anonymes Filesharing??

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • anonymes Filesharing??

    hi,

    kennt jemand ein anonymes FilesharingProgramm für Ubunbut??? Hab schon mal was davon gelesen, weis aber nicht mehr wo das war.

    Und wie anonym ist man bei sowas wirklich???


    mfg gargamel
  • Anonymes Filesharing.. hm.. wo hast du das denn gelesen?

    Fileshering kann, meines Wissens nach, nicht anonym geben, alleine dadurch, dass du mit jemandem was tauschst und eine direkte Verbindung zum anderen Rechner aufbaust.

    Man könnte natürlich Proxy benutzen, aber deine Geschwindigkeit wird dann nur was besseres wünschen lassen. Und Proxys, die dir eine 100% Anonymität bieten ist auch ein Märchen.

    Im Internet bist du NIE anonym, beim Filesharing noch weniger ......

    mfg Allonewalk
  • Hey,

    ich hab auch noch nichts von anonymem Filesharing gehört. Den Artikel hab ich zwar gelesen, trotzdem glaub ich, dass man nie ganz anonym bleiben kann, es sei denn, man benutzt einen Proxy... Ich benutze zwar gelegentlich einen, aber dann nicht für´s Filesharing, da Proxys das Internet deutlich verlangsamen, weil ja alle Datenpakete nun über den vorgeschalteten Proxy laufen...

    Falls du Interesse an einem Anonym-Proxy hast, schau mal hier, der ist gut:

    JAP -- ANONYMITY & PRIVACY

    Gruß

    Nasi
    [FONT="Courier New"][COLOR="RoyalBlue"][SIZE="4"][Dantes][/SIZE][/color]
    [/font]
  • Als Filesharer hast Du immer ein Restrisiko, das lässt sich nicht ändern. Mit Proxys wirste verdammt langsam. Die Gefahr, entdeckt zu werden, ist immer da. Dessen sollte man sich bewusst sein bei illegalen Downloads. Was noch ein wenig hilft, ist Protowall mit ständig aktualisiertem Blocklist manager.(Läuft aber nur auf Windoof) Und wirklich sicher ist das auch nicht.
    Gruss 95780
  • Ja anonymes Filesharing gibts nicht.
    Auch dieses I2P Dingens ist blödsinn.
    Vielleicht kennt dein Gegenüber deine IP nicht mehr. Mag sein.
    Aber an irgendeiner Stelle muss sie bekannt sein.
    Sonst würde ein Kommunikation zwischen den Peers ja garnicht zustande kommen.
    Sprich es wird dann in diesem Fall wohl eine zentrale Vermittlungsstelle vorhanden sein an die die anfragen gesendet werden.
    Damit hat dann User A nicht die Möglichkeit die IP von User B rauszubekommen.
    Aber damit ist es ersten eigentlich auch kein P2P mehr (was andere Nachteile hat ^^) und zweitens, kennt die Zentrale halt sämtliche IPs von den Teilnehmern. Setzt man hier also an hat man alle IPs auf einen Schlag :D

    Achja und das Thema hat eigentlich recht wenig mit dem OS zu tun.
    Ginge sowas auf Linux, würde es auch auf Windows gehen.
  • Und doch, es ist nicht wirklich anonym.

    "Die Speicherung auf dem Rechner erfolgt verschlüsselt und ohne Wissen des jeweiligen Nutzers. Das ist nötig, damit Freenet-Nutzer nicht für die Inhalte zur Verantwortung gezogen werden können, die sie zufällig für das Netz bereithalten."

    Das ist der entscheidende Punkt. Du bist in dem Netz sehr wohl nicht anonym.
    Wie auch. Der Punkt ist der, das du wenn du Files dort ablegst, nicht wirklich weisst wo sie landen. Und derjenige der sie auf der Platte dann schliessendlich draufliegen hat, weiss auch garnicht was er da auf der Platte hat. Und das ist der eigentliche "Schutz". Wenn aber Besitz und Verbreitung strafbar sind, dann hast du damit sehr wohl ein Problem. Denn wie heisst es so schön, unwissenheit schütz vor Strafe nicht. :)
  • Hi,

    Ok, dann versuchen wir es ! Ich habe JAP installiert. ( Windows Version )
    Es gäbe hier bestimmt ein paar Freak, die ohne weiteres meine IP, und Ort bestimmen können.
    Ich stehe zur Verfügung, wäre neugierig was JAP bringt.

    Gruß Luisy
    [SIZE="1"][/SIZE]
    [SIZE="1"][/SIZE]
  • Luisy schrieb:

    Es gäbe hier bestimmt ein paar Freak, die ohne weiteres meine IP, und Ort bestimmen können.


    Öh...das mit der IP ist nicht wirklich schwer, dafür muss man kein "Freak" sein, wie du es ausdrückst, sondern einfach eine Firewall besitzen, die die Funktion innehat, deine IP anzugeben, wenn man z.B. mit dir über ICQ chattet...
    Eine, die das tut, ist z.B.: SPF

    Luisy schrieb:

    Ich stehe zur Verfügung, wäre neugierig was JAP bringt.


    Das kannst du am leichtesten selbst testen, indem du einfach deine IP ohne, danach mit eingeschaltetem JAP überprüfst, z.B. auf dieser Seite: Wie ist meine IP?

    Wenn sie anders ist, hat JAP sie verändert^^ (Funktioniert einwandfrei, auch bei mir ;) )

    Was diese neue IP allerdings nicht leistet, ist ein Umgehen des Zeitlimits von z.B. Rapidshare, das wird erkannt (leider :D ).

    Liebe Grüße

    Nasi
    [FONT="Courier New"][COLOR="RoyalBlue"][SIZE="4"][Dantes][/SIZE][/color]
    [/font]