Sollte Rauchen komplett verboten werden?

  • Diskussion

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Sollte Rauchen komplett verboten werden?

    Rauchen sollte verboten werden und Zigaretten abgeschafft .Der Gestank ist unerträglich und man ist als Nicht-Raucher diesem eckligem Zeug ausgesetzt.Was ist eure Meinung dazu?
  • Also an öffentlichen Plätzen ist es ja nun verboten. Rauchen erst ab 18, na gut ist ja egal. Wer rauchen will raucht eh weiter! Aber da im Durchschnitt ja nun mal immer weniger Kids anfangen zu paffen muss es ja etwas bringen. Mir ist es egal und als nichtraucher hat mich der Qual nie gestört.
  • Ich bin Nicht-Raucher, aber ein komplettes Verbot halte ich für komplett unnötig. Es wäre nur eine weitere Beschneidung unserer Optionen - ja, auch wenn ich persönlich sie nicht nutze. Außerdem ist die ach so moralische Einstellung unseres Staates so lächerlich geheuchelt. Die Wissen ganz genau, wieviel Geld die Tabaksteuer in unsere Kassen bringt - würd gern wissen, wie die diese teils riesige Lücke füllen würden. 21% Mehrwertsteuer?
  • also ich finde das richtig ,was die regierung zur zeit macht, bezüglich des rauchens..man darf es natürlich nicht abschaffen , ist ein großer marktfaktor , aber an öffentlichen plätzen wurde es ja schon verboten und somit gerät man auch nicht mehr so schnell in die situation des passivrauchens ..
    also zur abschaffung:NEIN!
    verbot an bestimmten plätzen :JA!
    [SIZE="4"]Last FM - Piko-Bello[/SIZE]
  • Ich bin quasi Nicht-Raucher (rauche ab und zu Wasserpfeiffe und die manschmal die "speziellen"
    Zigaretten :D und halte es deswegen für eine schlechte Idee rauchen generell zu verbieten! Nichtraucher und Raucherbereiche halte ich allerdings für sinnvoll!
  • Ich habe heftig geraucht, bis zu drei Schachteln am Tag. Habe dann am 29.02.1980 von einem auf den anderen Tag aufgehört, weil mich der Gestank meiner Klamotten wenn ich morgens den Kleiderschrank aufmachte anekelte. Seitdem nie wieder eine Zigarette angerührt und merke, wie ich mit der Zeit dem Rauchen und Rauchern gegenüber immer intoleranter geworden bin.

    Heute bin ich für ein striktes Rauchverbot überall dort wo Öffentlichkeit herrscht. Was jeder in seiner Wohnung macht ist mir egal. Die Bundesregierung bzw. die Länder eiern doch nur rum (na ja, aber das tun sie ja sonst auch).

    Grüße, gxgallery
  • Ich bin auch Nicht-Raucher finde es aber absolt schwachsinn es zu verbieten, ich halte es aber auch für schwachsinn den Lokalwirten, Barwirten usw usw vorzuschreiben das sie es verbieten müssen.


    1) es wird keiner gezwungen in ein solches Lokal zu gehen, wenn es jemanden stört

    2) bin ich er meinung das die lokal betreiber einen ziemlichen kassen einsturz auf grund dieses verbotes.


    Vorallen was einen zu denken geben sollte, selbst die Nicht-Raucher wo ein Lokal besitzten klagen drüber das ihre Gäste nicht mehr so lange sitzen bleiben und somit keinen Kaffee oder etc nach den eigendlichen Essen mehr bestellen.


    greez maNu
  • Rauchen komplett verbieten bringt nix,die sollen lieber all diese Drogenabhängigen bestrafen und zum Entzug bringen,ehe sie auf den Raucher losgehn.
    Wenn keiner mehr raucht,verlieren andere ihren Job und die Arbeitslosigkeit steigt..
    Ein Problem aus der Welt und ein anderes erschaffen..
    Ich rauche und finde es eine Dikriminierung und einen Eingriff in dei persönliche Freiheit..
    Bei uns(Luxemburg)wollen sie jetzt das Rauchen im Auto verbieten,bin der Meinung dass ich in meinem Auto machen kann was ich will...

    Das Rauchverbot an öffentlichen Orten find ich für sinnvoll,aber übertreiben muss man es nicht
  • C4 VTS schrieb:

    Bei uns(Luxemburg)wollen sie jetzt das Rauchen im Auto verbieten,bin der Meinung dass ich in meinem Auto machen kann was ich will...


    Was ist das für eine arrogante Einstellung bitte? Ein Verbot im Auto ist in meinen Augen sogar am gerechtfertisten(wenn es das Wort überhaupt gibt :> ). Rauchen beim Fahren ist ein Gefahrenherd für Unfälle. Nein, du kannst nicht alles in deinem Auto machen, was du willst. In den Moment, in dem dein Handeln andere unnötig gefährdet, darfst du es eben nicht mehr. Ansonsten würde ich auch gern mal mit meinem nackten Arsch lenken. Ich würde zwar nichts sehen aber es würde bestimmt unmengen an Spaß bringen. Ich tu`s trotzdem nicht. Genauso wie ich meinen Wodka nicht beim Autofahren leere etc. etc.
  • mir ist das ganz ehrlich total egal, bin vor kurzem 16 geworden, darf zwar nicht rauchen aber mir doch Sch...ß egal. Von mir aus soll rauchen wer will, er soll mich aber einfach in Ruhe lassen.
  • Ich persönlich sehe Tabakkonsum (vor allem für mich) auch als Entspannung und nicht nur die negativen Aspekte!
    Schließlich reicht der Tabakkonsum schon bis vor Christus zurück!

    Gegen Rauchverbot in Lokalen und dergleichen sind wir eh machtlos, denn die Herren Politker haben ja ihre eigene Meinung über die Demokratie. Quasi sind wir gewählt entscheiden wir!

    Aber total verbieten, ne, niemals!
  • C4 VTS schrieb:

    Rauchen komplett verbieten bringt nix,die sollen lieber all diese Drogenabhängigen bestrafen und zum Entzug bringen,ehe sie auf den Raucher losgehn.
    ....


    Raucher sind genauso Suchtkranke, oder ist das an dir vorbeigegangen? :D

    Ich sag immer, Raucher sollen oder können dort rauchen, wo sie mit ihren krankmachenden Qualmwolken niemand anderen belästigen und dazu zwingen, passiv mitzurauchen. Ich geniesse es wirklich, im Restaurant (seit 1.8. in Baden-Württemberg) rauchfrei zu speisen. In den Zügen der DB gilt neuerdings ebenfalls ein Rauchverbot und so soll(te) es in allen öffentlichen Gebäuden bzw. Büros der Arbeitnehmer sein.

    Raucher sollen halt vor die Tür gehen oder mal ein, zwei Stunden aussetzen. Dann ist doch allen damit gedient. Und wer in seinen privaten Räumen pafft, soll es weiterhin tun können.
  • Ich bin selber Raucher und mich hat es immer gestört, dass in Restaurants geraucht wurde. Ich möchte mein leckeres Rumpstaek ohne Qualm geniessen und die Zigarette danach kann ich auch getrost rauchen, wenn ich wieder zu Hause bin. Im Kino muss ich ja auch 2 Stunden druaf verzichten, es sei denn ich möchte die besten Szenen vom Film verpassen...dann geh ich raus und ärgere mich drüber, wenn ich das Beste verpasst habe. Ich bin für das Rauchverbot in allen Restaurants, aber in der kleinen Kneipe nebenan sollte es schon noch erlaubt sein, da ich gerne zu meinem Bierchen eine Ziggi rauche. Wem das nicht passt, der kann ja einen Bogen um die Kneipe machen.
  • Sollte Rauchen komplett verboten werden

    Es wird halt immer schlimmer, ich bin selbst Raucher und habe mit den Rauchverboten wenig Probleme, ich finde hier wird nur eine Art Hetzjagd betrieben.

    Was passiert nach den Rauchern ?

    Evt. alle Autoabgase ins Auto, den diese schädigen ja auch ?
  • Also ich wär zwar für ein total verbot vom Rauchen und Zigaretten aber auf einer anderen Art wieder nicht der Verbot von Zigaretten würde bedeuten weniger oder gar keine Arbeitsplätze mehr. Ich bin auch gegen den Dunst, die sollen in ihren 4-Wänden Rauchen.
  • Rauchverbot jetzt

    sunny51098 schrieb:

    ...Ich bin für das Rauchverbot in allen Restaurants, aber in der kleinen Kneipe nebenan sollte es schon noch erlaubt sein, da ich gerne zu meinem Bierchen eine Ziggi rauche. Wem das nicht passt, der kann ja einen Bogen um die Kneipe machen.


    Jo, genau und weil in jeder Kneipe so einer wie du sitzt soll ich auf mein Bierchen verzichten ??? Ihr Suchtbündel habt sie doch nicht mehr alle !!!

    Eindeutig Rauchverbot immer und überall, wo Nichtraucher belästigt und geschädigt werden können !!!
    "Der Leser dieses Postings erklärt sich damit einverstanden, den Inhalt sofort nach Beendigung des Lesens aus dem Gedächtnis zu streichen. Zuwiderhandlungen gegen die Vereinbarung werden als Raubkopieren verfolgt."™©®
  • Ich bin überzeugter Nichtraucher und denke das ein gennerelles Rauchverbot eigentlich das beste wäre was man machen könnte. Nur ist es ein starker eingriff in das persnlichkeitsrecht des Einzelnen, daher sind die regelungen die in den letzten Jahren getroffen wurden genau richtig
  • hi,
    ich bin nichtraucher, was mich lediglich stört ist, das in Restaurants teilweise immer noch geraucht wird, hier sollte ein generelles Rauchverbot her oder wie schon gesagt in öffentlichen Gebäuden oder aber auch am Arbeitsplatz sollte rauchen verboten werden.

    Bars, Kneipen usw. kann von mir aus weiter geraucht werden, allerdings sollten dann dort nur Menschen arbeiten die selbst raucher sind ;) , sonst klappt das mit dem Arbeitsplatzgesetz nicht ;) ......

    aber mal ehrlich, man kann keine genaue abgrenzung machen und der liebe vater staat wird das auch nie machen, da sonst seine gute geldeinnahmequelle versiegen wird und das heißt für uns alle dann mehr steuern alles wird noch teurer.
  • das muss mal geschrieben werden

    Also ich bin Raucher


    und ich besteh bei weitem nicht darauf immer und überall zu rauchen ,aber wenn ich möchte muss mir doch die gelegenheit dazu gegeben werden.
    Dazu kommt Auch Nichtraucher kriegen Lungenkrebs und da liegt nicht am passiv rauchen sondern an den Abgasen und Emissionen in der Atemluft besonders in städten
    Zur Geruchsblästigung kann ich nur sagen Parfümierte menschen finde ich bei weiten schlimmen wenn ihr wisst wa ich meine (Duftwolke die dir den Atem nimmt)

    also wenn des so weitergeht mit der hetzjagt auf raucher bastel ich mir einen gelben stern zum anstecken und schreib raucher drauf (mag sehr provokannt sein aber viel anders ist es nicht
  • Naja das Thema ist schon sehr kontrovers aber ganz verbieten geht nunmal nicht denn der Reiz des verbotenen verstärkt das nur.

    Ich war selber Raucher aber ich würde sagen solange die Raucher Rücksicht auf andere nehmen sollen sie doch.