komisches festplattenerkennungsproblem

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • komisches festplattenerkennungsproblem

    tach,
    hab mit meinem downloadrechner nen extrem komisches und nen schwer zu lokalisierendes problem
    vielleicht hat einer von euch ja noch ne idee, was man da machen kann:
    die festplatten werden beim booten sporadisch mal nicht erkannt,
    also entweder sie werden erkannt, windows bootet tadellos, und der rechner läuft ohne probleme lange zeit,
    oder beim booten kommt festplattenerkennung... und da bleibt er hängen, manchmal werden die platten noch erkannt, aber während dem erkennen machen die festplatten klack klack klack, und dann bleibts wieder hängen. manchmal hat nen paarmal reset drücken geholfen, da musste ich dann jedesmal beim booten den rechner 3 mal neustarten, und dann hatter wunderbar funktioniert, aber in letzter zeit wird das ganze immer hartnäckiger. hatte die auch mal an dem onboard raidcontroller dran, selbe problem...
    • kaputte festplatten würd ich ausschließen, da das mit beiden passiert ich hatte auch noch ne andere platte, die ich mal drin hatte, die hatter auch nur alle 2 mal erkannt, und in windows war sie auch immer nach nen paar minuten weg, aber in nem anderen rechner läuft die platte wunderbar. meine festplatten bekommen auch beim smart test den status ok.
    • virenscanner hab ich den nod32 drauf, denke viren sollten somit nicht das problem sein.
    • bios hab ich auf den neusten stand gebracht
    • stromversorgung wirds wohl auch nicht sein, da ich in dem rechner davor mal noch nen laufwerk und 2 festplatten mehr mit laufen lassen hatte
    • hitze schließ ich auch aus, da ich da wirklich viele gehäuselüfter drin hab, und die temperaturen beim hochfahren ja auch nicht auf voller höhe sind
    • kaputtes idekabel isses auch nicht, da ich mehrere durchprobiert hab


    irgendwie kommt mir der verdacht dass das mainboard vielleicht nen knacks hat... wobei andererseits die cd/dvd laufwerke wunderbar und ohne probleme erkannt werden

    wäre für jede hilfe sehr dankbar:confused:
    LOOOOK! WHAT A BEAUTIFUL SNAKE!!!!!!
  • Könnte aber auch sein das die BIOS Batterie leer ist, und somit die erförderlichen Daten nicht mehr richtigladen kann.

    Wenn ich mich recht entsinne ist es möglich das auzustesten in dem du einfach mal zwischen die Kontakte von Mainbaord und Biosbatterie ein bisschen Alufolie klemmst, wenn er dann einwandfrei bootet muss die Batterie ausgetauscht werden.

    mfg Defiler

    Edit: Schon einen Biosreset gemacht?
  • naja, biosreset in dem sinne keinen, aber ich hab ja die neuste bios firmware draufgespielt, vondemher musste ich auch wieder alles einstellen

    und das mit der batterie, so wie sich das mit der alufolie anhört, wird die batterie doch entweder dadurch kurzgeschlossen, oder der kontakt zwischen batterie und mainboard wird mit alufolie überbrückt, oder?
    naja, aber ich könnte ne andere batterie reinmachen, mein bruder hat das selbe mainboard, dann tausch ich die batterien einfach mal aus und schau, wies dann läuft
    LOOOOK! WHAT A BEAUTIFUL SNAKE!!!!!!
  • Genau das gleiche Problem hatte ich auch mal. Hat mich tierisch aufgeregt.

    An der Mainboard-Batterie liegt es mit Sicherheit nicht, wenn die leer ist
    bringt der PC 1. eine Meldung und 2. wird einfach alles auf die Standard-Einstellungen zurückgesetzt. Das heißt Festplattenerkennung usw. wäre auf Auto und er erkennt die Festplatten. Deinem Text entnehme ich dass dein Bios die Daten speichert?

    Die Lösung bei mir war, dass der PC schlicht zu schnell gebootet hat für die Festplatte. Sie konnte noch gar keine Daten liefern innerhalb dieser kurzen Zeit. Wie alt sind deine Platten?

    Schau mal ob es die Option "Quick Boot" oder "Quick Power Onselftest" gibt und schalte diese aus. Hatte bei mir geholfen.

    War damals mit meinem Pentium 3 und einer 40 GB Western Digital-Platte...
  • @ defiler: hab mal mit nem messgerät geschaut, ist ne 3 volt zelle, und das messgerät hat 3,12 gemessen, hab dann die von meinem bruder genommen mit 3,07 und bei mir eingebaut, selbe problem gleich beim starten
    @ torrentbla123: also wie alt die sind, schon ne weile, sind meine beiden 80 gb platten, denke so 3-4 jahre
    hab grad mal den quick power on self test deaktiviert, und die festplatten haben zumindest bei dem boot keine probleme gemacht und auch nicht geklackert. vielleicht hat das tatsächlich geholfen. um das aber genauer zu sagen muss ich den rechner nen paar tage testen. ab und an funktioniert mit dem nämlich alles tadellos
    ich melde mich dann wenn ich mir sicher sein kann, wäre schön, wenn das alles war, was man machen musste


    *edit* ok, das problem tritt immernoch auf. die festplatten stocken und brechen auch beim booten ab. also wenn der windows ladebildschirm kommt. zack und er startet neu, oder der bildschirm bleibt schwarz und die festplatten machen komische geräusche
    LOOOOK! WHAT A BEAUTIFUL SNAKE!!!!!!
  • Hm, dann kann es eigentich nur noch dein Mainboard sein.

    Alle anderen Fehler sind ja schon ausgeschlossen. Hast du die Festplatten
    mal an den IDE-Port der DVD-Laufwerke angeschlossen? Wenn der eine
    andere Farbe hat geht das wahrscheinlich auch nur mit dem 40-poligen
    IDE-Kabel der Laufwerke, also nicht dieses 80-polige der Festplatte benützen.
  • @Defiler:
    mein system:
    mainboard: epox 8k9a3+ mit nem highpoint ata controller und dem standard bios controller. hab damals den northbridgelüfter ausgestöpselt als der mal angefangen hat extreme geräusche zu machen, aber da ist drunter noch nen kühlkörper, denke nicht, dass das daran liegen kann, oder?
    karten: 9700 sapphire pro
    creative 5.1 blaster
    pinnacle tvkarte
    antec performance 380 watt netzteil
    lg dvd brenner
    liteon cd brenner
    2 western digital 80 gb festplatten
    gerade alles an dem bioscontroller gehängt
    amd athlon 2600+
    1 gb ram

    sofern du noch andere oder genauere hardware willst, kann ich auch mit sisoft sandra noch genauere infos holen

    @torrentbla123: hab mal die cd/dvdlaufwerke abgestöpselt und nur die festplatten drann. nu isses grade zumindest mal wieder gelungen in windows zu booten. ob es jetzt aber tatsächlich daran lag, muss ich wohl wieder erstmal testen, ob der fehler wieder auftritt. aber ich befürchte dass es nicht daran liegen kann. hatte die festplatten ja auch mal an dem anderen controller, und der hatte damit ja auch probleme

    @beide: könnte vielleicht auch das netzteil dran schuld sein? ich mein, also die letzten male wars durch den deaktivierten quick power on self test beim bios selbst nicht mehr zu klackern gekommen, erst als er windows booten wollte, also das windows logo mit dem ladebildschirm kam. also dass die festplatten beim einschalten/erkennen mehr energie brauchen, und beim windows booten auch nochmal extra belastet werden, und das netzteil daran schuld ist, dass die nicht genug bekommen.

    werde das morgen mal austauschen.
    und wenn das auch nichts hilft, frag ich meinen bruder, ob ich mal seins nen paar tage testen darf :) und wenns auch nicht an den beiden sachen liegt dreh ich durch und schmeiß den rechner aussm fenster -.-
    LOOOOK! WHAT A BEAUTIFUL SNAKE!!!!!!
  • Es kann einfach sein, dass das netzteil nicht mehr oder nur manchmal genug power liefert, ging mir schon genauso.
    allerdings nicht ganz so krass.. windows hat manchmal einfach ohne meien 2. sata platte gebootet.. anderes mal ging es wieder.. je nachdem wieviel power dein sys braucht.. hängt von ganz unterschiedlichen faktoren ab.. umgebungstemperatur (ja klingt komischm is aber so) etc.
    bau mal irgendwas ne zeitlang aus was du nichts brauchst... soundkarte z.b. und schließ boxen einfach am onboard sound an
    oder die TV karte
  • ok, heute bin ich mal dazu gekommen das netzteil vom anderen rechner da einzubaun, da es beim umbau komplikationen gab, hab ich nochmal das alte drangebaut, und nochmal getestet, kurzum meine grafikkarte hat nen funken gemacht, und der strompin wurde verbruzzelt -.-
    naja, neues netzteil zum laufen bekommen, andere grafikkarte auch noch umgebaut, unnu mach ich die nacht über nen restarttest, wenner morgen immernoch restartet, weiß ich, dasses tatsächlich am netzteil lag :) und ich bin zuversichtlich


    *edit*
    also so wies aussah lags tatsächlich am netzteil
    mit dem anderen hatte ich die tage kein geklacker und hänger mehr beim booten
    LOOOOK! WHAT A BEAUTIFUL SNAKE!!!!!!