dass diese OC-Werte nicht mit allen C2D-E4400 moeglich sind.( Frage °1: Hat er damit recht??)

    Der E4500 HAt einen Multi von 11 und doch 200MH FSB, ist aber nicht so Taktfreudig, auch ist sein OC-Verhalten aufgrund seiner Kurzen Releasezeit noch nicht auf die dauerOC-Probe gestellt worden
    =>verkraftet er das OC gut, da man ja die Vcore-Spannung anheben muss :confused: das is die fragen °2)

    Der E6750 ist Zurzeit der P/L-Fuehrer, aber weil er 333Mhz FSB hat , laesst er sicht bicht gut uebertakten, was bei seiner aber betraechtlichen Standartleistung zweitrangig ist.
    => Kraftbolide, aber wie lange wird der Sockel 775 noch bestehenbleiben?(lohnt sich der Preisliche aufwand? - Frage °3)

    Daher moechte ich eure meinung hoeren, was ich mir eurermeinung fuer eine CPU anlegen sollte.
    Der Preis ist ja bei allen modellen guenstig, und als Mainboard sind Schon fest vorgesehen:
    Asrock 4CoreDualSata2 ( => AGP-GraKa Bleibt bis es gescheite und billige DX10-Karten gibt)
    PS: Was bedeutet bei den C2D-Prozessoren das XX20 und XX50? ( z.B. Core 2 Duo E6350 oder Core 2 Dou E4320 )
    Ist ein "Quantensprung" eine Revolution in der Forschung?
    In der Physik ist der Quantensprung die kleinst mögliche Änderung eines Wertes
  • Zuerst mal: ASrock-Boards sind Billigboards - und dementsprechend ist auch ihre Qualität. Das wiederum führt zu dazu, dass sie zum overclocken im allgemeinen nicht die erste Wahl sind. Daher wäre momentan mein Rat: spare und warte noch ein wenig und kauf dir dann ein ordentliches Board und eine ordentliche Graka.

    Zum nächsten: dein Nick lautet "RealWorldAMD" - und da denkst du ausschließlich über Intel-Systeme nach? ;) *scherz*

    Das XX20 bedeutet, dass die CPU einen größeren L2-Cache als die jeweiligen xx00-CPUs haben - meist (oder immer? weiß grad nicht genau) 4 anstatt 2MB. Gravierende Unterschiede gibt weder preislich noch leistungsmäßg.

    Das XX50 bedeutet, dass die CPU zu der "2. Generation" der C2Ds gehört - zu der mit einem FSB von 1333MHz, wobei das Wort "bedeutet" womöglich unglücklich gewählt ist - es ist halt einfach der Prozessorname.. Bedeuten tut der nix. Es ist halt ein Teil des Namens einer Prozessorreihe, die gewisse Ähnlichkeiten haben - stehen tut die 5 meines Wissens nach nicht offiziell für irgendwas.

    Zu den anderen Fragen kann ich nur sagen, dass das aus meiner Sicht absolut subjektiv ist - es kommt drauf an, ob du standardmäßig Leistung willst, wie lange du an einen Rechner (oder im Besonderen an eine CPU) was für Ansprüche stellst, usw. ,... , weshalb man (oder zumindest ich) aus meiner Sicht auf Fragen wie "lohnt sich das..." nicht wirklich qualifiziert antworten kann..

    fu_mo

    PS & EDIT.: es gibt momentan sowohl gescheite DX10-Karten (z.B. 8800 Ultra) als auch billige DX10-Karten (z.B. 8500 GT) - worauf wartest du also noch? ;) *scherz*
  • Also für jemanden der gerne übertaktet (um mal im deutschen zu bleiben ;) ), denke ich, solltest du auf die CPUs mit dem höheren FSB zurückgreifen.
    Die E4XXX Reihe finde ich da weniger empfehlenswert!

    Ein kleiner E6000er bietet da schon besseres Potential. Ich habe noch einen alten Bericht aus der PCGH (12/2006) vorliegen, dort ließen sich die E6300-E6700 alle jeweils um knapp 1 GHz übertakten! Das ist doch mal was!
    Meinen E6300 hab ich auch noch nicht ausgereizt, aber er lief schon mal bei 2,4 GHz (Standard 1,86 GHz, angebliches Max. 2,8 GHz).

    Preislich ist es natürlich schon ein Sprung, vom E4XXX (ab 100 EUR) auf E6XXX (ab 150 EUR), und vorallem werden diese CPUs nicht billiger. :würg:
    Meinen hab ich damals für 154 EUR gekauft und 10 Monate später kostet die gleiche CPU immer noch 150 EUR.:confused:

    Ich denke, dass Intel auf jeden Fall noch einige Zeit auf den Sockel 775 setzen wird, da auch die QuadCores alle noch mit dem Sockel laufen!

    Und zum Mainboard: Entweder übertakten oder Asrock MB! Beides geht meiner Meinung nach nicht! Ich finde das Board eh etwas konfus, so eine Mischung zwischen neu und alt. (Snogard.de)

    so viel von meinem Senf dazu!
    gardes:blink:
    [COLOR="Orange"][SIZE="2"]Ich bin halt so!
    Und mein Danköööö an alle Upper![/SIZE][/color]
  • Als Mainboard würde ich auch ein Asus oder MSI empfehlen, damit macht man nichts falsch, gerade wenn man übertakten will ;)

    Ich würde mir einen E6750 kaufen, gibt es schon für ca. 190€.

    Man sollte immer bedenken, wenn man einen E4xxx übertakten will braucht
    man auch wieder einen besseren CPU-Kühler der natürlich viel mehr kostet.
    Ich meine sind wir mal ehrlich, es geht hier um Preisunterschiede von
    50 Euro, da überlege ich doch nicht lange. Eine Tankfüllung ;)
  • gardes schrieb:

    Also für jemanden der gerne übertaktet (um mal im deutschen zu bleiben ;) ), denke ich, solltest du auf die CPUs mit dem höheren FSB zurückgreifen.
    Die E4XXX Reihe finde ich da weniger empfehlenswert!

    totaler quatsch.
    vorallem zum übertakten sind die cpus mit nem niedrigen fsb besser geeignet, da diese generell einen höheren multiplikator haben. d.h. man muss den fsb weniger erhöhen um hohe taktraten zu erzielen.

    der 6750 wäre die bessere wahl, wenn man ein gutes oc mainboard dazu nimmt. bei einem asrock board, die ja nich grad oc freundlich sind, wäre ein 4x00 besser geeignet. da das asrock board definitv nen fsb von 266mhz mitmacht, kann man nen e4400 z.b. auf 2660 mhz übertakten ohne dass das board limitiert.
    n e6x50 mit dem 4CoreDualSata2 wäre dagegen totaler schwachsinn, da das board wahrscheinlich garkeinen fsb von 333 mhz mitmacht. im schlimmsten fall, falls er überhaupt erkannt wird, würde n e6750 dann grad mal auf 2133 mhz laufen....
    [SIZE="1"][LEFT]Meine Groups: Anti-Apple-Gruppe | Sysprofiler | Screenshoträtsel-Rätsler[/LEFT][/SIZE]
    [RIGHT]Mein Rechner[/RIGHT]
    Save the Cheerleader, Save the World.
  • Würd dir ein Asus Commando Board an´s Herz legen, eines der besten Boards zum übertakten. ( Hat aber auch nen stolzen Preis von 190,- € )

    Als CPU nen E6600, den bekommst auf 3,2 Ghz übertaktet (lt. Gamestar & Forenberichten) oder nen E6850 der soll sogar bis fast 4,0 Ghz ( des weiß ich aber nicht 100% sicher ) übertaktbar sein und kostet nicht viel mehr.

    Greetz Astraxxx
  • Auf die AGP-Grafikkarte würde jetzt aber nicht mehr setzen, kauf dir ein gescheites Mainboard, verkauf die alte Grafikkarte und kauf dir ne günstige gebrauchte 8800 GTS bei Ebay. Wenn du noch eine Geforce 6 Karte hast bringt dir der neue PC sowieso nichts ohne eine gute Graka ;)
  • Muss torrentbla123 völlig recht geben , den PC aufzurüsten aber ne AGP Karte zu behalten bringt nix. Und wenn du eine gute neue CPU willst & übertakten willst kaufst dir ein anständiges Board dazu( muss ja nicht des Asus Commando sein ) welches PCI Express unterstützt. Sonst darfst wieder tauschen wenn dir in 3 Monaten ne DX10 GrafKa kaufst & die nur PCI Express läuft & dein Board nur AGP hat.

    Greetz Astraxxx
  • Ja, das mit dem GrafikkartenUpgrade ist aber meiner Meinung nach noch schlecht, da es von AMD/ATI her bis jetzt nur die HD2900XT im Gamersegment gibt. Meinermeinung nach muesste man wwarten, bis die neuen CHips von AMD/ATI rauskommen, die dann hoechstwahrscheinlich einen Preisdruck auf die bis jetzt dominierenden DX10-8800-Chips ausueben werden, was dann ( hoffe ich instaendig) zu einem Preisfall fuehren werden,
    da ich nicht so viel Geld fuer das Zeug ausgeben will ( bin unter 19 - muss ich sagen wegen den Games(USK)- und habe keinen Job => gehe ja noch zur schule => Geldmangel)

    Und meine X800XL reicht fuer aktuelle Titel(S.T.A.L.K.E.R. , CSS , NFS Carbon/Most Wanted) eigentlich noch aus, da diese Games ja sehr stark auf die CPU zugreifen(Physik,KI,Lichteffekte,u.v.m) und eher weniger auf die GPU,und bisher hat eben meine schrott-CPU in diesen Games immer limitiert.Daher dachte ich erst an CPU-Upgrade und spaeter dann an GrakaUpgrade.

    Zum Mainboard:
    Das von mit fokusierte Asrock-Mainboard unterstuetzt AGP UND PCIExpress, darum ist es ja fuer mich so interessant, und nach meinen informationen ist der "bug" mit der 266-MH-Limitierung mit der neuen Revision des Boards behoben worden, es unterstuetzt jetzt angeblich bis 350Mhz FSB.
    Im Falle eines Grakaupgrade ( vlt wirklich 8800GTS at ebay?? )
    fokusiert sich meine Wahl eher auf das Gigabyte P35-DS4, das bei PC Games Hardware P/L-Sieger ist (140€) und Top Produkt (1,35 In der Wertung) ist.

    Zurueck zur CPU:
    Wenn es den 775er Sockel noch laenger gibt, waere ein E6750 die beste wahl, aber die OC-Welle lacht mich mit ihren Hammerpreisen grad sehr an (80-90€ fuer einen E4400).
    Aber ich muss da nochmal die Frage stellen, ob mein freund da Recht hat, dass nur manche E4XX0-CPU's so gut uebertaktbar sind.
    Richtig oder falsch??
    Solte man also auf eine Spezielle Revision/Stepping/Moddel achten??

    mfg RealWorldAMD

    PS: fu_mo, mein Server hat immer noch AMD, is auch das beste, aber man muss sich nach den aktuellen Angeboten richten :D
    PS2: Freu mich auf Antworten/Anregungen.
    Ist ein "Quantensprung" eine Revolution in der Forschung?
    In der Physik ist der Quantensprung die kleinst mögliche Änderung eines Wertes
  • Ja toll :)
    darauf bin ich etz auch schon gekommen :D
    (nich boese gemeint)
    ich will ja meine agpkarte behaltren
    also kauf ich mir son asrockboard
    grund siehe oben*
    oder hat wer ne bessere idee( guenstig?)
    Ist ein "Quantensprung" eine Revolution in der Forschung?
    In der Physik ist der Quantensprung die kleinst mögliche Änderung eines Wertes
  • also die 8600gt würd ich niemandem empfehlen, erstens weil die karte nich unbedingt fürs zocken gedacht ist, eher für filme und anderem multimedia schnick schnack (dafür isse dann aber auch gut geeignet)... deine jetzige karte sollte mit der 8600 gt locker mithalten können, und dx10 bei 8600 ??? naja kommste wahscheinlich eh nicht weit mit....

    zunächst denke ich dass man mit der einstellung ich-warte-bis-die-neue-generation-rauskommt nie zufrieden sein wird... ok ati bringt im januar ne neue reihe raus, aber die werden dann nicht unbedingt viel besser... angeblich werden neu grakas pci-e 2.0 gebaut, und siehe da dein mobo (ds4) wird da nicht mehr mithalten können, war bei mir auch so... ich hab mein mobo gekauuft und hab mich 1 woche danahc über die neuen ddr2-rams geärgert, jetzt habe ich immer noch ddr1 und die sin ars*hteuer :mad: .. so ist es halt... wenn du wartest bis was besseres rauskommt dann wartest du mit sicherheit länger als du wolltest...
  • Letzte frage für dieses Thema:
    Weis wer ein Mainboard mit AGP UND PCIExpress ( Asrock) das bei sockel 775 ( core2duo)einen FSB von 333 MH unterstützt?
    Ist ein "Quantensprung" eine Revolution in der Forschung?
    In der Physik ist der Quantensprung die kleinst mögliche Änderung eines Wertes
  • servus

    laß dich nicht beirren-wenn du das asrock kaufst und einen 4300/4400 dazu kannst du zu 99% den FSB einfach auf 266MHZ stellenden vcor auf 1.4volt (wenn überhaupt nötig)und alles läut prima!!in kombination mit deiner X800 reicht das allemal.
    willst du noch günstiger fahren nimm einen dualcore 2150 2x1600MHZ FSB 200, den haben wir aktuell auf 3.1GHZ getaktet und bleibt erstaunlich kühl!!!da die vcore nicht erhöht worden ist!!!!(dieser takt ist natürlich mit deinem board nicht zu erreichen)
    es gibt natürlich cpu´s die sich besser und schlechter takten lassen aber einen FSB von 266MHZ machen alle Modelle mit!!ganz sicher!!
    bei mir (und bei anderen pc´s)läuft der 4300 total problemlos mit 3.4GHZ und eine vcore von 1.475volt.(anständiger lüfter vorrausgesetzt)

    mfg
    reinhardrudi