Welche Digital Camera?

  • Umfrage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo,

    würde dir die FujiFilm F31fd empfehlen.
    Sie sieht nicht supermodern aus,
    aber sie ist eigentlich die beste unter den Kompaktkameras.
    Dank SuperCCD kann man auch bei schlechter beleuchtung super gute Fotos hinbekommen...

    cu der gerenton
  • richtig: großer sensor, wenig megapixel, die optimalen vorraussetzungen für ein gutes rauschverhalten. diesbezüglich ist die f31fd die königin der kompakten... es gibt allerdings auch kompakte mit mehr zoom und bildstabilisator - letztere wird durch das gute rauschverhalten der fuji "wegkompensiert", der zoom allerdings nicht. man muss prioritäten setzen, und die liegen meines erachtens ind der bildqualität...fehlende brennweiten kann man sich auch entweder erlaufen, oder man macht ne ausschnittsvergrößerung
    life is what happens to you while you´re busy making other plans.
  • Also ich kann dir nur wärmstens die Casio Exilim Z700 empfehlen! :)
    Diese ist eine kleine kompakte allround cam, die wirkliche Klasse Fotos schießt!! :)
    Weitere Infos bekommst du unter anderem hier!

    Trashmonkey schrieb:

    man muss prioritäten setzen, und die liegen meines erachtens ind der bildqualität


    Da stimme ich dir voll und ganz zu! :)


    greetz,

    Frido
    [FONT="Franklin Gothic Medium"][SIZE="1"]Was kommt nach dem Tod?!
    "Das Leben ist wie eine Schachtel Pralinen, man weiß nie, was man kriegt." (Forest Gump)[/SIZE][/FONT]
    [SIZE="2"]** Mein FS-B Blog **[/SIZE]
  • hallo,
    ich habe eine Sony DSC-T5 mit Carl Zeiss Vario-Tesar optic und bin sehr zufrieden.hat sogar laut stiftung warentest (oder chip) 2006 platz zwei belegt von 100 digital-camera.
    gruss,
    costachis
    [COLOR="DarkRed"]»Ich esse am liebsten Geflügel wie Hühnchen oder Kaninchen. « (Alfred Biolek) [/color]

    »Ich weiß, wie es ist, Mutter von drei Kindern zu sein! « (Edmund Stoiber)

    »Die Schweden sind keine Holländer - das hat man ganz genau gesehen. « (Franz Beckenbauer)
    [/SIZE]
  • ich will euch ja nicht eure kameras versauen, sie sind mit sicherheit sehr gut, keine frage... was ich aber sagen will: es gibt bessere... die casio ist teurer als die fuji, hat genausoviel brennweite (zoom), aber aufgrund ihres kleineren sensors ein schlechteres rauschverhalten... mit der fuji kann man bis iso1600 fotografieren, ohne direkt nen brechreiz zu bekommen;) , eine bessere alternative gibt es diesbezüglich nicht... wenn du sagst, dir reicht der zoom absolut nicht, dann muss man was anderes suchen.

    und die sony halte ich eher für einen witz als für eine kaufempfehlung - die ist völlig veraltet und nicht für available-light zu gebrauchen.

    leute, man muss sich schon en wenig auskennen, ein "die hab ich, und ich bin zufreiden" reicht in zeiten, in denen JEDE kamera irgendwie gut ist, einfach nicht aus;)

    grüße, freddy, der sich mit der materie sehr gut auskennt und euch zu einem besuch bei fototalk.de einlädt.
    life is what happens to you while you´re busy making other plans.
  • Trashmonkey schrieb:



    und die sony halte ich eher für einen witz als für eine kaufempfehlung - die ist völlig veraltet und nicht für available-light zu gebrauchen.

    leute, man muss sich schon en wenig auskennen, ein "die hab ich, und ich bin zufreiden" reicht in zeiten, in denen JEDE kamera irgendwie gut ist, einfach nicht aus;)



    seit wann ist sony ein witz?:( :(
    was du da schreibst ist nur spam und überhaupt keine hilfe/empfelung für MaxPeter.
    [COLOR="DarkRed"]»Ich esse am liebsten Geflügel wie Hühnchen oder Kaninchen. « (Alfred Biolek) [/color]

    »Ich weiß, wie es ist, Mutter von drei Kindern zu sein! « (Edmund Stoiber)

    »Die Schweden sind keine Holländer - das hat man ganz genau gesehen. « (Franz Beckenbauer)
    [/SIZE]
  • Hallo MaxPeter,
    sieh zu, ob Du eine gebrauchte semiprofessionelle Spiegelrefelex für den Preis bekommst. Schau bei Ebay unter Olympus E10 oder E20 nach. Da hast Du zwar nicht die neueste Kamera, aber sicherlich die beste Lösung. So eine Kamera kostete mal mehrere tausend Euro, macht ungefähr 200.000 Auslösungen und genügt auch heute noch professionellen Ansprüchen. Allein das 2.2 er Zoom-Objektiv ist absolute Spitze und der CCD macht einen auch heute noch unübertroffenen Hautton. Die Kamera ist aus Vollmetall und wiegt ein paar Gramm. Also alles Zutaten für ausgezeichnete Ergebnisse. Wenn Du allerdings nur einen Knipser suchst, empfehle ich Dir eine Canon Ixus. Wenn möglich die 40ger. War die Ausgewogenste dieser Serie. Ist natürlich nicht mit der o.g Spiegelreflex zu vergleichen.

    Noch ein Tipp: Lass die Finger von Digis ohne einen vernünftigen optischen Sucher.

    Gruß Albus
  • costachis schrieb:

    seit wann ist sony ein witz?:( :(
    was du da schreibst ist nur spam und überhaupt keine hilfe/empfelung für MaxPeter.


    [ironie on]nein natürlich nicht... wenn ich ihn aufkläre, dass für ein gutes rauschverhalten ein großer sensor mit möglichst wenig pixeln wichtig ist, ist das natürlich spam. auch die empfehlung zur f31fd ist völlig an den haaren herbeigezuogen!
    natürlich ist die sony T5 NICHT veraltet, und bietet dir neben der möglichkeit zu RAW auch noch eine top-aktuelle auslösegeschwindigkeit, kaum farbluminanz/bildrauschen bei hohen isos alá 1600, und eine tolle dynamik....[ironie off]
    costachis, erst denken, dann schreiben.
    und wenn man keine ahnung hat, garnichts schreiben, oder jedenfalls nicht anderen leuten spam unterstellen. ist nicht bös gemeint;)

    dslrs in diesem alter sind eine feine sache, das hat mien vorposter auch richtig erkannt - auch wenn ich eher zu einer pentax *ist Ds tendieren würde... tut aber nichts zur sache, da viel zu teuer, vor allem die objektive

    @MaxPeter: schau dich mal auf dpreview.c*m um, da wirst du auch meine aussagen bezüglich des rauschverhaltens bestätigt finden. oder du kommst uns bei fototalk.d* besuchen...
    ansonsten kann ich dir nur empfehlen, dir mal die kameras in die hand zu nehmen, schließlich willst DU sie nutzen und deswegen musst DU sie auch gut finden.
    life is what happens to you while you´re busy making other plans.
  • Trashmonkey schrieb:


    dslrs in diesem alter sind eine feine sache, das hat mien vorposter auch richtig erkannt - auch wenn ich eher zu einer pentax *ist Ds tendieren würde... tut aber nichts zur sache, da viel zu teuer, vor allem die objektive


    ...vor allen Dingen wird es kein 2.2er Zoomobjektiv für den Preis geben, wenn überhaupt. Die sind in der Profiliga schon schwer zu finden.

    MaxPeter, ich stell Dir jetzt mal eine Art Checkliste für Deinen 250 Euro Kauf auf:

    1. Willst Du gute Bilder machen, dann nur eine gebrauchte Spiegelreflex, wie in meinem früheren Posting beschrieben . Ist Mobilität und Optik wichtiger, dann eine stabile Kompakte mit optischen Sucher. (Solltest Du mir einfach mal ungeprüft glauben).

    2.Einfache Faustregel: Je größer der Objektivdurchmesser, desto lichtstärker und besser das Objektiv. Das Objektiv ist in der Regel das Teuerste an einer Kamera. Je lichtstärker, desto weniger wackel...und mehr Brillianz. Eine große und schwere Kamera liegt sicherer in der Hand.

    3. Eine hohe ISO ist für gute Aufnahmen schädlich und unnötig.

    4. Hohe Pixelangaben sind Bauernfängerei. Man braucht zu 99% nicht mehr als 4 Mio. Pixel

    5. Auf Kameras mit stark verschachtelten Menues verzichten. Das ist ziemlich unpraktisch. Du willst ja fotografieren und nicht nur in der GA rumsuchen.

    6. Viele Vollautomatiken sind zwar schön, bringen Dich aber schneller an die Grenzen der Digitalfotografie, als Dir lieb ist. Gut ist das Vorhandensein einer vorwählbaren Shutter- und einer Blendenautomatik. Auch sollte die einfache Auslösung eines Blitzes bei Tageslicht möglich sein.

    7. Wie ist das eingebaute Blitzgerät: Je größer der Lichtaustritt, desto besser die Ausleuchtung. Der Blitz ist bei einer Digicam äußerst wichtig, da Du ihn zu über 50% gebrauchen wirst. Wenn möglich, eine Kamera mit Blitzschuh kaufen. Du wirst bald merken warum...

    8. Mehrfeldmessungen sind zwar nett, aber wichtiger ist eine gute Spotmessung, denn der Fotograf bestimmt das bildwichtige Element und nicht ein Entwickler in Fernost oder wo auch immer.

    9. Bildstabis braucht man, wenn überhaupt, nur bei überlangem Zoom. Besser darauf verzichten, laufen oder Stativ zulegen. Ist allemal die bessere Lösung.

    10. Schön ist auch ein manueller Weisabgleich usw.

    Es gibt noch zig wichtige Hinweise für den richtigen Kauf einer Kamera, darum nimm die Liste ruhig mit und lass Dich vor allen Dingen nicht vom dummen Geschwätz der Verkäufer beeindrucken. Die haben zumeist nur die Prospekte gelesen.

    Gruß Albus
  • Trashmonkey schrieb:


    costachis, erst denken, dann schreiben.
    und wenn man keine ahnung hat, garnichts schreiben, oder jedenfalls nicht anderen leuten spam unterstellen. ist nicht bös gemeint


    sorry,
    aber diese board lebt von meinungen und ich finde unfreundlich was du da schreibst.
    es geht hier nicht um profesionelle digitalkamera sonder eine kamera die nicht über 250 euro kosten darf und ich glaube,sony hat gute kamera in diese preis klasse.
    natürlich ist mein model veraltet (hab gekauft in 09.2005) und es gibt auch nicht mehr zum kaufen, nur, ich bin überzeugt für jemanden der kein profiphotograf ist,reicht auch eine sony digitalkamera aus dem untere preis klasse.
    @ MaxPeter hier gibs kamera zwischen 200-400 euro mit testbericht und preisvergleich:
    Digitalkamera Preis 200 bis 400 ¤ Preisvergleich - CHIP Online.
    gruss
    costachis
    [COLOR="DarkRed"]»Ich esse am liebsten Geflügel wie Hühnchen oder Kaninchen. « (Alfred Biolek) [/color]

    »Ich weiß, wie es ist, Mutter von drei Kindern zu sein! « (Edmund Stoiber)

    »Die Schweden sind keine Holländer - das hat man ganz genau gesehen. « (Franz Beckenbauer)
    [/SIZE]
  • hi costachis! unfreundlich war dein vorwurf, dass ich spam betreiben würde.

    und ich habe definitiv verstanden, dass die kamera nur 250 euro kosten darf, deswegen habe ich ja auch die fujifilm f31fd erwähnt! welche ungefähr 225 euro kostet.
    ich wiederhole mich nur ungern, aber sie ist in der kompaktklasse die einzige mit 1/1,7 zoll sensor, KEINE andere kamera kommt an ihr rauschverhalten ran, erst wieder DSLRs... auch sehr gut ist die fujifilm s6500fd, auch ein überragendes rauschverhalten, aber sie ist nicht mehr "kompakt" (~250euro!)

    @albus:
    dein hinweis zum optischen sucher ist natürlich richtig, jedoch gibt es keine digicams mehr mit eben diesem. ältere modelle haben das zwar noch, aber da deckt der sucher nur 75% des blickfeldes ab, außerdem sind dann auch die anderen asutattungsmerkmale veraltet. veraltet ist zwar anfürsich nciht schlimm, jedoch hat sich bei den kompakten sehr viel getan in letzter zeit, allem voran beim rauschverhalten... alte modelle versagen schon ab iso400, manchmal sogar iso200, da sind brillante fotos bei available light situationen wie auf parties oder ähnlichem schier unmöglich...
    es ist traurig, aber es gibt keine vernünftige digicam mit optischem sucher (doch, die sony R1, aber die gibts nur noch gebraucht, ist ein riesenteil, und kostet über 500 euro)
    life is what happens to you while you´re busy making other plans.
  • Hi, ich muß mich doch nochmal einklinken.

    @Costachis: Ich hab mir Deinen Link mal angesehen. Ein Tipp vom Fachmann: glaube nur einem Test, den Du selbst gefälscht hast, oder so. Diese umgreifende Testgläubigkeit ist wirklich grandios. Welche Parameter werden wie bewertet? Sind das überhaupt relevante Parameter? oder was bedeutet eine "Empfehlung der Redaktion". Man, glaubt doch nicht jeden Mist, den man euch auftischt und hinterfragt das mal ein wenig. Ist die Redaktion überhaupt kompetent genug? Die kennen zwar was von Computern, aber von Digicams? Weiss ein Koch, nur weil er eine weiße Kluft anhat, auch wie man
    einen Patienten operiert???

    @Trashmonkey: Das ist alles ganz ok. Die Kompaktklasse ist auch nicht unbedingt meine Liga. Da bin ich vielleicht nicht mehr auf den letzten Stand... warum auch? darum auch hier dann lieber eine Gebrauchte...die sind besser, weil sie einen optischen Sucher haben.;)
    Nur übers Rauschverhalten habe ich eigentlich kein Wort verloren. Das sich hier Einiges getan hat ist mir schon bewusst. Ich denke hierbei auch eher an den Bildgradienten und da hat sich nichts verändert. Nun gut, muß man nicht unbedingt wissen. Für die angesprochenen Partyschnappschüsse tut es sowie jede Knipse, wichtig nur die schnelle Löschfunktion...um sich Ärger zu ersparen.
    Halt hier muß noch was dazu: Das Wort "veraltet" ist natürlich leicht daneben. Neue Herausstellungsmerkmale werden zwar ständig neu "erfunden", sind aber nur dazu da, um sich aus den Markt von rund 20.000 Kameratypen irgendwie noch abzuheben. Die Krönung ist dann eine Funktion, ich nenne sie mal Nachtaufnahme: Den IR empfindlichen Chip erst abfiltern und dann diesen Filter wieder abschalten. Eine wirkliches Feature...Es gibt übrigens Leute, die auch heute noch mit einer "total veralteten" Hassel phantastische Ergebnisse erzielen, wo jede Digi nur verschämt weggepackt wird.

    Nichts für Ungut, aber ich muß heute noch ein wenig schaffe

    Nette Grüße Albus
  • Albus schrieb:


    @Trashmonkey: Das ist alles ganz ok. Die Kompaktklasse ist auch nicht unbedingt meine Liga. Da bin ich vielleicht nicht mehr auf den letzten Stand... warum auch? darum auch hier dann lieber eine Gebrauchte...die sind besser, weil sie einen optischen Sucher haben.;)


    meine liga ist es auch nicht, aber ich lese immer fleißig bei uns im forum mit, und bin auf dem neuesten satnd. was genau bezweckst du mit einem optischen sucher an einer kompakten? dass du nur 75% des tatsächlichen bildausschnittes sehen kannst? in punkto geschwindigkeit, rauschverhalten, bildqualität sind die älteren modell auch nicht das wahre. man kommt nicht um einen digitalne sucher herum, vor allem, weil er wenigstens 100% des bildausschnittes offenbart. der einzige, und ich erwähnte es bereits, brauchbare o-sucher ist in der sony R1, die sogar einen APS-C sensor wie eine DSLR hat. das geht aber völlig über die 250 euro hinaus... und sind wir mal ehrlich: wer eine cam für 250 euro sucht, der sucht eine schnappschuss-kamera. also sind geschwindigkeit und rauschverhalten oberte priorität;)
    life is what happens to you while you´re busy making other plans.
  • Ok, jetzt aber nur in Stichworten. Ich muß gleich los:
    Vorteil eines optischen Suchers:
    1.Saubere Anlage ans Auge, somit stabile 3Punktlage.
    2.Ausgestrecker Arm hat zuviele Freiheitsgrade, bedeutet bei schwierigen Lichtverhältnissen in 90 % Verkippungen und Unschärfen. Fehlendes Gegenlager bei der Auslösung. Ist eigentlich eine Zwangslagenfotografie, die man vermeiden sollte.
    3.Unvermeidbare Verzögerung bei der Abbildung auf dem Monitor.
    4.Falscher Helligkeitseindruck über die Monitorkorrektur
    5.Falsche Szenenaussage, da das Bild auf dem Monitor zu klein ist. Das menschliche Gehirn kann das nicht in eine richtige Szenenaussage umsetzen. Hat auch was mit Konzentration und Blickwinkel zu tun. Nicht klappbare Monitore sind sowieso unbrauchbar.
    6. Zieht viel Strom aus dem Akku
    7. Nicht zuletzt ist bei Tageslicht fast nichts mehr zu erkennen. Ich weiss natürlich, dass es da Unterschiede gibt.

    ...glaub mir, da fällt mir noch mehr zu ein, aber jetzt nicht, ich muß los.
    Nicht übel nehmen, aber glaub mir, ich kenne dieses Metier nicht nur aus einem Internetforum.

    Gruß Albus
  • du vergelichst einen optischen sucher mit einem display.
    ich rede vom digitalen sucher. das ist ein beträchtlicher unterschied, schließlich ist der digitale sucher GRÖSSER als der optische und bildet 100 statt 75% ab.
    eine entfernung von kunst hin zur motivklingel möchte ich nicht leugnen
    life is what happens to you while you´re busy making other plans.
  • Bin mal wieder kurz dabei.
    Trashmonkey, zur Erinnerung das war Deine Frage:

    Trashmonkey schrieb:

    ... was genau bezweckst du mit einem optischen sucher an einer kompakten? ...


    Ob der nun 75...93 oder 100% darstellt ist zwar schön zu wissen, ist aber nur von sek. Bedeutung. Ich bestimme erst bei der Bearbeitung welchen Ausschnitt das Endprodukt ergibt. Stichwort: Objektivverzerrungen. In kritischen Fällen "schießt" man sowieso Serien mit unterschiedlichen Ausschnitten. Das nur am Rande.

    Zum digitalen Sucher:Ich habe kürzlich mal so ein Ding in die Hand bekommen. Ist ja nun nicht soooo der Renner (auch wenn er über 100% darstellt). Ich will jetzt nichts zu Deiner Sony sagen. Die kenne ich zuwenig, um dazu irgend etwas sinnvolles zu äußern. Sony hat allerdings wegen seines Service nicht den besten Ruf... und habe auch noch von keinem "Ahha" Erlebnis im Zusammenhang mit Sony gehört.
    Meine allgemeine Meinung zu digitalen Suchern: Er ist vermutlich brauchbar, solange er sw ist. Einen Farbsucher wegen der zu geringen Auflösung eher weniger. Ich würde immer den optischen Sucher vorziehen. Das ist übrigens nicht nur meine Meinung.

    PS: Dein letzter Satz gefällt mir und ich antworte mit einer Frage: Soll darum auch der Weise seinen Stein in den Höllenschlund werfen.

    Schöne Grüße Albus
  • Hallo MaxPeter,

    ich kann Dir nur sagen, nimm die F31fd. Ich stand vor zwei Monaten auch vor der Frage welche Digicam ist die beste für mich. Und ganz klar hat sich die F31d herauskritallisiert. die Cam punktet im Preis, in der Qualität der Bilder und im Handling klar vor den anderen Cams. Was ich in verschiedenen Foren lesen:read: und auch selbst testen konnte. Das Vorgängermodell F30 sollte man auch in betracht ziehen, wenn der Geldbeutel nicht so sehr gefüllt ist.;)

    tschüßi Thomas
  • Hallo MaxPeter,
    nur noch eine kurze Anmerkung:
    Wofür möchtest Du die Kamera überwiegend nutzen?
    Ich denke, das ist mal eine der wichtigsten Fragen, denn daraus ergibt sich letztlich, welche Kamera für Dich am besten geeignet ist.
    Und das ist genau der Punkt, dann kann man die Wahl nämlich in der Regel nicht an irgendwelchen Testurteilen festmachen, obwohl natürlich auch das eine Rolle spielt.
    Wenn Du also ein wenig spezifizieren könntest, was Du machen möchtest kann Dir besser geholfen werden.
    Gruß
    43984
  • Kauf dir eine CANON EOS; nur damit wirst du letzendlich glücklich - zumindest bis die nächste erscheint. Am besten eine EOS 400D oder aufwärts. Mit den Canon Spiegelreflexkameras wird am Meisten fotografiert (auch im Studio und fürs Kino)-sie sind einfach die Besten! Die Canon SLR-Cams sind die einfachsten in der Handhabung sind aber besser und können mehr als Nikon(schrott) oder andere Hersteller. Desweiteren sind sie ziemlich billig (aber nur im Preis)
    An deiner Stelle würde ich die Cam einzeln, und gleich mit nen Ordentlichen Objektiv, kaufen.
    Zum Bleistift das EF Canon EF 24-105mm f/4L IS (Das ist sowas wie Gott-nur eben als objektiv, allerdings ist Gott eben nicht ganz billig
    ). Schon mit zwei Objektiven solltest du gut bedient sein: 1.
    1.Weitwinkel(EF Canon EF 24-105mm f/4L IS)
    2.Telezoom (EF 100-400mm f/4.5-5.6L IS USM)
    DAS IST DIE PERFEKTE AUSSTATTUNG FÜR PERFEKTE BILDER-allerdings ist das alles nicht ganz billig; wofür genau willst du es denn Nutzen?
  • Ich glaube mit 250 Euro Budget kommt er wohl nicht weit bei CANON EOS DSLR Kameras plus Objektiven...
    Nimm ne PANASONIC Lumix oder ne FUJI Finescan Sucherkamera mit Zoom.
    Beide haben eine sehr fortschrittliche Sensortechnologie:
    PANASONIC - dasselbe ist in deutschen digitalen LEICA highend-Kameras drin

    FUJI - die haben den SR Sensor mit zwei verschieden großen Sensoren pro Bildpunkt. Je nach Kontrast / Hell Dunkel Verteilung im Bild verwendet die Kamera beide oder jeweils nur einen. Also immer das Beste fürs Bild !
    (Gibts auch im NIKON Profi DSLR Body als S5...natürlich nicht in deiner Preislage)

    Kannst von PANASONIC oder FUJI auch alles nehmen , was so seit 2006 im Handel ist, praktisch genauso gute Bildqualität wie heute, nur evtl. kleinerer Monitor oder etwas anderes Design...Meine Empfehlung !

    ombud
  • Mein Schwager hat die Fujifilm F30 un dich muss sagen, die Bilder sind genial rauscharm. Da kommt KEINE andere Kompakte nur ansatzweise heran. Ok über das Design lässt sich streiten, aber wichtig sind mir super Bilder. Ich würde mir die F31fd, das Nachfolgemodell, nehmen. Allerdings bin selbst ich auf der Suche nach dieser Kamera. Neu ist die ja leider nicht mehr erhältlich, überall ausverkauft. Und bei ebay geht die fast immer im 300 Euro Bereich weg. Mir zur Zeit leider zu teuer. Es hat nicht zufälligerweise jemand noch einen Tipp?
    Ich habe Händler in England gefunden, die die angeblich noch neu führen zu einem Spottpreis von ca. 180 Euro. Allerdings liefern die nur in England und sonst nirgends hin, das verstehe mal einer :(
  • ja, die f31fd ist schon ein rätsel - als die markteinführung kam, kostete sie ~200 euro. innerhalb von ein paar monaten stieg der preis stetig bis ~270 euro, und zack, war sie ausverkauft (die große nachfrage kam nicht von ungefähr!). die ebay-preise sind extrem hoch - und irgendwie schmerzt es wenn man vergleiche zum einführungspreis zieht. nichtsdestotrotz ist sie immer noch ihr geld wert!
    life is what happens to you while you´re busy making other plans.