Sind 30% Mietminderung ok?

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sind 30% Mietminderung ok?

    Hallo Leute?

    Wegen Sanierungsmaßnahmen hatte eine Bekannte einige Einschränkungen: Kein Balkon und damit kein Satellitenfernsehen (nur 4 statt 200 Programme). Und die anderen Sachen, die im Balkon standen musste Sie in ein Zimmer stellen => weniger Nutzfläche. Das ging ein halbes Jahr so. Jetzt hat sie einen schönen, schicken Balkon.

    Der Vermieter (eine Firma) hat jetzt als Entschädigung auf ein Schreiben reagiert und 30% der Gesamtmiete zur Gutschrift angeboten.

    Ist das eurer Meinung nach ok? Ich möchte nur wissen, ob nicht mehr drin wäre? Ansonsten sag ich meiner Bekannten, dass sie das Angebot akzeptieren soll. Ist immerhin besser als nicht. Was ist da üblich? Braucht ihr mehr Infos?

    Schöne Grüße

    FeliX_22
  • 30 % der Miete als Gutschrift ist viel mehr als rechtlich durchzusetzen möglich gewesen wäre. Dieses Angebot sollte man aber dahingehend noch prüfen, dass keine Mieterhöhung mit der Renovierung des Balkons verbunden wird, da der Wohnwert ja etwas steigt.


    Realistisch wäre eine Mietminderung in Höhe von 5 - 10% gewesen und auch nur, nach schriftlicher Beschwerde und Forderung seitens der Mieterin. Also das Angebot in Höhe von 30 % Nachlass während der Renovierungsdauer ist wirklich nicht zu bemängeln uns sehr großzügig. ;)