Neues Gesetz zum Schutz der Passivraucher tritt in Kraft

  • Aktuell

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Neues Gesetz zum Schutz der Passivraucher tritt in Kraft

    Hi,
    Einige habens vllt schon mitbekommen, dass morgen (01.09.2007)das neue Gesetzt zum Schutz der Passivraucher in Kraft tritt.
    Ich persönliche finde das super, da Rauchen eine schelchte Angewohnheit werden kann.
    Auch zum Argument, dass Raucher diskriminiert werden, kann ich nur sagen, dass die sowieso noch auf der Straße rauchen dürfen. Wer andere Leute belästigt, der kann doch nicht sagen, dass er diskriminiert wird, nur weil die anderen am falschen Ort sind.
    Wer noch mehr wissen will:
    News - Gesetz zum Schutz vor den Gefahren des Passivrauchens tritt zum 01.09.2007 in Kraft

    Schreibt auch mal eure Meinung!

    Greez,
    abassin
  • Warum sollte man es auch schlimm finden wenn andere Rauchen. Es ist nur schlimm das es in der Vergangenheit sehr schwer war den Rauchen aus zu weichen um nicht passiv zu Rachen. Von daher ist das Gesetz richtig so!

    übrigens ab dem 1.1.2008 ist auch das Rauchen auf allen Schulhöfen Deutschlands verboten.!
  • Das scheint mir eine gute Massnahme zu sein, ich begrüsse den Schutz von Nichtrauchern. Auch der verschärfte Jugendschutz finde ich toll, denke aber man darf auch von Restaurants verlangen, zumindest Raucher und Nichtraucher in getrennte Räume zu separieren. Grundsätzlich wären rauchfreie Zonen in jedem geschlossenen Raum wünschenswert, nur muss man aufpassen, dass man die Raucher nicht unnötig und zu stark diskriminiert.
  • Flaming BiFi schrieb:

    übrigens ab dem 1.1.2008 ist auch das Rauchen auf allen Schulhöfen Deutschlands verboten.!


    Bei uns ist das Rauchen auf dem Schulhof selbst auch verboten, aber vor dem Schultor kann ja noch geraucht werden.

    Meine Frage: Gibt es in irgendeinem Land Gesetze, dass während der Schulzeit in keiner Weise geraucht werden kann? Oder sind mögliche Gesetze im Umlauf?

    Würde mich einfach mal interessieren.
  • Hi,
    Ich finde es auch gut, dass z.B. McDonalds schon rauchfreie Restaurants vor dem neuen Gesetz hatte.
    Wer es nicht aushält ohne Kippe für ne halbe Stunde, der sollte lieber zum Arzt, anstatt sich über das Gesetz aufzuregen!
    Greez,
    abassin
  • Warum sollte man es auch schlimm finden wenn andere Rauchen.


    Weil es gesundheitliche Schäden mit sich bringt vielleicht? Hast du nie mal was davon gehört, dass Passivrauchen auch sehr schädlich ist? Deshalb sollte man diejenigen Leute ganz klar schützen, die nicht rauchen, und die nicht auch noch Nikotin inhalieren lassen oder?

    MfG
    mitch
  • die nicht rauchen, und die nicht auch noch Nikotin inhalieren lassen oder?

    Genau, das will ich auch!
    Ein Staat kann nicht zusehen, wie Leute daran sterben, dass sie gegen Raucher sind!
    Als ich vor paar Tagen im Europa Park war zündete eine in der Warrteschlange ne Zigarette an.
    Die Leute haben den so angeguckt, dass er sie doch ausmachte. Ich hätte auch nicht länger gewartet, ihm das zu sagen, das hat gestunken wie Sau.
    Und deswegen will ich jetzt auch nicht anfangen zu Rauchen, nur damit es mich nicht mehr so stört...
    Greez,
    abassin
  • Ich als Nichtraucher freue mich natürlich, das jetzt meine "Interessen" gesetzlich durchgesetzt werden.

    Vor allem als Asthmatiker hatte man es bisher sehr schwer und ich denke, auch die Raucher werden sich bald an die neuen Umstände gewöhnen... und vielleicht kommt ja der Ein oder Andere davon los.
  • Ich bin da völlig eurere Meinung das Gesetz war längst überfällig, es kann nicht sein, dass andere Menschen gezwungen werden wenn sie am normalen Leben teilnehmen wollen ihre Gesundheit zu gefährden mal ganz zu schweigen von den Angestellten im Gastronomiegewerbe die auch gefährdet sind.
    Wenn jemand Rauchen will, ist es seine Sache, aber bitte nicht auf Kosten von jemand anderes.
  • Endlich mal ein Gutes Gesetzt, das verabschiedet wurde.
    Wurde aber auch Zeit, dass die Nichtraucher mehr geschützt werden.
    Es ist einfach unverantwortungslos von den Rauchern ihre Mitbürger zu "vergiften".
    Zum Thema Diskriminierung:
    Auch wenn die Raucher ein wenig eingeschränkt sind, bedeutet das noch lange nicht, dass sie nirgendsmehr rauchen dürfen. "Eingeschränkt in der Freiheit" wird nur als Scheinargument benutzt
  • Ich bin genau deiner meinung abassin!!!
    So seh ihc das auch...
    Es ist nicht gerade nett neben nichtrauchern zu rauchen :D
    deswegen find ich das nicht schlecht...
    in einigen restaurants etc... gibt es auch ein abkommen...
    zwischen gästen...
    falls es jemand in der gruppe belästigt..
    darf man nich rauchen!
    Auser an der frischen luft halt ;D
    greeeeez -trivium-
  • ich als nichtraucher belästige ja auch niemanden. andersrum kann man das wohl nicht behaupten.
    von daher sind die neuen gesetze ein schritt in die richtige richtung.
    von mir aus können die raucher überall dort qualmen wo sie niemand anderes belästigen.
  • es kann hier hin und her argumentiert werden, letztlich ist es aber eine gute sache. obwohl ich selbst zu den rauchern gehöre, bin ich für diesen längst überfälligen schritt. in anderen ist das rauchen an öffentlichen orten schon lange verboten. der immer in kleinen schritten angehobene zigarettenpreis hat mich bisher nicht vom rauchen abgehalten. aber die unbequemheit jetzt immer raus gehen zu müssen, nervt gewaltig. vielleicht höre ich so mit dem rauchen auf.
    poka

    xXJOKERXx
  • Find die Entscheidung gut da jetzt endlich mehr rücksicht auf nichraucher genommen wird. Und wenn wir Glück haben gehen sogar die Raucherqoten zurückgehen.
    [FONT="Arial Black"][SIZE="4"][COLOR="DarkRed"]Das Leben ist ein Scheiss Spiel mit einer geilen Grafik![/color][/SIZE][/FONT]
  • Als Nichtraucher finde ich das Gesetz sehr gut, denn wie heißt es so schön: "Eine Raucherzone im Restaurant ist wie ein Pissbereich im Hallenbad!"
    Und so ist es auch wirklich. Rauchen stört.
  • Meine Mutter raucht selbst, sie versucht es allerdings gerade sich abzugewöhnen, trotzdem weiß ich daher, wie Passivrauchen ist: Störend!

    Zwar geht meine Mutter bei jeder Zigarette entweder auf die Terrasse oder in ihr Zimmer mit geöffnetem Fenster, da sie uns schützen will, jedoch ist es immernoch nicht zu ignorieren.

    Deshalb bin klar für dieses Gesetz, zum Schutz der Mitmenschen und für den angenehmen Aufenthalt in Restaurants :D

    Gruß

    Nasi
    [FONT="Courier New"][COLOR="RoyalBlue"][SIZE="4"][Dantes][/SIZE][/color]
    [/font]
  • na ja, erst das Antidiskriminierungsgesetz, dann das "Raucherdiskriminierungsgesetz".
    Klar, das sich jeder Jugendliche freut, erst mit 18 in der Öffentlichkeit rauchen zu dürfen. Ich kenn noch Zeiten, da hat mich ein Polizist auf der Strasse nach meinem Ausweis gefragt, er wollt nur sehen, ob ich 16 Jahre alt bin. Ich bin früher gern durch die neuen Bundesländer gefahren, gab ja viele Nichtrauchergaststätten. Wo sind diese heute?
    Aber son alter Passat Diesel macht doch mehr an Belästigung als so ein Raucher.
    Achso, ich bin Raucher, über 40 Jahre, so 60-80 Zigaretten am Tag, noch gesund. Geh langsam auf die Rente zu.
    Ich muß ja rauchen, damit die Krankenkassen Geld bekommen. Ich rauche nur Zigaretten mit Steuerbanderole.
    Für mich ist das Gesetz nur eine Gängelung der freien Bürger.
    Es werden noch mehr ähnliche Gesetze auf den Weg gebracht, damit man dem Steuerzahler das Geld aus den Taschen zieht.
    Oder es wird das Knoblauch essen verboten, belästigt extrem die Mitmenschen. Die Kfz-Steuer wird auch noch rauf gesetzt, die alten Stinker können dann mal so ca. 100 - 200 Euro mehr bezahlen, die solche Autos fahren, können es sich ja leisten.
    Der Bundestrojaner kommt auch, dann wird jeder der Linux zu laufen hat gezwungen Windows zu verwenden, sonst läuft der Trojaner ja nicht. Ich würd mal sagen, man soll die Kirche im Dorf lassen.
    Mal sehn, wieviele Kneipen dicht machen(falls denen nicht so ne Lücke im Gesetz einfällt).Wie viele Arbeitslose dann mehr gibt. Das ist ja kein Problem für uns, die Wirtschaft brummt ja, nur komisch, das immer mehr den Rest vom Lohn beim Hartz4 besorgen müssen. Mal Statistik beobachten, Arbeitslose gehn runter, Hartz4 geht rauf, is doch komisch.
    Hab einiges hier sarkastisch gemeint, soll ja mal zum nachdenken anregen.

    Ein hab ich noch, es wird der Müll durchsucht, dabei wurde festgestellt, das immer mehr Zigarettenschachteln ohne Steuerbanderole, dafür aber mit russischer Aufschrift gefunden werden.
  • ich bin zwar auch nichtraucher kann aber die meinung einiger vorposter nicht vertreten

    natürlich stört mich das neue gesetz nicht, nur ich kann verstehen wenn ein raucher in der kneipe zum bier ne kippe will. ich würde es am besten finden, wenn jeder wirt selber entscheiden darf ob geraucht werden darf.....

    außerdem: in bayern darf noch bis 1.1.2008 (glaub ich) in kneipen geruacht werden, da es noch keine entscheidung im landesparlament gab


    zum rauchen ab 16: 16- jährige dürfen zwar nicht mehr in der öffentlichkeit rauchen aber wer die zigarette so dringend braucht geht einfach in einen hinterhof bzw irgendwo, wo niemals jmd vorbeikommt - deshalb ist der entschluss sinnlos.
    zur abgabe von tabakwaren an personen ab 18: wieviele kinder sind noch keine 16 und bekommen trotzdem alkohol??
  • Das Rauchen selbst lässt sich nicht verbieten, das wird ohnehin gemacht. Auch eine Altersfreigabe ab 18 hält die Kinder nur bedingt davon ab.
    Viel mehr denke ich, dass man das Ganze von der egoistischen Seite her sehen sollte. Passivrauchen ist gefährlich und jeder muss sich dem (meist) täglich aussetzen. Mir ist es also eigentlich egal, ob und wieviele andere rauchen, aber zumindest ich werde durch das neue Gesetz geschützt. Die angenehmere Luft ist dann nochmals ein weiterer positiver Punkt.
    Ich beführworte das Rauchverbot, mehr als die Tabaksteuer erhöhen muss man aber nicht mehr machen. Die Einschränkungen sollten nun für Nichtraucher gut sein, Raucher können aber trotzdem noch rauchen wenn sie das möchten ohne jemanden zu belästigen.
  • Mir persönlich gefällt die neue massnahme gut, da es mich schon stört wenn leute in der nähe rauchen. Und das argument der raucher "das ist diskriminierung" finde ich auch ehher schwach, sie dürfen ja rauchen, aber nur so, dass sie nicht die gesundheit der nichtraucher belasten. und durch das gesetz hat das racuhen an sich noch mehr nachteile
    => noch ein grund damit aufzuhören.
  • Graf Koks schrieb:

    ...
    Aber son alter Passat Diesel macht doch mehr an Belästigung als so ein Raucher.
    Achso, ich bin Raucher, über 40 Jahre, so 60-80 Zigaretten am Tag, noch gesund.
    ...
    Ich muß ja rauchen, damit die Krankenkassen Geld bekommen.
    ...
    Für mich ist das Gesetz nur eine Gängelung der freien Bürger.
    ...


    Nur stinkt der 'alte Passat Diesel' weder in Wohnzimmern, Büros noch in Gaststätten herum! :depp:

    Dass du 'noch gesund' bist, ist wohl ein Märchen, wenn du dir mal das Innere deiner Lunge anschaust und bei deinem hohen Konsum dieser Suchtstäbchen ist eine künftige letale Erkrankung weitaus wahrscheinlicher, als bei einem Nichtraucher. Übrigens gehört Lungenkrebs zu den Tumorarten, bei denen die Überlebenswahrscheinlichkeit nach dem Ausbruch mit am geringsten ist.

    Wo siehst du eine 'Gängelung der freien Bürger'? Du kannst im Freien doch qualmen, wie du willst. Zuhause ebenso. Doch überall dort, wo du mit deinem Qualm von 60 - 80 Zigaretten jeden Tag andere Menschen belästigst und sie zusätzlich den Gefahren des Passivrauchens aussetzt, hört dein Recht auf freie Entfaltung auf. Wie bei vielen anderen Dingen eben auch und solche Gesetze sind seit Jahrzehnten überfällig.

    Natürlich gibt es andere Gift- und Schadstoffquellen, wie Autoabgase, aber das eine kann man nicht gegen das andere aufrechnen. Im Gegenteil. In allen Bereichen der Verseuchung und Krankmachung muss man dagegen angehen!
  • hito schrieb:

    außerdem: in bayern darf noch bis 1.1.2008 (glaub ich) in kneipen geruacht werden, da es noch keine entscheidung im landesparlament gab


    richtig, aber wir wollten ja mal wieder einer der ersten sein.......ich denke da auch nur über die Ladenschlußzeiten nach.

    Das Gesetz an sich ist gut, auf großen Bahnhöfen funktioniert es auch, auf kleinen überhaupt nicht. Da raucht jeder noch fröhlich vor sich hin. Wie es in Deutschland so üblich ist, solang nicht wirklich mal kontrolliert wird mit entsprechenden Geldbußen, funktioniert nix.
    talkinghead


    **keep on running**