Darf man Tiere töten?

  • Diskussion
  • tittli schrieb:

    Darum gibt es eine Lösung: Bio. Etwas teurer zwar, aber dafür weiss man dass die Tiere glücklich waren!

    gruss


    Ich weiß zwar dass viele denken, BIO sei sehr viel besser als normales Fleisch & Co. aber in wirklichkeit heißt BIO nicht wirklich das, was es dem Wortfeld nach heißen sollte!
    Angebliche Bioprodukte sind meißt sogar noch schlimmer als "normale" also gewöhnliche Produkte wie z.B. REWE oder andere Hersteller. Bei den meißten aller heutigen "Bauern" also in unserem Fall Landwirten geht es selbstverständlich nicht so brutal zu, dass man z.B. Kühe oder andere Tiere brutal töten und verbluten lässt. Sie werden kurz vor dem Tod betäubt (bei Vögeln mit dem Kopf nach unten in ein Wasserbad mit einer elektrischen Zuleitung), sodass sie den Todesstich garnicht spühren.

    Meiner Meinung nach haben wir keine andere Wahl als zu Essen. Egal was wir Essen, es war mal lebendig, egal ob Flora oder Fauna. Tier jedoch bringt uns den größten Kraftschub und ist somit eines der besseren Wahl für das Essen.
  • bei mir im ort, gibts ne fleischfabrik, die die schweine früher mit soner elektrozange betäubt haben. dass war stress für die tiere. seit ein paar jahren, laufen die tiere durch ne halfpipe in der gas ist, welches weiss ich nicht genau, aber ich nehme mal an co2. die tiere merken davon nichts, die kippen nur irgendwann um und sind bewusstloas. dann halt der normale ablauf. ich mag tiere sehr gerne, und manche esse ich auch gerne. deswegen bin ich der meinung dass sie glücklich leben und sterben sollten. ich hab lezte woche zufällig was im ersten gesehn, da hat die sarah wiener gesagt dass es halt doof ist, dass ein hunh genausoviel wie eine stunde parkhaus kostet. die meinung teile ich mit ihr

    goda
  • Meiner Meinung nach ist es in Ordnung zu Ernährungszwecken Tiere zu töten.
    Allerdings sollte sich jeder Mensch gedanken machen ob es sein muss jeden Tag ein Steak auf dem Teller zu haben (im übertriebenen Sinne). Es würde allen eher helfen wenn man etwas den Fleischbedarf reduziert. Wir essen auch sehr gern Fleisch, handhaben es aber so: lieber weniger oder seltener dafür hochwertiger!
    Wir haben aber auch das Glück das in der Nähe mehrere Höfe sind (Kühe sind im Sommer manchmal draussen) und die Metzger es von dort holen.
  • Hillivan schrieb:

    Wir haben aber auch das Glück das in der Nähe mehrere Höfe sind (Kühe sind im Sommer manchmal draussen) und die Metzger es von dort holen.


    Naja, ich glaube kaum, dass du wirklich Kuhfleisch essen willst. Daher solltest eher mal darauf achten, wie auf den Höfen das Fleischvieh gehalten wird. ;)

    Und ob die Metzger es wirklich direkt vom Hof holen ist auch eher zweifelhaft, wahrscheinlich macht es einen Umweg über einen Schlachthof.
  • Mein Nachbar hat ne Metzgerei und ich war schon mehrfach beim Viehabholen dabei. Da wird ne Sau ausgesucht, verladen, mitgenommen und geschlachtet.
    Ok, er schlachtet nur für den eigenen Betrieb (Metzgerei, Restaurant), dass Wiesenhof etc. das nicht so machen is mir auch bewusst.
    Ich selbst bin großer Tierfreund und finde Tiertötungen zu Ernährungszwecken und im Jagdbereich (Rehe, Wildschweine schießen) vollkommen in Ordnung und auch Notwendig, da die natürlichen Feinde dieser Tiere nicht mehr vorhanden sind.
    Doch bei "Spaßmördern" krieg ichs ******!