Diskettenlaufwerk / Bootvorgang

  • geschlossen
  • Problem

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Diskettenlaufwerk / Bootvorgang

    HI,

    hatte ja schon die Tage in dem folgenden Thread

    freesoft-board.to/f14/nach-bios-flash-244162.html
    Links kastrieren unnötig. Hab den Link mal vervollständigt
    mfg Crackspider

    mein Porblem wegne dem BIOS update beschrieben.

    Porblem beim nach dem Flash ist, dass das Laufwerk nicht immer die Daten richtig einließt, mal sagt es das es im Laufwerk keine Bootfähige Diskette findet oder nach dem ich ihn mal 5 Minuten stehen lassen hab, das er das Flashprogramm öffnet, aber dann dort einfriert.

    VOr dem eigentlichn Problem mit dem BIOS update bestand das Problem, das sporadisch nach dem Booten, einzelne Komponetnen im Gerätemananger ausgefallen sind (z.B COM, LPT, Diskettencontroller oder AGP Controller....) Der Rechner funktionierte obwohl die Gerääte nicht gingen und das komsiche war dabei, das sie nie alle gleichzeitig ausgefallen sind sondern immer in unterschieldlicher kombination.
    wenn die fehler aufgetreten sind im gerätemanager, dann ist der rechner auch nie korrekt runter gefahren bzw er ist nicht komplett neu durchgestartet, er ist immer beim runterfahren mit schwarzen bildschirm stehn geblieben.
    traten die fehler im geräte manager nicht auf, dannist der rechner ordnungsgemäß auch runter gefahren.

    des weiteren ist, wenn der fehler aufgetreten ist meist beim Booten aufgetreten

    UNKNOWN FALSHTYP

    und wenn kein fehler auftrat, kam keine fehler meldung.

    habt ihr eine ahnung wo das Problem lag/liegt??weil ist ja evtl der Grund warum jetzt das Diskettenlaufwerk, bei der BIOS NOT-OP einfriert.
  • ok noch etwas zur vorgeschichte *g*

    ein kollege wollte ein "neues" board für sein rechner und das habe ich eingebaut

    auflistung:

    doch "nur" 300 Watt Netzteil
    512 MB Ram
    32 MB Geforce 440MX
    AMD Athlon XP 2000+
    2 Festplatten (60GB + 30GB)
    2 DVD Laufwerke
    1Diskettenlaufwerk
    Gehäuselüfter
  • Hmm okay und nun das Interessante welches Board haste Ihm denn eingebaut? :D
    Also 300Watt sollten dafür denke ich mal ausreichen.
    Hmmmm klingt wirklich komisch...
    Und das Problem besteht seit du das neue Board eingebaut hast?
  • der kollege hatte vorher ein board drin, wo die kondensatoren schon leicht nach oben gewölbt waren und der rechner nicht mehr hochgefahren ist, also nur noch teilweise, bis garnicht mehr.
    mit dem neuen board ECS L7VTA ging das dann wieder bis auf die besagten fehler