Verschwörungstheorien

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Verschwörungstheorien

    Verschwörungstheorien - es gibt unzählige davon, sie halten sich hartnäckig im Weltverständnis Vieler unter uns, ein Anteil mag falsch und widerlegt sein, andere wiederum könnten auch wahr sein...

    Eines haben sie gemeinsam: Sie strahlen alle eine unheimlich grosse Faszination aus.

    Sie reichen von UFOs über Mondlandung und John F. Kennedy bis 9/11 und noch viel weiter.
    Wie können sie Jahrhunderte überleben und immerwieder zu hitzigen Diskussionen führen? Ist es, weil jeder der versucht sie zu widerlegen, als Anhänger der Verschwörung abgestempelt wird und seine Beweislast somit nichtig gemacht wrid?

    Was denkt ihr dazu?

    Zu meiner Meinung: Ich finde die Theorien und Diskussionen darüber gleichermassen interessant wie amüsant. Das ist auch, weshalb ich dieses Thema iniziiert habe. Bei Hikas illuminatischer Zahl musste ich an Dan Browns Bücher (insbesondere Illuminati ;) und Sakrileg) denken; beide haben mir sehr gut gefallen, und bei beiden stehen Verschwörungstheorien im Zentrum.
  • ich glaube die faszination an solchen theorien ist einfach die, das jeder nur die beweise sehen will, die zu seiner meinung passen.
    außerdem bringen solche theorien immer bekanntheit und vor allem geld.
    viele machen geld damit, beweise für oder gegen die ufos oder mondlandung zu erfinden.
    sonst gäbe es z.b. viele filme nicht (independence day,...), musik (rammstein - amerika,...), shows und so weiter...
    egal ob es nun was gutes oder schlechtes ist, es bringt immer gewinn ein.
    MfG
    der Scholli
    [COLOR="DarkRed"][FONT="Courier New"]Man kann dir den Weg weisen, aber gehen musst du ihn selbst.
    (Bruce Lee)[/FONT]
    [/color]
  • Ich mag Verschwörungstheorieen. Sie sind immer sehr unterhaltsam und machen Spaß. Ist doch auch schön, wenn sich Leute mal die Zeit nehmen und Fakten zusammenscharen, die uns eine Weile ins Grübeln geraten lassen. Mein persönlicher Favorit ist die illuminatsche Zahl 23. Mein Geburtsdatum hat mir einen schönen Einstieg gegeben (1985 = 1 + 9 + 8 + 5 = 23). Man kann das auf alle möglichen Dinge übertragen bis man am Ende überal die 23 entdeckt. Sehr unterhaltsam.
  • Also bei mir is es so, dass ich, wenn ich zb ne Doku im Tv über eine solche Theorie gesehen habe, es dann zum Teil durchaus für glaubwürdig halte. Zur 1. Mondlandung der USA gibts ja zB auch wilde Theorien (Hier im Forum ja auch^^).

    Aber mit der Zeit scheint dieser Ansatz von Überzeugung dann wieder zu verblassen, und nach einer Woche kommt es mir dann richtig merkwürdig vor, dass ich eine solche Theorie mal ernsthaft in Erwägung gezogen habe...
  • die Menschen mögen Verschwörungstheorien, da es etwas zum spekulieren gibt und man sich mal wie in einem Film vorkommt, wo man es mit einem richtigen Fall zu tun hat.
    Habe auch schon im Fehrnsehn einige Reportagen über sogenannte verschwörungen gesehn, die recht spannend aufgemacht waren.
  • Wäre es nicht denkbar, dass Verschwörungstheorien von genau dem kommen, der was Gegenteiliges vertritt...???
    Wer könnte an der Existenz des Teufels ernsthaft begründetes Interesse haben - ausser exakt der Kirche, denn erst das Böse gibt der "guten" Kirche die Allmacht und recht.
    Wenn man 911 und andere Theorien so abklopft, wird zumindest klar, das die tatsache der Existenz solcher Theorien und Ereignisse einen echten Sinn erfüllt, fragt sich halt nur immer für wen/wessen interessen...
  • Für Fans von Verschwörungstheorien und insbesondere für die illuminatische Zahl 23 sei der gleichnamige Film "23" empfohlen.
    Auch wenn ich selber nicht an diese Theorien glaube, ist der Film klasse und absolut unterhaltsam.

    Gruß,
    ePhantom
  • es gibt einfach einen Haufen Spinner, die es genießen ihre kranke Phantasie in die Welt zu tragen und ich muss ganz ehrlich sagen, ich schau das ich mich so weit wie möglich von dem bullshit schütze.
    Irgendwie merkt man sich den scheiss doch bzw er spielt unterbewusst irgendwie mit rein, dass brauch ich wirklich nicht
  • Also ich finde die zum Teil sehr unterhaltsam, die sind dann so abwegig und bescheuert, dass man denen gar keinen glauben schenken kann. Manche allerdings können einem wirklich wie mein Vorposter schon sagt stark ins Unterbewusstsein gehen. Und dass ist ziemlich unangenehm, also solche find ichimmer blöd wenn ich die aufschnappe.
  • Also Verschwörungstheorien find ich wie mein Vorposter auch schon gesagt hat recht unterhaltsam und spannend. Es wär schon schrecklich wenn manche Theorien Wirklichkeit sind.

    Habe letztens zu der Mondlandung und 9/11 bei Wikipedia was gelesen und das wär echt schockierend wenn solche Theorien stimmen würden.. Aber werden/wurden ja zum Teil viele widerlegt, soweit ich weiß.
  • Um auch etwas herzu beizutragen hier eine List von mehr oder weniger bekannten Verschwoerungstheorien:

    bekanntesten:
    - UFO/Ausserirdische [Roswell, Area51, Man-in-Black, Vrielscheiben, ....]
    - 9/11 [Terroranschlaege]
    - Kennedy [Attentat]
    - Mondlandung
    - Geheimgesellschaften regieren in Wirklichkeit [Skull&Bones, Freimaurer, ... ]

    weniger bekannte:
    - USS Liberty
    - Hitler + hohe Nazi ueberlebte WKII [Neuschwabenland, ... ]
    - CIA verantwortlich fuer Zusammenbruch der UdSSR
    - der Vatikan hat im Mittelalter einfach ein Jahrhunder erfunden
    - USA wussten ueber Angriff auf Pearl-Harbor bescheid liesen es aber geschehen um einen Grund fuer den Kriegseintritt zu haben
    - angeblicher Nazi-Atom-Test schon 1944
    - Attentat auf Papst Johannes Paul II war Autrag vom KGB

    bewiesene Verschwoerungen/Massenmanipulation:
    - Rechtfertigung fuer den Eintritt in den Vietnam-Krieg [Golf von Tonkin]
    - Rechtfertigung fuer die Eroeffnung des Suez-Krieges
    - Rechtfertigung fuer den 3. Golfkrieg [Saddams Massenvernichtungswaffen]
  • Ich finde Verschwörungstheorien auch sehr aufregend und spannend :D

    Wenn man manchmal so Sachen ließt wie die oben schon erwähnte Mondlandung oder das Zeug mit den UFOs und so ist das schon sehr aufregend ;)

    Gruß GeForce
  • GeForce schrieb:

    Ich finde Verschwörungstheorien auch sehr aufregend und spannend :D


    Da sind wir schon 2 !! :D:D:D

    Es gibt ja sehr viele z. B. über den 11. September mit den Vorraussagen von Nostradamus (2 eiserne Vögel ...) Ich muss mal ganz ehrlich sagen, ich glaub zwar nicht dran, aber muss sagen, dass ich mich damit auch beschäftige, es intressiert mich einfach, warum weiß ich auch nicht:D:D:D

    LG
  • GeForce schrieb:

    Ich finde Verschwörungstheorien auch sehr aufregend und spannend :D



    Nette Einstellung die du da vertrittst.

    Ich denke man kann beim Thema Verschwörungstheorien die Menschen in ein paar Gruppen einteilen:

    Manche...
    -...sind sensationsgeil und brauchen unbedingt etwas schokierendes das nur sie wissen
    -...finden es einfach nur lustig
    -...interesieret es einfach nicht
    -...stempeln alles als Verschwörungstheorie ab was ihnen nicht passt

    Was haben diese Gruppen gemeinsam? Sie beschäftigen sich nicht im geringsten mit dem Sachverhalt. Nur die aller wenigsten machen sich die Mühe nachzuforschen, sondern schauen eine von Amis gemachte -Propaganda-"Doku" auf N24 und gehen dannach ins FSB um im dazugehörigen Thread zu schreiben, dass sie nicht daran glauben. Hier mal ein Zitat, dass ich dazu passend finde:
    Believe nothing, no matter where you read it, or who said it, no matter if I have said it, unless it agrees with your own reason and your own common sense.
    - Buddha

    Egal was im Internet, in Zeitungen oder sonstwo steht oder im TV und im Radio kommt ist nicht 100% wahr. 100% wahr sind nur unverfälschte Fakten. Und wenn man diese unverfäschten Fakten nimmt und ganz viel Zeit verbringt kann man evtl. die Wahrheit herausfinden.
  • Nur unverfälschte Fakten so wie du sie beschreibst, bekommt praktisch keiner, weil du da ja immer dabei sein müßtest und das ist bei den meisten Verschwörungstheorien etwas schwierig, oder warst du mit Apollo 11 auf dem Mond ;)

    Außerdem spricht Buddha in deinem Zitat nicht von Fakten. Er sagt: Glaube nichts, [...], außer es stimmt mit deinem eigenen gesunden Menschenverstand und deinen Motiven überein."
    Es geht nicht um Fakten, sondern darum wirklich über das was man irgendwo sieht oder hört nachzudenken und sich darauf hin eine eigene Meinung zu bilden, ob das was man gesehen hat der Wahrheit entsprechen kann oder ob es Ungereimtheiten gibt.
  • ich glaube schon an so zeug wie marsmenchen.
    was ich nicht glaube ist die mondlandung es wurde gesagt das es kein wind da oben gibt aber wie so weht die fahne im originalen schwarz weiß film aus den USA.

    Mfg
    Bill88
    ich habe LRS bitte nicht sauer sein wenn was nicht stimmt
  • Marsmännchen gibt es eher nicht, dafür ist der Mars den doch schon zu gut erforscht. Und über die Wahrscheinlichkeit, dass Außerirdische schon die Erde besucht haben, hab ich im "Wissenschafts" Bereich schon detaillierte Ausführungen im Ufo-Thread gemacht, die ich mir spare hier wieder zu geben.

    Zu deiner Flaggentheorie, möchte ich dich bitten, dich in den "Amerikaner auf den Mond" Thread zu begeben, um mir das doppelte Posten der Erklärung zu ersparen :)
  • Betos schrieb:

    Nur unverfälschte Fakten so wie du sie beschreibst, bekommt praktisch keiner


    Richtig. Deshalb gibt es ja so viele Verswörungstheorien.

    Ich rede hier in der Theorie: Man müsste diese unverälschten Fakten bekommen. Dass das nicht geschieht weiß ich leider.

    Ich bin jedenfalls ein Mensch der nur Fakten glaubt.
  • hi,

    achja die schönen verschwörungstheorien. :)
    ich finde sie unterhaltsam und interesant. warum? naja weil sie einen (angeblichen) stand der dinge in einem ganz anderen licht beleuchten. und regen zum nachdenken an. doch wie die vorredner schon gesagt haben, man sollte sich mit spekulationen zurück halten und stattdessen infos aus verschiedenen quellen beziehen.
    gut man sollte dem ganzen eher weniger glauben schenken, (denn weis man überhaupt, dass der der das verbreitet sich auch damit auskennt?) aber der mensch findet nur die infos plausible, interesant und richtig die er auch so empfinden möchte. (er glaubt das was er will)
    und abschließend....der mensch hat nur eine gewissheit, und das ist das wissen die gewissheit nicht zu haben^^

    in diesem sinne
    bis denne
    Anubis
  • - der Vatikan hat im Mittelalter einfach ein Jahrhunder erfunden


    Ja, gabs ne Reportage bei Galileo zu. Sehr interessant. Kann aber leider (nicht ganz) bewießen werden. Geht darum das der damalige Papst die Zeit auf das Jahr 1000 (oder 100) "vorgestellt" hat. Jahr 1000 sollte irgendwas mit Jesus passieren, und da viele noch keine Uhr geschweige denn Jahreszahlen lesen konnte, ging das Recht einfach. (Oder waren mehr als 100 Jahre, das wenn diese Verschwörung zutrifft, befinden wir uns im Jahre 17xx oder 18xx)

    Tut mir leid, das ist alles sehr sehr Non-Up to Date. Hab ich vorm Jahr oder so gesehen.

    mfg RaiDeR >_>
    [FONT="Georgia"][COLOR="Silver"][/color][/FONT]
    [FONT="System"][SIZE="2"]Neulinge •• Regeln •• Suchfunktion •• User helfen User
    Freesoft-Board IRC •• Freesoft-Board Teamspeak[/SIZE][/FONT]
  • Zum Thema Verschwörungstheorien habe ich auch noch was beizutragen :D

    Es verhärtet sich immer mehr der Verdacht, dass die Amerikaner und Israelis vom
    Anschlag auf die WTC (9/11) wußten und zum Teil selbst involviert waren. Nutznießer waren viele, viele amerikanische Unternehmen und die Bush-Administration.
    Nachzulesen und sehen:


    ©Burkhard Henze Hannover 11.September 2001

    YouTube - Eric Hufschmid interviewed by Connie Bryan on 9/11 (6 Videos)