W-Lan im Haus

  • geschlossen
  • Frage

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hi, weis jemand wie die reichweite von w-lan netzen ist oder wovon das abhängt?

    Wollte mir nämlich nen w-lan router zulegen aber der router steht bei mir dann im keller da dort der splitter sitzt und mein zimmer im 1. OG ist und ich net weiß ob ich dann noch im bereich liege wo das ich das empfange.

    MfG Zed02
  • Hallo

    In der Regel liegt die angegebene Reichweite in Gebäuden um 50 m und
    außerhalb bis 300 m.

    Nun aber die Praxis, kaum einer schafft innerhalb eines Gebäudes diese 50 m. Ursachen sind vielfältig, Wände, Decken, andere Abstrahlungen und und und.
    Man kann also vorher nie genau sagen, wie lang diese Strecke ist, Beispiel
    bei mir liegt die Fritzbox, ca. 5 m entfernt und habe kaum Empfang.
    Wenn ich die Richtung wechsel, ist es möglich, sogar 20 m entfernt Empfang zu haben, iss schon verückt :confused: .

    Es kommt eben auf viele Faktoren an, in der Regel kann man aber mit einer anderen (neuen) Antenne, die Reichweite erhöhen.

    gruß goweidlich
  • Kommt auch auf die Hardware an.
    Ich persönlich tendier zum Cisco-Ableger Linksys. Bei den Geräten können auch andere Antennen angeschraubt werden was die Leistung verbessert.
    Hab mein Zimmer unter dem Dach und bekomm 2 Stockwerke drunter noch 18 Mbit, was zum surfen reicht. Im Garten am Teich sinds immerhin noch 11.
    Aber wie schon gesagt kommt es auch auf die Bauart vom Haus an..

    pl4cid
  • Kann dir nur Sachen von Level One Ampfehlen. Hab zur weiter Leitung meines Wlan netzes einen AP von Level one mit einer Outdoor Antenne komme dadurch Problemlos auch noch 3 Häuser weiter auf 54 mbits.



    generell würde ich sagen das du aber keine empfang so bekommst. da im keller meisten eine stahl beton decke ist und da der empfang vielleicht noch schwach im eg an kommt weiter aber nicht mehr, außer du holst dir eine antenne wo du durch ein längeres antennen kabel eventuell wo in eg plazieren kannst.
  • es kommt wirklich sehr auf die bauart des haues draufan.
    wenn schon vom Keller (ich hoffe für dich nicht betoneingemauert) bis zum 1.og funken würde ich das anders machen.

    1. wenn möglich bis ins 1. og kabel ziehen und den accespoint dort aufstellen
    2. evtl. stockwerke per powerline überbrücken (bedingt aber das die beiden standorte am gliechen Stromkreis (hinter dem gleichen Zähler) hängen
    3. 3 ap verwenden. 1. im Keller, 2. als Client im Stockwerk mit Kabel am 3. dieser als AP für die Wohnung (oder gleich Kabel am 2. zum PC)
  • also option 3 ist mal totaler schwach sinn kein mensch braucht 3 aps im haus..... vor allen nicht wenn eine für 1 stock sein soll.

    und wenn er es nach options 1 art macht kann er auch den router gleich im 1og aufstellen.... jedoch wäre ich da eher für das eg damit es schon in der mitte ist und auch unten noch gut senden kann.
  • Solange du dein WLan gut sicherst...

    ---
    Schnapp dir einen Laptop und geh/fahr einfach mal durch ein Wohgebiet. Du wirst sicherlich zig ungeschützte WLans finden, womöglich sogar welche von Firmen.
  • Hallo Zed02!

    Also ich würde mich da eher pupsis Meinung anschließen - wenn du irgendwie mit geringem Aufwand Kabel verlegen kannst (evtl. außen entlang - hinter der Dachrinne oder so) und nicht unbedingt in anderen Zimmern/Etagen mit anderen Rechnern ins Netz möchtest, dann hast du auf jeden Fall keine Verbindungsprobleme.

    Als Alternative wäre noch der HomePlug-Standard zu empfehlen, allerdings hast du damit maximal 14 MBit/s (tendenziell eher weniger) - also Netzwerk über die Steckdose. Info dazu: einfach "homeplug" mal googlen.

    Ich selbst teile mir mit meinen Nachbarn einen DSL-Anschluss... ein Nachbar wohnt eine Etage über uns und empfängt problemlos 36 MBit/s - allerdings sind da nur Altbauwände und ein Fußboden dazwischen (also mehr Holz als Stahlbeton). Wir haben einen Netgear DG834GTB - der hat laut Test (Test ist allerdings von 2003) einen ziemlich guten Datendurchsatz und meine Erfahrung bestätigt das. (Bei Ebay für ca. 55,- EUR).
    Am besten du leihst dir vielleicht von einem Freund oder einem Fachgeschäft (die machen das in der Regel auch) mal einen W-Lan-Router und einen Empfänger um das ganze generell zu probieren. Beim Geschäft kannst du das ja dann immer noch zurückgeben und dir dann einen Router irgendwo günstiger kaufen.


    Jetzt hast du's auch geschafft mit der Leserei!:read:
    Gruß lowc01
  • Wenn es ein herkömmliches Einfamilienhaus ist, dann kommst Du gerade so durch die Kellerdecke. Einen hohen Durchsatz solltest Du nicht erwarten. Sofern Du den AP nicht oberhalb der Kellerdecke positionieren kannst, nimm ein DSL-Modem ohne W-Lan und dann D-Lan. Funzt bei uns deutlich besser.

    Gruß

    talkinghead
    talkinghead


    **keep on running**
  • m4d-maNu schrieb:

    also option 3 ist mal totaler schwach sinn kein mensch braucht 3 aps im haus..... vor allen nicht wenn eine für 1 stock sein soll.

    und wenn er es nach options 1 art macht kann er auch den router gleich im 1og aufstellen.... jedoch wäre ich da eher für das eg damit es schon in der mitte ist und auch unten noch gut senden kann.



    wieso nicht ?,
    die antennen von ap's funken entweder horizontal oder vertikal, je nach dem wie man sie einstellt.
    ja mir ist schon kalr das mann auch noch empfang hat 2 stöcke höcher mit einem ap, wenn du aber den durchsatz erhöhen willst ist meine "methode" nicht so abwägig.
    ap1 + ap2 ... vertikal richten (für die stockwerksverbindung)
    ap3 horziontal zur abdeckung der wohnung

    ein ap der als empfänger dasteht, sollte nicht gleichzeitig clients bedienen müssen, denn dies senkt den durchsatz !
  • so gehts du hast schon recht das es sogehen würde und das diese methode nicht so abwähig ist, nur gehe ich davon aus das man sich einen guten AP holt der schon einbisschen was kostet.

    Ich kann die von Level One empfehlen und da liegt der Preis schon mal bei ~60€ du willst ja 3 auf stellen somit sind wir bei einen Preis von ~180€ nur an AP's und das ist ja wohl mal musst auch du zugeben übertrieben oder nicht.


    greez maNu